FxPro Erfahrungen: Forexbroker mit ansprechenden Handelskonditionen

Jetzt zu FxProDer internationale NDD-Broker FxPro existiert bereits seit 2006 und konnte sich seitdem auch in über 15 Ländern der Welt niederlassen. Sein Produktangebot umfasst zahlreiche Währungen, Kassametalle, Futures und Aktien auf Basis von Differenzkontrakten, die der Kunde zu günstigen Spreads von weniger als 1 Pip handeln kann. Wir haben FxPro einem Test unterzogen und möchten Ihnen nun von unseren Erfahrungen berichten.

 Die wichtigsten Daten im Überblick 

Vor- und Nachteile

  • Keine Nachschusspflicht
  • Regulierung durch die CySEC, autorisiert durch FSB
  • Spreads ab 0 Pips
  • Zahlreiche handelbare Finanzprodukte
  • Verschiedene Handelsplattformen zur Auswahl
  • Mindesteinzahlung von 100 USD oder Äquivalent
  • Kein Social Trading möglich

Regulierung

Aktiendepot.netTesturteil

Sehr gut (1,7)Im Test: FxProStand August 2018www.aktiendepot.net

Zielgruppe

  • Anfänger
  • Fortgeschrittene Trader

Fazit

Große Auswahl an verschiedenen Handelsplattformen lassen jedes Händlerherz höher schlagen!

Für welchen Trader-Typ ist dieser Broker geeignet?

Die Eröffnung eines Kontos bei FxPro eignet sich sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Trader. Beide Parteien können vom Bildungs- und Analyseangebot des Brokers profitieren, und gerade Händler mit einem großen Handelsvolumen sollten die geringen Handelskonditionen zu schätzen wissen.

  • Variable und fixe Spreads
  • keine Komissionen bei MT4
  • Hebel bis zu 500:1
  • Variable Margins
  • MT4, Diverse
  • Mehr als 50 Währungspaare, Diverse
  • Überweisung, Kreditkarte
  • Analysetools, Demokonto
  • Telefon, E-Mail, Live-Chat
  • CySEC-Regulierung; zudem autorisiert durch die FSB


Testbericht mit informativen Erfahrungen über FXPro (© forexhandel.org)

Spreads: wahlweise fix oder variabel

In unserem Broker Vergleich hat sich gezeigt, dass FxPro zu den Anbietern mit den niedrigsten Spreads gehört. Diese sind hier in der Regel variabel und beginnen beim Handel der gängigsten Währungspaare bei weniger als 1 Pip, sofern der Kunde über den MetaTrader 4 handelt. Bei einem Handel über die hauseigene Plattform des Brokers, cTrader, können Majors schon ab 0,2 Pips gehandelt werden. Beim Handel von Kassametallen bewegt sich der Spread in der Regel zwischen 0,50 $ und 0,80 $ für Kassagold sowie zwischen 0,04 $ und 0,06 $ für Kassasilber, während Aktien auf CFD-Basis in der Regel zu einem Spread von 0,04 gehandelt werden können. Variabel sind die Spreads über den MT4, cTrader and MT5 Account, von fixen Spreads bei den Majors profitieren Kunden, die den „MT4 Fixed Spread Account" nutzen.

Kommissionen: Keine Kommissionen beim MetaTrader 4

Entsprechend der niedrigen Spreads, die beim Handel über den cTrader anfallen, muss der Broker hierbei selbstverständlich an den Kommissionen verdienen. Deshalb wird hierbei eine Kommission von 45 US-Dollar pro gehandelter Million fällig. Das bedeutet, der Kunde zahlt hierbei 4,50 US-Dollar bzw. 0,45 Pips pro Standardlot. Gute Nachrichten gibt es hierbei allerdings für die Nutzer des MetaTrader 4, denn hierbei fallen keine Kommissionen auf den Handel an.

Hebel hängt von den offenen Handelspositionen des Kunden ab

Kunden von FxPro handeln zu einem innovativen Hebelmodell, das in dieser Form nur wenige Broker bieten: Die maximal mögliche Hebelwirkung sinkt hierbei nämlich mit steigendem Handelsvolumen. So ist beim Forexhandel ein maximaler Hebel von 500:1 möglich, allerdings nur bei einem Volumen von bis zu 100 offenen Lots. Der Leverage ist hierbei gestaffelt und liegt bei mehr als 500 offenen Lots deshalb nur noch bei 33:1.

Beim Handel von Metallen liegt der maximale Hebel bei 200:1, allerdings nur bei einem offenen Lot. Bei mehr als 300 offenen Lots liegt der maximale Hebel deshalb nur noch bei 5:1. Alles in allem sollten die Händler jedoch vor der Platzierung des ersten Trades dieses Kapitel auf der Website des Brokers noch mal genau studieren, um das Verlustrisiko optimal zu minimieren.

Handelsplattform(en) & Mobiles Trading: MetaTrader 4 und cTrader für zu Hause und mobil

Der Kunde hat bei FxPro zunächst die Möglichkeit, über den beliebten MetaTrader 4 zu handeln. Im FxPro Test erweist es sich weiterhin als positiv, dass der Handel über den MetaTrader 4 dabei ganz einfach von zu Hause aus und auch mobil vonstattengehen kann. Im Homeoffice kann MT4 dabei ganz herkömmlich als Software und auch als Web-Plattform ohne Downloads und Installation genutzt werden, während mehrere Handelskonten über MetaTrader 4 Multiterminal verwaltet werden können. Darüber hinaus stehen den Kunden von FxPro mehrere Apps des MetaTrader 4 zur Verfügung, mit denen sie auch mobil über iPhones, iPads und Android-Smartphones ihre Kurse und offenen Orders im Auge behalten können. Die hauseigene Plattform des Brokers, der cTrader, kann leider mit keinen speziell programmierten Apps aufwarten, allerdings kann der Kunde die Handelsplattform des Brokers auch mobil über eine Webplattform für mobile Endgeräte nutzen. Darüber existiert auch diese Handelsplattform sowohl als Software als auch browserbasiert und kann durch FxPro cAlgo durch technische Analysen und den automatisierten Handel ergänzt werden. Die Plattform selbst überzeugt dabei durch Stabilität, eine schnelle Ausführung und hochmoderne Funktionalität, wodurch FxPro im Broker Vergleich erstaunlich gut abschneiden kann.

Diese Vorteile bietet der Broker FxPro seinen Kunden

Diese Vorteile bietet der Broker FxPro seinen Kunden

Handelbare Finanzprodukte: Schwerpunkt liegt auf Währungen

Der internationale Broker hat seinen Schwerpunkt zweifelsohne auf den Forexhandel gelegt, was sich durch die mehr als 50 handelbaren Währungspaaren deutlich macht. Weiterhin können bei FxPro Kassametalle wie Gold und Silber, knapp 20 Futures, Indizes und über 30 Aktien aus aller Welt auf Basis von CFDs gehandelt werden. Mit diesem Angebot werden speziell Forextrader zufriedengestellt, die sich gelegentlich im Handel anderer Finanzprodukte versuchen möchten. Auch Einsteiger im Börsenhandel können das Angebot des internationalen Brokers nutzen, um mit FxPro Erfahrungen mit dem Handel zahlreicher Finanzprodukte zu machen und sich schließlich für eine bevorzugte Handelsmethode zu entscheiden.

Mindesteinzahlung: Nicht von der gewünschten Handelsplattform abhängig

Wie viel der Händler einzahlen muss, um mit FxPro Erfahrungen sammeln zu können, ist nicht von der Plattform abhängig, über die er handeln möchte. Entscheidet sich der Trader für den Handel bei dem Broker, wird eine Mindesteinzahlung von 100 US-Dollar, bzw. dem Äquivalent in EUR, GBP, CHF, AUD, JPY, PLN oder ZAR fällig. FxPro empfiehlt eine Mindesteinzahlung von 500 Euro. Diese verhältnismäßig geringe Mindesteinzahlung sorgt für Pluspunkte im FxPro Test und lässt den Anbieter im Broker Vergleich gut dastehen.

Mögliche Zahlungsmethoden: Äußerst vielfältig und auch online möglich

Entscheidet sich der Kunde dazu, die Mindesteinlage bei FxPro zu leisten, wird er eine gute Erfahrung mit den Zahlungsmethoden machen können: Neben den üblichen Ein- und Auszahlungsmethoden per Banküberweisung und Kreditkarte kann der Kunde bei FxPro auch online über Skrill, Neteller und sogar über PayPal bezahlen. Onlinebezahlmethoden stehen dabei den Kunden der FxPro UK Ltd. nicht zur Verfügung.

Gebühren fallen einzig bei Einzahlungen per Kreditkarte in Höhe von 1,6 % sowie via Paypal in Höhe von 2,7 % an – alle anderen Ein- und Auszahlungsmethoden sind komplett gebührenfrei.

Zusatzangebote: Bildung und Tools sprechen für sich

Da bereits viele andere Broker mit Bildungsangeboten und Marktanalysetools werben, hat FxPro seinen Kunden natürlich auch interessante Features zu bieten. Zudem überzeugt FxPro seine Kunden durch ein unbegrenztes, kostenloses und unverbindliches Demokonto, mit dem Strategien und Techniken unter realen Bedingungen ohne den Einsatz von echtem Geld getestet werden können. Weiterhin ermöglicht FxPro seinen Kunden die Nutzung zahlreicher Analysetools, einem Wirtschaftskalender und dem FxPro Vault, in dem das Kapital des Kunden sicher verwahrt werden kann. Im Bereich der Bildung hat unser FxPro Test nicht übermäßig viel zu bieten: Regelmäßige Webinare, Videotutorials und eine FAQ machen die FxPro Akademie im Grunde aus.

Regulierung: FxPro ist reguliert

Die Regulierung des Brokers FxPro Financial Services Limited findet durch die zypriotische CySEC statt, von dieser wurde der Anbieter auch autorisiert. Zudem wurde der Broker vom Financial Services Board autorisiert. Die bei FxPro eingezahlten Kundengelder werden getrennt vom Vermögen des Brokers aufbewahrt. Die stellt sicher, dass das Vermögen nicht für andere als die vorgesehenen Zwecke verwendet werden kann. FxPro UK Limited gehört zudem dem Financial Services Compensation Scheme (FSCS) an und FxPro Financial Services Limited ist Mitglied im Investor Compensation Fund (ICF).

FxPro hält verschiedene Plattformen bereit, u. a. den FxPro cTrader

FxPro hält verschiedene Plattformen bereit, u. a. den FxPro cTrader

Support: FxPro punktet im Test durch eine optimale Erreichbarkeit

Treten beim Handel über den Broker Probleme oder Fragen auf, steht der kompetente Kundensupport von FxPro dem Kunden mit Rat und Tat zur Seite. Erreichbar sind die mehrsprachigen Mitarbeiter dabei per LiveChat, Telefon, E-Mail und Fax. Hierbei hat der Kunde sogar die Möglichkeit, die gewünschte Abteilung direkt zu kontaktieren oder sich zu einem bestimmten Zeitpunkt von einem Mitarbeiter des Kundensupports zurückrufen zu lassen. Alles in allem sammelt der Kunde bei FxPro Erfahrungen mit netten Mitarbeitern, die auf zahlreiche Wege direkt erreichbar sind.

Weiter zur Anmeldung: www.fxpro.de

Spreads:

  • Wahlweise variable oder fixe Spreads
  • Majors über den cTrader ab 0,2 Pips handelbar
  • Beim Handel von Kassametallen bis zu 0,80 $
  • Spread für Aktien von 0,04

Kommissionen:

  • Bei Handel über den cTrader Kommissionen von 45 US-Dollar pro gehandelter Million
  • Keine Kommissionen beim Handel über den MetaTrader 4

Hebel:

  • Maximale Hebelwirkung sinkt mit steigendem Handelsvolumen
  • Bei bis zu 100 offenen Lots ist ein Hebel von 500:1 möglich
  • Maximaler Hebel beim Handel von Metallen bei 200:1 für einen offenen Lot

Handelsplattform(en) & Mobiles Trading:

  • Webbasierter und mobiler Handel über den MetaTrader 4
  • MetaTrader 4 Desktop und Multiterminal
  • cTrader Desktop und Web-Plattform
  • cAlgo mit technischen Analysen und automatisiertem Handel
  • cTrader überzeugt durch Stabilität, schnelle Ausführungen und Funktionalität

Handelbare Finanzprodukte:

  • Mehr als 50 Währungspaare
  • Kassametalle wie Gold und Silber
  • Knapp 20 Futures
  • Über 30 Aktien
  • Finanzprodukte auf CFD-Basis handelbar

Mindesteinzahlung:

  • Mindesteinzahlung: 100 Euro
  • Empfehlung des Brokers: 500 Euro
  • Äquivalent in USD, GBP, CHF, AUD, JPY, PLN oder ZAR möglich

Mögliche Zahlungsmethoden:

  • Banküberweisung und Kreditkarte
  • Skrill, Neteller und PayPal nicht für Kunden von FxPro UK Ltd.
  • Gebühren fallen ausschließlich bei Einzahlungen per Kreditkarte und Paypal an

Zusatzangebote:

  • Kostenloses und unbegrenztes Demokonto
  • Zahlreiche Analysetools, ein Wirtschaftskalender und der FxPro Vault
  • Weiterbildung in Form von Webinaren, Videotutorials und FAQ

Regulierung:

  • Regulierung FxPro Financial Services Limited durch die CySEC; Autorisierung zudem durch FSB
  • Tochterunternehmen FxPro UK Limited wird durch die FCA reguliert

Support:

  • Mehrsprachige Mitarbeiter
  • Erreichbar per LiveChat, Telefon, E-Mail und Fax
  • Rückruffunktion ist vorhanden
  • Kunde kann sich direkt an die gewünschte Abteilung wenden
Weiter zur Anmeldung: www.fxpro.de

Fragen und Antworten zum Handel bei FxPro

Die Einzahlung: Wie kann ich Geld auf mein Handelskonto bei FxPro einzahlen?

Einzahlungen von Kunden der FxPro UK Ltd. können per Banküberweisung und Kreditkarte erfolgen, während die Kunden von FxPro Einzahlungen darüber hinaus per Neteller, PayPal und Skrill vornehmen können.

Der Handel: Welche Finanzprodukte kann ich bei FxPro handeln?

Bei FxPro können mehr als 50 Währungspaare sowie Kassametalle wie Gold und Silber, knapp 20 Rohstoffe und mehr als 30 Indizes auf CFD-Basis gehandelt werden.

Der Support: Kann ich bei Problemen persönliche Hilfe erwarten?

Sollten wider Erwarten Probleme auftreten, ist ein mehrsprachiger Kundenservice per Mail, Telefon, Fax und LiveChat erreichbar. Dabei kann sich der Kunde direkt an die gewünschte Abteilung wenden und auch die Rückruffunktion des Brokers in Anspruch nehmen.

Die Bildung: Inwieweit kann ich mich bei FxPro weiterbilden?

Leider ist das Bildungsangebot bei FxPro äußerst überschaubar und umfasst regelmäßige Webinare, Videokurse und eine FAQ.

Die Sicherheit: Wie sicher ist mein Geld bei FxPro?

FxPro Financial Services Limited wird durch die zypriotische CySEC reguliert. Diese vertrauenswürdigen Aufsichtsbehörden versprechen einen sicheren Umgang mit Kundengeldern und –daten.

Unser Fazit

FxPro kann im Test nicht nur durch günstige Handelskonditionen und die unterschiedlichen Handelsplattformen überzeugen, sondern auch die Möglichkeit, ein Demokonto zu eröffnen und sowohl damit als auch über das Livekonto zahlreiche Finanzprodukte aus vielen Bereichen handeln zu können, sorgt für positive Erfahrungen beim Kunden. Ebenfalls überzeugend ist die Mindesteinzahlung von 100 USD bzw. dem entsprechenden Äquivalent; bei diesen kundenfreundlichen Konditionen dürften die meisten Interessenten auch über die fehlende Schnittstelle zum Social Trading hinwegsehen können.

Weiter zur Anmeldung: www.fxpro.de

Ihre Erfahrungen mit FxPro

Konnten auch Sie FxPro einem Test unterziehen? Wenn dies der Fall ist, dann lassen Sie doch uns und andere Händler an Ihren Erfahrungen teilhaben und veröffentlichen Sie Ihren Testbericht hier auf Aktiendepot.net!

Summary
Reviewed Item
FxPro
Author Rating
41star1star1star1stargray

Jetzt kommentieren

*