eToro Erfahrungen: So gut ist das weltweit größte Social-Trading-Netzwerk

Die Tradingplattform eToro ist kein unbekannter Anbieter am Markt. Bereits seit 2007 stellt eToro seinen Kunden eine Handelsplattform und viele verschiedene Handelsgüter zur Verfügung – und zugleich ein großes und immer weiter wachsendes soziales Netzwerk von Tradern und für Trader. Der in Zypern gegründete und mittlerweile auch von anderen Standorten aus operierende Broker ist vergleichsweise lange im Geschäft und gilt als der Erfinder des Social Tradings. Unsere eToro Erfahrungen stimmen mit der Auffassung überein, dass der Broker nach wie vor das weltweit führende Trading-Netzwerk samt Handelsplattform bietet.

  • Online-Broker und soziales Netzwerk für Trader seit 2007
  • Gegründet in Zypern, mittlerweile weitere Standorte
  • Nach eigenen Angaben das weltweit führende soziale Netzwerk im Bereich Trading
  • Reguliert nach europäischen Vorgaben durch die zypriotische CySEC
Jetzt direkt beim Broker anmelden

Pro und Contra der eToro Erfahrungen


    • Großes soziales Netzwerk mit enorm vielen und erfahrenen Tradern
    • Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit anderen Tradern via Live-Chat
    • Weltweite Präsenz durch eToro
    • Kostenloses und unbefristetes Demokonto ab dem Zeitpunkt der Registrierung
    • Historie seit 2007 und reguliert durch die CySEC

    • Nicht der günstigste Anbieter am Markt – teilweise hohe Gebühren
    • Nicht das größte Angebot an Handelsgütern am Markt

     

    Zielgruppe

    Die Zielgruppe von eToro sind ambitionierte Einsteiger, die ihr Trading verbessern wollen, Investoren die erfolgreiche Trader kopieren und Rendite machen möchten, und fortgeschrittene Trader, die zum Top-Investoren aufsteigen möchten.

    eToro CopyPortfolio

    eToro bietet CopyPortfolios

    Regulierung

    Seit der Gründung im Jahr 2007 wird eToro in erster Linie durch die in Zypern zuständige CySEC reguliert. Die CySEC wendet dabei europäisches Recht an und hält sich unter anderem an die MFID-II-Richtlinien. Trotz des Standorts Zypern unterliegt eToro also einer strengen Regulierung und hält hohe Standards ein. An den Standorten in Israel und London wird der Anbieter von den dort zuständigen Finanzaufsichtsbehörden reguliert.

    Zwischenfazit

    Durch die transparenten Handlungen von Top-Investoren und professionellen Tradern bekommen gerade Einsteiger einen schnellen und übersichtlichen Einblick in die Welt des Tradings. Die eigene Trading-Akademie tut ihr Übriges, sodass Anfängern der Einstieg erleichtert wird.

    Jetzt direkt beim Broker anmelden

    Für welchen Trader-Typ ist eToro am besten geeignet?

    Das Angebot von eToro richtet sich in erster Linie an Einsteiger und unerfahrene Trader, die sich mithilfe der umfangreichen Lehrmaterialien, der Trading-Akademie von eToro und vor allem durch Einsicht und Kopieren des Handels erfolgreicher Trader entwickeln möchten. Natürlich kann eToro auch für erfahrene Trader interessant sein, da man im Status des Top-Investors an anderen Tradern, die die eigene Strategie kopieren, mitverdient.

    Auf einen Blick: die Konditionen von eToro

    Zutrittskostenkeine
    Reichweiteüber 4,5 Millionen Mitglieder weltweit
    Vergütung der Signalgeberbis zu 2 Prozent des verwalteten Vermögens
    Veröffentlichung des Tradesselektiv
    Handelsstrategienabhängig vom gewählten Copytrader
    Übernahme von Tradesautomatisiertes Kopieren durch den Copytrader Modus
    Sicherheitkeine staatliche Einlagensicherung/Zertifizierung von Top-Investoren
    Regulierungdurch die zypriotische CySEC nach europäischen Standards
    SupportLive Chat – E-Mail – FAQ – Kontaktformular

    Zutrittskosten: Bei eToro darf jeder mitmachen

    Review_Icon_0000_FinanzprodukteIm Vergleich mit einigen anderen Anbietern haben die gemachten eToro Erfahrungen gezeigt, dass es keine Zutrittskosten für das Netzwerk oder die Lernmaterialien gibt. Lediglich eine Mindesteinzahlung, deren Höhe je nach Standort der Depoteröffnung variiert, wird gefordert, um handeln oder andere Trader und deren Strategien kopieren zu können. Grundsätzlich ist aber die Registrierung und damit die Nutzung der meisten Features außerhalb des Handels kostenlos und jederzeit möglich.

    Das soziale Netzwerk eToro verlangt somit grundsätzlich keinerlei Zutrittskosten.

    eToro Kryptowährungen

    handeln Sie zahlreiche Kryptowährungen mit eToro

    Reichweite: die Währung eines sozialen Netzwerks

    Der Aspekt des Social Tradings ist bei eToro besonders wichtig. Für positive eToro Copytrader Erfahrungen ist es natürlich sehr wichtig, dass eine breite Auswahl an Tradern und Top-Investoren bereit steht. Das Netzwerk von eToro kann hier wirklich punkten, denn mittlerweile ist die Zahl der aktiven Nutzer weltweit auf über 4,5 Millionen gestiegen. Damit ist das Netzwerk in kurzer Zeit trotz der bereits bestehenden Größe um fast 50 Prozent angewachsen.

    Insgesamt hat das eToro Netzwerk aktuell Mitglieder aus rund 140 Staaten, die als Signalgeber und/oder Signalnehmer fungieren. Vertreten sind große Nationen wie Deutschland, Großbritannien, die USA und China ebenso wie kleinere Staaten, darunter Singapur, und Entwicklungsländer wie Indien und Thailand. Das liegt an den vielen, weltweit verteilten Niederlassungen, vor allem aber wohl an der großen Werbepräsenz in TV, Web und auf dem eigenen Youtube-Kanal. Das Team hinter eToro ist sichtlich bemüht, das Netzwerk trotz der bereits großen Erfolge und Reichweite aktiv weiter auszubauen.

    Die Größe der Community ist ein wichtiger Faktor und fällt bei der schlussendlichen eToro Bewertung erheblich ins Gewicht.

    Jetzt direkt beim Broker anmelden

    Vergütung der Signalgeber

    EDU_Icon_0006_KostenWas einst die „Gurus“ bei eToro waren, sind heute die Top-Investoren und Copytrader. Sie sind die Signalgeber, denen die Trader folgen können. Anfänger können so bereits ohne großen eigenen Wissensschatz die Strategien von Profis kopieren und nachvollziehen.

    Damit Trader ihre Strategien offenlegen und „Follower“ zulassen, müssen sie von eToro entsprechend entlohnt werden. Für die Copytrader gibt es Ermäßigungen von bis zu 100 Prozent auf Handelsgebühren, und sie können zudem bis zu 2 Prozent des von ihnen verwalteten Kapitals verdienen.

    Diese Vergütungen für die Top-Investoren und Copytrader sorgen im Ergebnis dafür, dass die Kosten bei eToro etwas höher sind als etwa bei reinen Brokern. Das gilt jedoch für jeden Social-Trading-Anbieter. Zudem haben die gemachten eToro Copytrader Erfahrungen gezeigt, dass ein guter, erfolgreicher Trader, dem man folgt, diese Kosten durchaus wert ist und man aufgrund des Kopierens eine Überrendite erzielen kann. Um einem Top-Investoren folgen zu können, verlangt eToro eine Mindestanlagesumme von 50 Euro bzw. 100 US-Dollar. Sie können Ihr Kapital also problemlos in kleinere Summen und auf mehrere Trader aufteilen.

    Jeder Trader bei eToro kann es sich zum Ziel setzen, irgendwann selbst so erfolgreich zu sein, dass viele andere Trader den Anlagestil kopieren. Möglicherweise steigt man dann sogar zum Top-Investoren auf und kann mit dem eigenen Trading nebenbei etwas Geld verdienen.

    Veröffentlichung von Trades: Trades sind einsehbar & Datenschutz bleibt gewährleistet

    Am Thema Datenschutz kommt man nicht vorbei, schon gar nicht eine Social-Trading-Plattform wie eToro. Schließlich lebt eToro davon, dass man in die Handelsverläufe anderer Trader einsehen kann und auch den eigenen Handel transparent macht.

    eToro gewährt einen transparenten Einblick in die Handelsbücher der registrierten Trader mit der OpenBook-Funktion. Diese erlaubt es den Nutzern, die Trades von anderen Tradern zu beobachten, ohne deren persönliche Daten, Kontostände oder Positionsgrößen einsehen zu können. Das scheint für alle Seiten ein guter Kompromiss zu sein, schließlich können so Strategien und Anlagestile eingesehen und verglichen werden, während die Privatsphäre weiterhin geschützt bleibt.

    Wer bei eToro nur als Beobachter und Kopierer unterwegs sein möchte, kann diese Funktion in den Einstellungen deaktivieren und ist ab sofort inkognito unterwegs. Diese Einstellung kann ebenso wieder aktiviert werden, wenn man doch transparent und einsehbar handeln möchte.

    Insgesamt haben die eToro Copytrader Erfahrungen gezeigt, dass das Team von eToro einen guten Ausgleich zwischen Transparenz und Datenschutz geschaffen hat und die Macht über die eigenen Daten bzw. Trades nach wie vor bei jedem Trader selbst bleibt. Mit einem Klick kann die Transparenz an- bzw. ausgeschaltet werden.

    eToro Social Trading

    Teilen Sie Ihr Wissen und verdienen sie daran. Werden Sie Popular Investor

    Automatische Übernahme der Trades: Copytrader macht eToro zum automatisierten Investment-Tool

    Das Kopieren von Anlageideen, Stilen und Strategien hat viele Vorteile – gerade Einsteiger können so das Knowhow von erfahreneren Tradern nutzen. Allerdings ist das reine Kopieren einer Strategie jedoch gar nicht so einfach. Gerade wenn Positionsgrößen nicht angezeigt sind, der Trader zu verschiedenen Zeiten oder sehr unregelmäßig handelt, ist das manuelle Imitieren der Trades ziemlich kompliziert.

    Im Ergebnis ist die automatische Übernahme von Trades eines bestimmten Trader meist die beste Wahl. Hierfür hat eToro die Copytrader-Funktion eingeführt, mit der ein Nutzer einen bestimmten Trader suchen, finden und automatisch kopieren kann. Hierfür muss man dem Trader ähnlich wie bei klassischen sozialen Netzwerken lediglich folgen und einen Teil des eigenen Kapitals „in“ diesen Trader anlegen. Die Mindestanlagesumme variiert dabei, liegt jedoch in der Regel bei 50 Euro. Von nun an verfolgt das eigene Kapital automatisch die Trades des gewählten Anlegers. Das hat viele Vorteile, bedeutet aber zugleich, dass man „ausgeliefert“ ist, weil eine eigene Prüfung nicht stattfindet. Allerdings hat eToro im Hinblick auf die Sicherheit einige Vorkehrungen getroffen. Und im Ergebnis wollen natürlich alle Trader möglichst profitabel handeln, um selbst Geld zu verdienen. Das Risiko, dass ein Trader schlecht mit dem Geld umgeht oder gar bewusst schlecht handelt, ist zwar theoretisch vorhanden, aber praktisch gesehen überschaubar.

    Jetzt direkt beim Broker anmelden

    So schützt eToro die Nutzer: Maßnahmen gegen Missbrauch

    Der Sicherheitsaspekt in Netzwerken und auf Plattformen ist enorm wichtig, wie allein die Datenskandale in letzter Zeit gezeigt haben. Das gilt natürlich umso mehr, wenn es um Social Trading, also um echtes Geld geht. Das Team von eToro ist sehr bemüht, hohe Sicherheitsstandards zu gewährleisten und verbessert diese immer weiter. Die technischen Voraussetzungen sind sehr gut und es werden verschiedene Verschlüsselungsmethoden genutzt, um die Plattform und die Konten zu sichern. Eine absolute Sicherheit im Internet kann es nicht geben. Aber man sollte sich die Historie der seit der Gründung 2007 weitgehend sichere Plattform anschauen – wir lassen diese in unsere eToro Bewertung mit einfließen. Auf technischer Seite kann man sich bei eToro in hohem Maße sicher fühlen.

    Doch auch die Nutzer eines Netzwerks sind für die Sicherheit der Plattform von größter Bedeutung . eToro legt daher großen Wert darauf, zu wissen, wer seine Nutzer sind. So hat man sich mittlerweile auf einen gründlichen Zertifizierungsprozess festgelegt, bei dem jeder Nutzer unter anderem eine Kopie seines Ausweises, einer Rechnung mit seiner Adresse und der genutzten Kreditkarte vorzeigen muss.

    Das hat den Vorteil, dass niemand das Profil hacken und nutzen kann oder unerkannt bei eToro mitmischen kann. In puncto Sicherheit lebt eToro also hohe Standards vor und ist damit ein hervorzuhebender Broker und Anbieter von Social Trading.

    Filtersystem: eToro hat endlich ein Filtersystem

    EDU_Icon_0008_SparplanDas Filtersystem war lange Zeit ein echtes Manko bei eToro. Wenn man nach passenden Tradern zum Kopieren gesucht hat, konnte man gerade einmal den gewünschten Hebel und eine selbst gewählte Risikoklasse filtern. Damit ist mittlerweile Schluss und es wurde ein sinnvolles Filtersystem eingeführt – und das funktioniert.

    Heute kann die erweiterte Suche genutzt werden. Es lassen sich verschiedene Kriterien einstellen, darunter der gesamte Gewinn, die Anzahl von profitablen oder negativen Monaten, der maximale Drawdown auf Wochen und auf Monatssicht oder die durchschnittliche Positionsgröße bei Trades. Im Ergebnis hat man damit eine ausreichende und gut funktionierende Filterfunktion, die mit wenigen Klicks die Ergebnisse liefert, die man wirklich braucht. Kennt man seine Präferenzen und wichtigen Kriterien, ist es ein Kinderspiel, den richtigen Trader zum Kopieren zu finden. Das erhöht wiederum die Sicherheit, weil unerfahrene oder neue Trader aussortiert bzw. kenntlich gemacht werden können. Auch der maximale Drawdown ist ein geeignetes Kriterium, um die langfristige Risikobereitschaft eines Traders kenntlich zu machen.

    Alles in allem haben alle gemachten eToro Erfahrungen gezeigt, dass die Filterfunktion endlich verbessert und eine erweiterte Suche eingeführt wurde. Die Suche funktioniert, die Kriterien sind sinnvoll und die Benutzung ist somit um ein Vielfaches vereinfacht worden.

    Wichtige Kriterien sind:

    • Maximale Positionsgrößen
    • Durchschnittliche Positionsgrößen
    • Zahl der profitablen Monate/gesamter Gewinn
    • Maximaler Drawdown auf Monats-, Tages- oder Jahressicht
    eToro seriös

    eToro ist seit Jahren die Nummer 1 beim Social Trading

    Regulierung

    Review_Icon_0009_RegulierungAuch wenn eToro mit einer Marktpräsenz seit 2007 als seriös bewertet werden kann, ist eine gute Regulierung mit hohen Standards wünschenswert. Aufgrund der verschiedenen Standorte sind mehrere Regulierungsbehörden mit eToro betraut, die wichtigste Regulierung erfolgt am Hauptsitz Zypern.

    Nun klingt Zypern nicht für jeden auf den ersten Blick besonders seriös. Jedoch unterliegt Zypern als Teil der EU europäischem Recht und muss die gleichen Standards bei der Regulierung wie andere Aufsichtsbehörden einhalten. Die zypriotische Regulierungsbehörde CySEC hat mittlerweile einen guten Ruf. Der Grund für die vielen Niederlassungen von Banken und Finanzdienstleistern in Zypern ist nicht die dortige Regulierung, sondern hat steuerrechtliche Hintergründe.

    eToro wird also nach europäischem Standard durch die CySEC reguliert und von weiteren nationale Aufsichtsbehörden überwacht, die an den jeweiligen Standorten mit der Finanzaufsicht betraut sind.

    Jetzt direkt beim Broker anmelden

    Support

    Review_Icon_0002_SupportSchließlich muss der Support in die eToro Bewertung mit einfließen. Bei eToro bleiben in aller Regel keine Fragen ungeklärt. Obwohl der Support grundsätzlich auf Englisch abläuft, können im Live-Chat bei Bedarf deutschsprachige Mitarbeiter angefordert werden.

    Geboten wird neben dem Live-Chat ein Kontaktformular, ein direkter Kontakt via E-Mail und ein großer FAQ-Katalog. Darüber hinaus wird ein Telefonkontakt angeboten, der 24 Stunden am Tag verfügbar ist. Hier ist jedoch nicht jederzeit ein deutschsprachiger Mitarbeiter garantiert. Obwohl der Support durch eToro insgesamt sehr positiv bewertet wird, ist der Telefonkontakt zu eToro nicht so einfach herzustellen. Es wird von eToro selbst auf den Live-Chat hingewiesen, der sich zur Lösung von Problemen und Fragen in kurzer Zeit sehr bewährt hat.

    Zutrittskosten:

    • Keine Zutrittskosten erforderlich
    • Mindesteinzahlungen für das Trading variieren von 200 US-Dollar bis 500 Euro

    Reichweite:

    • Knapp 4,5 Millionen Mitglieder weltweit
    • In über 140 Ländern präsent
    • Niederlassungen in Europa, Asien, Südamerika und den USA
    • Werbung in TV und Internet
    • Eigens betriebener Kanal auf Youtube

    Vergütung der Signalgeber:

    • Bis zu 2 Prozent des angelegten Kapitals
    • Betrag ist abhängig von der Anzahl der Kopierer
    • 10 Kopierer müssen mindestens 100 US-Dollar in den Copytrader investiert haben

    Veröffentlichung der Trades:

    • Nur für den Trade relevante Daten werden öffentlich gemacht
    • Keine Weitergabe von persönlichen Daten
    • Kann jederzeit in den Einstellungen deaktiviert werden

    Filtersystem für Handelsstrategien:

    • Es gibt mittlerweile eine umfassende Filterfunktion
    • Kriterien wie max. Drawdown, Anzahl profitabler Monate, Positionsgröße

    Automatische Übernahme der Trades:

    • Kopieren ist möglich durch Copytrader Funktion
    • Entweder 50 Euro oder 20 Prozent des realisierten Kapitals müssen investiert werden
    • 50 Euro bis 250 Euro können in einen Signalgeber (Copytrader) investiert werden

    Maßnahmen gegen Missbrauch:

    • Umfangreicher Zertifizierungsprozess
    • Farbkopie des Personalausweises, der Verbraucherrechnung und der Kreditkarte müssen zugesandt werden
    • Transparente Trades aller Trader, die als Copytrader agieren möchten

    Regulierung:

    • EU-konforme Regulierung durch die CySEC
    • Weiterer Aufsichtsbehörden in Europa, Asien und den USA

    Support:

    • Umfangreicher FAQ-Katalog
    • Bei Bedarf deutschsprachige Mitarbeiter verfügbar
    • Werktags 24 Stunden lang per Kontaktformular, Telefon und E-Mail erreichbar
    eToro professional Trader Club

    Werden Sie Mitglied im eToro Professional Trader Club

    Fazit

    Der seit 2007 aktive Social Trading Broker eToro bietet ein breites und mittlerweile sehr ausgefeiltes Angebot. Die Kosten für das Trading sind nicht ganz so günstig wie zum Beispiel bei einigen Online Discount Brokern, dafür bekommt man aber einiges geboten. Dank der Expertise einiger Top-Investoren, denen man durch Copytrading automatisiert folgen kann, ist eine Überrendite stets im Bereich des Möglichen. Gerade Einsteiger profitieren vom Einblick in die Strategien erfahrener Trader und von der umfangreichen Trading-Akademie. Für erfahrenere Trader gibt es die Chance, selbst ein Copytrader zu werden, dem andere Trader folgen, und sich dadurch etwas hinzuzuverdienen. Insgesamt kann die eToro Bewertung nur positiv ausfallen.

    Jetzt direkt beim Broker anmelden

    Jetzt kommentieren

    *