Binäre Optionen Broker Vergleich: In drei Schritten zum Handel

Binäre Optionen Broker VergleichImmer mehr spekulativ eingestellte Trader möchten die Möglichkeit nutzen, mit binären Option auf die Kursentwicklung von verschiedenen Basiswerten zu setzen. Aus dem Grund möchten wir dir im Folgenden eine Anleitung geben, die für Schritt erläutert, was du vom Vergleich der Binären Optionen Broker bis hin zum ersten Trade tun muss und worauf in diesem Zusammenhang zu achten ist.

Brokerwahl: Es gibt mittlerweile zahlreiche Binäre Optionen Broker, die sich teilweise deutlich voneinander unterscheiden. Wir können beispielsweise unseren Testsieger IQ Option empfehlen, da dieser nur eine geringe Mindesteinzahlung von einem Euro fordert, aber dennoch eine maximale Rendite* von 92 Prozent ermöglicht.

Kontoeröffnung: Bei den weitaus meisten Binäre Optionen Brokern erfordert die Eröffnung eines Handelskontos nur wenige Schritte und einen geringen Zeitaufwand. Zudem ist es bei immer mehr Anbieter möglich, ein kostenloses Demokonto zu nutzen. Dies ist beispiesweise bei dem Binäre Optionen Demokonto ohne Einzahlung von IQ Option der Fall. Auch aus unserem Artikel „IG Binäre Optionen Erfahrungen" geht hervor, dass der dort genannte Anbieter ein Demokonto anbietet.

Der erste Trade: Um den ersten Trade bei einem Binäre Optionen Broker durchzuführen, musst du über einige Kenntnisse verfügen. Wir erläutern die im Folgenden, worauf du achten solltest und was zu tun ist.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.iqoption.com/de

Die Brokerwahl: Erziele Renditen von bis zu 500 Prozent!

EDU_Icon_0015_Binaere_OptionenIm Bereich binäre Optionen hängt die Wahl des passenden Brokers unter anderem auch davon ab, ob du ein Neuling oder professioneller Trader bist, da es diesbezüglich durchaus Unterschiede zwischen den Anbietern gibt.

Der Binäre Optionen Broker Vergleich ist eine sehr wichtige Basis dafür, um später erfolgreich zu handeln. Es kommt nämlich durchaus auf die Wahl des Brokers an, da eine effiziente und leicht zu bedienende Handelsplattform sowie zahlreiche Funktionen dazu beitragen können, dass du deinen Erfolg optimierst. Beim Binäre Optionen Broker Vergleich solltest du auf bestimmte Punkte achten, sodass wir dir im Folgenden erläutern möchten, welche Aspekte und Faktoren zu berücksichtigen sind.

RangAnbieterMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
0%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
10%89%10 €100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter

Beim Binäre Optionen Broker Vergleich auf die Handelsplattform achten

Ein wesentlicher Bestandteil des Online Binäre Optionen Broker Vergleich sollte stets die Handelsplattform sein, die der jeweilige Broker zur Verfügung stellt. Daher ist es wichtig, dass du nicht nur einen reinen Konditionenvergleich vornimmst, sondern dich beispielsweise über einen Erfahrungsbericht darüber informierst, wie die Trading-Plattform zu bewerten ist. Achte zum Beispiel darauf, dass der Broker auch den mobilen Handel ermöglicht und zudem möglichst ein Demokonto zur Verfügung gestellt, welches mit der echten Handelsplattform identisch ist. Auf diesem Weg hast du nämlich sehr gute Möglichkeiten, den Handel zunächst gefahrlos zu trainieren und dich mit den Gegebenheiten der Trading-Plattform vertraut zu machen. Neben der Handelsplattform und den Leistungen stehen bei einem Online Binäre Optionen Broker Vergleich natürlich auch die Handelskonditionen im Vordergrund.

Binäre Optionen Broker Erfahrungen: Wichtige Handelskonditionen im Überblick

Bevor du dich für einen Online Binäre Optionen Broker entscheidest, solltest du auch die Handelskonditionen im Auge haben. Insbesondere die folgenden Konditionen sind von Bedeutung: 

  • Mindesthandelssumme
  • Mindesteinzahlung
  • maximale Rendite
  • eventuelle Verlustabsicherung
  • Anzahl der Basiswerte
  • Handelsarten
  • eventuelle Zusatzfunktionen

Bezüglich der Konditionen kann es ebenfalls hilfreich sein, dass du dir einige Binäre Optionen Broker Erfahrungen ansiehst, die andere Trader oder sonstige Tester bereits gemacht haben. Dazu kannst du natürlich gerne auch auf unsere Online Binäre Optionen Broker Erfahrung zurückgreifen, die wir anhand ausführlicher Reviews darstellen.

Den vorherigen Informationen konntest du entnehmen, was bei der Wahl des Binäre Optionen Brokers wichtig ist und worauf du achten solltest, wenn du binäre Optionen handeln möchtest.

In dem Zusammenhang haben wir von Aktiendepot.net im Zuge eines aktuellen Tests die besten fünf Binäre Optionen Broker in einem ausführlichen Vergleich gegenübergestellt.

Die Kontoeröffnung: Eröffnung des Handelskontos erfordert nur wenige Schritte

EDU_Icon_0014_CFDsBei den weitaus meisten Binäre Optionen Brokern ist es so, dass die Eröffnung eines Handelskontos relativ schnell vonstattengehen kann. Dies möchten wir an einem Beispiel verdeutlichen.

Nachdem du dich für den Binäre Optionen Broker, der deiner Meinung nach am besten zu dir passt, entschieden hast, kannst du bereits die Eröffnung des Handelskontos in Angriff nehmen. Wir empfehlen dir, dass du dich zunächst für ein Demokonto entscheidest, welches du mittlerweile bei rund der Hälfte aller Binäre Optionen Broker nutzen kannst. Das Testkonto ist beispielsweise hilfreich, um Strategien zu testen und sicherer beim Trading zu werden, ohne dass du echtes Geld einsetzen muss.

Die Eröffnung eines echten Handelskontos ist bei einigen Brokern nicht nur einfach, sondern es wird sogar damit beworben, dass du das Konto sicher in wenigen Sekunden eröffnen kannst. Zunächst musst du meist einige übliche Angaben machen, wie zum Beispiel deinen Namen, Kontaktdaten und weitere Daten zu deiner Person. Im nächsten Schritt erhältst du gegebenenfalls die Meldung, dass du in Kürze von einem Kundenberater kontaktiert wirst, der dich dann durch die weiteren Schritte leiten wird. Es ist also oftmals erforderlich, dass du bei der Registrierung definitiv deine richtige Telefonnummer angibt, da sonst kein Kontakt zustande kommen kann.

Anschließend wirst du bei einigen Brokern innerhalb von wenigen Tagen von einem Mitarbeiter angerufen, der dich darüber aufklärt, wie du zum Abschluss der Kontoeröffnung verfahren musst. Die Anleitung beinhaltet unter anderem, dass du noch weitere Angaben zu deiner Person machst und dich zudem legitimieren muss. Dies kann beispielsweise geschehen, indem du eine Ausweiskopie per Fax oder E-Mail an den Broker weiterleitest. Sind diese Formalitäten erledigt, erhältst du kurz Zeit später deine Zugangsdaten und kannst über das neu eröffnete Handelskonto mit binären Optionen traden.

Es sind jetzt schon zwei Schritte, die du zurückgelegt hast, um zukünftig möglichst erfolgreich mit binären Optionen handeln zu können. Abschließend möchten wir dir nun noch erklären, wie du vorgehen musst, um erstmalig einen Trade zu platzieren.

Der erste Trade: mit binären Optionen flexibel in diverse Basiswerte investieren

Im folgenden Abschnitt möchte dich gerne darüber aufklären, wie du vorgehen musst, um den ersten Trade zu platzieren.

Wenn du erstmalig als Händler erfolgreich in binäre Option investieren möchtest, und damit beispielsweise auf die Entwicklung von Indizes, Währungen, Aktien oder Rohstoffen spekulieren möchtest, musst du dich zunächst in dein Handelskonto einloggen. Achte übrigens darauf, dass du vielleicht als Neukunde einen Bonus bekommst, den mittlerweile jedoch nur noch wenige Anbieter vergeben. Informiere dich auch, ob ein weiterer Typ Binäre Optionen Bonus angeboten wird. Darüber hinaus solltest du dir noch einmal vor Augen führen, dass der Handel mit binären Optionen extrem riskant ist und du keinesfalls den ersten Trade durchführen solltest, ohne dich zuvor über Strategien informiert und mindestens eine für dich passende Handelsstrategie ausgewählt zu haben.

Sind diese grundsätzlichen Voraussetzungen erfüllt, kannst du über die Handelsplattform deinen ersten Auftrag erteilen. So wird dir bei manchen Brokern schon auf der Startseite der jeweilige Chart angezeigt, der zur zum Basiswert passt. Möchtest du nun einen Auftrag erteilen, musst du nach der Wahl des Basiswertes, beispielsweise einer DAX-Aktie, einen Betrag eingeben, den du gerne investieren möchtest. Als Informationen erhältst du direkt die mögliche Rendite angezeigt, die du mit diesem Trade erzielen kannst. Im Anschluss daran musst du dich nur noch entscheiden, ob du eine Call- oder Put-binäre Option handeln möchtest. Anschließend klickst du auf den Button „Handel bestätigen“ und veranlasst damit, dass dein eben erstellter Auftrag ausgeführt wird. Dies sind auch schon alle Schritte, um deinen ersten Trade durchzuführen. 

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.iqoption.com/de

Typische Fehler von Einsteigern – und wie du diese vermeiden kannst

Beim Handel mit binären Optionen gibt es einige klassische Fehler, die immer wieder von Einsteigern gemacht werden und die wir dir gerne ersparen möchten.

Von Anfang an viel Geld investieren 

EDU_Icon_0020_KleinanlegerEs handelt sich bei der Spekulation mit binären Optionen um eine Handelsart, die mit einem erheblichen Risiko verbunden ist. Es ist ganz normal, dass du als Anfänger bei Weitem nicht alle Tipps und Tricks kennst, die einen großen Teil zum erfolgreichen Handel beitragen können. Du lernst erst nach und nach, worauf es ankommt, welche Strategien sinnvoll sind und auf welche Details du achten solltest. Daher begehe bitte nicht den Fehler, von Beginn an relativ viel Kapital zu investieren, sondern fange mit geringen Handelssummen an. Bei unserem Testsieger IQ Option ist das möglich, da die Mindesthandelssumme dort mit einem Euro extrem niedrig ist.

Nicht über die Basiswerte informieren 

Es macht im Prinzip keinen Unterschied, ob du durch eine binäre Option auf Basiswerte wie Aktien spekulierst oder den entsprechenden Wert direkt kaufst. In beiden Fällen solltest du nicht den Fehler begehen, dich quasi blind für ein Investment zu entscheiden, sondern es ist stets empfehlenswert, zunächst möglichst viele Informationen über die Aktie, den Index oder den Rohstoff zu sammeln. Diese Informationen sind eine wichtige Grundlage dafür, dass du einen möglichst erfolgreichen Trade platzieren kannst. Insbesondere solltest du dir die Chartanalyse ansehen, da diese für kurzfristige Spekulationen bestens als Grundlage geeignet ist.

Mit einer risikoreichen Handelsart beginnen 

Ein weiterer Fehler, der vor allem aufgrund der immer größeren Auswahl bei den Handelsarten immer häufiger gemacht wird, ist die Wahl einer vergleichsweise risikoreichen Handelsoption. Viele Broker bieten nämlich nicht nur den Handel mit einfachen Call- oder Put-Optionen an, sondern du kannst dort ebenfalls den One-Touch-Handel oder einen OptionBuilder nutzen. Insbesondere die One-Touch-Optionen sind allerdings mit einem sehr hohen Risiko ausgestattet, sodass du schnell dein Kapital verlieren kannst. Daher ist es empfehlenswert, zunächst einige Wochen mit einfachen Call- oder Put-Optionen zu handeln, um auf diese Weise Erfahrungen zu sammeln.

Die Funktion der Handelsplattform im Live-Betrieb erlernen 

Review_Icon_0006_HandelsplattformNicht wenige Trader halten es für überflüssig, sich zunächst für ein Demokonto zu registrieren und auf diese Weise den Handel quasi spielerisch zu erlernen. Tatsächlich bieten solche Testkonten jedoch nicht nur eine hervorragende Möglichkeit, die Funktionen und Bedienung der Handelsplattform kennenzulernen, sondern sie schützen letztendlich auch vor Verlusten. Du kannst nämlich in diesem Fall über das Demokonto lernen und somit Fehler vermeiden, die du sicherlich machen würdest, wenn du direkt mit dem echten Handel beginnen würdest. Der Testsieger IQ Option hält ein unverbindliches Demokonto bereit, das Interessierte auch ohne eine vorherige Einzahlung nutzen können.

Auf eigene Faust und ohne Hilfe handeln 

Zu Beginn solltest du beim Handel mit binären Optionen darauf achten, möglichst viele Informationen zu sammeln. Dazu gehört auch, dass du nicht auf eigene Faust und ohne Hilfen handelst, denn dann ist die Gefahr relativ groß, dass du schnell Verluste erleidest. Stattdessen solltest du zum Beispiel die Möglichkeit nutzen, dich in Foren mit anderen Tradern auszutauschen, Erfahrungsberichte zu betrachten und darüber hinaus vielleicht am Social-Trading teilzunehmen. So kannst du dir beispielsweise anschauen, wie sich professionelle Trader verhalten und sicherlich einige Tipps annehmen und Tricks erlernen.

Binäre Optionen Broker Vergleich

Du interessierst dich für weitere Finanzprodukte? Aktiendepot.net hat folgende Broker getestet:

Forex Broker: Mit den getesteten Anbieter am Devisenmarkt aktiv werden

Social-Trading Broker: Nutzer das Wissen erfahrener Trader!

CFD-Broker: Bei den folgenden Brokern hast du eine große Auswahl an CFDs

STP-Broker: Handel zu günstigen Konditionen und entscheide dich für einen der folgenden STP-Broker

ECN-Broker: Devisen und CFDs über professionelle ECN-Netzwerke ab null Pips handeln

Aktienhandel-Broker: Professionell handelst du bei den folgenden Brokern mit Aktien und anderen Wertpapieren

Anlageberatung: Bei diesen Anbietern profitierst du von einer qualifizierten Anlageberatung

Kommentare:

  1. Man weiß den potentiellen Gewinn oer Verlust bei der ausgewählte binäre Option. Man weiß auch die maximale Summe, die man verlieren kann. Bei dieser Art von Investition ist der Händler nicht abhängig von den plötzlicheн Veränderungen und Turbulenzen auf den Finanzmärkten, da sie mit fixierten Beträgen handeln. In diesem Sinne kann man sagen, dass der Handel mit binären Optionen sehr sicher ist und Grundprinzipien hat, die die Investoren nicht beinflussen können: http://www.optionavigators.de/europrotrader-tipps/

Jetzt kommentieren

*

x