Lynx Broker Erfahrungen: Günstige Gebühren und ein breites Angebot sprechen für sich

Lynx Broker ErfahrungenLynx Broker wurde bereits 2006 in den Niederlanden gegründet und kam schon zwei Jahre später auch hier in Deutschland an. Im Laufe der Zeit konnte der Broker sich demnach auch hierzulande einen Namen machen und sowohl sein Angebot als auch seine Konditionen auf Kundenwünsche optimieren. Nun überzeugt Lynx Broker nicht nur durch niedrige Handelsgebühren, sondern darüber hinaus durch ein breites Angebotsspektrum, das viele Anleger ansprechen sollte. Auch die umfassende Regulierung durch niederländische und deutsche Aufsichtsbehörden spricht für sich – welche Erfahrungen Sie als Anleger mit Lynx Broker machen können, verraten wir Ihnen in unserem Test.

 Die wichtigsten Daten im Überblick 

Vor- und Nachteile

  • Günstige Gebühren, Spreads und Komissionen
  • Abgeltungssteuer wird nicht vom Broker abgeführt
  • Regelmäßige Webinare
  • Handel auf über 100 weltweiten Börsen
  • Demokonto mit virtuellem Kapital von 1 Millionen US-Dollar
  • Mindesteinlage von 4.000 €
  • Hoher Gebühren-Cap bei DE-Orders

Regulierung

Aktiendepot.netTesturteil

Gut (2,0)Im Test: LynxStand Oktober 2017www.aktiendepot.net

Zielgruppe

  • Erfahrene Trader
  • Aktienhändler international

Fazit

Individueller Anbieter mit einem breiten Angebot, bei dem sich erfahrene Händler wohl fühlen!

Für welchen Anleger-Typ ist dieser Broker geeignet?

Die Eröffnung eines Kontos bei Lynx Brokers ist vermutlich eher für erfahrenere Händler geeignet. Die breite Angebotspalette und die zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten der Plattform können Anfänger überfordern und auch die Mindesteinlage von 4.000 € ist ein großes Hindernis für viele Einsteiger.

  • Über 100 Börsen
  • 0,14 %
  • Trader Workstation, App
  • Variable Margins
  • Demokonto möglich
  • 4.000€
  • Nur Überweisung
  • Webinare, Demokonto
  • Telefon, E-Mail, Fax
  • AFN und DNB

Lynx Erfahrungen im Video (© depotvergleich)

Verfügbare Börsenplatze & Außerbörslicher Handel: Zahlreiche Börsenplätze handelbar, außerbörslicher Handel ist jedoch nicht möglich

Im Bezug auf die verfügbaren Börsenplätze kann Lynx Broker im Aktienhandel Broker Vergleich durchaus glänzen: Der Anleger kann hier an über 100 Börsen handeln – darunter befinden sich neben den essenziellen Börsenplätzen (XETRA, AMEX, NYSE, NASDAQ, u. s. w.) auch exotischere Plätze wie die mexikanische MEXDER oder die australische ASX. Lynx Broker bietet dabei jedoch nicht ausschließlich den Handel von Aktien über diverse weltweite Börsen an, sondern auch Optionen, Futures, Warrants, Zertifikate und die beliebten CFDs können hier über diverse Börsenplätze gehandelt werden. Allerdings ist der Handel dieser Finanzprodukte nur zu den regulären Börsenzeiten und zu den üblichen Bedingungen möglich, denn ein außerbörslicher Handel steht den Kunden von Lynx Broker nicht zur Verfügung.

Ordergebühren und sonstige Kosten: Günstige Tarife im Vergleich zur Konkurrenz

EDU_Icon_0006_KostenIm Lynx Broker Test fällt zunächst sehr positiv auf, dass nur wenige zusätzliche Gebühren, abgesehen von den üblichen Handelsgebühren, erhoben werden. So fallen bei Lynx Brokers keine Kontoführungsgebühren, keine Kosten bei Dividendenauszahlungen, keine administrativen Kosten, keine Kosten für Orderstreichungen oder Limitsetzungen und keine zusätzlichen Kosten bei taggleichen Teilausführungen an. Der Kunde zahlt hier nur die üblichen Tarife, die beim Börsenhandel anfallen. Diese liegen bei deutschen Aktien bei 0,14 % (min. 5,80 €), bei deutschen Optionen und Futures bei 2 €. Beim Handel am US-Markt wird eine Gebühr von 0,01 US-Dollar (min. USD 5) pro gehandelter Aktie fällig, während Optionen und Futures mit 3,50 bzw. 4,- US-Dollar zu Buche schlagen. Eine genaue Aufstellung aller Tarife sind für den Kunden auf der Website von Lynx Broker einsehbar.

Handelsplattform(en) & Mobiles Trading: Lynx Broker nutzt die Trader Workstation von Interactive Brokers

Review_Icon_0006_HandelsplattformKunden von Lynx Broker nutzen zum Handeln die Trader Workstation, die auch vom US-amerikanischen Anbieter „Interactive Brokers“ angeboten wird. Diese Plattform punktet im Test durch zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung durch Indikatoren und Chart-Elemente, womit gerade fortgeschrittene Anleger gute Erfahrungen machen können. Diese Handelsplattform ist als Software für PCs und Laptops mit Windows-, Macintosh- oder Linux-Betriebssystem verfügbar. Für den Fall, dass die Systemvoraussetzungen des PCs nicht ausreichend sind oder dass der Kunde keine Software downloaden möchte, bietet Lynx Broker den WebTrader an – eine browserbasierte Plattform, die den Handel ohne Download ermöglicht. Auch mobil können bei Lynx Broker Depotbestände und Kurse eingesehen und Orders platziert werden. Sofern der Kunde ein mobiles Gerät verwendet, das Android, iOS oder Blackberry OS als Betriebssystem nutzt, kann er sich ganz einfach die entsprechende App herunterladen und hat damit auch unterwegs seine Orders stets im Blick.

Marginhandel & Leerverkäufe: Zu guten Konditionen möglich

Über Lynx Broker können Futures mit einer Margin von 10:1 bis 40:1 gehandelt werden. Mit einer höheren Margin steigt allerdings sowohl der Gewinn als auch das Verlustrisiko, worüber sich jeder Händler im Klaren sein sollte. Lynx Brokers verlangt hierbei vom Kunden eine Anfangsmargin, um Future-Positionen eröffnen zu können. Weiterhin wird bei offenen Positionen eine Intradaymargin fällig, während Positionen, die über Nacht gehalten werden sollen, die Hinterlegung einer Overnightmargin erfordern. Die genauen Marginanforderungen jedes Börsenplatzes können dabei vom Kunden auf der Website von Lynx Broker eingesehen werden.

Auch mit Leerverkäufen kann der Kunde bei Lynx Broker Erfahrungen sammeln. Dabei wird eine Aktie vom Kunden verkauft, der zu diesem Zeitpunkt noch nicht der Halter der Aktie ist. Um den Verkauf möglich zu machen, leiht der Kunde sich die Aktie und kauft sie zu einem späteren Zeitpunkt zurück, in der Hoffnung, einen Gewinn damit erzielen zu können. Dieses Konzept ist jedoch mit einem großen Risiko verbunden und eignet sich deshalb nicht für jeden Händler. Entscheidet sich der Kunde schließlich doch für das Tätigen von Leerverkäufen, kann er diesem Vorhaben über Lynx Broker an Börsenplätzen in Deutschland, den USA, Großbritannien, Frankreich und vielen anderen Ländern weltweit nachgehen.

Demoaccount: Testen ist mit großem Kapital und zeitlich uneingeschränkt möglich

Mittlerweile gehört es zum guten Ton im Brokergeschäft, potenziellen Kunden ein Demokonto anzubieten. Hier kann der Anleger sich nicht nur mit dem Börsenhandel, sondern auch mit der Handelsplattform und der Benutzeroberfläche des Brokers vertraut machen. Dabei können Erfahrungen gesammelt werden, die für den Kunden essenziell im Bezug auf die Entscheidung für oder gegen einen Handel über diesen Broker sein können. Lynx Broker weiß über diese Tatsache Bescheid und bietet seinen (potenziellen) Kunden deshalb die Möglichkeit an, ein kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demokonto mit einem virtuellen Kapital von 1 Million US-Dollar zu eröffnen. Dazu müssen nur einige persönliche Angaben und Angaben zu den persönlichen Handelsgewohnheiten gemacht werden und kurz darauf kann der Kunde schon mit dem risikofreien Handel über das kostenlose Demokonto beginnen. Damit kann der Anbieter im Test punkten und Kunden können dabei schon vor der Eröffnung eines Livekontos viele Erfahrungen mit Lynx Broker sammeln.

Mindesteinzahlung: Für Forex-Händler immens, für Aktienhändler durchschnittlich

Review_Icon_0003_Ein_und_Auszahlungsmo¦êglichkeitenUm ein Livekonto bei Lynx Broker zu eröffnen, wird entweder eine Mindesteinzahlung von 4.000 € oder eine Depotübertragung in entsprechender Höhe fällig. Dieser Betrag gleicht einem zweischneidigen Schwert: Da Lynx Broker nämlich sowohl Aktienanleger als auch CFD- und Forexhändler anspricht, sind die Kunden im Bezug auf dieses Thema geteilter Meinung. Während nämlich eine Mindesteinzahlung von 4.000 € im CFD- und Forexgeschäft eher als üppig gilt, ist eine Mindesteinlage dieser Größe für Aktienhändler eher durchschnittlich. Allerdings kann hierbei nicht abgestritten werden, dass eine Mindesteinlage von 4.000 € vermutlich generell eher kapitalstarke Anleger und Händler anspricht.

Mögliche Zahlungsmethoden: Ausschließlich per Überweisung

Bei unserem Lynx Broker Test wurden wir durch das überschaubare Angebot des Brokers im Bereich der Zahlungsmethoden überrascht: Beim niederländischen Broker ist tatsächlich nur eine Ein- und Auszahlung per Banküberweisung möglich. Obwohl diese Zahlungsmethode für die meisten Händler ausreichend sein sollte, sind gerade Forex- und CFD-Trader an ein umfassendes Angebot an Ein- und Auszahlungsmethoden gewöhnt, da zahlreiche andere Broker Transaktionen über Onlinebezahldienste und Kreditkarten anbieten. Allerdings sind hier sowohl Ein- als auch Auszahlungen in der Regel gebührenfrei – einzig bei einer zweiten Auszahlung innerhalb eines Monats können Bearbeitungsgebühren anfallen. 

Zusatzangebote: Mehr als nur Webinare und nützliche Tools

Review_Icon_0005_BonusAuf den ersten Blick fallen einem Neukunden vermutlich zunächst die zahlreichen Webinare auf, die von Lynx Broker angeboten werden. Diese finden regelmäßig statt und werden von angesehenen Experten im Finanzbereich geleitet. Von diesem Angebot waren auch wir im Lynx Broker Test begeistert, doch das war noch nicht alles, was der niederländische Anbieter an Zusatzangeboten in petto hat. Neben diesem umfassenden Bildungsangebot ermöglicht Lynx Broker seinen Kunden die Nutzung verschiedener Module, die das Trading nicht nur einfacher machen, sondern auch die Erfolgschancen des Traders erhöhen sollen. Dazu gehören nützliche Tools wie der ChartTrader, der BookTrader oder der FXTrader. Weiterhin werden von Lynx Broker diverse andere, unregelmäßige Zusatzprogramme veranstaltet. So fand beispielsweise im Jahr 2013 die Anlegerdebatte statt, bei der Trading-Anfänger von den „alten Hasen“ im Geschäft einiges lernen konnten.

Regulierung: Diverse Aufsichtsbehörden regulieren Lynx Broker

Review_Icon_0009_RegulierungAufgrund des Stammsitzes des Brokers in den Niederlanden wird Lynx Broker erstrangig durch die AFN und die DNB reguliert. Darüber hinaus untersteht der Anbieter der EU-Regulierung durch die britische FCA und aufgrund seiner Niederlassung in Deutschland auch den Standards der BaFin. Ein wichtiger Punkt dazu ist, dass Lynx Broker ein Partner des renommierten Anbieters „Interactive Brokers“ ist, der seinerseits durch die US-amerikanische SEC und die CFTC reguliert wird. Aufgrund der Regulierung durch zahlreiche zuverlässige Aufsichtsbehörden weltweit kann der Kunde bei Lynx Brokers Erfahrungen sammeln, ohne dabei um die Sicherheit seines Kapitals oder seiner Daten fürchten zu müssen.

Support: Deutschsprachiger Support ist nicht immer verfügbar

Review_Icon_0002_SupportSollten Probleme beim Handeln oder technische Schwierigkeiten auftreten, ist der Kundensupport von Lynx Broker telefonisch, per Fax und per E-Mail erreichbar. In Ausnahmefällen kann auch direkt die Berliner Niederlassung des Brokers besucht werden. Dabei muss der Kunde jedoch beachten, dass die Mitarbeiter des Kundensupports werktags nur von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr bzw. Freitags nur bis 18:00 Uhr erreichbar sind. Treten außerhalb dieser Servicezeiten Probleme auf oder möchte der Kunde telefonisch eine Order aufgeben, muss er sich an den englischsprachigen Support von Interactive Brokers in den USA wenden.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.lynxbroker.de

 

Verfügbare Börsenplätze & Außerbörslicher Handel:

  • Handel an über 100 Börsen
  • Darunter befinden sich die XETRA, AMEX, NYSE und viele mehr
  • Handel von Optionen, Futures, Warrants, Zertifikaten und CFDs an diversen Börsenplätzen
  • Kein Außerbörslicher Handel

Ordergebühren und sonstige Kosten:

  • In der Regel fallen keine zusätzlichen Gebühren zu den Handelstarifen an
  • Tarife für deutsche Aktien bei 0,14 % (min. 5,80 €)
  • Tarife für deutsche Optionen & Futures bei 2 €
  • Aufstellung der genauen Tarife befindet sich auf der Website

Handelsplattform(en) & Mobiles Trading:

  • Handeln über die Trader Workstation von Interactive Brokers
  • Zahlreiche Indikatoren und Chartelemente für erfahrene Händler
  • Für Computer mit Windows-, Macintosh- und Linux-Betriebssystem
  • Browserbasierte Handelsplattform „WebTrader“
  • Mobiler Handel per App für Android, iOS und Blackberry

Marginhandel & Leerverkäufe:

  • Margin zwischen 10:1 und 40:1
  • Höhere Margin birgt höheres Risiko
  • Anfangsmargin, Intradaymargin und Overnightmargin können fällig werden
  • Marginanforderungen können auf der Website eingesehen werden
  • Leerverkäufe sind unter anderem an deutschen, amerikanischen und britischen Börsenplätzen möglich
  • Bergen allerdings auch ein erhöhtes Risiko

Demoaccount:

  • Demokonto ist möglich
  • 1 Million virtuelles Kapital und unbegrenzte Laufzeit
  • Persönliche Angaben und Angaben zu Handelsgewohnheiten müssen gemacht werden

Mindesteinzahlung:

  • 4.000 € Mindesteinzahlung bzw. Depotübertragung in entsprechender Höhe
  • Im CFD- und Forexgeschäft eher hoch
  • Im Aktienhandel durchschnittlich
  • Spricht allerdings generell eher kapitalstarke Händler an

Mögliche Zahlungsmethoden:

  • Nur per Banküberweisung
  • Keine Ein- oder Auszahlung über Onlinebezahldienste oder per Kreditkarte möglich
  • Ein- und Auszahlungen sind in der Regel gebührenfrei

Zusatzangebote:

  • Regelmäßige Webinare von Experten
  • Verschiedene Module wie ChartTrader, BookTrader oder FXTrader
  • Unregelmäßige Zusatzprogramme wie die Anlegerdebatte

Regulierung:

  • Niederländische Regulierung durch die AFN und die DNB
  • EU-Regulierung durch die britische FCA
  • Deutsche Regulierung durch die BaFin
  • Aufgrund der Partnerschaft mit IB Regulierung durch die SEC und die CFTC

Support:

  • Telefonisch, per E-Mail und Fax erreichbar
  • In Ausnahmefällen kann das Büro in Berlin besucht werden
  • Deutscher Kundensupport ist nur vorübergehend erreichbar
  • Außerhalb der Servicezeiten muss der IB-Support in den USA kontaktiert werden

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.lynxbroker.de

 

Fragen und Antworten zum Handel bei Lynx Broker

Die Einzahlung: Wie kann ich Geld auf mein Handelskonto bei Lynx Broker einzahlen?

Einzahlungen bei Lynx Broker können leider nur per Banküberweisungen getätigt werden. Allerdings erhebt der Broker dafür keine zusätzlichen Gebühren.

Der Handel: Welche Finanzprodukte kann ich bei Lynx Broker handeln?

Lynx Broker versteht sich als Broker für Aktien, ETFs, Zertifikate, Optionen, Futures, CFDs und Währungen, weshalb der niederländische Broker seinen Kunden in diesen Bereichen ein breites Angebotsspektrum bieten kann.

Der Support: Kann ich bei Problemen persönliche Hilfe erwarten?

Sollten wider Erwarten Probleme auftreten, ist ein deutschsprachiger Kundensupport telefonisch, per Mail und per Fax erreichbar. Allerdings müssen sich Kunden nach 20 bzw. 18 Uhr an den Support von Interactive Brokers in den USA wenden.

Die Bildung: Inwieweit kann ich mich bei Lynx Broker weiterbilden?

Lynx Broker veranstaltet regelmäßige Webinare, die von angesehenen Experten geleitet werden. Weiterhin bietet der Broker unregelmäßige Zusatzprogramme an, zu denen beispielsweise die Anlegerdebatte im Jahr 2013 gehört.

Die Sicherheit: Wie sicher ist mein Geld bei Lynx Broker?

Aufgrund der Regulierung durch niederländische und US-amerikanische Aufsichtsbehörden sowie durch die FCA und die BaFin sind hier nicht nur die Kundengelder, sondern auch die Daten der Kunden gut aufgehoben.

Unser Fazit

Der niederländische Lynx Broker kann im Test durch eine breite Angebotspalette und günstige Handelskonditionen punkten. Allerdings ist der Broker selbst aufgrund seines umfassenden Angebots an handelbaren Finanzprodukten und Informationen sowie durch die Mindesteinlage von 4.000 € eher für fortgeschrittene Anleger geeignet.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.lynxbroker.de

Ihre Erfahrungen mit Lynx Broker

Haben auch Sie Lynx Broker bereits einem Test unterzogen? Dann teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Anlegern und mit dem Team von Aktiendepot.net!

Summary
Reviewed Item
LYNX
Author Rating
41star1star1star1stargray

Jetzt kommentieren

*

x