cominvest Erfahrungen – Die vollautomatische digitale Vermögensverwaltung im Test

cominvest Erfahrungen von Aktiendepot.netcominvest gehört zur comdirect bank AG. Es handelt sich um einen Robo-Advisor, der insgesamt drei unterschiedliche Produktvarianten beinhaltet. Die digitale Vermögensverwaltung ist heutzutage ein Thema in Sachen Online-Geldanlage. In unserem cominvest Erfahrungsbericht beleuchten wir die Leistungen und Konditionen des Robo-Advisors.

Die 5 Risikoprofile von cominvest weisen eine unterschiedliche Schwankungsbreite auf. Daher können sowohl sicherheitsorientierte als auch chancenorientierte Anlagestrategie angeboten werden. Zur Anwendung kommt ein dynamisches Portfoliomanagement.

 Die wichtigsten Daten im Überblick 

Vor- und Nachteile

  • All-in-Entgelt
  • Anlage in ETFs, ETCs und gemanagte Fonds
  • 5 unterschiedliche Risikoprofile
  • Mindestanlage ab 3.000 Euro
  • Sparplan erst ab 100 Euro

Regulierung

Aktiendepot.netTesturteil

Gut (2,0)Im Test: comdirectStand Dezember 2021www.aktiendepot.net

Zielgruppe

  • Privatkunden, verschiedene Anleger-Typen

Fazit

Bei cominvest können Investoren ihre Geldanlage dank 5 Risikoprofile individuell gestalten.

Für wen eignet sich cominvest?

cominvest eignet sich als Robo-Advisor nicht nur für eine bestimmte Zielgruppe. Durch die unterschiedlichen Risikoprofile werden verschiedene Anleger-Typen angesprochen. Das Angebot richtet sich insgesamt an Privatkunden.

Die digitale Vermögensverwaltung bietet unter anderem eine laufende Überwachung an. Automatische Anpassungen des Portfolios erfolgen ebenso, voll automatisch. Die Anlageentscheidungen werden hier vom Robo-Advisor übernommen und das ohne Freigabe durch den Anleger.

  • 0,95 % des Anlagevolumens, zzgl. Produktkosten bis max. 1,49 %
  • Ab 3.000 Euro
  • Digitale Vermögensverwaltung mit automatischer Anpassung durch Robo-Advisor
  • Keine
  • 5 Risikoprofile
  • Lastschrift oder Überweisung
  • in ETFs, ETCs und Fonds
  • Telefon, E-Mail, Live-Chat, Video-Chat, Post und Fax
  • Ab Mindestsparrate von 100 Euro monatlich
  • Zweistufiges Einlagensicherungssystem

Diese Punkte haben wir für Sie getestet:
1. Gebühren
2. Mindesteinlage
3. Angebot
4. Depoteröffnung
5. Anlagestrategien
6. Anlageklassen
7. Ein- und Auszahlungen
8. Internetauftritt
9. Kundenservice
10. Einlagensicherung
11. Das Angebot im Überblick
12. Fragen und Antworten
13. Unser Fazit

1. Gebühren: Top Angebot

Die cominvest Erfahrungen ergaben, das bei der digitalen Vermögensverwaltung Gebühren anfallen. Das ist damit zu erklären, dass die digitale Vermögensverwaltung die Wertpapiertransaktionen ganz automatisch übernimmt. Dabei fallen Gebühren von monatlich 0,95 % des Anlagevolumens an. Zuzüglich kommen hierzu die Produktkosten des Robo-Advisors hinzu. Diese werden von den Fondsanbietern eingezogen und belaufen sich maximal auf 1,49 % des Produktvermögens.

Rechenbeispiel: Es sollen 10.000 Euro investiert werden. Die monatliche Gebühr beträgt somit 7,90 Euro. Die monatliche Gebühr wird vom Verrechnungskonto abgebucht. Hinzu kommt maximal 1,49 % Produktkosten die vom Fondsanbieter direkt aus dem Fondsvoluen entnommen werden.

Für die Depotführung fallen keine Gebühren an. Orderentgelte, Transaktionskosten und Ausgabeaufschläge sind bereits in den genannten Gebühren enthalten. cominvest zeigt eine Gebührenstruktur mit einem sogenannten All-in-Entgelt auf. Anleger können die monatlichen Gebühren für die Geldanlage daher gut überblicken. Über das Preis- und Leistungsverzeichnis können die Gebühren in Erfahrung gebracht werden.

2. Mindesteinlage: Positiv niedrig

Auch wenn sich die drei Angebote bei cominvest durch den Leistungsumfang unterscheiden, so zeigt sich jedoch die Mindestanlage gleich. Die Mindestanlage beträgt 3.000 Euro und ist auf das Verrechnungskonto einzuzahlen. Einzahlungen können seitens cominvest kostenlos durchgeführt werden. Wie der cominvest Test zeigt, stehen für Einzahlungen zwei Zahlungsmethoden zur Auswahl. Der Anlagebetrag kann auf das Verrechnungskonto überwiesen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dies per Lastschrift zu beauftragen. Die Höhe der aufgeführten Mindestanlage zeigt sich im Vergleich im Mittelfeld befindlich.

3. Angebot: Vollautomatische digitale Vermögensverwaltung

Das gesamte Angebot von cominvest dürfte so manchen Anleger ansprechen. Die Anforderungen an die Geldanlage können sich von Anleger zu Anleger unterscheiden. Um auf die Bedürfnisse einer größeren Zielgruppe eingehen zu können, bietet cominvest 5 verschiedene Risikoprofile. In jedem Fall konnte man beim cominvest Test feststellen, dass die Geldanlage laufend überwacht wird. Wenn Handlungsbedarf besteht und das Portfolio angepasst werden muss, dann wird dies bei diesem Angebot automatisch durchgeführt. Der Anleger muss sich darum nicht selber kümmern.

Jetzt mit niedriger Mindesteinlage in den automatischen Handel bei cominvest einsteigen

4. Depoteröffnung: Neues Depot erforderlich

Um mit cominvest investieren zu können, ist ein Depot mit zugehörigem Verrechnungskonto erforderlich. Ein bereits bestehendes Depot bei comdirect kann nicht für die Anlage in cominvest genutzt werden, da comdirect nicht mit Unterkonten arbeitet. Sowohl eine neue Depotnummer als auch eine neue Kontonummer werden benötigt. Die Depoteröffnung kann unkompliziert durchgeführt werden, nachdem die Anlagestrategie ermittelt wurde. Um einen passenden Vorschlag zu erhalten, müssen im Vorfeld einige Fragen zum Anlageziel beantwortet werden. Darüber hinaus befassen sich die Fragen auch mit der Risikobereitschaft des Anlegers, der finanziellen Situation und den Erfahrungen mit Wertpapieren.

5. Anlagestrategien: 5 Risikoprofile verfügbar

Die fünf Anlagestrategien zeigen unterschiedliche Risikoklassen auf. Für Anleger, die eine sicherheitsorientierte Anlagestrategie verfolgen, können sich die verfügbaren Anlagestrategien mit geringer Schwankungsbreite als passende Wahl erweisen. Die Anlagestrategie „Ertrag“ weist eine Volatilität von bis zu 4 % auf und bei der Anlagestrategie „Balance“ findet sich eine maximale Volatilität von 6 %. Mit größeren Schwankungen kann die Anlagestrategie „Wachstum“ einhergehen. Hier liegt die Volatilität bei maximal 10 %.

Riskanter zeigt sich die Geldanlage in die Anlagestrategie „Dynamik“, die eine maximale Volatilität von 15 % aufzeigt. Das höchste Risiko geht mit einer Geldanlage in die Anlagestrategie „Chance“ einher. Die Volatilität liegt hier bei bis zu 20 %. Wer eine chancenorientierte Geldanlage tätigen möchte, sollte sich auch der hohen Risiken bewusst sein. Weniger Risiko zeigen die Anlagestrategien „Ertrag“ und „Balance“ auf. Allerdings sind die Renditeerwartungen auch niedriger.

6. Anlageklassen: Investitionen in ETFs, ETCs und Fonds

Wie der cominvest Test ergab, erfolgt die Investition auch in ETFs. Viele Robo-Advisor nutzen die Vorteile dieses Anlageprodukts. Zudem kann die Investition in ETCs und gemanagte Fonds erfolgen. Insgesamt führt cominvest fünf Anlageklassen auf. Darunter finden sich Aktien und auch Aktienfonds und Aktienanleihen. Zudem kann das Portfolio auch Anleihen öffentlicher Schuldner und Banken (Euro) enthalten. Je nach Risiko der Anlagestrategie fällt die Gewichtung der enthaltenen Anlageklassen zueinander aus.

Auch Geldmarktfonds (Euro), Rentenfonds und gemischte Fonds können bei der Zusammensetzung des Portfolios eine Rolle spielen. Häufig, aber sicherlich auch nicht immer, zeigt sich ein Portfolio mit hohem Aktienanteil als risikoreicher. Hingegen kann ein risikoärmeres Portfolio mit einer hohen Anleihenquote bestückt werden. Auch bei der Geldanlage in ein Produkt von cominvest sollte das Verlustrisiko nicht außer Acht gelassen werden.

Jetzt mit dem passenden cominvest Risikoprofil ganz entspannt investieren

7. Ein- und Auszahlungen: Geldentnahme kostenlos möglich

Wie bereits im cominvest Testbericht aufgeführt, werden zwei Zahlungsmethoden für Einzahlungen akzeptiert. Neben der Überweisung kann auch die Lastschrift genutzt werden. Nicht zu den möglichen Zahlungsmethoden zählen eWallets und Kreditkarte. Bei cominvest besteht die Möglichkeit, dass Anleger Geld aus der Anlage entnehmen können. Wenn das investierte Kapital für andere Zwecke benötigt wird, kann eine Geldentnahme umgesetzt werden. Über den persönlichen Bereich kann die Entnahme angewiesen werden. Um sich in den persönlichen Bereich einloggen zu können, ist die Angabe von Benutzername und Passwort erforderlich.

Sobald das Geld dem Verrechnungskonto gutgeschrieben wurde, können Anleger darüber verfügen. Es verbleiben vom Zeitpunkt der Gutschrift bis zur Wiederanlage fünf Tage Zeit. Innerhalb von fünf Tagen nach Gutschrift muss das Geld somit vom Verrechnungskonto entnommen worden sein. Da sowohl ETFs als auch ETCs börsentäglich verkauft werden können, ist eine Geldentnahme für Anleger möglich. Die Geldanlage kann auch gemanagte Fonds enthalten, die über die jeweilige Kapitalanlagegesellschaft verkauft werden können.

8. Internetauftritt: Informationen übersichtlich bereitgestellt

Damit sich Anleger umfangreich über ein Angebot informieren können, sollte die Webseite mit entsprechenden Informationen bestückt werden. Bei unserem cominvest Test fiel zunächst positiv auf, dass die Angebote und auch die Leistungen verständlich beschrieben werden. Es kann ein Dokument heruntergeladen werden, über das Hintergrundinformationen zu cominvest zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus findet sich auf der Webseite auch ein Video, das sich mit der Funktionsweise befasst. Insgesamt werden die Informationen zu den Angeboten übersichtlich präsentiert. Das All-in-Entgelt und auch eine zugehörige Beispielrechnung können bereits beim ersten Blick auf das Angebot in Erfahrung gebracht werden.

Die fünf Anlagestrategien mitsamt Schwankungsbreite werden nebeneinandergestellt, sodass sich Anleger einen Überblick über die Unterschiede verschaffen können. Auf der Webseite finden sich auch Auszeichnungen, die bereits für das Angebot in Anspruch genommen werden konnten. Dazu zählt auch einer erster Platz bei den ETP Awards 2020 in der Kategorie „Beste Digitale Vermögensverwaltung“.

Jetzt von benutzerfreundlichkeit und guten Kundenservice bei cominvest profitieren

9. Kundenservice: Überzeugend aufgestellt

Auch das Serviceangebot stellt einen wichtigen Aspekt dar. Daher haben wir auch die Kontaktwege und die Erreichbarkeit in unserem Test beleuchtet. Neben dem Live-Chat zählt auch ein Video-Chat zu den verfügbaren Kontaktwegen. Der direkte Kontakt zum Kundenservice kann telefonisch hergestellt werden. Dazu steht sowohl eine Rufnummer für Interessenten als auch für Kunden bereit. An den aufgeführten E-Mail-Kontakt können Fragen versendet werden. Die Rückmeldung erfolgt in der Regel recht zügig.

Erreichbar ist der Kundenservice rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche. Somit haben Anleger auch am Wochenende die Möglichkeit den Kundenservice zu kontaktieren. Dies ist nicht bei allen Robo-Advisors der Fall. Die Erfahrungen mit dem Serviceangebot fielen insgesamt positiv aus.

10. Einlagensicherung: Gute Absicherung

Der Schutz der Kundengelder ist auch bei einer Online-Geldanlage ein relevantes Thema. Bei unseren cominvest Erfahrungen konnten wir diesbezüglich feststellen, dass es neben der gesetzlichen Einlagensicherung noch eine Mitgliedschaft von comdirect im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) gibt, wodurch die Kundengelder zusätzlich geschützt sind. Die gesetzliche Einlagensicherung schützt beispielsweise Guthaben auf dem Verrechnungskonto bis zu einem Betrag von 100.000 Euro pro Kunde. Neben Guthaben auf dem Verrechnungskonto sind auch Guthaben auf Festgeld- und Girokonto und auch Tagesgeldkonto insgesamt bis maximal zum genannten Betrag abgesichert.

Was die Regulierung von comdirect betrifft, so ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zuständig. Die Europäische Zentralbank zählt ebenfalls zu den Aufsichtsbehörden. Das Depot wird bei der comdirect geführt. Hinsichtlich des Wertpapierdepots ist zu sagen, dass der Kunde Eigentümer der Wertpapiere ist und nicht die Bank. Im Falle der Insolvenz der Bank kann der Kunde seinen Herausgabeanspruch geltend machen.

Jetzt beim regulierten Broker comdirect das Vermögen wachsen lassen

11. Das Angebot im Überblick

Gebühren:

  • All-in-Entgelt: 0,95 % der Anlagesumme
  • Zzgl. Produktkosten bis max. 1,49 % des Produktvermögens
  • Kostenlose Depotführung

Mindesteinlage:

  • 3.000 Euro

Angebot:

  • Digitale Vermögensverwaltung
  • Vollautomatisch durch Robo-Advisor

Depoteröffnung:

  • Neues Depot erforderlich
  • Zunächst wird das Risikoprofil bestimmt
  • Depoteröffnung verläuft unkompliziert

Anlagestrategien:

  • Ertrag: maximale Volatilität 4 %
  • Balance: maximale Volatilität 6 %
  • Wachstum: maximale Volatilität 10 %
  • Dynamik: maximale Volatilität 15 %
  • Chance: maximale Volatilität 20 %

Anlageklassen:

  • Geldmarktfonds (Euro)
  • Rentenfonds
  • Gemischte Fonds
  • Anleihen öffentlicher Schuldner und Banken (Euro)
  • Aktien
  • weitere

Ein- und Auszahlungen:

  • Einzahlung auf das Verrechnungskonto per Lastschrift und Überweisung möglich
  • Geldentnahme möglich

Internetauftritt:

  • Gute Informationsbereitstellung
  • Video zur Funktionsweise vorhanden

Kundenservice:

  • Kontaktwege: Telefon, E-Mail, Live-Chat, Video-Chat, Post und Fax
  • Servicezeiten rund um die Uhr an 7 Tagen in der Woche

Einlagensicherung:

  • gesetzliche Einlagensicherung
  • Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB)

12. Fragen und Antworten

Beratung: Welche Kosten fallen dafür an?

Bei der comdirect handelt es sich um eine Direktbank ohne Filialnetz. Eine Beratung der Kunden vor Ort wird somit nicht angeboten. Es gibt jedoch die Möglichkeit ein Gespräch mit einem Experten zu führen. Dies findet telefonisch statt und kostet 0,95 % des Anlagevermögens.

Sparplan: Kann ein Wertpapiersparplan eingerichtet werden?

Anleger können neben einer Einmalanlage auch einen Sparplan nutzen. Die monatliche Mindestsparrate beträgt 100 Euro.

Anlagestrategie: Ist ein Wechsel möglich?

Die Anforderungen eines Anlegers an die Geldanlage können sich mit der Zeit ändern, daher zeigt es sich von Vorteil, dass man das Risikoprofil auch ändern kann.

Angebote: Können mehrere cominvest Angebote genutzt werden?

Es können dafür zwei separate Depotnummern erforderlich sein. Bei comdirect gibt es keine Unterkonten.

Kündigung: Muss eine Kündigungsfrist eingehalten werden?

Was die Kündigung betrifft, präsentieren sich die Kündigungsmodalitäten als fair.

Unser Fazit
cominvest ist ein Robo-Advisor für verschiedene Anleger-Typen. Wer sich selbst nicht um die Geldanlage kümmern möchte, findet eine interessante Anlagelösung vor. Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass cominvest ein vielseitiges und ebenso vielversprechendes Angebot bereitstellt.

Vermögen jetzt mit renommierten Anbieter comdirect verwalten

Bilderquelle: shutterstock.com

Unsere Empfehlung