FXCM Erfahrungen: Erfahrener Broker ohne Mindesteinzahlung und Nachschusspflicht

FXCM Erfahrungen - unser TestFXCM (Forex Capital Markets) existiert bereits seit 1999 an der US-amerikanischen Börse und ist seit dem 15. September 2016 bei der NASDAQ gelistet. Europäische Kunden handeln jedoch über die britische Niederlassung des Brokers, die der EU-Regulierung durch die FCA untersteht. Dabei können sie die zahlreichen Vorteile nutzen, die FXCM bietet: Dieser Broker fordert keine Mindesteinzahlung von seinen Kunden und glänzt durch den Verzicht auf eine Nachschusspflicht. Was FXCM darüber hinaus zu bieten hat, erfahren Sie in unserem CFD Broker Vergleich.

 Die wichtigsten Daten im Überblick 

Vor- und Nachteile

  • Kostenloses und unbegrenztes Demokonto ist verfügbar
  • Verschiedene Handelsplattformen werden angeboten
  • Auf die Nachschusspflicht wird rechtlich verzichtet
  • Es wird keine Mindesteinzahlung fällig
  • EU-Regulierung durch die britische FCA
  • Maximaler Hebel von 200:1
  • Keine Möglichkeit für Onlinebezahldienste

Regulierung

Aktiendepot.netTesturteil

Gut (2,0)Im Test: FXCMStand Oktober 2017www.aktiendepot.net

Zielgruppe

  • Anfänger

Fazit

Geringe Einstiegsanforderungen machen diesen Broker gerade für Anfänger interessant!

Für welchen Trader-Typ ist dieser Broker geeignet?

Der CFD-Handel über FXCM ist für Anfänger gut geeignet. Gründe dafür sind das Fehlen von Mindesteinzahlungen und kleine Spreads, mit denen der Trader erste Schritte im CFD-Handel machen kann.

  • 0,2 Pips EUR/USD, 1 Punkt DAX
  • FX ab 0,03 € je Mikro-Lot
  • max. 400:1
  • Variable Margins
  • MT4, NinjaTrader, eigene
  • FX, Indizes, Aktien, Comm.
  • Überweisung, Kreditkarte
  • unbegrenztes Demokonto
  • Telefon, E-Mail
  • FCA-Regulierung

Spreads: FXCM punktet im Test durch enge Spreads beim CFD-Handel

Review_Icon_0000_FinanzprodukteDie Spreads des Brokers haben häufig einen essenziellen Einfluss auf den Gewinn oder den Verlust des Händlers. Deshalb ist es für CFD-Trader in der Regel wichtig, dass der Broker niedrige bzw. enge Spreads bieten kann. Dies ist bei FXCM glücklicherweise der Fall: Kunden können beim CFD-Handel des DAX über FXCM von günstigen Spreads ab 1 Punkt profitieren. Während beim Handel der gängigsten Finanzprodukte in der Regel nicht mehr als ein Spread von 4 Punkten anfällt, wird beim Handel exotischerer Finanzprodukte ein Spread von bis zu 20 Punkten fällig. Alles in allem können Kunden gute Erfahrungen mit FXCM im Bezug auf die Spreads machen.

Kommissionen: Keine Kommissionen beim Handel von CFDs

Im FXCM Test ist uns sehr positiv aufgefallen, dass dieser Broker keine Kommissionen beim Handel von Index-CFDs berechnet. FXCM verdient einzig am Spread des Kunden und verzichtet dabei auf die Einhebung einer Kommission, was Transparenz für den Trader sicherstellt. Dabei profitiert der Händler nicht nur von den fehlenden Kommissionen, sondern wird darüber hinaus auch nicht mit einer Kontoführungsgebühr konfrontiert – was leider noch bei einigen anderen Brokern der Fall ist.

Hebel/Margin: Individuelle Einstellung der Margin bis zu einem Wert von 400:1

EDU_Icon_0003_HebelDie Margin bei FXCM beträgt im Durchschnitt 0,25 % des gehandelten Volumens, was einem Hebel von 400:1 entspricht. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass die Margin bzw. der Hebel insbesondere bei exotischen Währungspaaren abweichen können. Bei der Standard-Einstellung von 0,50 % wird eine Margin von 5 € auf die meisten Währungspaare auf Euro-Basis und auf Basis des Australischen Dollars fällig, beim Handel von Währungspaaren auf Pfund-Basis beträgt die Margin 7 €. FXCM weist darauf hin, dass sich die Margin in bestimmten Situation ändern kann.

Der maximale Hebel bei FXCM liegt bei 400:1, was als durchschnittlicher Wert im CFD Broker Vergleich gilt. Weitere Vorteile, die der Hebel bei FXCM mit sich bringt, ist die Anzeige der aktuellen Marginvorgaben in der Plattform und die Tatsache, dass das Konto des Kunden laut FXCM nie ins Minus laufen kann (keine Nachschusspflicht).

Handelsplattform(en) & Mobiles Trading: Zahlreiche Plattformen stehen zur Auswahl

Review_Icon_0007_Mobiles_TradingEssenziell für den erfolgreichen Handel sind entsprechende Handelsplattformen und die Möglichkeit, aktuelle Trades und Kurse auch unterwegs stets im Auge haben zu können. FXCM weiß über diese Tatsache Bescheid und hat sein Bestes getan, um dem Kunden in diesem Bereich eine bestmögliche Auswahl anbieten zu können. Deshalb steht dem Kunden bei FXCM die hauseigene Tradingstation als browserbasierte Version, als Download und auch als App zur Verfügung. Darüber hinaus stellt der Broker seinen Kunden auch den beliebten MetaTrader 4 als Handelsplattform zum Download zur Verfügung. Sämtliche Plattformen bieten dem Kunden dabei eine übersichtliche Benutzeroberfläche, zahlreiche Indikatoren und Chart-Elemente sowie aktuelle Echtzeit-Kurse. Die mobile Handelsplattform ist dabei auf die Bildschirmgröße von Smartphones und Tablets optimiert und sowohl im AppStore als auch im PlayStore für iOS und Android erhältlich. Durch die zahlreichen Möglichkeiten, nicht nur am PC, sondern auch unterwegs effizient traden zu können, sammeln Kunden gute Erfahrungen mit FXCM.

Handelbare Finanzprodukte: FXCM bietet hier nur ein überschaubares Angebot

Was die handelbaren Finanzprodukte angeht, hat FXCM nicht übermäßig viel zu bieten: Der Kunde kann hier einige Aktienindizes sowie Rohstoffe wie Rohöl und Gold handeln. Insgesamt liegt die Anzahl der handelbaren Finanzprodukte bei über 20, was sich vermutlich auch in naher Zukunft nicht grundlegend verändern wird. Allerdings sollte dieses Angebot für die meisten Trader ausreichend sein – gerade, weil der Broker in dieser Beziehung eher auf Qualität statt auf Quantität setzt. Der Kunde kann hier die wertvollsten Finanzprodukte wie den GER30 oder den US30 sowie zahlreiche Indizes weiterer Finanzstaaten handeln, ebenso wie Rohöl, Erdgas, Gold, Silber, Platin und Kupfer. Dieses Angebot ist zwar durchaus überschaubar, sollte aber für die meisten Händler ausreichend sein. Neu und erwähnenswert ist auf jeden Fall die Möglichkeit, dass auch Micro-CFD mit 0,10€ / Punkt gehandelt werden können

Mindesteinzahlung: Eine Mindesteinzahlung ist bei FXCM nicht nötig

Review_Icon_0003_Ein_und_Auszahlungsmo¦êglichkeitenEin besonderer Pluspunkt im FXCM Test ist das Fehlen einer Mindesteinzahlung. Die Kunden dieses Brokers können einfach so viel Geld einzahlen, wie Sie für den Handel von CFDs übrig haben. Um sämtliche Kosten decken zu können und um auch einige Verluste verkraften zu können, empfiehlt der Broker jedoch, etwa 2.000 € in das Tradingkonto zu investieren. Ob der Kunde dieser Empfehlung allerdings nachgeht, bleibt ganz ihm selbst überlassen. Mit diesem Angebot ist FXCM anderen Brokern um einiges voraus, die nach wie vor teilweise utopische Mindesteinzahlungen fordern und ihr Angebot somit eher auf erfahrene Händler mit großem Kapital auslegen. Bei FXCM fühlen sich aufgrund der fehlenden Mindesteinzahlung gerade die Anfänger mit kleinem Kapital willkommen, aber auch erfahrene Händler finden dadurch ihren Weg zu FXCM. Doch ganz egal, wie viel Geld man einzahlen möchte: Man muss wissen, auf welche Wege dies möglich ist.

Mögliche Zahlungsmethoden: Verzicht auf Onlinebezahldienste bringt dem Broker Minuspunkte ein

In der heutigen Zeit werden auch die Bezahlmethoden diverser Onlineshops, Dienstleister und auch eben die der Broker immer fortschrittlicher und immer weiter digitalisiert. So entstanden im Lauf der Zeit zahlreiche Onlinebezahldienste wie PayPal oder Skrill. Leider ist es FXCM noch nicht gelungen, ebenfalls auf diesen Zug aufzuspringen und die Ein- und Auszahlungen für seine Kunden damit einfacher und unkomplizierter zu machen. Der Kunde hat hier ausschließlich die Möglichkeit, Gelder per Kreditkarte oder Banküberweisung ein- und auszuzahlen. Dabei muss vom Händler beachtet werden, dass es nach einer Einzahlung per Kreditkarte nur noch möglich ist, Auszahlungen auf ebendiese Kreditkarte anzufordern. Bei Banküberweisungen wird indes eine Gebühr fällig, die bei Inlandsüberweisungen innerhalb der EU 15 € und bei Auslandsüberweisungen innerhalb der EU ganze 30 € beträgt. Hier sollte der Kunde es sich zunächst gut überlegen, mit welcher Zahlungsmethode er sein Tradingkapital einzahlen möchte.

Zusatzangebote: Auch hier gilt „Qualität statt Quantität“

Review_Icon_0005_BonusTrotz seiner langjährigen Erfahrung als Broker kann FXCM nur mit wenigen Zusatzangeboten glänzen – allerdings sind diese äußerst nützlich. Zu diesem Zusatzangebot gehört ein kostenloses und unbegrenztes Demokonto mit 50.000 € virtuellem Kapital, das der Kunde ganz unabhängig vom Livekonto nutzen und sich dabei mit dem CFD-Handel und mit der Handelsplattform auseinandersetzen kann. Weiterhin können Kunden bei FXCM Erfahrungen im Bereich des CFD-Tradings mithilfe des Schulungsangebotes des Brokers sammeln, das Webinare, Seminare in Berlin und eine Partnerschaft mit DailyFX und dem DailyFX-Forum umfasst, von dem der Kunde profitieren kann. Darüber hinaus können fleißige Trader bei FXCM das ActiveTraders-Konto nutzen, das im Vergleich zum herkömmlichen Konto mit zahlreichen Vorteilen glänzen kann.

Regulierung: FXCM untersteht der Regulierung angesehener Aufsichtsbehörden

Review_Icon_0009_RegulierungIm FXCM Test kann der Broker besonders durch seine Regulierung punkten. Gleich sechs angesehene Finanzdienstleistungsaufsichtsbehörden weltweit schauen dem Broker bei seiner Arbeit genau auf die Finger und schützen dessen Kunden vor Betrug. Zu diesen Finanzdienstleistungsaufsichtsbehörden gehören neben der NFA im Ursprungsland des Brokers, den USA, die britische FCA und auch die deutsche BaFin. Auch die französischen, chinesischen und die australischen Finanzaufsichtsbehörden regulieren den Broker nach ihren Richtlinien und sorgen so für ein optimales Gefühl der Sicherheit beim Kunden – das auch im Test für gute Bewertungen sorgen kann.

Support: Alles, was fehlt, ist ein LiveChat

Review_Icon_0002_SupportAuch in puncto Kundensupport gibt es keinen Grund, über FXCM zu klagen. Auf der Website des Brokers ist der entsprechende Link schnell gefunden und mit einem Klick sind sämtliche Methoden zur Kontaktaufnahme mit dem Broker einsehbar. Besonders hilfreich ist dabei die Auflistung sämtlicher kostenloser Rufnummern weltweit, über die man den jeweiligen Support des Brokers erreichen kann. Bei Anliegen, die der Kunde lieber schriftlich äußern möchte, steht eine E-Mail-Adresse zur Verfügung, bei der man innerhalb von 48 Stunden mit einer kompetenten Antwort rechnen kann. Darüber hinaus verfügt der Kundensupport über eine praktische Rückruffunktion und bietet dem Kunden spezielle Telefonnummern, die ihn direkt mit dem Trading Desk oder dem Technischen Support verbinden. Sogar eine Faxnummer ist verfügbar – alles, was noch fehlt, ist die Erreichbarkeit per LiveChat oder bestenfalls über den beliebten Messenger Skype. Mittlerweile können nahezu alle CFD Broker mit einem solchen Service aufwarten, weshalb FXCM hier noch etwas hinterher hinkt. Allerdings machen die zahlreichen Telefonnummern, die den Kunden direkt zum gewünschten Ansprechpartner verbinden, diesen Mangel wieder wett.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.fxcm.de

 

Spreads:

  • Enge Spreads
  • Spreads bei GER30 (DAX-CFDs) ab 1 Punkt
  • Forex-Handel bereits ab 0,2 Pips Spread in den Majors
  • Gängige Finanzprodukte sind mit einem Spread von max. 4 Punkten handelbar
  • Spread für exotischere Produkte beträgt bis zu 20 Punkte

Kommissionen:

  • Broker berechnet keine Kommissionen bei Indexprodukten
  • im Forex-Handel NO Dealing Desk-Orderausführung mit Komissionen ab 0,03 €/1.000 Einheiten

Hebel/Margin:

  • Maximaler Hebel liegt bei 400:1, entspricht einer Margin von 0,25%
  • Größerer Hebel birgt ein großeres Verlustrisiko
  • Aktuelle Marginvorgaben werden in der Plattform angezeigt

Handelsplattform(en) & Mobiles Trading:

  • Hauseigene Plattform: TradingStation
  • Browserbasiert, als Download und als App verfügbar
  • MetaTrader 4 ist ebenfalls verfügbar
  • Zahlreiche Indikatoren und Chart-Elemente für effizientes Trading
  • App ist für Android und iOS erhältlich
  • Besonderheit: NinjaTrader im Angebot!

Handelbare Finanzprodukte:

  • Aktienindizes, Rohstoffe und Metalle, Forex, teilweise auch als Micro-CFD
  • Darunter der GER30, US30, Gold, Silber, Platin, Rohöl und Erdgas
  • Forex: EUR/USD, GBP/USD uvm.

Mindesteinzahlung:

  • 50€ Mindesteinzahlung nötig
  • Broker empfiehlt eine Mindesteinzahlung von 2.000 €
  • Ideale Bedingungen, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene

Mögliche Zahlungsmethoden:

  • Kreditkarte oder Überweisung
  • Keine Zahlung über Onlinebezahldienste möglich
  • Nach einer Einzahlung per Kreditkarte können Auszahlungen möglicherweise ebenfalls nur auf diese Kreditkarte übertragen werden
  • Gebühren für Banküberweisungen betragen innerhalb der EU 15 €, außerhalb 30 €

Zusatzangebote:

  • Kostenloser und unbegrenzter Demoaccount mit 50.000 € virtuellem Kapital
  • Umfassendes Bildungsangebot mit Web- und Seminaren sowie einer Zusammenarbeit mit DailyFX
  • ActiveTraders-Konto ist für erfolgreiche Händler verfügbar

Regulierung:

  • Regulierung durch die US-amerikanische NFA
  • Zusätzliche EU-Regulierung durch die FCA
  • Regulierung in Deutschland durch die BaFin
  • Ebenfalls in China, Frankreich und Australien reguliert

Support:

  • Kostenlose Telefonnummern für Büros weltweit
  • E-Mail-Adresse ist verfügbar
  • Telefonnummern für Trading Desk und Technischen Support
  • Rückruffunktion und Fax
  • Antworten in der Regel innerhalb von 48 Stunden
  • Kein LiveChat oder Kontakt per Skype möglich

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.fxcm.de

Der FXCM-Test auf Youtube. Jetzt anschauen! (© forexhandel.org)

Fragen und Antworten zum Handel bei FXCM

Die Einzahlung: Wie kann ich Geld auf mein FXCM-Handelskonto einzahlen?

Einzahlungen können entweder per Kreditkarte oder Banküberweisung vorgenommen werden. Dabei sollte man jedoch beachten, dass Banküberweisungen innerhalb der EU 15 € und außerhalb der EU 30 € kosten.

Der Handel: Welche Finanzprodukte kann ich bei FXCM handeln?

Bei FXCM können über 20 CFDs gehandelt werden. Der Großteil davon sind Aktienindizes wie der GER30 und der US30 sowie Rohstoffe und Metalle. Außerdem sind über 50 Währungspaare handelbar.

Der Support: Kann ich bei Problemen persönliche Hilfe erwarten?

Sollten wider Erwarten Probleme auftreten, ist ein deutschsprachiger Kundensupport per Mail, Telefon und per Fax erreichbar.

Die Bildung: Inwieweit kann ich mich bei FXCM weiterbilden?

FXCM bietet seinen Kunden spezielle Schulungen an. Diese umfassen Webinare, Seminare in Berlin und nützliche Features, die die Partnerschaft mit DailyFX und dem DailyFX-Forum mit sich bringt.

Die Sicherheit: Wie sicher ist mein Geld bei FXCM?

Aufgrund der Regulierung durch die US-amerikanisch NFA, die britische FCA, die deutsche BaFin sowie der Regulierung durch chinesische, australische und französische Aufsichtsbehörden sind Kundengelder hier optimal vor Betrug geschützt.

Unser Fazit

FXCM ist ein Broker, der sich am internationalen Markt behaupten konnte und nun im CFD Broker Vergleich mit einem kostenlosen und unbegrenzten Demokonto, verschiedenen Handelsplattformen und nahezu optimalen Handelskonditionen glänzen kann.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.fxcm.de

Ihre Erfahrungen mit FXCM

Konnten Sie im Laufe der Zeit mit FXCM Erfahrungen sammeln? Wie sind diese ausgefallen? Verraten Sie es uns und anderen Tradern hier bei Aktiendepot.net!

Summary
Reviewed Item
FXCM
Author Rating
51star1star1star1star1star

Jetzt kommentieren

*

x