IG Erfahrungen: Was bietet der CFD-Broker mit deutscher Niederlassung?

IG CFD Erfahrungen von Aktiendepot.netDer 2006 gegründete britische Broker IG, bis 2014 unter dem Namen IG Markets bekannt, ist einer der namhaften europäischen Anbieter im außerbörslichem Handel mit Differenzkontrakten. Betrieben wird IG von der  IG Group Holdings plc mit Sitz in London. Das Unternehmen kann auf eine Firmengeschichte bis 1974 zurückblicken. Neben der Zentrale unterhält IG 14 Niederlassungen weltweit, eine davon in Düsseldorf. Der Online-Broker hat inzwischen 185.000 Kunden, die über das DMA-Marktmodell von IG zu Echtzeitpreisen auf 15.000 handelbare Märkte zugreifen, und zwar sowohl für den Handel mit CFDs als auch auf physische Aktien.

 Die wichtigsten Daten im Überblick 

Vor- und Nachteile

  • Lizenzierter, regulierter CFD-Broker
  • Deutsche Zweigniederlassung in Düsseldorf
  • Mobiles Trading mit Apps für Android-, iOS- und Windows-Endgeräte
  • Keine Mindesteinzahlung
  • Deutschsprachiger Kundenservice
  • Demokonto für Neukunden und Interessenten
  • Umfassende Bildungs- und Schulungsangebote
  • Das Demokonto steht nur 14 Tage zur Verfügung
  • Für Kreditkartentransaktionen wird eine Gebühr erhoben

Regulierung

Aktiendepot.netTesturteil

Gut (2,0)Im Test: IGStand November 2018www.aktiendepot.net

Zielgruppe

  • Geeignet für Anfänger, da keine Mindesteinzahlung und gutes Weiterbildungsangebot
  • Geeignet für Experten dank des großen Handelsangebotes

Fazit

Guter Einstieg da keine Mindesteinlage, großes Handelsangebot, deutsche Niederlassung!

Für welchen Trader-Typ eignet sich dieser Broker?
IG ist eine gute Wahl für Trader, die auf ein breites Handelsangebot zu günstigen Konditionen Wert legen. Da der Broker auf eine Mindesteinzahlung verzichtet und ein umfassendes Schulungsangebot vorweisen kann, haben auch Einsteiger die Möglichkeit, erste CFD Trading Erfahrungen zu machen. Die äußerst vielseitige Produktpalette macht IG für erfahrene Trader interessant.

  • Spreads: ab 0,8 Pips, abhängig vom Instrument
  • Kommissionen: ja, abhängig vom Produkt
  • Hebel: max. 1:200
  • Margin: abhängig vom Finanzinstrument und auf der Website einzusehen, vergleichsweise niedrig
  • Handelsplattform: L 2 Dealer, auch als mobile App, sowie MetaTrader 4
  • Finanzprodukte: Indizes, Aktien, Futures, Rohstoffe, Edelmetalle, 80+ Währungspaare Forex
  • Mindesteinlage: 0 €
  • Mindesthandelssumme: 25 €
  • Zahlungsmethode:
  • Besondere Angebote: Bonus bis zu 400 Euro für Neukundenwerbung
  • Support: E-Mail, Telefon auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Finnisch, Polnisch, uvm.
  • Regulierung: FCA, BaFin

Diese Punkte haben wir für Sie getestet:
1. Spreads
2. Kommissionen
3. Hebel/Margin
4. Handelsplattform(en) und Apps
5. Handelbare Finanzprodukte
6. Optionshandel
7. Kontoeröffnung
8. Mindesteinzahlung
9. Zahlungsmethoden
10. Zusatzangebote
11. Demokonto
12. Regulierung
13. Support
14. Fragen und Antworten
15. Fazit

Spreads bei IG: Variable Spreads abhängig vom Instrument

Review_Icon_0000_FinanzprodukteIG bietet seinen Tradern verschiedene Möglichkeiten – neben dem Forex Handel gibt es den Handel mit Optionen und mit Aktien. Die anfallenden Kosten sind abhängig vom jeweiligen Finanzinstrument und sollten vorab auf der Website des Brokers eingesehen werden. So beginnen die Spreads für Haupt FX wie EUR/USD bereits ab 0.8 Pips, liegen jedoch für exotische Währungspaare fallweise erheblich höher. IG ist in der Gestaltung der Preise jedoch vollkommen transparent, auf der Website können Listen zu allen Märkten sowie die Details für jedes handelbare Instrument aufgerufen werden.

Kommissionen: Kosten bei IG

EDU_Icon_0006_KostenZum Kerngeschäft bei IG gehört der Handel mit Differenzkontrakten. Die hier anfallenden Kosten sind daher für Anleger wichtig. Unterschieden wird deutlich zwischen den einzelnen CFD-Klassen.

So müssen Anleger beim Traden von Aktien-CFDs nicht nur die Marginanforderung berücksichtigen, und zwar ab fünf Prozent und oft noch wesentlich höher, sondern auch die von IG erhobene Kommission pro Transaktion, die regional gestaffelt ist. Für Deutschland liegen diese Gebühren bei 0,05 Prozent, für die Schweiz betragen sie sogar 0,10 Prozent. Beim Handel mit Index-CFDs variiert die Marginanforderung je nach dem gehandelten Index, dazu kommt der Spread, der bei 0.1 Punkte beginnt.

Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.ig.com/de

Hebel/Margin: Maximaler Hebel von 200:1

EDU_Icon_0003_HebelDie Marginanforderungen bei IG richten sich nach dem gehandelten Instrument, wie zuvor beschrieben. Jeder Trader sollte sich hier zunächst auf der gut strukturierten Website des Brokers einen Überblick über die anfallenden Kosten bei den Finanzinstrumenten seiner Wahl verschaffen.

Der maximale Hebel liegt bei 200:1, ein eher durchschnittlicher Wert. Für Einsteiger ist dies durchaus ein Vorteil, weil im Verlustfall das Risiko geringer ausfällt. Wer bei IG den Hebel einstellen möchte, kann auch mit weniger als 200:1 handeln, dazu muss der Trader lediglich die Margin seinen Wünschen entsprechend anpassen. Dies ist über die Handelsplattform zu bewerkstelligen.

Die Handelsplattform(en) und Apps bei IG: Bewährte Plattformen stationär und mobil

Wesentlich für die Entscheidung für einen Broker und später den Erfolg beim Handel ist die genutzte Handelsplattform und vor allem die Verfügbarkeit mobiler Apps. Hier kann IG im Test überzeugen, denn Trader haben die Wahl in einem umfassenden Angebot. Als Handelsplattform wird neben dem L2 Dealer mit seinen zahlreichen Funktionen und Analyse-Tools auch der bewährte und beliebte MetaTrader 4 zur Verfügung gestellt, beides browserbasiert zu nutzen, stationär für Windows und iOS als Software zum Download, sowie in Form hochwertiger Apps für mobile Endgeräte auf Android und iOS, was flexibles, mobiles Traden bei IG zu einer Selbstverständlichkeit macht.

IG Webseite

Die Webseite des Brokers IG

Handelbare Finanzprodukte: Ein wirklich breit aufgestelltes Angebot bei IG

Review_Icon_0006_HandelsplattformBei IG stehen Tradern mehr als 10.000 verschiedene Finanzinstrumente zur Verfügung. Dies erlaubt ein individuelles, breit aufgestelltes Portfolio entsprechend den Präferenzen der Trader. Neben CFDs und Aktien können sind als 80+ Währungspaare im Forexhandel verfügbar. Die bedeutenden globalen Indices sind ebenso verfügbar wie Rohstoffe und neuerdings auch Kryptowährungen. Weitere Instrumente wie Anleihen, ETPs und Sektoren-CFDs, aber auch Optionen runden das Handeslangebot bei IG ab. Die Möglichkeit des Wochenendhandels bietet auch Tradern, die wochentags keine Zeit für ihre Aktivitäten haben, die Möglichkeit zum handeln, wenn auch in ein wenig eingeschränktem Umfang.

Optionshandel bei IG

Der Handel mit Optionen ist zugegebenermaßen ein Risikogeschäft, birgt für erfahrene Trader jedoch viel Potential. Mit Optionen erwirbt der Trader das Recht, einen Basiswert zu einem bestimmten Preis vor oder zu einem festgelegten zukünftigen Zeitpunkt zu kaufen bzw. zu verkaufen (er ist allerdings nicht dazu verpflichtet) und auf die Kursentwicklung des betreffenden Basiswertes zu spekulieren. Optionen erlauben es, kurzfristig Volatilität zu traden. Gleichzeitig kann das maximale Verlustpotential im voraus festgelegt werden, ein Sicherungsmechanismus, der das Risiko deutlich begrenzt.

Optionen sind vielseitig und werden von manchen Anlegern zur Absicherung des eigenen Portfolios eingesetzt, etwa bei Langzeitinvestitionen in Rohstoffe oder Aktien und gleichzeitigem Hedging des zugrundeliegenden Marktes. Da Optione für tägliche, wöchentliche oder auch längerfristige Positionen verfügbar sind, kommen sie der individuellen Handelsstrategie in jedem Fall entgegen. Die engen Spreads vor allem auf den populären Märkten und die hohen potenziellen Hebel eröffnen hohe Gewinnmöglichkeiten.

Optionen bei IG: Vielfältiges Angebot

Der britische Broker offeriert Tradern tägliche Optionen für eine Auswahl beliebter Märkten, darunter weltweite Aktienindizes, Forexpaare und Rohstoffe. Neben den täglichen Optionen gibt es überdies wöchentliche FX-Optionen, die jeweils freitags basierend auf dem Kassakurs um 16:00 Uhr MEZ abgerechnet werden.

Optionen auf Futures von Rohstoffen rechnen auf der Basis der Kurse ab, die von der entsprechenden Börse geliefert werden. Hier richten sich die Verfallszeiten jeweils nach der Börsenordnung, Trader sollten beachten, dass diese jederzeit geändert werden kann.

Bei Aktienindex-Optionen handelt es sich um Kontrakte, die zusätzlich zu den täglichen Optionen bei IG auf Aktienindizes erhältlich sind.

Tatsächliche Aktienoptionen hingegen sind spezielle Differenzkontrakte, die einem Trader die Möglichkeit geben, auf die Kurse einer Option zu spekulieren, die aber nie real ausgeführt werden.

Optionen: Informationen zu Konditionen, Kosten und Risiken

Alle Konditionen und anfallenden Kosten lassen sich auf der Website von IG im Detail einsehen. Außerdem weist der Anbieter auf jeder Seite, die sich mit dem Optionshandel beschäftigt, auf das damit verbundene Risiko hin, erläutert das Prozedere für die jeweiligen Optionen und informiert über mögliche Währungsumrechnungen.

Trader, die in einer anderen als der eigenen Kontowährung handeln, werden vorab darüber aufgeklärt, dass die anfallenden Gewinne und Verluste in der jeweiligen Währung verrechnet und auf dem Handelskonto später in dieser Währung verbucht werden. Standardmäßig wird dabei automatisch sofort jegliche positive oder negative Kontobilanz in einer Fremdwährung in die Kontowährung konvertiert, und zwar zu einer Standardgebühr von 0,3%.

Kontoeröffnung bei IG

Die Kontoeröffnung bei IG entspricht den internationalen Gepflogenheiten, das heißt Trader müssen sich mit personenbezogenen Daten ausweisen. Möglich ist die Verifizierung bei IG durch Video-Ident, das Postident Verfahren oder die Übersendung einer Kopie des Personalausweises. Im Verlauf des Anmeldeprozesses ist die Angabe der Adresse ebenso gefordert wie Informationen zum finanziellen Status und die Handelserfahrung. Außerdem bestätigen angehende Kunden, sich des Risikos beim CFD-Handel bewusst zu sein. Trader, die negativ auffallen, können von der Plattform ausgeschlossen werden.

Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.ig.com/de

Keine Mindesteinzahlung bei IG

Review_Icon_0003_Ein_und_Auszahlungsmo¦êglichkeiten

Vor allem für Einsteiger und Anleger, die nur über begrenztes Kapital verfügen, ist die Mindesteinzahlung ein wesentlicher Faktor bei der Auswahl des Brokers. IG trägt dieser Tatsache Rechnung, indem das Unternehmen keine Mindesteinzahlung bei der Einrichtung des Handelskontos erhebt.

Zahlungsmethoden bei IG: Kreditkarte und Banktransfer

Die Zahlungsmethoden, die bei IG zur Auswahl stehen, sind auf Kreditkarten – lediglich Visa ud MasterCard – und Banküberweisungen beschränkt. Die akzeptierten Währungen sind EUR, USD, CHF, GBP, HUF und PLN. Transaktionen mit anderen Währungen bedürfen der Rücksprache mit dem Kundensupport. Wer sich für die Banküberweisung entscheidet, muss damit rechnen, dass die Gutschrift des Betrages mehrere Werktage dauern kann. Auszahlungen laufen ebenfalls über Kreditkarte bzw. Banktransfer. Trader sollten die FAQ in jedem Fall studieren, denn Auszahlungen auf Karten aus Ländern wie Hongkong oder Australien sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht möglich sind. Für die Bearbeitung von Kreditkartenzahlungen wird eine Gebühr von 1.5% des Betrages erhoben. Für Banküberweisungen fallen keine Gebühren seitens IG an, möglicherweise aber seitens der Hausbank des Traders. Es sei noch darauf hinzuweisen, dass IG keine Zahlungen über Dritte akzeptiert. Bankverbindungen bzw. Kreditkartendaten müssen dem Trader zuzuordnen sein.

Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.ig.com/de

Zusatzangebote bei IG: Vielseitig für Einsteiger und Fortgeschrittene

Review_Icon_0005_BonusEinsteiger können die Seminare nutzen, die von diesem Broker angeboten werden, um grundlegendes Wissen zu erwerben. Das Weiterbildungsangebot des Brokers ist jedoch auch für fortgeschrittene Trader interessant, denn es vermittelt auch Kenntnisse zu  verschiedenen Marktereignissen. Besprochen werden die Grundlagen des CFD-Handels, Chart-Technologien, Wirtschaftsdaten und die Handhabung der Handelsplattformen. Webinare für erfahrene Trader werden unter dem Titel Live Trading angeboten.

Nutzer, die IG weiterempfehlen, erhalten pro Kundenwerbung einen Bonus von 100 Euro, für mehrere Empfehlungen bis zu 400 Euro steigen. Der Neukunde erhält eine Gutschrift von 100 Euro – Voraussetzung ist es, dass der Neukunde innerhalb von sechs Monaten auf dem neu einzurichtenden Handelskonto fünf Geschäfte abschließt. Für Neukunden werden überdies die Standardhandelsvolumina für CFD-Trading (abgesehen von Aktien) in den ersten zwei Wochen um 50% reduziert. Die Mindestprovision für telefonische Bestellungen um 5 Euro auf 10 Euro reduziert.

IG Kontakt + Support

Der Kontakt zu IG ist auf unterschiedliche Weisen möglich

Das Demokonto nutzen bei IG: Leider nur für 14 Tage

Nahezu jeder Broker ermöglicht besonders Einsteigern mit einem kostenlosen Demokonto, sich mit der Handelsplattform und dem Umgang mit den Tools vertraut zu machen. Auch bei IG können Neulinge mit virtuellem Kapital über 10.000 Euro unter realistischen Bedingungen erste Schritte machen. Leider wird das Demokonto aber nach 14 Tagen wieder geschlossen! Danach steht dem Nutzer aber immer noch das IG Education Center mit umfassenden Fortbildungsmöglichkeiten offen.

Regulierung: Britische und deutsche Regulierung bei IG

Review_Icon_0009_RegulierungIG unterliegt aufgrund des Hauptsitzes des Unternehmens in London automatisch der Aufsicht der britischen Finanzial Conduct Authority FCA. Die Aktivitäten der deutschen Niederlassung in Düsseldorf werden zusätzlich durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Die Kommissionen bei IG sind auf den Schutz von Betreibern und Händlern ausgelegt. Beim Verdacht auf betrügerische Aktivitäten kommt es schnell zu einem Lizenzentzug. Die Sicherung der Kundeneinlagen erfolgt anhand des britischen Financial Services Compensation Scheme und sichert Beträge von bis zu 50.000 GBP pro Nutzer im Falle einer Insolvenz. Regelmäßige Audits durch unabhängige Gutachter runden die Sicherheitsmaßnahmen bei IG auf beruhigende Weise ab.

Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.ig.com/de

Support: Kontaktaufnahme und umfassende Unterstützung

Review_Icon_0002_SupportDer Kundendienst ist eine Visitenkarte des Unternehmens. Nutzer haben die Möglichkeit, den Support per Live-Chat, Email oder telefonisch zu kontaktieren. Das Serviceteam spricht neben Englisch und Deutsch zahlreiche weitere Sprachen. Besonders aktive Trader erhalten überdies Zugang zu einem Premium-Service mit verschiedenen Zusatzleistungen.

Die Website von IG erlaubt zur Beantwortung erster Fragen bereits Zugriff auf eine Vielzahl von Informationen, darunter ein umfangreicher Katalog von Underlaying-Assets und eine Übersicht über die verfügbaren Handelsplattformen. Wer nicht selbst alle Informationen durcharbeiten will, hat die Möglichkeit, über eine 0800er Nummer den deutschen Support zu kontaktieren, der werktags Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ erreichbar ist. Ein weiteres Support-Angebot ist die 1:1-Einführung in die wichtigsten Funktionen, die nach Eröffnung eines Live-Handelskontos genutzt werden kann.

Übersicht

Spreads:

  • Variable Spreads ab 0.8 Pips
  • Die detaillierte Auflistung aller Gebühren ist auf der Website des Brokers einsehbar

Kommissionen:

  • Variable Spreads
  • Kommissionen
  • Gebühren
  • Abhängig vom Finanzinstrument

Hebel/Margin:

  • Maximaler Hebel von 200:1

Handelsplattform(en) & Mobiles Trading:

  • Handel über den MetaTrader 4 bzw. L 2 Dealer
  • Stationär zum Download für Windows und Macintosh
  • Browserbasiert verfügbar
  • Mobile App für Android und iOS

Handelbare Finanzprodukte:

  • Indizes, Währungen, Rohstoffe, Aktien und Aktien-CFDs
  • Kryptowährungen
  • Optionen
  • Anleihen, ETPs und Sektoren-CFDs

Mindesteinzahlung:

  • Beim Standardkonto keine Mindesteinzahlung
  • Einzahlung in Euro, US-Dollar oder Britischem Pfund und einigen anderen Währungen
  • Konto wird in Einzahlungswährung geführt
IG Schulungen

IG bietet ein breites Schulungsangebot

Mögliche Zahlungsmethoden:

  • Banküberweisung sowie Kredit- und Debitkarte (Visa und MasterCard)
  • Auszahlungen nur per Banküberweisung oder Kreditkarte
  • Transaktionsgebühren sind in der Regel nicht vorhanden
  • Bei Einzahlungen per Kreditkarte fällt eine Gebühr von 1,5 % an

Zusatzangebote:

  • Bildungsangebot mit Webinaren für Einsteiger und erfahrene Trader
  • Analyse- und Researchtools
  • Kostenloses Demokonto mit 10.000 Euro „Spielgeld“ für 14 Tage

Regulierung:

  • EU-Regulierung durch die FCA und BaFin
  • Kundengeldabsicherung anhand des Financial Services Compensation Scheme und sichert Beträge von bis zu 50.000 GBP

Support:

  • Deutschsprachiges Angebot
  • Per Livechat, E-Mail und Telefon erreichbar
  • Kostenlose 0800-Servicenummer auch für Interessenten und Kunden
  • Umfassende Informationen auf der Website
  • 1:1 Einführung nach Eröffnung eines Handelskontos
Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.ig.com/de

Fragen und Antworten zum Handel bei IG

Die Einzahlung: Auf welche Weise kann ich Geld auf mein IG-Handelskonto einzahlen?

Einzahlungen können lediglich per Kreditkarte oder Banküberweisung vorgenommen werden. Bei Einzahlungen per Kredit- oder Debitkarte wird eine Gebühr von 1,5 % fällig wird. Karten und Bankverbindungen dürfen nicht Drittpersonen zugehören, sondern müssen auf den Namen des Traders laufen.

Der Handel: Welche Finanzprodukte kann ich bei IG handeln?

Mehr als 10.000 Finanzprodukte stehen inzwischen bei IG zur Verfügung, darunter unzählige Indizes, Währungen, Rohstoffe und Aktien-CFDs.

Der Support: Habe ich kompetente Ansprechpartner?

Der deutschsprachige Kundensupport ist per Mail und Livechat ebenso erreichbar wie per Telefon über eine kostenlose 0800-Servicenummer.

Die Bildung: Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es bei IG?

Seminare und Webinare zu Grundlagen des CFD-Handels, Chart-Technologien, Wirtschaftsdaten und der Handhabung der Handelsplattformen, ebenso eine 1:1 Einführung bei Eröffnung des Handelskontos und Webinare für erfahrene Trader unter dem Titel Live Trading.

Die Sicherheit: Wie sicher ist meine Anlage bei IG?

Regulierung durch die britische FCA und die deutsche BaFin sind Kundendaten und Einlagen vor Missbrauch geschützt.

Unser Fazit
Die IG Erfahrungen im Vergleich fallen in Reviews von Experten mehrheitlich sehr gut aus. Aus diesem Grund belegt der CFD-Broker, der auch den Aktienhandel anbietet, im Broker Vergleich den ersten Platz.  Die mehr als 185.000 Kunden des Anbieters können über die hauseigene Plattform oder den MT4 stationär und mobil zu Echtzeitpreisen auf 15.000 handelbare Märkte zugreifen, und das sogar am Wochenende. Auf nur einer Plattform stehen Währungen, Aktien, Rohstoffen, Optionen und Indizes zur Verfügung. Dabei ist für die unkomplizierte Eröffnung des Handelskonto keine Mindesteinlage erforderlich, die anfallenden Gebühren, Spreads und Kommissionen werden transparent dargestellt. Einsteiger können ein Demokonto nutzen, um risikolos den Handel mit Differenzkontrakten zu erkunden, und bei Eröffnung eines Live-Kontos eine 1:1 Einführung nutzen.

IG stellt seinen Tradern umfassende Research- und Analyseoptionen ebenso zur Verfügung wie vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten, leicht zu erreichen über eine Website, die gut strukturiert und intuitiv zu navigieren ist.

Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.ig.com/de

Ihre Erfahrungen mit IG

Sie konnten bereits IG Erfahrungen sammeln? Dann teilen Sie diese bei Aktiendepot.net bitte mit anderen Tradern. Nur so können Interessierte herausfinden, wer bester CFD Broker ist!