Hier finden Sie die geltenden Bedingungen zum eToro Spread

Unsere Empfehlung: eToro
  • Aktien, ETFs, Indizes, Rohstoffen & Kryptos handeln
  • Konto bereits ab 200 USD
  • Führende Social Trading Plattform
Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.etoro.com/de

Spreads gehören zu den Kostenpunkten, die einem Trader im Alltag immer wieder begegnen. So ist es wichtig, diese Gebühren zu kennen, um das Gesamtangebot eines Brokers besser beurteilen zu können. Jeder Anbieter hat eigene Konditionen und Regelungen, was die Spreads angeht und es bestehen zum Teil große Unterschiede, wenn man die Angebote der einzelnen Broker untereinander vergleicht. Wir informieren Sie in unserem Ratgeber über die Bedingungen zum eToro Spread.

  • Wenn Sie mit Rohstoffen handeln, werden bei eToro fixe Spreads berechnet, die beim Währungspaar EUR/USD bei 3 Pips liegen
  • Die Spreads werden einmalig beim Schließen einer Position berechnet
  • Bei Aktien beträgt der fixe Spread 0,09 Prozent je Seite


Jetzt direkt beim Broker anmelden

Was ist ein Spread?

Spreads stellen die wichtigsten Kosten im CFD-Trading dar. Meist entfallen weitere Kommissionen und Spreads stellen damit für Trader die Gebühren für den Handel mit Basiswerten wie Indizes oder Währungen dar.

Unter dem Begriff Spread versteht man im Trading die Differenz zwischen dem Geldkurs und dem Briefkurs, wobei der Geldkurs niedriger ist als der Briefkurs. Letztendlich stellt der Spread damit den Unterschied zwischen dem Kauf- und dem Verkaufspreis dar. Der Market Maker kauf denen Basiswert zum Geldkurs vom Trader und verkauft ihn zum Briefkurs.

Je kleiner der Spread, umso niedriger sind die Kosten, die dem Trader entstehen. Viele Broker arbeiten insbesondere zu den Haupthandelszeiten mit festen Spreads.

Verändern sich die Bedingungen am Markt, können die Spreads größer oder kleiner werden. Außerdem sind sie bei oft gehandelten Basiswerten in vielen Fällen geringer.

Spreads werden in der Regel in Pips oder Punkten angegeben. Der Begriff Pip wird oft im Forexhandel verwendet. Pips oder Punkte bezeichnen dabei Preisveränderungen. Trader sollten sich vor der Entscheidung für einen Broker die Spreads selbst sowie die Vorgaben zur Berechnung genau anschauen.

eToro Spread

Die Spreads für den Forex Handel bei eToro

EDU_Icon_0020_KleinanlegerBei eToro gibt es fixe Spreads. Sie werden beim Schließen einer Position fällig – beim Eröffnen einer Position werden keine solchen Gebühren erhoben. Auch gibt es beim Handel mit eToro keine Kommissionen.

Wollen Sie Ihre Positionen allerdings übers Wochenende offen halten, werden ggf. Rollovergebühren fällig. Diese Gebühren sind von Instrument zu Instrument unterschiedlich und Sie finden die genauen Preise entweder bei der Orderaufgabe oder auf der Webseite von eToro.

Die eToro Spreads im Forex Handel sehen folgendermaßen aus: Für das Währungspaar EUR/USD gilt ein Spreads von 3 Pips, für GBP/USD wird ein Spread in Höhe von 4 Pips berechnet und bei USD/JPY sind das 2 Pips. Insgesamt finden Sie bei eToro eine Vielzahl an Währungspaaren.

Jetzt direkt beim Broker anmelden

Spreads auf Rohstoffe und Aktienindizes – Das sind die Konditionen

Wenn Sie bei eToro mit Rohstoffen oder Indizes handeln, werden für das Paar OIL/USD 5 Pips berechnet, für GOLD/USD 45 Pips und für SILVER/USD 5 Pips. Geht es um Indizes, werden bei Handel mit dem Paar SPX500/USD 75 Pips berechnet, bei NSDQ100/USD sind es 240 Pips und bei DJ30/USD sind es 600 Pips. Beim Aktienhandel gibt es einen festen Spread von 0,09 Prozent je Seite und beim Handel mit Bitcoin wird ein Spread von 1,5 Prozent berechnet.

Wenn Sie sich über jedes Instrument informieren wollen, das bei eToro handelbar ist, können Sie auf der Webseite detaillierte Angaben zu allen Spreads und anderen Handelsgebühren finden.

eToro Social Trading

Teilen Sie Ihr Wissen und verdienen sie daran. Werden Sie Popular Investor

Der Handel bei eToro

Trader können bei eToro mehrere Hundert Finanzinstrumente handeln, dazu gehören unter anderem Rohstoffe, Währungen, Indizes, Aktien und ETFs. Viele Basiswerte sind über CFDs handelbar. Verschiedene Tradertypen finden damit über eToro Möglichkeiten für die unterschiedlichsten Anlagestrategien.

Im Trading bei eToro fallen keine Gebühren für Einzahlungen oder weitere Kommissionen an. Trader müssen lediglich die Spreads zahlen. Allerdings fällt bei Auszahlungen ab einem Mindestbetrag von 50 US-Dollar eine Gebühr von 25 US-Dollar an.

Dazu kommen Gebühren, wenn Trader eine CFD-Position über Nacht oder über das Wochenende halten. Auch Trader, die länger als ein Jahr nicht mehr auf ihrem Konto aktiv waren, müssen Gebühren zahlen.

Die monatliche Inaktivitätsgebühr beträgt in diesem Fall zehn Dollar. Darüber hinaus können bei Umrechnungen in andere Währungen Kosten anfallen.

Jetzt direkt beim Broker anmelden

Übersichtliche Kostenauflistung

Trader finden auf der Webseite von eToro für jedes Finanzinstrument aktuelle Marktöffnungszeiten und die derzeitigen Margen. Auch möglicherweise anfallende Übernachtgebühren werden aufgelistet.

Gebühren durch Spreads werden immer beim Schließen berechnet. Daher sind die auf der Webseite aufgelisteten Spreads Mindestspreads und damit nicht garantiert.

Der eToro Spread variiert je nach Marktbedingungen und Liquidität am Markt. Daher können durch veränderte Marktbedingungen andere Spreads berechnet werden.

Daher kann es bei eToro also immer wieder zu Veränderungen bei den Spreads kommen. Der Anbieter informiert auf seiner Webseite allerdings rechtzeitig über Veränderungen. Auch die Handelsöffnungszeiten können sich ändern, beispielsweise wenn die Liquidität nicht ausreicht.

eToro Spread Kosten

Über eToro

Der Social-Trading-Anbieter ist seit 2007 am Markt. Heute sind mehrere Millionen Nutzer aus aller Welt registriert, die anderen Tradern folgen und deren Trades kopieren, aber auch selbst handeln können. Schon seit 2011 ist dies auch über eine App möglich.

2013 erweiterte eToro sein Angebot um Aktien. Regelmäßig werden neuen Aktien hinzugefügt, damit Trader ihr Portfolio erweitern können. Im selben Jahr kamen auch Bitcoins zum Angebot dazu. Damit war eToro einer der ersten Broker, bei dem der Handel mit Bitcoins möglich war. 2017 wurde das Angebot dann auf weitere Kryptowährungen ausgeweitet. 2018 wurden Pläne für eine Krypto-Börse in den USA bekannt.

Etoro möchte jedem Trader den Zugang zu innovativen Handelstools und Märkten ermöglichen. Trader können nicht nur anderen Tradern folgen, sondern auch beispielsweise Tools zum Risikomanagement nutzen. Auf der Social-Trading-Plattform sehen Trader im News Feed aktuelle Informationen und können sich untereinander austauschen.

Jetzt direkt beim Broker anmelden

Fazit

Review_Icon_0000_FinanzprodukteBei eToro finden Sie fixe, wettbewerbsfähige Spreads, die bei einigen Währungspaaren bereits bei 2 Pips liegen. Der eToro Spread wird beim Schließen der Position fällig und es werden keine Kommissionen berechnet.

Bei eToro können Sie mit einer Vielzahl an Währungspaaren handeln, mit Rohstoff CFDs, CFDs auf Indizes, ETFs, Aktien und Kryptowährungen.

Bei Spreads handelt es sich um die wichtigsten Kosten im CFD-Trading. Unter dem Spread versteht man die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufskurs eines Basiswerts. Preisveränderungen werden in Pips angegeben. Je nach Broker können die Spreads sehr unterschiedlich ausfallen.

Ein weiterer Blick geht in der Regel auf das Handelsangebot des Brokers sowie weitere Kosten. Der Social-Trading-Anbieter eToro erhebt unter anderem Gebühren für Auszahlungen und bei Inaktivität.

Viele der angebotenen Handelsinstrumente wie Währungen oder Indizes können über CFDs gehandelt werden. Verändern sich die Marktbedingungen, können sich auch die Spreads verändern. Der Anbieter informiert auf seiner Webseite über aktuelle Spreads, Margen und Handelsöffnungszeiten.

Etoro hat sich als Social-Trading-Anbieter in den letzten zwölf Jahren einen Namen gemacht. Anfänger können erfahrenen Tradern folgen und deren Trades kopieren. Der Anbieter bringt immer wieder innovative Tools und Investitionsmöglichkeiten heraus. Auch das Handelsangebot wird stetig erweitert.

Jetzt direkt beim Broker anmelden

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com
Unsere Empfehlung: eToro
  • Aktien, ETFs, Indizes, Rohstoffen & Kryptos handeln
  • Konto bereits ab 200 USD
  • Führende Social Trading Plattform
Jetzt direkt beim Broker anmelden: www.etoro.com/de
Unsere Empfehlung