Das sollten Sie über die FXCM Auszahlung jetzt wissen

FXCM AuszahlungFür eine umfassende Beurteilung eines potenziellen Brokers ist unter anderem auch das Wissen über die Konditionen bei Ein- und Auszahlungen von Bedeutung. Wie sieht es mit den Gebühren aus? Welche Methoden stehen zur Verfügung und wie lange dauert es, bis das Geld gutgeschrieben ist? Hier finden Sie schnell und übersichtlich die Antworten auf diese Fragen.

Eine FXCM Auszahlung können Trader bequem mit nur wenigen Klicks über ihr Handelskonto beantragen. Tradern stehen mehrere Auszahlungswege zur Verfügung. Die gewünschte Summe wird dann innerhalb einiger Tage auf dem eigenen Konto gutgeschrieben.

  • Die FXCM Auszahlung ist per Kreditkarte, per Banküberweisung oder per Verrechnungscheck möglich
  • Das ausgezahlte Geld ist in maximal sieben Werktagen auf Ihrem Konto
  • Die Überweisungsgebühren hängen von der Währung und von dem Land des Zahlungsempfängers ab
  • Für Überweisungen in Fremdwährung fallen unter Umständen Umwandlungsgebühren an


Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.fxcm.de

Die geltenden Konditionen zur FXCM Auszahlung

EDU_Icon_0020_KleinanlegerDa sich FXCM das Recht vorbehält, die Auszahlungen auf die selbe Art vorzunehmen, wie die Einzahlungen, sollte die Wahl der Einzahlungsmethode gut überlegt sein. Dabei stehen Ihnen die Möglichkeit der Banküberweisung, der Kreditkartenzahlung und des Versands eines Verrechnungschecks zur Verfügung.

Die Methode legen Sie mit Ihrer Ersteinzahlung fest. Wenn Sie sich für die Kreditkarten Methode entscheiden, könnte es nötig sein, eine Kreditkartenabrechnung oder die Kopie der Kreditkarte vorzulegen. Das dient Ihrer Sicherheit und soll Missbrauch vorbeugen.

Die Dauer der Bearbeitung Ihres Auszahlungsauftrags hängt von der gewählten Methode ab. FXCM benötigt ein bis zwei Werktage für die Bearbeitung Ihres Antrags und für Banküberweisungen kommen noch maximal fünf Werktage hinzu.

Kreditkartenauszahlungen werden zeitnah nach der Bearbeitung abgewickelt und der Verrechnungscheck nimmt die meiste Zeit in Anspruch, da er per Post verschickt wird.

FXCM Auszahlung

Währungsabhängige Gebühren

EDU_Icon_0013_ForexWie teuer die FXCM Auszahlung sein wird, hängt davon ab, in welcher Währung überwiesen wird und ob es sich um Überweisungen ins Inland oder ins Ausland handelt. Dabei gibt es keinen Unterschied, wie hoch die ausgezahlte Summe ist – die Gebühren bleiben immer gleich.

So werden zum Beispiel 15 Euro für Überweisungen ins europäische Inland fällig und 30 Euro für Auslandsüberweisungen. Geht es um den US-Dollar, werden Gebühren in Höhe von 25 Dollar ins Inland und 40 Dollar ins Ausland erhoben. Für den Britischen Pfund gilt die Überweisungsgebühr von 15 Pfund ins In- und Ausland.

Falls Sie eine Auszahlung in einer anderen Währung, als der Ihres Bankkontos vornehmen, können seitens Ihrer Bank Gebühren für die Umrechnung entstehen. Informieren Sie sich diesbezüglich bei Ihrer Hausbank.

Es kann auch passieren, dass die überweisende Bank und die Empfängerbank nicht in direkter Verbindung zueinander stehen. Es handelt sich in solchen Fällen in der Regel um kleine und regionale Banken und in einem solchen Fall kann die zwischengeschaltete Bank zusätzliche Gebühren erheben. Für die FXCM Auszahlung auf Kreditkarten werden keine Gebühren erhoben.

Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.fxcm.de

Auszahlungen auf ein anderes Girokonto sind nicht ohne weiteres möglich

EDU_Icon_0006_KostenIn der Regel wird die FXCM Auszahlung auf dieselbe Weise vorgenommen, auf die Sie Ihre Ersteinzahlung getätigt haben. Das gilt auch für die Bankverbindung, auf die die Auszahlung erfolgt.

Wollen Sie eine Auszahlung auf ein anderes Konto vornehmen, geht dies nur, wenn Sie eine Änderung Ihrer Kontodaten beantragen. Dies können Sie mithilfe eines entsprechenden Formulars bewerkstelligen. Das ausgefüllte Formular muss außerdem von der Email-Adresse ausgehen, die Sie bei FXCM hinterlegt haben.

FXCM Auszahlung Dauer

Was gilt es bei einer FXCM Auszahlung zu beachten?

Trader sollten vor der Entscheidung für einen Broker die Wege für Ein- und Auszahlungen sowie die damit verbundenen Gebühren gut prüfen. Im Trading kommt es hierbei auch auf Schnelligkeit an.

Gelder sollten damit möglichst rasch auf dem Zielkonto ankommen, damit Trader die gewünschte Position eröffnen können. Die meisten Broker bieten unterschiedliche Ein- und Auszahlungswege an. Eine FXCM Auszahlung ist auch über Zahlungsdienstleister wie Skrill oder Neteller möglich, wenn auf gleichem Weg auch die Einzahlung erfolgte.

Bei Auszahlungen gilt es auch zu beachten, dass manche Broker Auszahlungslimits oder Mindestsummen festgelegt haben. Details hierzu finden sich meist in den AGBs der Broker.

Dort sind auch alle anfallenden Gebühren festgelegt. Dazu können allerdings Kosten von Drittanbietern, beispielsweise der eigenen Bank oder einem Zahlungsdienstleister, kommen.

Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.fxcm.de

Auszahlungen beantragen

Meist können Trader eine Auszahlung mit nur wenigen Klicks in ihrem Handelskonto beantragen. Das Geld wird dann innerhalb einer festgelegten Frist – meist einige Werktage – auf das hinterlegte Referenzkonto oder dem Konto bei einem Zahlungsdienstleister überwiesen.

Eine Auszahlung auf eine Kreditkarte ist unter Umständen nicht möglich. Wer daher per Kreditkarte Einzahlungen vornimmt, muss einen zweiten Weg für Auszahlungen angeben.

Im Menü des Handelskontos befindet sich in der Regel ein Unterpunkt für Auszahlungen. Bei einigen Brokern wird nun noch eine Identitätsfeststellung durchgeführt, beispielsweise durch die Vorlage eines Adressnachweises wie einer aktuellen Stromrechnung.

Erst dann wird die Auszahlung freigegeben und das gewünschte Geld überwiesen. Dieses Vorgehen ist entweder gleich bei der Anmeldung üblich oder bei der ersten Auszahlung. Ohne Identitätsnachweis wird allerdings oft keine Auszahlung durchgeführt.

FXCM Auszahlung beantragen

Gebühren für Auszahlungen

Für eine FXCM Auszahlung per Banküberweisung fallen keine Gebühren an. Dies kann jedoch bei anderen Brokern anders aussehen, daher sollten Trader diesen Aspekt gut prüfen und vergleichen.

Viele Broker bieten zwar kostenlose Einzahlungen an, erheben aber Gebühren für Auszahlungen. Denkbar sind hier eine pauschale Summe für jede Auszahlung oder einen prozentualen Anteil an der gewünschten Auszahlungssumme.

Bei einigen Brokern ist auch beispielsweise die erste Auszahlung im Monat kostenlos, für jede weitere werden Gebühren erhoben.

Bei Fragen zur FXCM Auszahlung können sich Trader auch an den Kundenservice wenden. In der Regel sind die Kosten für Auszahlungen vergleichsweise gering und wirken sich daher kaum auf den Gewinn beim Trading aus.

Trader, die sich jedoch häufig Geld auszahlen lassen wollen, können so im Laufe der Zeit allerdings auf höhere Summen kommen. Daher sollten sich Trader für einen Broker entscheiden, bei dem die Kosten für Auszahlungen bei der gewählten Auszahlungsmethode entfallen oder zumindest möglichst gering sind.

Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.fxcm.de

Dauer einer Auszahlung

Die Zeit, bis die Auszahlung auf dem eigenen Konto eingegangen ist, kann je nach Broker und gewähltem Zahlungsweg sehr unterschiedlich sein. Mehrere Tage sind nicht ungewöhnlich. Der Anbieter entscheidet letztlich selbst, welche Fristen er in seinen AGBs angibt. Daher kann die Wartezeit variieren. Eine FXCM Auszahlung ist in der Regel innerhalb einer Woche auf dem Konto des Traders.

Dauer FXCM Auszahlung

Fazit

Review_Icon_0000_FinanzprodukteDie FXCM Auszahlung verläuft schnell und wird professionell abgewickelt. Eine Auszahlung per Banküberweisung nimmt maximal sieben Werktage in Anspruch und es entstehen dabei währungs- und länderabhängige Gebühren. Die Auszahlung auf die Kreditkarte ist kostenlos.

Für Trader sind die Zahlungswege, Kosten und die Dauer einer Auszahlung wichtige Kriterien bei der Entscheidung für einen Broker und sollten daher gut geprüft werden. Eine FXCM Auszahlung kann mit nur wenigen Klicks im Handelskonto beantragt werden.

In der Regel ist das Geld dann innerhalb weniger Tage auf dem eigenen Konto. Eine kostenlose Auszahlung per Überweisung kann bis zu sieben Werktage dauern. Diese Fristen werden von Brokern selbst ausgewählt. Wurde ein Zahlungsdienstleister wie Skrill oder Neteller als Einzahlungsweg gewählt, kann auch die Auszahlung auf dieses Konto erfolgen.

Da eine FXCM Auszahlung in der Regel auf dem gleichen Weg erfolgt wie eine Einzahlung, sollten sich Trader gut über den für sie am besten geeigneten Weg informieren. Wer eine Auszahlung auf ein anderes Konto wünscht, muss eine Änderung seiner Kontodaten bei FXCM beantragen.

Je nach Währung und Land können bei einer FXCM Auszahlung Überweisungsgebühren anfallen. Auch falls ein Umtausch in eine andere Währung erfolgen muss, können Kosten entstehen

Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.fxcm.de

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

 

Unsere Empfehlung