AvaTrade Erfahrungen: Irischer Broker mit attraktiven Boni

AvaTrade ErfahrungenAvaTrade wurde im Jahr 2006 unter dem Namen AvaFX gegründet, bis sich der Broker 2013 schließlich aufgrund des erweiterten Angebotsspektrums für eine Änderung seines Namens entschied. Beim irischen Broker AvaTrade erwarten den Kunden eine stabile und benutzerfreundliche hauseigene Handelsplattform, attraktive Boni für Neukunden und ein umfangreiches Angebot an handelbaren Finanzprodukten. Detaillierte Informationen zu diesem irischen Forexbroker finden Sie hier in unserem AvaTrade Test.

 Die wichtigsten Daten im Überblick 

Vor- und Nachteile

  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Breite Angebotspalette
  • Attraktive Boni
  • Stabile Handelsplattformen-auch mobil
  • Strenge Voraussetzungen zu Auszahlung der Boni
  • Die Spreads sind höher als bei anderen Brokern
  • Demokonto ist zeitlich begrenzt

Regulierung

Aktiendepot.netTesturteil

Gut (1,9)Im Test: AvaTradeStand September 2022www.aktiendepot.net

Zielgruppe

  • Einsteiger im Forexhandel

Fazit

Benutzerfreundliche Handelsplattform und geringe Mindesteinzahlung erfreuen Händler!

Für welchen Trader-Typ ist dieser Broker geeignet?

Bei AvaTrade werden sich vermutlich gerade die Einsteiger im Forexhandel besonders wohlfühlen. Die geringe Mindesteinzahlung macht die Kontoeröffnung besonders einfach und auch die Neukundenboni des Brokers sorgen für ein größeres Kapital. Darüber hinaus ist auch die Handelsplattform des Brokers äußerst benutzerfreundlich gestaltet und sollte damit auch Anfängern den Handel einfacher machen.

  • Spreads ab 0.9 Pips für Retail Konten
  • Keine Komissionen
  • Hebel 1:30 (1:400 Professionelle Trader)
  • MetaTrader 4, MetaTrader 5, DupliTrade, ZuluTrade, WebTrader, u.v.m.
  • Über 1.250 handelbare Assets: 55 Währungspaare, mehr als 1.000 CFDs auf Aktien, u.v.m.
  • Überweisung, Kreditkarte, Klarna, u.v.m.
  • Bonusaktionen, Hilfequellen
  • Telefon, E-Mail, Live-Chat
  • Reguliert durch Central bank of Ireland (No. C53877)
Jetzt direkt beim Broker anmelden

Spreads: Fix und variabel möglich

Review_Icon_0001_HandelskonditionenBevorzugt der Händler variable Spreads, muss er bei AvaTrade wohl oder übel über den MetaTrader 4 oder 5 handeln, der vom Broker angeboten wird. Die hauseigene Handelsplattform erlaubt dem Kunden nämlich nur den Handel mit fixen Spreads. Auch zahlreiche weltweite Indizes auf CFD-Basis lassen sich über AvaTrade handeln. Erfahrene Trader werden nun einwenden, dass andere Broker in der Regel einen niedrigeren Spread veranschlagen, allerdings verlangen diese vom Kunden teilweise horrende Kommissionen, was bei AvaTrade nicht der Fall ist.

AvaTrade Erfahrungen

Kommissionen: AvaTrade verlangt keine Kommissionen

Was vermutlich nun viele Händler freuen wird und die teilweise recht hohen Spreads wieder ausgleicht, ist die Tatsache, dass beim Handel über AvaTrade keine Kommissionen fällig werden. Der Händler verdient hierbei fast ausschließlich am Spread, der beim Handel anfällt. Allerdings ist hierbei gegebenenfalls eine vierteljährliche und jährliche Inaktivitätsgebühr möglich und auch eine geringe Übernachtgebühr kann unter Umständen berechnet werden.

Hebel/Margin: Maximaler Hebel ist von der Handelsplattform abhängig

EDU_Icon_0003_HebelBevorzugt der Trader den Handel mit einem großen Hebel, sollte er bei AvaTrade den angebotenen MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 nutzen. Hier ist ein maximaler Hebel von 1:30 bei Retail Kunden und 1:400 bei professionellen Tradern für den Großteil aller handelbarer Währungspaare möglich. Beim Handel über den AvaTrader liegt der maximale Hebel nur bei 1:30. Alles in allem kann der Händler bei AvaTrade Erfahrungen mit einer ansprechenden Margin für nahezu jedes Finanzprodukt sammeln.

Jetzt direkt beim Broker anmelden

Handelsplattform(en) & Mobiles Trading: Umfangreiches Angebot an Handelsplattformen für Computer und mobile Endgeräte

Review_Icon_0006_HandelsplattformBeim Handel über AvaTrade stehen dem Kunden zahlreiche Handelsplattformen zur Verfügung. Die Anfänger im Bereich des Forexhandels sollten sich dabei am besten für den AvaTrader entscheiden. Diese Plattform überzeugt durch Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit und sollte aufgrund ihres überschaubaren Angebots an Indikatoren und Chartelementen keinen Nutzer überfordern. Diese Plattform ist dabei sowohl als Software als auch als browserbasierte Version nutzbar, ebenso wie der MetaTrader 4 und MT5, der ebenfalls von AvaTrade angeboten wird.

Die Nutzung dieser Plattform empfiehlt sich eher für die erfahrenen Trader, da den Nutzer hier ein umfangreiches Angebot an Individualisierungsmöglichkeiten erwartet. Auch für die Händler von Optionen ist bei AvaTrade eine spezielle Handelsplattform verfügbar, ebenso wie für die Liebhaber des automatisierten Handels. AvaTrade bietet seinen Kunden nämlich zusätzlich die Möglichkeit, den AvaOptions, DupliTrade, ZuluTrade, WebTrader, AvaTradeGO (only with MT4) und AvaProtect im Tradingalltag zu nutzen. Dabei muss der Kunde von AvaTrade auch unterwegs die aktuellen Kurse und seine offenen Orders nicht aus den Augen verlieren, denn der irische Broker bietet auf seiner Website auch den Download von praktischen Apps auf Basis des AvaTraders und des MetaTraders 4 für mobile Endgeräte an, die Android, iOS oder Windows als Betriebssystem nutzen.

avatrade erfahrungen

Ein Blick auf die AvaTrade Website/ Bilderquelle: avatrade.com

Handelbare Finanzprodukte: Altbewährtes und Zukunftsorientiertes trifft hier zusammen

AvaTrade versteht sich zunächst als erfahrener Forexbroker und kann deshalb stolz von sich behaupten, 55 Währungspaare zum Handel anbieten zu können. Darüber hinaus findet der Kunde hier auch ein breites Spektrum an Rohstoffen wie Gold, Silber, Agrarprodukten, Öl und Energien, die noch recht frisch am Markt sind. Dabei ist sich das Team hinter AvaTrade auch dessen bewusst, dass unzählige Händler mittlerweile den Handel mit Indizes für sich entdeckt haben, weshalb die Kunden darüber hinaus bei AvaTrade Erfahrungen mit dem Handel von Indizes weltweit machen können. Auch zahlreiche Aktien und Anleihen auf Basis von CFDs sind hier handelbar, während sich die zukunftsorientierten Trader am Handel von Litecoins und Bitcoins versuchen können. Mit einer so breiten Produktpalette können die Kunden zahlreiche Erfahrungen mit AvaTrade sammeln, die einen wichtigen Einfluss auf ihre Traderkarriere haben können.

Jetzt direkt beim Broker anmelden

Optionshandel: Über MetaTrader oder AvaOptions traden

 Um gezielt mit Optionen zu handeln, kann bei AvaTrade die Plattform „AvaOptions“ verwendet werden. Diese ist speziell auf den Optionshandel ausgerichtet und bietet neben einer besonders großen Produktauswahlspezielle Tools zum Risikomanagement. Die Kunden können Optionen mit verschiedenen Laufzeiten handeln. So können sowohl kurzfristig orientierte Strategien als auch langfristigeKapitalanlagen realisiert werden.

Über den MetaTrader 4, mit welchem auch alle übrigen Anlageprodukte des Brokers gehandelt werden können, ist das Kaufen oder Schreiben von Optionenebenfalls möglich. Dadurch kann über eine Plattform mit verschiedenen Finanzprodukten gehandelt werden, was den Tradern noch mehr Möglichkeiten bietet. Beispielsweise können andere Anlagen mit Hilfe von Optionen abgesichert werden.

Im Ausbildungsbereich von AvaTrade können die User eine komplette Trader-Ausbildung absolvieren. Hierbei werden auch der Handel mit Optionen und die hierbei anwendbaren Strategien diskutiert.

Die vielfältigen Handelsmöglichkeiten bei den klassischen Optionen sind bei professionellen Tradernbeliebt, auf Grund der geringen Mindesteinzahlung können aber auch private Kleinanleger bei AvaTrade mit Optionen handeln, ohne dass sie dabei zwangsläufig viel Geld investieren müssen.

Mit dem AvaTrade Demokontokann auch der Handel mit Optionen ausführlich getestet werden. Da mit einem virtuellen Guthaben gehandelt wird, besteht für die Nutzer kein finanzielles Risiko.

avatrade test

Mindesteinzahlung: Nach einer Einzahlung von 100 € kann ein Konto eröffnet werden

Unser Forex Broker Vergleich hat gezeigt, dass viele konkurrierende Broker mittlerweile keine Mindesteinzahlung von ihren Kunden mehr fordern – leider fällt bei AvaTrade trotzdem eine Mindesteinzahlung ein. Diese liegt jedoch bei nur 100 € und sollte demnach für keinen Trader eine Hürde darstellen.

Mögliche Zahlungsmethoden: Per Banküberweisung oder Kreditkarte

Review_Icon_0003_Ein_und_Auszahlungsmo¦êglichkeitenEin- und Auszahlungen können bei AvaTrade entweder per Banküberweisung, mit Klarna (Sofort) oder per Kreditkarte vorgenommen werden. Eventuelle Kosten, die bei einer Transaktion per Kreditkarte anfallen können, werden vom Broker getragen.

Zusatzangebote: Durchschnittliches Bildungsangebot und regelmäßige Bonusaktionen

Review_Icon_0005_BonusAvaTrade hat seinen Schwerpunkt im Bezug auf die vorhandenen Zusatzangebote besonders auf regelmäßige Aktionen gelegt, was im Forexbroker-Geschäft nicht die Regel sind. Hier erwarten den Kunden häufig Neukundenbonusaktionen und zusätzliche Boni in beachtlicher Höhe für die Werbung von Neukunden. AvaTrade verfügt darüber hinaus über ein Bildungsangebot, das allerdings in dieser Form auch bei vielen anderen Brokern vorhanden ist.

Der Kunde findet hier ein Trading A – Z, eine Aufstellung der regelmäßigen Wirtschaftsdaten, Webinare, Videokurse und ein englischsprachiges eBook. Im Bezug auf die Hilfsquellen hat AvaTrade im Vergleich zur Konkurrenz jedoch einiges zu bieten: Der Kunde kann hier Marktanalysen, Fundamentale Analysen, Aktuelle News zum Marktgeschehen, Audiokommentare und einen Wirtschaftskalender zum Handeln nutzen. Um sich dabei optimal auf den Handel vorzubereiten, ist es dem Händler bei AvaTrade zunächst möglich, ein kostenloses und unverbindliches Demokonto zu eröffnen, das auf eine Laufzeit von 30 Tagen beschränkt ist.

Darüber hinaus können die Kunden von AvaTrade abhängig von ihrem gewählten Handelskonto (Real Account, Demo Account, Islamic Account oder Options Account) weitere exklusive Vorteile nutzen, die einen erfolgreicheren Handel ermöglichen sollen.

Jetzt direkt beim Broker anmelden

Regulierung: In vielen Ländern reguliert

Die EU-Regulierung des im irischen Dublin ansässigen Brokers übernimmt die Central Bank of Ireland. Weiterführende Regulierungen erfolgen durch die Australian Securities and Investment Commission (ASIC) sowie durch die British Virgin Islands Financial Services Commission und durch diverse japanische Finanzaufsichtsbehörden. Diese Regulierungen erwecken beim Kunden zwar nicht dasselbe Vertrauen wie es eine britische FCA oder die deutsche BaFin könnten, allerdings untersteht auch die irische CBI den Regelungen der MiFID, die für einheitliche Regulierungsvorschriften für sämtliche Aufsichtsbehörden sorgt.

Support: Standard-Kommunikationsmöglichkeiten sind vorhanden

Review_Icon_0002_SupportSollten Probleme mit dem Broker oder Fragen zum Handel auftreten, kann sich der Kunde von AvaTrade vertrauensvoll an deren Kundensupport wenden. Dieser ist sowohl per LiveChat als auch telefonisch erreichbar. Darüber hinaus stehen dem Kunden hier drei verschiedene E-Mail-Adressen zur Verfügung, über die er direkten Kontakt mit der gewünschten Abteilung aufnehmen kann. Insgesamt verfügt AvaTrade zwar über die üblichen Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme, kann im Test allerdings nicht besonders damit glänzen.

avatradego

AvaTrade bietet mit der AvaTradeGo App eine innovative Trading App für unterwegs an/Bilderquelle: avatrade.com

Jetzt direkt beim Broker anmelden

Spreads:

  • Variable Spreads nur beim Handel über den MetaTrader 4 und 5
  • Spreads beginnen bei den Hauptwährungspaare bei 0.9 Pips
  • DAX 30 Indizes beispielsweise ab einem Spread von 1.5 Pips

Kommissionen:

  • Broker verlangt keine Kommissionen
  • AvaTrade verdient am Spread
  • Inaktivitäts- und Übernachtgebühren können anfallen

Hebel/Margin:

  • Hebel von 1:30 nur beim MT4 und MT5 (Retail Kunden)
  • Maximaler Hebel beim AvaTrader bei 1:30
  • Margin für Indizes bei etwa 5 %

Handelsplattform(en) & Mobiles Trading:

  • AvaTrader mit einfacher Benutzeroberfläche
  • MetaTrader 4 und MT5 für fortgeschrittene Händler
  • Als Software, browserbasiert und als App für Android, iOS und Windows
  • OptionTrader für den Handel von Optionen
  • Automatisierter Handel über ZuluTrade, DupliTrade und AvaSocia.
Jetzt direkt beim Broker anmelden

Handelbare Finanzprodukte:

  • Mehr als 55 handelbare Währungspaare
  • Rohstoffe wie Gold, Silber, Agrarprodukte, Öl und Energien
  • Indizes auf 15 Ländern der Welt
  • Aktien und Anleihen auf CFD-Basis
  • Litecoins und Bitcoins sind handelbar

Mindesteinzahlung:

  • Mindesteinzahlung von 100 €

Mögliche Zahlungsmethoden:

  • Per Banküberweisung oder Kreditkarte
  • Onlinebezahlung über Klarna, Skrill, Neteller, u.v.m.
  • Gebühren werden vom Broker getragen

Zusatzangebote:

  • Durchschnittliches Bildungsangebot
  • Umfassende Hilfsquellen mit Analysetools und News
  • Kostenloses und unverbindliches Konto mit 30-tägiger Laufzeit
  • Weitere Vorteile beim AvaSelect-Konto

Regulierung:

  • EU-Regulierung durch die Central Bank of Ireland (No.C53877)
  • Regulierungen durch weitere Aufsichtsbehörden.

Support:

  • Kontaktaufnahme über LiveChat, Telefon oder E-Mail
  • Drei verschiedene E-Mail-Adressen verfügbar
Jetzt direkt beim Broker anmelden

Fragen und Antworten zum Handel bei AvaTrade

Die Einzahlung: Wie kann ich Geld auf mein AvaTrade-Handelskonto einzahlen?

Einzahlungen können entweder per Kreditkarte oder Banküberweisung vorgenommen werden. Die fälligen Gebühren übernimmt der Broker, allerdings müssen mindestens 100 € transferiert werden.

Der Handel: Welche Finanzprodukte kann ich bei AvaTrade handeln?

Bei AvaTrade können mehr als 55 Währungspaare sowie zahlreiche Indizes aus aller Welt, Rohstoffe, Aktien und Anleihen auf CFD-Basis sowie die neuartigen Online-Währungen Litecoin und Bitcoin gehandelt werden.

Der Support: Kann ich bei Problemen persönliche Hilfe erwarten?

Sollten wider Erwarten Probleme auftreten, ist der Kundensupport von AvaTrade per LiveChat, telefonisch und über drei verschiedene E-Mail-Adressen erreichbar, die den Kunden direkt zur gewünschten Abteilung führen.

Die Bildung: Inwieweit kann ich mich bei AvaTrade weiterbilden?

AvaTrade bietet seinen Kunden ein durchschnittliches Bildungsangebot, das ein Trading A – Z, Webinare, ein englischsprachiges eBook, Videotutorials und Ökonomische Indikatoren umfasst.

avatrade seminare

Die Sicherheit: Wie sicher ist mein Geld bei AvaTrade?

Aufgrund der EU-Regulierung durch die irische CBI und zusätzliche Regulierungen in Australien und Japan kann AvaTrade als vertrauenswürdig bezeichnet werden, weshalb Kundengelder hier äußerst sicher sind.

Unser Fazit

AvaTrade überzeugt im Test durch seine geringe Mindesteinzahlung, die auch für Anfänger kein Hindernis darstellen sollte. Auch das umfassende Angebot an handelbaren Finanzprodukten und die benutzerfreundliche Plattform des Brokers sorgt für positive Erfahrungen mit AvaTrade. Selbstverständlich sprechen auch die attraktiven Neukundenboni für sich, allerdings müssen hierbei strenge Voraussetzungen für eine Auszahlung erfüllt werden.
Jetzt direkt beim Broker anmelden

Ihre Erfahrungen mit AvaTrade

Wie sind Ihre Erfahrungen mit AvaTrade ausgefallen? Teilen Sie Ihr Testergebnis mit dem Team von Aktiendepot.net und mit anderen Tradern, die auf Ihre Meinung zählen!

Unsere Empfehlung