Günstiges Aktiendepot 2019 finden: Wie funktioniert’s?

Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Neue 50% schnellere App
  • Krypto, Forex, CFDs & Aktien handeln
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
Jetzt direkt zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Die Kosten sind vielen Tradern bei einem Aktiendepot wichtig, da man schließlich hohe Gewinne erzielen möchte. Diese Gewinne sollten natürlich möglichst nicht durch zu hohe Kosten verringert werden. Es ist daher bei der Auswahl eines Aktiendepots wichtig, nicht nur auf die Depotkosten zu achten, sondern auch die Kosten zu prüfen, die bei den jeweiligen Orders anfallen. In unserem Ratgeber erläutern wir dabei nicht nur, wie man günstige Aktiendepots findet, sondern zeigen auch den Online Broker eToro, der ein solches Depot anbietet und somit für viele eine gute Möglichkeit zum Traden darstellen könnte.

Die wichtigsten Fakten zur Günstiges Aktiendepot Suche:

  • stets auf alle Konditionen achten
  • hohe Gebühren schmälern Rendite
  • durch Vergleichen zum günstigen Aktiendepot
  • Online Broker meist günstiger als Hausbanken
  • Beratung vor Ort häufig nur bei Hausbanken


Diese Punkte haben wir für Sie getestet:
1. Günstiges Aktiendepot für Kleinanleger besonders wichtig
2. Aktiendepot bei Hausbank oder Online Broker?
3. Günstige Aktiendepots finden: Wie gelingt’s?
4. eToro günstiges Aktiendepot mit vielen Vorteilen verfügbar
5. Verbraucher-Checkliste, um günstiges Aktiendepot zu finden
6. Zusätzliche Serviceangebote von Degior 
7. Unser Fazit: Keine Depotkosten & niedrige Ordergebühren

Jetzt direkt zum Testsieger eToro

1. Günstiges Aktiendepot für Kleinanleger besonders wichtig

Ein Aktiendepot sollte stets günstig sein, denn Depot- oder Ordergebühren verringern die Rendite. Gerade bei Kleinanlegern, die oftmals nur über ein geringes Kapital verfügen, ist dies sehr wichtig. Als Kleinanleger sollte man daher auf drei Punkte ganz besonders gut achten:

  1. Zum einen sollten am besten keine Depotgebühren vorhanden sein.
  2. Zum anderen sollte man von möglichst niedrigen Transaktionsgebühren profitieren können.
  3. Dazu kommt, dass es empfehlenswert ist, sich einen deutschen Broker zu suchen. Denn hier wird die Abgeltungssteuer oftmals direkt eingezogen. Wenn diese allerdings nicht direkt abgezogen wird, läuft man Gefahr, die Zahlung zu vergessen und muss im Nachhinein noch mehr Kosten tragen.

Somit können wir an dieser Stelle festhalten, dass es wichtig ist, ein günstiges Aktiendepot für Kleinanleger zu finden, bei dem keine Depotgebühren und möglichst niedrige Transaktionsgebühren vorhanden sind. Zudem sollte die Abgeltungssteuer direkt abgezogen werden.

2. Aktiendepot bei Hausbank oder Online Broker?

EDU_Icon_0000_BoerseOb man ein Aktiendepot besser bei der Hausbank oder besser bei einem Online Broker eröffnen kann, kann man so pauschal nicht sagen. Denn beide Variationen bieten Vor- und Nachteile. So verfügt die Hausbank beispielsweise über eine Filiale vor Ort, wodurch man einen persönlichen Ansprechpartner hat. Die Geschäfte kann man daher auch persönlich innerhalb der Bank abwickeln und wird gleichzeitig ständig beraten. Zumeist haben Banken außerdem ein größeres Handelsangebot vorzuweisen. Der Nachteil ist jedoch, dass sie meist teurer sind.

Wer hingegen bei einem Online Broker handelt, kann die Geschäfte entweder auf telefonischem Wege oder per Internet durchführen. Oftmals haben sich die Broker hier auf einen bestimmten Handelsbereich spezialisiert. Daher können sie durch viel Fachwissen punkten. Vorteilhaft sind hier selbstverständlich vor allem die häufig geringeren Gebühren.

Deshalb sollte man nach den eigenen Wünschen beurteilen: Legt man viel Wert auf Beratung und ein großes Leistungsspektrum, sollte man überlegen, ein Aktiendepot bei der Hausbank einrichten zu lassen. Möchte man hingegen schneller Trades durchführen und von geringeren Gebühren profitieren, sollte man den Online Broker wählen.

Jetzt direkt zum Testsieger eToro

3. Günstige Aktiendepots finden: Wie gelingt's?

EDU_Icon_0015_Binaere_OptionenUm letztendlich auch günstige Aktiendepots zu finden, sollte man verschiedene Banken und Broker miteinander vergleichen. Hierbei sollte man besonders auf die Gebühren achten, da durch hohe Gebühren der Profit benachteiligt wird. Dabei sollte man allerdings nicht nur auf die Depotgebühren schauen, sondern auch auf alle Ordergebühren sowie auf die Gebühren, die bei Auszahlungen anfallen. Somit muss man insgesamt alle Konditionen im Blick behalten. Um ein günstiges Aktiendepot zu finden, kann man auch unseren Aktiendepot Test nutzen.

Günstige Aktiendepots zu finden, ist zwar nicht ganz leicht, jedoch machbar. Durch die Hilfe unseres Tests kann man schnell ein günstiges Depot eröffnen. Dabei sollte man besonders auf die gesamten Konditionen achten.

4. eToro günstiges Aktiendepot mit vielen Vorteilen verfügbar

EDU_Icon_0012_AktienEines der günstigen Aktiendepots ist zum Beispiel das eToro Depot. Dieses bietet viele Vorteile und kann schon ab 200 Euro eröffnet werden. Das heißt, eine geringe Mindesteinzahlung ist nicht erforderlich. Zusätzlich werden auch keinerlei Kontoführungsgebühren erhoben. Das eToro Aktiendepot kann dabei für alle Handelsmöglichkeiten genutzt werden. So gibt es keine separaten Konten für den CFD Handel, sondern lediglich ein Aktiendepot, mit dem man alles handeln kann.

Das Besondere am eToro Depot ist, dass im Aktienhandel keine Ordergebühren bzw. Provisionen anfallen. Zwar ist der Spread etwas weiter als beispielsweise auf Xetra. Aber das Fehlen von Ordergebühren macht das locker wett.

Handelskonditionen bei Online Brokern

Wie man sieht, bietet eToro nicht nur ein umfangreiches Handelsangebot, sondern bietet auch relativ günstige Konditionen. So kann man auf dem günstigen Aktiendepot bereits ab null Euro handeln. Hinzu kommt, dass die Gebühren beim Wertpapier- und CFD-Handel ziemlich gering sind.

Jetzt direkt zum Testsieger eToro

5. Verbraucher-Checkliste, um günstiges Aktiendepot zu finden

EDU_Icon_0023_U¦êbertragenWoran erkennt man einen seriösen Online Broker?

Einen seriösen Broker kann man vor allem an der Regulierung erkennen. Doch auch eine Einlagensicherung zeigt, dass ein Broker seriös ist. Ebenso ist die Homepage entscheidend. Diese sollte seriös wirken und professionell aufgebaut sein. Auch sollte der Broker einen freundlicher und gut zu erreichenden Support besitzen. Dieser sollte zudem am besten mehrsprachig und u.a. in deutscher Sprache, vertreten sein.

Worauf sollten Kleinanleger besonders achten?

Möchte man ein günstiges Aktiendepot für Kleinanleger finden, sollte man möglichst nach niedrigen Orderkosten schauen. Hinzu kommt, dass Depotgebühren nicht vorhanden sein sollten und dass man an deutschen Börsen handeln kann. Darüber hinaus sollte man selbstverständlich auch auf die Regulierung und Einlagensicherung achten.

Welchen Aspekt sollte man bei ausländischen Brokern zusätzlich beachten?

Bei ausländischen Brokern wird die Abgeltungssteuer meist nicht direkt abgezogen. Da man dies jedoch nicht vergessen sollte, sollte man dies in jedem Fall beachten. Ansonsten muss man eine Menge nachzahlen und trägt somit unnötige Kosten. Für Anfänger ist es daher auch empfehlenswert, einen deutschen Broker zu wählen.

Worauf sollte man bei kostenlosen Aktiendepots achten?

Wenn für ein Aktiendepot keine Depotgebühren verlangt werden, sollte man auf versteckte Gebühren achten. So werben viele Broker mit dem Lockangebot „keine Kontoführungsgebühren“. Allerdings erheben diese Online Broker oftmals Gebühren für die Depotführung, wenn das Konto seit längerer Zeit inaktiv ist. Das heißt, man muss aktiv traden, um das Depot dauerhaft kostenlos zu halten.

Ist ein Aktiendepot bei der Hausbank oder beim Online Broker günstiger?

Dies liegt selbstverständlich stets am Anbieter. Dennoch zeigen die Erfahrungen, dass Online Broker häufig günstiger sind. Im Gegenzug bieten die Hausbanken meist mehr Serviceleistungen. Allein mit der Beratung vor Ort kann ein Online Broker oft nicht dienen.

6. Zusätzliche Serviceangebote von eToro

EDU_Icon_0013_ForexWährend unserer eToro Erfahrungen haben wir uns ebenfalls die zusätzlichen Serviceleistungen des Brokers angeschaut. So können Anleger vom Social Trading profitieren. Zudem können Kunden auch Forex, CFDs und Kryptowährungen handeln. eToro bietet auch ein Demokonto, das kostenlos eröffnet werden kann.

Weiterhin fanden wir heraus, dass der Online Broker eine Top-Handelsplattformen anbietet. So gibt es hier eine webbasierte HandelsPlattform, die beim Wertpapierhandel sehr nützlich sein kann. Hinzu kommt eine Android und iOS App, durch die man die Möglichkeit erhält, mobil zu traden. eToro hat sich den Titel Bester Online Broker redlich verdient.

Seriöse Online Broker

7. Unser Fazit: Keine Depotkosten & niedrige Ordergebühren

EDU_Icon_0014_CFDsLetztendlich können wir sagen, dass ein günstiges Aktiendepot keine Depotgebühren und möglichst niedrige Ordergebühren bieten sollte. Das eToro Aktiendepot bietet beides. So kann man für nur 200 Euro Mindesteinlage ein Depot eröffnen und ohne Kontogebühren führen. Dazu kommt, dass im Aktienhandel keine Ordergebühren erhoben werden. Lediglich beim CFD Handel schwächelt der Broker ein wenig, da hier der Spread im Vergleich manchmal etwas hoch ausfällt. Im Grunde ist das Gesamtangebot dennoch stimmig, sodass wir von einem günstigen Aktiendepot sprechen können. Eröffnen Sie also jetzt das eToro Aktiendepot und profitieren Sie von den geringen Gebühren!

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com/de

Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Neue 50% schnellere App
  • Krypto, Forex, CFDs & Aktien handeln
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
Jetzt direkt zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de
Unsere Empfehlung