growney Erfahrungen – Geldanlage mit Robo Advisor

growney Erfahrungen von Aktiendepot.netBei growney handelt es sich um einen Robo Advisor, der die Geldanlage von heute besonders einfach umsetzen möchte. Mit der Anwendung von fünf verschiedenen Anlagestrategien möchte der Anbieter dafür sorgen, dass jeder Kunde eine passende Möglichkeit findet. Dabei steht vor allem das Risiko im Vordergrund. Jede der Strategien bringt ein anderes Risiko mit sich. Die Höhe der Rendite ist abhängig von der gewählten Strategie. Nach unseren growney Erfahrungen bietet der Robo Advisor eine detaillierte Gebührenstruktur an. Der Anbieter arbeitet hier sehr transparent und ermöglicht auf diese Weise einen guten Überblick über die Möglichkeiten.

 Die wichtigsten Daten im Überblick 

Vor- und Nachteile

  • 5 verschiedene Anlagestufen
  • drei Gebührenstufen möglich
  • Keine Kosten für Depotführung
  • keine Mindesteinlage
  • keine Mindestlaufzeit
  • Guter Support mit Live-Chat
  • Support beschränkt sich auf die Werktage

Regulierung

Aktiendepot.netTesturteil

Gut (2,0)Im Test: growneyStand Dezember 2018www.aktiendepot.net

Zielgruppe

  • Anleger, die einfaches Konzept mit ausgewogenem Verhältnis zwischen Rendite und Risiko suchen

Fazit

Mit fünf Anlagestrategien flexibel Geld anlegen
  • Abhängig von der Anlagesumme, ab 0,39 %
  • Keine Mindesteinlage
  • Fünf verschiedene Strategien für die Geldanlage
  • keine
  • keine
  • keine Vorgaben
  • keine, es fallen jedoch Fondskosten an
  • Chat, telefonischer Support, schriftlicher Support
  • Verschlüsselung der Webseite mit SSL, Anlagevermögen als Sondervermögen geschützt
  • Zusammenarbeit mit Sutor Bank, Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Kunde

Diese Punkte haben wir für Sie getestet:
1. Die Idee hinter growney
2. Gebühren für die Geldanlage mit growney
3. Die Anlagestrategien von growney
4. Support durch den Anbieter
5. Sicherheit bei growney im Detail
6. Die Kontoeröffnung bei growney
7. Die Ein- und Auszahlung beim Anbieter
8. Anlagerisiken im Detail
9. Das Angebot im Überblick
10. Fragen und Antworten zum Robo Advisor growney
11. Fazit: Der Robo Advisor growney bietet Möglichkeiten für eine Geldanlage

JETZT DIREKT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.growney.de

Die Idee hinter growney

Die growney Erfahrungen zeigen, dass sich Interessenten erst einmal nur wenig unter dem Konzept des Anbieters vorstellen können. Gegründet wurde die growney GmbH bereits im Jahr 2014. Erst 2016 wurde das Fintech Unternehmen jedoch allen Anlegern zugänglich gemacht. Der Gründer hinter dem Unternehmen ist Gerald Klein. Mit seinem Team wollte er eine Plattform schaffen, die es Anlegern möglich macht, ohne große Aufwand von einer erfolgreichen Geldanlage profitieren zu können. Bei dem Unternehmen handelt es sich um einen Robo Advisor. Das heißt, das Guthaben der Kunden wird nach einem speziellen Konzept automatisiert angelegt. Dabei steht die Anlage in Anleihen- und Aktienfonds im Fokus. Diese ist abgestimmt auf das gewünschte Risiko der Anleger. In den Fonds von growney werden mehr als 2400 Aktien von der ganzen Welt vereint. Dabei wird bei der Gewichtung der jeweiligen Länder darauf geachtet, welche wirtschaftliche Bedeutung diese mitbringen. Der growney Testbericht ist eine sehr gute Hilfe dabei, sich ein Bild von dem Anbieter zu machen, die Risiken und Möglichkeiten kennenzulernen und ein Gefühl für die Kosten zu bekommen.

Zusammenarbeit mit Partnerbank

Der Anbieter growney arbeitet mit der Sutor Bank zusammen. Hierbei handelt es sich um eine Bank mit Sitz in Hamburg, die der deutschen Einlagensicherung unterliegt. Die Konten der Kunden werden bei der Bank geführt. Das Geld wird also nicht durch growney selbst verwaltet.

growney Sutor Bank Partnerschaft

growney arbeitet mit der Sutor Bank zusammen

Gebühren für die Geldanlage mit growney

Nach unseren growney Erfahrungen gibt es ein sehr transparentes Gebührenmodell, das durch den Anbieter aufgerufen wird. Hier arbeitet der Robo Advisor mit einer Staffelung der Gebühren, die sich an der Höhe der Einlage orientiert. Depot- und Kontogebühren werden für die Nutzer nicht aufgerufen. Stattdessen arbeitet growney mit einer Servicegebühr. Diese ist wie folgt gestaffelt:

  • Geldanlage im Depot ab einem Betrag von 50.000 Euro: 0,39 % Servicegebühr pro Jahr
  • Geldanlage im Depot ab einem Betrag von 10.000 Euro bis 50.000 Euro: 0,69 % Servicegebühr pro Jahr
  • Geldanlage mit einem Betrag von unter 10.000 Euro: 0,99 % Servicegebühr pro Jahr.

Als Grundlage für die Berechnung der Gebühr wird das Anlageziel der Anleger genutzt. Wenn eine Gebührengrenze überschritten wird, erfolgt die automatische Anpassung der Gebühr. Daher ist es lohnenswert, einen eher höheren Betrag über die Plattform zu investieren.

Gebühren neben der Servicegebühr

Im growney Testbericht wird außerdem darauf verwiesen, dass es weitere Gebühren gibt, die durch die Fondsgesellschaften aufgegriffen werden. Hierbei handelt es sich um eine Verwaltungsgebühr. Auf diese hat growney selbst keinen Einfluss. Sie liegt bei:

  • Strategie: grow20: 0,17% p.a.
  • Strategie: grow30: 0,18% p.a.
  • Strategie: grow50: 0,21% p.a.
  • Strategie: grow70: 0,23% p.a.
  • Strategie: grow100: 0,27% p.a.

Bei der Kündigung des Kontos fallen keine Gebühren an.

JETZT DIREKT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.growney.de

Die Anlagestrategien von growney

In unserem growney Testbericht wollten wir natürlich wissen, wie die Anlagestrategien des Unternehmens sind. Diese spielen für Kunden eine besonders wichtige Rolle. So geht es darum, die Strategie für sich zu finden, die durch das Gleichgewicht von Risiko und Sicherheit zum eigenen Anlageverhalten passt. Die Basis für die Strategien ist die Anlage in ETFs. Bei growney kommen Aktienfonds zum Einsatz. Mit diesen Fonds möchte der Anleger das Portfolio des Weltmarktes darstellen und so, durch die Gewichtung der verschiedenen Länder, eine möglichst hohe Rendite erreichen. Auch Anleihenfonds sind vorhanden. Mit dieser Zusammenstellung möchte der Anbieter das Risiko der Anlage deutlich reduzieren. In unserem growney Erfahrungsbericht möchten wir die fünf Strategien vorstellen:

  • grow 20: Ein Anteil von 20 % Aktien und 80 % Anleihen mit einer erwarteten Rendite von aktuell rund 2,57 % p.a. nach Abzug der Kosten.
  • grow 30: Ein Anteil von 30 % Aktien und 70 % Anleihen mit einer erwarteten Rendite von aktuell rund 3,38 % p.a. nach Abzug der Kosten.
  • grow 50: Ein Anteil von 50 % Aktien und 50 % Anleihen mit einer erwarteten Rendite von aktuell rund 4,86 % p.a. nach Abzug der Kosten.
  • grow 70: Ein Anteil von 70 % Aktien und 30 % Anleihen mit einer erwarteten Rendite von aktuell rund 6,14 % p.a. nach Abzug der Kosten.
  • grow 100: Ein Anteil von 100 % Aktien und 0 % Anleihen mit einer erwarteten Rendite von aktuell rund 7,65% p.a. nach Abzug der Kosten.

Support durch den Anbieter

Das System von growney wird auf der Webseite besonders gut erklärt. Durch einen sehr guten Bereich aus Fragen und Antworten können sich Interessenten umfangreich informieren und erhalten direkt über die Webseite die wichtigsten Antworten bereits. Wenn dennoch Fragen offen bleiben, wird ein sehr guter Support geboten. Wie growney im Test zeigt, gibt es hier verschiedene Wege, auf die zurückgegriffen werden kann. Gerade in der Vermögensverwaltung ist es keine Seltenheit, dass Kosten für die Beratung durch einen Mitarbeiter anfallen. Dies ist bei growney nicht zu befürchten. So gibt es über die Webseite einen Live-Chat, der in Anspruch genommen werden kann. Hier sehen Nutzer schnell, ob Mitarbeiter gerade online sind. Ist dies der Fall, erfolgt die Antwort auf Fragen normalerweise recht schnell.

Eine weitere Möglichkeit ist es, einen telefonischen Support in Anspruch zu nehmen. Über die Hotline sind die Mitarbeiter von Montag bis Freitag ab 9 Uhr bis 18 Uhr zu erreichen. Die dritte Variante ist die Kontaktaufnahme per Mail. Hierfür wird auf der Webseite ein Kontaktformular zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um ein deutsches Unternehmen, das auch einen deutschen Support anbietet. Bei schriftlichen Anfragen erfolgt die Antwort normalerweise innerhalb weniger Tage. Kunden können jedoch auch einen Rückruftermin über die Webseite vereinbaren.

growney Kundensupport

Der growney Kundensupport bietet auch einen Rückruf-Service an

Sicherheit bei growney im Detail

Bei growney im Test wollten wir wissen, wie es mit der Sicherheit für die Kunden aussieht. Das Risiko für eine Geldanlage über growney liegt in erster Linie beim Anleger. Abhängig davon, für welche Anlageform er sich entscheidet, kann das Risiko höher oder niedriger sein. In Bezug auf den Datenschutz liegt die Sicherheit der Kunden jedoch bei dem Anbieter selbst. Hier arbeitet growney mit einer Verschlüsselung. Das SSL-Zertifikat ist inzwischen ein Klassiker in Bezug auf den Schutz des Kontos. Das Konto für das Depot selbst wird nicht bei dem Robo Advisor geführt, sondern bei der Partnerbank. Hierbei handelt es sich um die Sutor Bank.

Der Blick auf die Einlagensicherung

Die Einlagensicherung ist ebenfalls gegeben. Hier greift wieder die Sutor Bank. Es handelt sich bei der Partnerbank um eine deutsche Vollbank. Dadurch ist hier die Einlagensicherung gegeben, die in Deutschland verpflichtend ist. Diese liegt bei einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde. Die Sutor Bank selbst ist außerdem Mitglied in einem Einlagensicherungsfonds. Es handelt sich hierbei um den Einlagensicherungsfonds der privaten Banken. Dadurch wird die Einlagensicherung noch erhöht. Die Geldanlage in ETFs sorgt dafür, dass dieses Geld als Sondervermögen gewertet wird. Wenn es zu einer Insolvenz von growney oder durch die Sutor Bank kommt, ist das Vermögen der Anleger nicht angreifbar. Dadurch wird im Test schnell deutlich, dass die Sicherheitsanforderungen erfüllt sind.

JETZT DIREKT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.growney.de

Die Kontoeröffnung bei growney

Die Depoteröffnung bei growney erfolgt über die Webseite. Hier wählen Anleger aus, dass sie ein Depot eröffnen möchten. Dabei entscheiden sie sich, wofür sie sparen möchten. Zur Auswahl stehen:

  • Vermögensaufbau
  • Altersvorsorge
  • Kind
  • Haus
  • Einfach so

Nachdem die Auswahl getroffen wurde, werden weitere Fragen an den Anleger gestellt. So wird gefragt, wie er sparen möchte. Soll die Geldanlage einmalig, monatlich oder einmalig und zusätzlich monatlich erfolgen? Abhängig von der Auswahl wird nun gefragt, wie hoch die Einmalanlage oder die monatliche Sparrate sein soll. Im nächsten Schritt geht es um die Sparziele des Anlegers. Hat er ein Ziel, das er erreichen möchte? Wenn ja, wie sieht dieses Ziel aus. Hier wird nach einem gewünschten Betrag gefragt. Zudem muss der gewünschte Anlagehorizont angegeben werden. Das monatlich frei verfügbare Einkommen ist für growney ebenfalls wichtig. Dies gilt auch für das liquide Vermögen. Nun wird das Risikoprofil aufgerufen. Um feststellen zu können, welche Form der Anlagemöglichkeiten für den Anleger geeignet ist, werden verschiedene Fragen rund um die Risikobereitschaft gestellt. Nach dem Abschluss der Fragen wird durch growney ein Vorschlag für eine der fünf Strategien gemacht. Wenn sich der Anleger eine andere Lösung vorgestellt hat, kann er die Beratung erneut starten. Ist er zufrieden, geht es zum Anlageplaner. Hier können nun die Feinheiten für die Planung vorgenommen werden. Zudem gibt es eine Beschreibung der Anlagestrategie und eine Übersicht über die ETFs.

growney Depoteröffnung

Das Depot lässt sich bei growney ganz bequem online eröffnen

Die Ein- und Auszahlung beim Anbieter

Bei den Einzahlungen wird durch den Anbieter unterschieden zwischen den Einmalzahlungen und den einzelnen Sparraten. Wer eine Einmalzahlung als Geldanlage durchführen möchte, der kann dies entweder per Überweisung oder auch per Lastschrift durchführen. Hier wird dann ein Referenzkonto angegeben. Von diesem Konto aus wird die Lastschrift durch den Anbieter durchgeführt. Bei der monatlichen Sparrate steht die Lastschrift im Fokus. Eine Alternative ist es, einen Dauerauftrag einzurichten und so die Sparrate selbst monatlich zu übertragen.

Hinweis: Wer eine Einzahlung von 25.000 Euro oder mehr durchführen möchte, der kann dies nur per Überweisung machen. Eine Lastschrift ist in dieser Höhe nicht mehr möglich. Die Sparrate wird durch growney monatlich immer am ersten Werktag des Monats abgezogen. Sie wird ausschließlich vom Referenzkonto akzeptiert.

Die Auszahlung bei growney

Die Auszahlung vom Konto kann intern im Account ausgelöst werden. Dafür geht der Nutzer zum Bereich „Ein- und Auszahlung“ und wählt die Auszahlung aus. Wenn mehrere Anlageziele vereinbart wurden, wird hier aus diesen ausgewählt. Der Betrag für die Auszahlung kann dann angegeben werden. Anschließend wird die Auszahlung angeklickt und eine mTAN gefordert. Nach der Eingabe ist der Vorgang abgeschlossen. Das Geld wird auf das Referenzkonto überwiesen. Die Auszahlung dauert im Durchschnitt zwei Bankarbeitstage.

Anlagerisiken im Detail

Bei der Geldanlage über growney gibt es natürlich einige Anlagerisiken, die zu bedenken sind. Das Risiko liegt grundsätzlich beim Anleger. Entscheidet dieser sich, die Geldanlage durchzuführen, geht er auch das Risiko ein. Die Anlagestrategien des Robo Advisors unterliegen den Schwankungen, die am Markt stattfinden. Das heißt, es gibt hier ein gewisses Verlustrisiko. Daher wird mit einer breiten Risikostreuung gearbeitet. Die sogenannte Diversifizierung ist durch die einzelnen Strategien gut ausgearbeitet. Durch die zunehmenden Wachstumsphasen können Verluste jedoch sehr gut ausgeglichen werden. Die Wahrscheinlichkeit von einem positiven Gesamtsaldo ist daher gegeben. Es wird durch den Anbieter davon abgeraten, dass bei Verlusten ein Verkauf der Fondsanteile durchgeführt wird. Hier beruft sich der Anbieter in erster Linie auf die historischen Entwicklungen. So wird davon ausgegangen, dass auf eine Phase der Rezession wieder eine Phase des Wachstums folgt.

Es ist bei growney möglich, mehrere Anlagestrategien zu verfolgen und dadurch verschiedene Anlagen oder auch Sparpläne zu erstellen. Begonnen wird mit dem Anfangssparziel. Nach dem Anmeldeprozess kann ein zweites Ziel problemlos hinzugefügt werden. Auch hier erfolgt dann noch einmal eine Beratung durch growney. Für die Anleger ist dies eine gute Gelegenheit, ihr Kapital noch mehr zu streuen und das Risiko auf diese Weise zu senken.

Hinweis: Wahrscheinlich ist hier höchstens der komplette Verlust des investierten Geldes. Daher ist das Risiko für die Anleger von Beginn an erkennbar und kann gut abgeschätzt werden.

JETZT DIREKT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.growney.de

Das Angebot im Überblick

Der Fokus bei growney liegt auf den passiven Anlagestrategien durch ETFs. Hierbei handelt es sich um Exchange Trades Funds, die entweder direkt über eine Fondsgesellschaft oder an der Börse gehandelt werden. Die ETFs bilden einen Index ab. Sie werden passiv gemanagt. Dies hat den Vorteil, dass sie keine oder nur sehr geringe Kosten mit sich bringen. Die Vorteile dieser Strategie sind daher klar definiert:

  • geringe Gebühren
  • Abbildung des Marktes
  • Optimales Chancen-Risiko-Verhältnis

Auch die Diversifizierung spielt eine große Rolle. Durch die Zusammenstellung der einzelnen Anlagen erfolgt durch growney eine sehr hohe Risikostreuung. Dadurch wird das Verlustrisiko gesenkt.

Gebühren:

  • Bis Einlagen von 10.000 Euro = 0,99 % p.a.
  • Von 10.000 Euro bis 50.000 Euro = 0,69 % p.a.
  • Ab 50.000 Euro = 0,39 % p.a.
  • Fondskosten fallen an

Mindesteinlage:

  • Keine Mindesteinlage

Angebot:

  • Fünf Risikoklassen
  • 2.400 Aktien aus 45 Ländern werden genutzt
  • Anleihenfonds werden ebenfalls angeboten
  • Renditen nicht garantiert

Depotkosten:

  • Keine Depotkosten
  • Ausschließlich Berechnung einer Servicegebühr

Limitkosten:

  • Keine Limitkosten

Ordervolumen:

  • Kein Ordervolumen

Orderkosten:

  • Keine Orderkosten

Support:

  • Live-Chat, Kontaktformular, Rückruf, Telefon
  • Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 19:00 Uhr

Sicherheit:

  • Sehr guter Datenschutz
  • Arbeit mit Verschlüsselung
  • Gesetzliche Einlagensicherung

Einlagensicherung:

  • Depotführendes Konto bei der Partnerbank Sutor Bank
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro pro Kunde
  • Mitglied im Einlagensicherungsfonds der privaten Banken
  • Schutz des Geldes durch Einlage als Sondervermögen
JETZT DIREKT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.growney.de

Fragen und Antworten zum Robo Advisor growney

Einige Fragen kommen in Bezug auf growney besonders häufig auf. Die wichtigsten Fragen werden in diesem Bereich zusammengefasst:

Welche Gebühren fallen an?

Der Anbieter growney arbeitet mit einer Servicegebühr. Diese staffelt sich nach der Höhe der Einlage und nimmt mit steigender Einlage ab.

Wie ist das Angebot?

Anleger könne bei growney aus fünf verschiedenen Risikoklassen auswählen und sich so entscheiden, welches Risiko sie eingehen möchten. Die mögliche Rendite ist abhängig von der Risikoklasse. Sie steigt mit steigendem Risiko.

Wie ist der Support aufgestellt?

Hier bietet growney die Möglichkeit, per Live-Chat oder über Hotline einen Mitarbeiter zu erreichen. Außerhalb der Öffnungszeiten kann auch ein schriftlicher Support in Anspruch genommen werden. Die Mail-Adresse des Anbieters ist auf der Webseite zu finden. Der Support wird kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Wird eine Einlagensicherung geboten?

Grundsätzlich handelt es sich bei ETFs um Sondervermögen. Das heißt, bei einer möglichen Insolvenz der Partnerbank ist das Vermögen geschützt. Aber auch eine Einlagensicherung wird geboten. Hier greift die gesetzliche Einlagensicherung mit einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunden.

Sutor Bank Einlagensicherung

Die Einlagen werden durch das Depot bei der Sutor Bank geschützt

Erfolgt ein sicherer Transfer der Daten?

Die Webseite wird durch eine SSL-Verschlüsselung geschützt. Dadurch kann eine Datenübertragung an growney auf einem sicheren Weg durchgeführt werden.

Fazit: Der Robo Advisor growney bietet Möglichkeiten für eine Geldanlage

Die Geldanlage über den Robo Advisor ist einfach und mit wenigen Klicks möglich. Hier haben Anleger die Option, aus fünf verschiedenen Risikoklassen zu wählen. Das Risiko in den einzelnen Klassen wird durch den Anbieter angegeben. Das gilt auch für die Rendite. Der Test zeigt, dass growney in seiner Darstellung sehr transparent ist. Der Webseite können die Gebühren, die für Anleger anfallen, einfach entnommen werden. Es wird mit einer Servicegebühr gearbeitet. Diese hängt von der Höhe der Einlage ab. Die Webseite selbst ist einfach und übersichtlich gehalten. Es gibt eine intuitive Webseitenführung sowie einen sehr gut aufgestellten Bereich an Fragen und Antworten. Wenn doch einmal Fragen offen bleiben, kann der Support schnell telefonisch oder per Chat erreicht werden. Durch die vielseitigen Anlagestrategien und die sehr gute Darstellung der Geldanlage ist growney als Anlaufstelle für Einsteiger ebenso geeignet, wie als Partner für erfahrene Anleger, die ein Sparziel verfolgen möchten.

JETZT DIREKT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.growney.de