Aktiendepot für Kleinanleger – Unsere Top-3-Empfehlung

Degiro Erfahrungen von Aktiendepot.netWer ein Aktiendepot eröffnen möchte, der sollte zunächst einen umfangreichen Vergleich durchführen. Dabei ist es für Kleinanleger besonders wichtig, dass auf diverse Punkte geachtet wird, wie zum Beispiel kostenfreie Depotführung sowie günstigen Ordergebühren. Zum Teil sind nämlich für Kleinanleger andere Punkte als für professionelle Trader von Bedeutung, die zum Beispiel mehrmals am Tag handeln.

  • Aktiendepot für Kleinanleger sollte bestimmte Voraussetzungen erfüllen
  • kostenloses Depot ist empfehlenswert
  • auf das Gebührenmodell bei Ordergebühren achten
  • beim Vergleich Leistungen, Handelsplattform und Konditionen überprüfen

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.degiro.de

Was zeichnet ein Depot für Anfänger aus?

Aktiendepot für KleinanlegerWelches Aktiendepot für Kleinanleger am besten geeignet ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zunächst einmal sollte daher stets ein umfangreicher Anbietervergleich stattfinden, denn der Depotvergleich gibt die Möglichkeit, in kurzer Zeit zahlreiche Angebote gegenüberstellen zu können. Welches Aktiendepot am besten für Anleger mit einem relativ kleinen bis mittleren Budget sehr gut geeignet ist, hängt vor allem von den Gebühren ab, die vom jeweiligen Anbieter veranschlagt werden. Sämtliche Aktiendepot Angebote beinhalten eine Aufsplittung der Gebühren in Depotgebühren und Orderkosten, wobei es mittlerweile zahlreiche Broker gibt, die auf die Depotführungsgebühren verzichten. Auf diese Kosten sollten insbesondere Kleinanleger ihr Augenmerk richten, um auf diese Weise die Frage zu beantworten, welches Aktiendepot am besten geeignet ist.

Was sollten Kleinanleger beim Broker beachten?

Wer einen Depotvergleich durchführt, um auf diese Weise das beste Aktiendepot zu finden, sollte sich definitiv für ein Modell entscheiden, das keine Depotgebühren beinhaltet. Bei immer mehr Brokern ist es mittlerweile möglich, ein Aktiendepot einrichten zu können, bei dem keine laufenden Depotfondsgebühren berechnet werden. Dies ist für Kleinanleger besonders wichtig, da es häufiger vorkommen wird, dass das Depot keinen Bestand aufweist und demzufolge nicht aktiv genutzt wird. Darüber hinaus sind die veranschlagten Ordergebühren von großer Bedeutung.

aktiendepot für kleinanleger test

Auch für Kleinanleger hat DEGIRO das perfekte Aktiendepot.

Da Kleinanleger in aller Regel deutlich seltener als erfahrene und professionelle Trader Handelsaufträge erteilen, lohnen sich in diesem Bereich Gebührenmodelle nicht, die zum Beispiel Paketpreise oder Rabatte für Vieltrader beinhalten. Bevorzugt werden sollten hingegen sogenannte Orderflats, die es den Kunden ermöglichen, beispielsweise zum Festpreis von sechs oder sieben Euro zu handeln. Alternativ sind sicherlich auch manche Gebührenmodelle geeignet, die auf prozentualen Kosten basieren, die sich auf den gehandelten Gegenwert beziehen. Dieses Modell könnte für Kleinanleger sogar günstiger als Flatrates sein, da der Gegenwert sich in der Regel auf wenige Tausend oder sogar nur einige Hundert Euro belaufen wird. Beachtet werden sollten allerdings in dem Zusammenhang die Mindestordergebühren, die von nahezu jedem Broker berechnet werden.

Die Handelsplattform sollte verständlich aufgebaut sein

Review_Icon_0006_HandelsplattformNeben den Kosten sollten Kleinanleger noch weitere Aspekte beim jeweiligen Broker beachten. So ist es zum Beispiel wichtig, dass eine Handelsplattform angeboten wird, auf der sich auch Anfänger leicht zurechtfinden können. Ein ganz wichtiger Punkt ist sicherlich die Abführung der Abgeltungssteuer, die von solchen Banken und Brokern automatisch vorgenommen wird, die im Inland ansässig sind. Wird das Aktiendepot hingegen bei einem ausländischen Anbieter geführt, so muss der Kunde in den weitaus meisten Fällen selbst dafür sorgen, dass die erzielten Erträge angegeben werden und demzufolge spätestens im Zuge der jährlichen Einkommensteuerklärung auch versteuert werden können. Darüber hinaus sollte darauf geachtet werden, ob über den entsprechenden Broker auch Optionen gehandelt werden können. Auf diese Weise ist es nämlich möglich, das Aktiendepot mit Optionen abzusichern, was insbesondere für Anfänger durchaus empfehlenswert ist.

Warum unsere Top-3-Angebote bestens für Anfänger geeignet sind

EDU_Icon_0008_SparplanDie Redaktion von Aktiendepot.net empfiehlt derzeit vor allem drei Anbieter, die sich aus unserer Sicht im Bereich Aktiendepot hervorheben können. Es handelt sich dabei um Cortal Consors, die OnVista Bank sowie Degiro. Alle drei Broker sind unserer Meinung nach insbesondere für Anfänger und Kleinanleger bestens geeignet. Ein Grund besteht darin, dass es bei allen drei Brokern keinen fixen Depotgebühren gibt, sodass keine Kosten entstehen, falls das Wertpapierdepot über einen gewissen Zeitraum hinweg einmal nicht genutzt werden sollte. Ferner können sich alle drei Anbieter durch günstige Ordergebühren auszeichnen, die sich in der Regel unterhalb von zehn Euro pro Trade befinden.

Dabei können Anleger zum Beispiel bei Degiro zwar von keiner Orderflat profitieren, jedoch von äußerst geringen Gebühren. Gehandelt werden kann ebenfalls zu günstigen Konditionen, nämlich für unter sieben Euro. Diese geringen Gebühren sind für Kleinanleger besonders wichtig, da die mitunter geringen Investitionssummen möglichst nicht mit höheren Kosten belastet werden sollten, da diese sich natürlich negativ auf die Rendite auswirken. Darüber hinaus können Kleinanleger bei den genannten Brokern davon profitieren, dass es auf der Webseite umfangreiche Hilfen und Informationen gibt, die den Handel mit Wertpapieren erleichtern. Dies gilt übrigens auch für die jeweils angebotene Handelsplattform, die einfach zu bedienen ist und auf der alle nutzbaren Funktionen leicht zu verstehen sind.

Kleinanleger sollten bei einem Aktiendepot Vergleich auf bestimmte Punkte achten, wie zum Beispiel auf die Depotgebühren, die Orderkosten sowie auf die leichte Bedienbarkeit der Handelsplattform. Wird nämlich vergleichsweise wenig Kapital investiert, sind teilweise andere Aspekte von Bedeutung, als es bei professionellen Trägern mit viel Kapital der Fall ist. Welches Aktiendepot am besten geeignet ist, können Sie unter anderem auch unser unseren Redaktionsempfehlungen entnehmen.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.degiro.de

 

Jetzt kommentieren

*

x