Details zur eToro Auszahlung: Dauer, Gebühren und mehr

Unsere Empfehlung: eToro
  • Aktien, ETFs, Indizes, Rohstoffen & Kryptos handeln
  • Konto bereits ab 200 USD
  • Führende Social Trading Plattform
Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.etoro.com/de

Zu den wichtigsten Konditionen eines Brokers gehören die Regelungen die für Geldtransfers gelten. Es ist immer von Vorteil, sich über die geltenden Bedingungen des eigenen Anbieters zu informieren und zu wissen, wie lange die Bearbeitung von Ein- und Auszahlungen in Anspruch nimmt, welche Kosten dabei entstehen und welche Methoden es dabei gibt. Lesen Sie hier alle geltenden Konditionen zur eToro Auszahlung.

  • Bei eToro können Sie eine Auszahlung unter anderem per Kreditkarte, per PayPal, per Banküberweisung oder via Neteller vornehmen
  • Die Kosten, die für Auszahlungen anfallen, betragen 25 USD
  • Die Bearbeitung des nimmt in der Regel fünf Werktage in Anspruch
Jetzt direkt beim Broker anmelden

So können Sie die Schnell und unkompliziert eine Auszahlung beantragen

EDU_Icon_0024_MindesteinlageLoggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein und wählen sie Ihren persönlichen Kontobereich an. Im ersten schritt werden Sie aufgefordert, die Summe zu wählen, die Sie abheben wollen. Beachten Sie, dass die Mindestsumme dabei 25 US-Dollar betragen muss und noch eine Auszahlungsgebühr hinzukommt.

Wenn Sie sich auf einen Betrag festgelegt haben, geht es darum, eine Methode zu wählen, mit der Sie die Auszahlung vornehmen möchten. Dabei steht Ihnen unter anderem die Auszahlung per PayPal, per Kreditkarte, per Banküberweisung oder via Neteller zur Verfügung.

Klicken Sie auf „absenden“ und Ihr Auftrag befindet sich in der Bearbeitung. Solange sich die Auszahlung noch in der Bearbeitungsphase befindet, können Sie den Vorgang jederzeit stornieren.

eToro professioneller Kunde

seien Sie Professioneller Kunde von eToro

Diese Formulare werden für die Erstauszahlung benötigt

EDU_Icon_0012_AktienWenn Sie erstmalig eine Auszahlung bei eToro vornehmen, werden bestimmte Dokumente benötigt. Diese dienen dazu, eine Identitätsfeststellung Ihrer Person vorzunehmen.

Zu den erforderlichen Unterlagen zählt zum Beispiel eine Kopie Ihres Personalausweises. Darauf muss Ihre Unterschrift gut erkennbar zu sehen sein. Außerdem wird ein Nachweis Ihrer Adresse benötigt – dabei kann es sich um beispielsweise um eine Stromrechnung oder Telefonrechnung handeln, die nicht älter sein darf, als drei Monate.

Wenn Sie für die Auszahlung eine Kreditkarte wählen, ist ebenfalls eine beidseitige Kopie der Karte erforderlich. Dabei können Sie die ersten acht Nummern auf der Vorderseite sowie die Prüfnummer auf der Rückseite schwärzen. Für jede weitere Kreditkarte, die Sie nutzen wollen, werden ebenfalls Kopien benötigt.

Jetzt direkt beim Broker anmelden

Die Kosten und die Dauer der eToro Auszahlung

EDU_Icon_0020_KleinanlegerFür jede Auszahlung, die Sie vornehmen, wird eine Gebühr erhoben. Diese beträgt pauschal 25 USD je Auszahlung. Die Mindestauszahlung beträgt dabei 25 USD. Bei kleineren Beträgen sollten sich Anleger direkt an den Kundenservice wenden.

Eine Auszahlung nimmt in der Regel etwa fünf Werktage in Anspruch und wenn Sie innerhalb von 72 Stunden mehrere Auszahlungen beantragen, werden die Einzelbeträge in einer Zahlung und in einer gemeinsamen Methode zusammengefasst. Dabei wählt eToro in der Regel die Methode, die Sie auch bei der Ersteinzahlung verwendet haben.

eToro Auszahlung

eToro Wallet – So funktioniert die Auszahlung hier

eToro bietet seinen Händler nicht nur ein Trading-Konto, sondern mittlerweile auch ein eigenes Wallet. Wer möchte, kann darin Kryptowährungen aufbewahren und natürlich auch an externe Wallets senden.

Das Wallet funktioniert genauso wie bekannte online und offline Wallet, wobei es sich hier um ein online Wallet handelt. Einsehbar ist beispielsweise die Transaktionshistorie, sodass die Wallet-Inhaber immer nachvollziehen können, wann eine Ein- und Auszahlung stattgefunden hat. Wer genügend Coins in seinem eToro Wallet besitzt, kann diese auch auf externe Wallets übertragen.

Jetzt direkt beim Broker anmelden

Coins aus eToro Wallet auszahlen lassen

Die Auszahlung der Coins funktioniert ganz leicht. Sie melden sich über ihr mobiles Gerät auf dem Wallet-Konto an und klicken dann auf den Button „Kontostand“. Dort wählen Sie die Kryptowährung aus, welche Sie versenden möchten.

Dann erfolgt der Klick auf den „Senden“ Button und die Bestimmung des Betrages. Fehlen darf auch die öffentliche Adresse des Empfängers nicht, denn ohne sie wäre nicht bekannt, wohin die Coins überhaupt geschickt werden. Wer die öffentliche Adresse nicht mühselig eintippen möchte, kann auch auf das Kamerasymbol deines mobilen Endgerätes gehen und dort den QR-Code des Empfängers scannen.

Wurde alles korrekt eingegeben, erfolgt der Klick auf „Senden“. Nun erhalten Sie eine SMS mit dem Bestätigungscode auf das Smartphone. Um den Sendevorgang zu verifizieren, muss der Code eingegeben werden. Wie lange der Sendevorgang dauert, hängt entscheidend von dem jeweiligen Krypto-Netzwerk und der Verarbeitung der Miner ab.

eToro Auszahlung

Ist es sinnvoll alle Gewinne sofort immer auszahlen zu lassen?

Viele private Trader tendieren dazu, ihre Gewinne auf dem Trading-Konto häufig zur Auszahlung zu bringen. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Einige Händler befürchten vielleicht, dass der Broker ihre Gewinne veruntreut und sie keinen Zugriff mehr darauf haben.

Andere möchten einfach nur die Belohnung für ihre Trading-Aktivität und diese auf ihrem privaten Konto sehen. Bei eToro müssen Sie allerdings keine Angst haben, dass Ihre Gewinne vom Trading-Konto spurlos verschwinden.

Der Broker ist durch die CySEC als Finanzdienstleister zertifiziert und muss sicherheitsrelevante Auflagen erfüllen, um die Lizenz zu behalten. Dazu gehört auch die sichere Verwahrung der Kundengelder. Solange Sie keine Auszahlung avisieren, werden die Gewinne auch nicht an andere Personen überstellt oder gar veruntreut.

Jetzt direkt beim Broker anmelden

Tipp: Nicht alle Gewinne sofort auszahlen

Die Erfahrungen zeigen, dass es sich bewährt hat, wenn die hinter nicht sofort ihre kompletten Gewinne auszahlen lassen, sondern einen (kleinen) Teil reinvestieren. Wer gut kalkuliert und eine Trading-Strategie verfolgt, kann beispielsweise ein Drittel seiner erzielten Gewinne in neue Handelsaktivitäten stecken und damit weitere Gewinne erzielen.

eToro Auszahlung

Den Rest können die Trader durchaus auf ihr Referenzkonto überweisen lassen, um sich das Geld zu sichern. Wer allerdings längerfristig am Markt aktiv sein möchte, der sollte auch die erzielten Gewinne immer wieder für sich arbeiten lassen und beispielsweise CFDs auf interessante Marktentwicklungen handeln.

Möglich ist es auch, erfolgreiche Trader zu imitieren. Dafür bietet eToro eine spannende Möglichkeit in Form der CopyPortfolios. Sie können sich ganz gezielt erfolgreiche Trader heraussuchen, die sich auf einem bestimmten Risikoniveau bewegen oder in spezifische Märkte investieren.

Machen Sie sich deren Wissen doch einfach zu Nutze und kopieren Sie die Trades mit einem Teil der erzielten Gewinne. Im besten Fall handeln Sie damit erfolgreich und können Ihre Gewinne noch weiter steigern, um sie dann erneut zu investieren und Anlageziele noch konsequenter verfolgen zu können. Um dieses Prinzip zu testen, empfehlen wir das kostenlose Demokonto von eToro, welches Sie ganz bequem online eröffnen können.

Jetzt direkt beim Broker anmelden

Fazit

Review_Icon_0000_FinanzprodukteBei eToro können Sie einfach und in wenigen Minuten eine Auszahlung in Auftrag geben. Einfach die Summe festlegen und die Zahlungsmethode auswählen.

Beachten Sie, dass vor der Erstauszahlung einige Dokumente erforderlich sind, die Ihre Identität und Ihre Anschrift verifizieren. Bei jeder Transaktion entsteht eine Gebühr in Höhe von 25 USD. Die Bearbeitung nimmt in der Regel fünf Werktage in Anspruch.

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Unsere Empfehlung: eToro
  • Aktien, ETFs, Indizes, Rohstoffen & Kryptos handeln
  • Konto bereits ab 200 USD
  • Führende Social Trading Plattform
Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.etoro.com/de
Unsere Empfehlung