Online-Geldanlage-Vergleich: So findest du die beste Anlagemöglichkeit


Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um sein Geld zu investieren und bestenfalls zu vermehren. Bei der Auswahl einer geeigneten Methode kann ein Online-Geldanlage Anbieter Vergleich hilfreich sein. Was nützt jedoch ein bester Online-Geldanlage Anbieter, wenn Investoren gar nicht ihre eigene Anlagemöglichkeit kennen und eine passende Strategie verfolgen? Es gibt unzählige Möglichkeiten, um seine Anlageziele zu verfolgen. Dazu gehören beispielsweise:

  • das Investment in Kryptowährungen
  • Handelsaktivität mittels Social Trading
  • Investment beim Forex-Broker
  • CFD-Handel
  • Wertpapierhandel

Wer ohne großen Zeitverlust Online-Geldanlage Erfahrungen sammeln möchte, sollte sich zunächst mit den einzelnen Investitionsmöglichkeiten auseinandersetzen. Um dir eine erste Entscheidungshilfe und Orientierung zu bieten, stellen wir die einzelnen Möglichkeiten näher vor.

RangAnbieterAnlageartEinlagen­sicherungMindestanlageGebührenTestberichtZum Anbieter
ETFsSondervermögen1.000 €0,39% zzgl. 10% ProvisionGinmon
Erfahrungen
Zum Anbieter
FondsSondervermögen10,00 €0,49%Vaamo
Erfahrungen
Zum Anbieter
ETF100.000 €50 €0,95%Whitebox
Erfahrungen
Zum Anbieter
4FondsSondervermögen100.000 €0,50%Liqid
Erfahrungen
Zum Anbieter
5Fonds100.000 €100,00 €10,00%Cashboard
Erfahrungen
Zum Anbieter
6ETFsSondervermögen0,00 €0,90%easyfolio
Erfahrungen
Zum Anbieter

Inhaltsverzeichnis:
1. Online-Geldanlage Anbieter Vergleich: kurzfristige Geldanlagen
2. Mittelfristige Geldanlagen – Zielsparen
3. Langfristige Geldanlagen – in Aktien, Fond und Co. investieren
4. Wie finde ich meine geeignete Geldanlage? – Tipps für jedermann
5. Online-Geldanlage Anbieter Vergleich – nicht auf „falsche“ Anbieter hereinfallen

Jetzt direkt beim Testsieger anmelden: www.smava.de

Online-Geldanlage Anbieter Vergleich: kurzfristige Geldanlagen

Kurzfristige Geldanlagen sind meist täglich auf dem Girokonto verfügbar. Dazu gehören beispielsweise das Sparbuch oder ein Tagesgeldkonto. Allerdings zeigt sich hier schnell, dass für diese Art der kurzfristigen Geldanlagen kaum eine Verzinsung angeboten wird. Zwar sind die Zinsen für das Tagesgeldkonto häufig ein wenig höher, dennoch stellen immer mehr Kreditinstitute eine Zinszahlung auch für das Tagesgeldkonto ein. Eine Alternative dazu ist das Festgeldkonto, wobei hier die Einlagen zwischen 30 Tagen und mehreren Jahren gebunden sind. Das Festgeldkonto mit einer einmonatigen Bindung beispielsweise gehört jedoch auch zu den kurzfristigen Geldanlagen. Gemessen an der Verzinsung des Tagesgeldkontos können Anleger hier häufig mit etwas höheren Erträgen rechnen.

Zertifikate

Zertifikate gehören ebenfalls zu den kurzfristigen Geldanlagen, denn hier sind auch Laufzeiten zwischen zwölf Monaten und mehreren Jahren möglich. Da Anleger hier eine feste Verzinsung erhalten, gehört diese Investment Möglichkeit für viele Anleger zur vermeintlich sicheren Methode. Allerdings dürfen sich Anleger nicht nur von den möglichen Zinsen leiten lassen, sondern es ist auch der Ausgabeaufschlag zu berücksichtigen. Wer in festverzinsliche Wertpapiere investiert, muss einen prozentualen Anteil (ca. 1,5 Prozent) als Ausgabeaufschlag zahlen. Durch die garantierte Verzinsung und der limitierten Laufzeit eignen sich Zertifikate für alle Anleger, die „auf Nummer sicher“ gehen und am Ende Ihres Investments ein bestimmtes Anlageziel fest ausgezahlt bekommen möchten.

Handel beim Broker als kurzfristiges Investment

Für alle Anleger, die nicht direkt beim Kreditinstitut investieren möchten, gibt es auch kurzfristige Möglichkeiten. Wie der Online-Geldanlage Anbieter Vergleich zeigt, gehören zahlreiche Broker dazu. Sie bieten beispielsweise den Handel am Devisenmarkt oder auf Differenzkontrakte an. Im Gegensatz zu der Kapitalanlage in Zertifikate oder bei Tagesgeld sind die Investments beim Broker aber deutlich risikoreicher. Dafür bieten sie mehr Abwechslung und ermöglichen höhere Renditen.

 

XTB Empfehlung

Wir empfehlen den Broker XTB – hier kann der Handel auch im Vorfeld mit dem kostenlosen Demokonto getestet werden

CFD-Handel

Der Handel auf Differenzkontrakte bietet Investoren die Möglichkeit, auch mit einer geringen Kapitalmenge zu investieren. Wer sich die Hebelwirkung zu Nutze macht, kann deutlich mehr Kapital in den Markt bringen, als er eigentlich zur Verfügung stellt. Das wirkt sich natürlich auch auf die vermeintliche Gewinnhöhe aus. Doch der Hebel bietet nicht nur Vorzüge, sondern auch ein erhöhtes Verlustrisiko. Deshalb gehören die Differenzkontrakte zu den risikoreichen Derivaten. Mit ihnen ist es jedoch auch möglich, innerhalb von kürzester Zeit Gewinne zu generieren, denn die Positionen werden meist nicht länger als einen Tag gehalten. Außerdem können Anleger nicht nur von einem fallenden Kursverlauf (wie beispielsweise bei Wertpapieren) partizipieren, sondern auch bei einem Kursverfall. Wer CFDs handeln möchte, benötigt jedoch einen Account/Depot beim Broker seiner Wahl. Um zunächst ohne Risiko Online-Geldanlage Erfahrungen zu sammeln, bieten viele Broker ein kostenloses Demokonto mit virtuellem Guthaben.

Investment am Devisenmarkt

Der Handel mit Währungspaaren ist eine weitere, kurzfristige Möglichkeit, um sein Kapital zu investieren. Es gibt spezielle Forex Broker, aber auch Anbieter, die den Forexhandel zusätzlich zu anderen Derivaten zur Verfügung stellen. Die Konditionen und handelbaren Werte variieren deutlich. Einige Broker fokussierten sich auf die Majors, andere bieten auch zahlreiche Minors an.

Jetzt direkt beim Testsieger anmelden: www.smava.de

Mittelfristige Geldanlagen – Zielsparen

Anleger, die innerhalb eines bestimmten Zeitraumes eine gewisse Summe ansparen möchten, setzen häufig auf mittelfristige Geldanlagen. Im Online-Geldanlage Anbieter Vergleich wird deutlich, dass es auch hierfür mehr als eine Möglichkeit gibt. Dazu gehören:

  • Sparpläne
  • festverzinsliche Wertpapiere

Mittelfristige Geldanlagen haben häufig eine Laufzeit von bis zu sieben Jahren. Anleger sparen damit auf ein spezifisches Ziel hin, welches sie sich zuvor gesetzt haben. Häufig werden dafür beispielsweise Sparpläne genutzt. Sie gibt es mit ETFs oder auch als Bausparvertrag. Einige Kreditinstitute stellen auch Sparpläne mit steigenden Zinsen zur Verfügung. In diesem Fall erhalten Anleger höhere Zinsen, wenn der Sparvertrag möglichst lange läuft. Bei solch einem Aktienfonds-Sparplan gibt es jedoch das Risiko, dass die Kurse gegenwärtig entwickeln können. Dann gibt es die erhoffte Zinsgutschrift nicht.

Festverzinsliche Wertpapiere als mittelfristige Geldanlagen

Haben festverzinsliche Wertpapiere auch eine Laufzeit von etwa sieben Jahren, gehören sie ebenfalls zu den mittelfristigen Investments. Die Zinshöhe ist abhängig von der Laufzeit sowie dem Kapitalmarktzins. Entscheidend ist auch die Bonität des Emittenten. Anleger kennen vielleicht die festverzinslichen Wertpapiere unter Anleihen, Applikationen oder Pfandbriefen. Da sie an der Börse gehandelt werden, unterliegen sie natürlich auch Kursschwankungen. Innerhalb der Laufzeit wird ein vorher vereinbarter Zins ausgeschüttet und zum Ende der Laufzeit nimmt sie der Emittent zum 100-prozentigen Kurs des Nominalwertes zurück. Auf diese Weise erhalten die Trader ebenfalls feste Zinsen.

Krypto-Handel

Kryptowährungen haben vor allem in den letzten Monaten einen wahren Hype ausgelöst. Nicht selten ist in Medien von Krypto-Millionären die Rede, welche förmlich über Nacht ihr Vermögen aufgebaut haben. Natürlich ist das Investment in die digitalen Währungen für viele Anleger interessant, da die Rendite Chancen enorm sind. Allerdings ist auch zu beachten, dass Bitcoin und Co. äußerst volatil und damit besonders risikoreich sind. Anleger können wahlweise kurzfristig in die Kryptowährungen investieren und via CFDs auf ihren Kursverlauf setzen oder das direkte Investment wählen. Dann gehören die Coins nicht selten zu den mittelfristigen Investments, denn viele Coin-Besitzer erhalten sie lange in der Wallet, bevor sie weiterverkauft oder als Zahlungsmittel eingesetzt werden. Wer die Kryptowährungen direkt investieren möchte, benötigt dafür zunächst eine Wallet. Nicht immer ist sie kostenfrei, vor allem, wenn Coin-Besitzer auf eine möglichst sichere Speichermethode setzen (beispielsweise Hardware-Wallet).

 

IQ Option Krypto-Handel

Wer mit Kryptowährungen handeln möchte kann dies bspw. beim Broker IQ Option machen

Social Trading

Das Social Trading gehört zu den neueren Investitionsmöglichkeiten und wird vor allem von Anlegern mit wenig Handelserfahrung genutzt. Der Vorteil ihren besteht darin, dass die Trader vom Wissen der Community partizipieren und die Schwarmintelligenz für ihre eigenen Investments nutzen. So lassen sich beispielsweise erfolgreiche Trader 1:1 kopieren. Allerdings sind auch hier Gewinne nicht zu 100 Prozent garantiert. Einer der führenden Anbieter für Social Trading ist die Handelsplattform eToro, auf der die Trader nicht nur in Wertpapiere, sondern auch Kryptowährungen und andere Derivate investieren können. Wer mithilfe von seinem ausgewählten Trading-Vorbild Gewinne erzielt, muss einen Teil davon an den „Guru“ abgeben, denn damit finanziert sich das Unternehmen. Das Social Trading kann nicht nur für mittelfristige, sondern auch für kurzfristige Geldanlagen genutzt werden.

Tipp: Investoren, die noch gar keine Vorstellung haben, in was und wo sie überhaupt ihr Geld anlegen möchten können zunächst mit einem Demo-Account verschiedene Anlagemöglichkeiten ausprobieren. Oftmals zeigt sich hier schnell, ob das vermeintlich attraktive Derivat überhaupt zu den eigenen Anlagestrategien und -zielen passt. Mit dem Demo-Account können Anleger auch den Broker besser kennenlernen und entscheiden, ob das Kapital hier gut aufgehoben ist oder nicht. Behilflich kann auch ein Online-Geldanlage Anbieter Vergleich als Ergänzung sein.

Jetzt direkt beim Testsieger anmelden: www.smava.de

Langfristige Geldanlagen – in Aktien, Fond und Co. investieren

Langfristige Geldanlagen sind, wie es der Name schon sagt längerfristig gebunden und damit für Sparer nicht zugänglich. Solche Investments können in der Regel nicht ohne Verluste vorzeitig aufgelöst werden. Deshalb dienen diese längerfristigen Geldanlagen vor allem als (zusätzliche) Altersvorsorge und dem längerfristigen Vermögensaufbau. Zu diesen Investmentmöglichkeiten gehören neben Rentenversicherungen auch Kapitallebensversicherung, Aktien/Aktienfonds wie Indexfonds.

Renten- und Kapitallebensversicherungen

Diese Versicherungen zählen seit jeher zu den konventionellen Möglichkeiten für die Altersvorsorge. Sie werden häufig mit Aktienfonds unterlegt, um noch mehr Rendite zu erzielen. Im Online-Geldanlage Anbieter Vergleich ist zu beobachten, dass die Policen mit garantierten Gewinnen kaum noch bei den Anbietern verfügbar sind. Stattdessen gibt es Versicherungen, die variable Renditemöglichkeiten innerhalb bestimmter Limits garantieren. Ein weiterer Grund, warum viele Anleger auf diese langfristige Geldanlage setzen liegt in ihrem Steuervorteil. Durch die staatliche Forderung der Riester- und Rürup-Renten können sich die Investoren die Renditen mit Steuervorteil auszahlen lassen. Damit haben die Renten- und Kapitallebensversicherungen einen entscheidenden Vorteil gegenüber reinen Wertpapierinvestments.

Aktien – und Aktienfonds

das Investment in Wertpapiere oder Aktienfonds bietet längerfristig Aussicht auf höhere Renditen. Wer sich die Kurse der Wertpapiere der letzten Jahrzehnte ansieht, stellt fest, dass der Kursverlauf stets aufwärtsgerichtet war. Zwar gibt es immer wieder Kurseinbrüche zwischenzeitlich, allerdings erholen sich die Wertpapiere wieder und streben nach oben. Deshalb sind Wertpapiere vor allem für längerfristige Anlagestrategien geeignet. Wer sich für das Investment in Wertpapiere oder Aktienfonds interessiert, sollte mindestens 10 Jahre sein Kapital anlegen, um gegebenenfalls Kursrückgänge wettzumachen.

 

DEGIRO Aktienhandel Konditionen

DEGIRO bietet den Aktienhandel zu günstigen Konditionen an

Indexfonds

Diese Fonds werden von Managern betreut und sind daher auch für Anleger geeignet, die über wenig Erfahrung verfügen. Allerdings müssen Investoren hier eine Managementgebühr entrichten. Je nach Form wird eine spezifische Anlagestrategie verfolgt, die auch mit den eigenen Anlagezielen korrespondieren sollte. Deshalb sollten Trader vor dem Investment die Performance des Indexfonds sowie die zu Grunde liegende Anlagestrategie genau prüfen.

Weitere Möglichkeiten für langfristiges Investment

Als langfristige Anlagen eignet sich beispielsweise auch der Kauf von Immobilien oder von Edelmetallen. Vor allem Gold hat bei vielen Anleger noch immer einen krisensicheren Stellenwert. Bereits im späten 19. Jahrhundert hatten die Kaufleute die Devise: „Ein Drittel Geld, ein Drittel Gold, ein Drittel Immobilien“. Gold dient als Sicherungsinstrument, bietet aber keine laufenden Anträge. Wer in Gold investieren möchte, muss dafür oftmals deutlich tiefer in die Tasche greifen, als beispielsweise beim Investment auf CFDs oder dem Handel am Devisenmarkt. Hinzu kommt, dass Gold möglichst sicher (beispielsweise im Tresor) aufbewahrt werden sollte, wenn die Käufer sich für einen physischen Erwerb (beispielsweise in Unzen oder Barren) entscheiden.

Jetzt direkt beim Testsieger anmelden: www.smava.de

Wie finde ich meine geeignete Geldanlage? – Tipps für jedermann

Ein bester Online-Geldanlage Anbieter ist nicht viel Wert, wenn Trader mit der falschen Anlagestrategie oder dem falschen Finanzprodukt handeln. Bevor es überhaupt um die Entscheidung für oder gegen einen Anbieter geht, sollten Investoren ihre Ausgangssituation konkret beleuchten.

Dazu gehören einige Fragen, die es zu beantworten gilt:

  • Wie viel Kapital steht überhaupt zur Verfügung?
  • Habe ich Schulden bzw. sind diese in absehbarer Zeit abbezahlt?

Grundsätzlich empfiehlt es sich, zunächst sämtliche Verbindlichkeiten zu begleichen und erst danach mit der Kapitalanlage zu beginnen. Auch, wer regelmäßig dem Girokonto überzieht, sollte dies zunächst ausgleichen und sich einen kleinen Kapitalstock anlegen. Damit sind Rücklagen gebildet, um auch kurzfristige Anschaffungen (beispielsweise Autoreparatur oder Kauf einer Waschmaschine) ohne große Hindernisse zu realisieren. Das ist eine langfristige Kapitalanlage, wenn die Investoren in der Gegenwart Schulden haben und ihre Verbindlichkeiten ad hoc nicht begleichen können?

Sparziel im Blick behalten

Bevor es an den Online-Geldanlage Anbieter Vergleich geht, sollten Anleger ihr Sparziel genau definieren. Soll das Geld später für ein neues Auto oder etwa zur Altersvorsorge genutzt werden? Nur, wer sein Sparziel genau definiert, findet auch die richtigen Wege, um es zu realisieren. Gemessen am Anlageziel entscheidet sich, welche Investmentmöglichkeiten dafür infrage kommen:

  • Kurzfristige
  • Mittelfristige
  • Langfristige

Entscheidend ist auch, diese Kapital auf einmal zurückgelegt werden soll. Bist du lieber regelmäßig monatlich sparen oder einen größeren Betrag auf einmal investieren? Danach richtet sich ebenfalls die Auswahl der Investitionsmöglichkeiten.

 

smava Testsieger Geldanlage

Bei unserem Testsieger smava ist eine Rendite von bis zu 10% möglich

Geldanlagen verstehen

Von der Weisheit des erfolgreichsten Börsengurus, Warren Buffet, können auch alle anderen Anleger partizipieren: „Kaufe nur, was du auch verstehst“. Nur, wer genau versteht, warum und wie Wertpapiere oder andere Derivate gehandelt werden, kann sein Geld bestmöglich anlegen. Trader, die über wenig Erfahrung beim Handel verfügen, sollten deshalb auf gemanagte Geldanlagen (beispielsweise Fonds) zurückgreifen. Zwar sehen sie sich hier mit der zusätzlichen Managementgebühr konfrontiert, allerdings werden die Geldanlagen permanent professionell überwacht und bei Bedarf ausbalanciert. Wer einige Finanzinstrumente (beispielsweise CFDs oder Forex) noch nicht versteht, kann auch selbst aktiv werden und das ganz ohne Risiko. Möglich machen es Demokonten, die von zahlreichen Brokern kostenfrei und mit virtuellem Guthaben ausgestattet zur Verfügung gestellt werden.

Geldanlagen-Mix empfehlenswert?

Viele Handelsexperten empfehlen beim Investment Diversifikation. Damit wird das Verlustrisiko gestreut, sodass ein Totalverlust eher unwahrscheinlich ist. Ein Geldanlagen-Mix empfehlenswert sein, um beispielsweise mittelfristige und langfristige Investments miteinander zu kombinieren. Trader können beispielsweise die Kapital auch kurzfristig in einem Tagesgeldkonto anlegen und dort zwar meist nur äußerst geringe Zinsen, aber dennoch vergleichsweise sichere Gewinne zu erzielen. Ein weiterer Teil des Kapitals können Trader mittelfristige Finanzinstrumente investieren. Wer beispielsweise einen Sparplan bis zu sieben Jahren abschließt, bekommt nach dessen Ende bereits seit erstes Kapital ausgezahlt. Kombiniert mit einem langfristigen Investment können Anleger so auch ihre Altersvorsorge aufbauen und erhalten dennoch in regelmäßigen Abständen bestenfalls Erträge durch ihre mittelfristigen und kurzfristigen Anlagen.

Jetzt direkt beim Testsieger anmelden: www.smava.de

Online-Geldanlage Anbieter Vergleich – nicht auf „falsche“ Anbieter hereinfallen

Es gibt mittlerweile zahlreiche Anbieter auf dem Markt, die kurzfristige, mittelfristige sowie langfristige Investments anbieten. Vor allem Broker erfreuen sich bei den Anlegern großer Beliebtheit, da sie eine immer größer werdende Auswahl verschiedener Finanzinstrumente anbieten. Investoren können hier schon mit geringem Eigenkapital an ihrer Vermögensbildung arbeiten und flexibel investieren. Doch woran erkenne ich einen soliden Anbieter und was zeichnet „schwarze Schafe“ der Branche aus?

Auf Regulierung achten

Wer bei einem Broker oder anderen Anbieter investieren möchte, sollte zunächst auf die rechtlichen Grundlagen achten. Alle Anbieter, die seriös arbeiten, müssen von einer Finanzaufsichtsbehörde reguliert sein. Verbreitet sind beispielsweise die CySEC oder FCA. Dazu gehört auch die Registrierung bei der BaFin für Broker, die in Deutschland aktiv sind. Viel solch eine Regulierung bzw. transparente Angaben dazu, sollten Investoren zweimal hinsehen, bevor sie ihr Kapital hier investieren. Gleiches gilt auch für den Einlagenschutz. Die meisten Broker sind Mitglied in einem Einlagensicherungsfonds, sodass die Kundengelder im Insolvenzfall bis zu einer bestimmten Summe (meist 20.000 Euro/Anleger) abgesichert sind. Doch dieser Einlagenschutz ist ebenfalls nicht bei allen Anbietern vorhanden. Wer es genau wissen will, schaut in den AGB oder fragt beim Kundensupport einfach nach.

Segregation bringt erhöhte Sicherheit

Bei der Auswahl des passenden Anbieters geht es auch um einen souveränen Umgang mit den Finanzmitteln. Deshalb sollten seriöse Anbieter die eigenen Finanzmittel getrennt von den Einlagen der Kunden aufbewahren. Bestenfalls werden dafür renommierte Kreditinstitute innerhalb Europas ausgewählt.

 

FondsSuperMarkt Geldanlage

Auch FondsSuperMarkt bietet eine gute Möglichkeit der Geldanlage

Das Kleingedruckte beachten

Häufig stehen versteckte Klauseln im Kleingedruckten. Anbieter, die unseriös Arbeiten verstecken solche Abmachungen hinter langen Vertragswerken, die häufig in englischer Sprache verfasst sind. Nicht alle Broker bieten transparente AGB und Aufschluss über ihren Investment- und Handelsbedingungen. Deshalb ist es wichtig, den Content hinter dem Anbieter auch zu verstehen. Renommierte Broker stellen beispielsweise erfahrungsgemäß den kompletten Inhalt zu ihrem Handelsangebot in deutscher Sprache zur Verfügung. Wer möchte, kann zur Absicherung noch einmal beim ebenfalls deutschsprachigen Kundensupport nachfragen. Bevor Anleger investieren (selbst kleinere Summen) sollten sie die Konditionen genau verstehen und diesen auch wissentlich zustimmen, um später keine böse Überraschung zu erleben.

Vorsicht vor versteckten Kosten

Viele Broker werden mit dem Handel ohne Kommission oder besonders geringen Handelskosten. Doch wie finanzieren sich solche Anbieter eigentlich? Sofern es kein Unternehmen sind, dienen häufig versteckte Kosten dazu, um überhaupt profitabel zu arbeiten. Solche versteckten Kosten sind unterschiedlicher Natur. Sie werden beispielsweise für die Kontonutzung, Zahlungsvorgänge oder bestimmte Serviceleistungen erhoben. Damit Investoren auch hier keine unliebsamen Überraschungen erleben, sollten die Kosten vor dem Investment immer genau definiert und bestenfalls mit einem Trading-Rechner im Vorfeld ausgerechnet werden.

Jetzt direkt beim Testsieger anmelden: www.smava.de

Du interessierst dich für detaillierte Finanzprodukte? Aktiendepot.net hat folgende Anbieter getestet:

Fondssupermarkt
vaamo
Ginmon