Sutor Bank Erfahrungen: Traditionsbank als Robo Advisor

Sutor Bank Erfahrungen von Aktiendepot.net1921 gegründet, gehört die Sutor Bank zu den Privatbanken in Deutschland, die auf einige Jahrzehnte Erfahrung und Tradition zurückblicken. Seit 2013 bietet die Sutor Bank Anlegern die Möglichkeit der digitalen Vermögensverwaltung und hat ihr Angebot als Robo Advisor ausgebaut. Interessant ist, dass die Sutor Bank bisher eher im Bereich der Vermögensverwaltung für Privatanleger und Stiftungen tätig gewesen ist und als Robo Advisor auch Kleinanlegern die Möglichkeit gibt ihr Geld in ETFs anlegen zu können. Wie die Sutor Bank als Robo Advisor arbeitet, haben wir für unseren Sutor Bank Erfahrungsbericht zusammengefasst.

 Die wichtigsten Daten im Überblick 

Vor- und Nachteile

  • Unterschiedliche Risikoklassen
  • Geringes bis höheres Risiko
  • Vier Portfolios zur Auswahl
  • Regulierung der Portfolios erfolgt regelmäßig
  • Mindesteinlage 5.000 €
  • ETF Sparplan möglich
  • Interessant auch für Kleinanleger
  • Einlagensicherung über die EU gewährleistet
  • Nicht unbedingt ein günstiger Anbieter

Regulierung

Aktiendepot.netTesturteil

Gut (2,0)Im Test: Sutor BankStand Juli 2017www.aktiendepot.net

Zielgruppe

  • Anleger, die der Traditionsbank vertrauen und ein gutes Verhältnis zwischen Rendite und Risiko wünschen

Fazit

Nicht spannend, aber ausgewogen. Die Sutor Bank als Robo Advisor bietet nichts Neues, setzt stattdessen auf Bewährtes.

Für wen eignet sich die Sutor Bank?

Die Sutor Bank als Robo Advisor eignet sich für alle Anleger, die ein sicheres Konzept suchen und der Traditionsbank vertrauen. Als Robo Advisor bietet die Privatbank aus Hamburg nichts Neues, sondern setzt stattdessen auf ein bewährtes Konzept. Interessant ist die Möglichkeit der ETF Sparpläne, die zum Beispiel für das spätere Rentenalter oder andere Ziele angelegt werden können. Mit 100 € monatlich ist der Betrag durchaus moderat und auch für Kleinanleger erschwinglich.

  • 0,7 % des Anlagebetrages jährlich, aber mindestens 9,90 € im Jahr
  • 5.000 € ohne Sparplan, 100 € monatlich ETF-Sparplan
  • 4 Portfolios unterschiedlicher Risikoklassen + ETF-Sparplan
  • Keine Depotkosten
  • Keine Limitkosten
  • Kein Ordervolumen
  • Keine Orderkosten
  • kostenlos per Mail, Chat oder Telefon
  • TSL/SSL-verschlüsselt etc.
  • Vorhanden

Diese Punkte haben wir für Sie getestet:
1. Honorar
2. Mindesteinlage
3. Angebot
4. Depotkosten
5. Limitkosten
6. Ordervolumen
7. Orderkosten
8. Support
9. Sicherheit
10. Einlagensicherung
11. Das Angebot im Überblick
12. Fragen und Antworten
13. Fazit

JETZT DIREKT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.sutorbank.de

Honorar: 0,7 % des Anlagebetrages jährlich, aber mindestens 9,90 € im Jahr

Das Honorar, das die Sutor Bank ihren Anlegern berechnet, beträgt entweder 0,39 % jährlich oder mindestens 9,90 € im Jahr. Werden also die 9,90 € im Jahr über den Prozentsatz nicht erreicht, weil die Anlagesumme zu gering ist, wird stattdessen der feste Betrag erhoben. Zu diesem Honorar kommen noch die Fondskosten, auf die die Sutor Bank keinen Einfluss hat und die direkt an den Anleger weitergegeben werden. Für dieses Honorar können Anleger mit 5.000 € einsteigen oder den ETF-Sparplan wählen, der ab 100 € monatlich möglich ist. Außerdem ist eine Kombination möglich, sodass Anleger einen Teil als Einmalsumme einzahlen und den Restbetrag als monatlichen Sparplan. Das ist ganz interessant, da auch Kleinanleger bei der Sutor Bank die Möglichkeit haben in ETFs zu investieren und zum Beispiel einen Sparplan für die spätere Rente anzulegen. Für unseren Sutor Bank Testbericht mussten wir im Vergleich feststellen, dass du Sutor Bank mit den 0,7 % sicher nicht der günstigste Anbieter ist, im Gegenzug aber einen Sparplan anbietet, den viele andere nicht anbieten.

Sutor Bank Webseite

So präsentiert sich die Sutor Bank auf der eigenen Webseite

Mindesteinlage: Einmalzahlung oder Sparplan

Wir haben es in unserem Sutor Bank Test schon kurz erwähnt. Die Sutor Bank bietet ihren Anlegern die Möglichkeit mit einer Einmalzahlung in Höhe von 5.000 € zu beginnen oder einen ETF-Sparplan mit 100 € monatlich anzulegen. Eine Kombination aus beidem ist ebenfalls möglich, sodass man zum Beispiel 3.000 € als Einmalzahlung auswählt und die restlichen 2.000 € in Form des Sparplans einzahlt. Das bietet auch Kleinanlegern die Möglichkeit in Aktien und Anleihen zu investieren und gleichzeitig eine Vorsorge für das Rentenalter oder andere Sparziele zu treffen. Fällt der Kurs unter die Mindesteinzahlung, hat das keine Folgen für den Anleger. Auszahlungen, die die Mindesteinlage unterschreiten, sind aber nicht möglich.

Angebot: Depotführung über die Sutor Bank

Da die Sutor Bank als deutsche Privatbank eine Vollbank ist, führt sie die Depots für den Anleger selbst. Der Anleger muss also nicht bei einer Partnerbank ein Depot eröffnen. Die Sutor Bank bietet vier Portfolios unterschiedlicher Risikoklassen, die von konservativ mit geringem Risiko bis dynamisch+ mit einem hohen Risiko reichen. Je höher das Risiko, umso höher der Aktienanteil. Beträgt dieser in der Risikoklasse Konservativ 0-30 % und 40-100 % Rentenfonds, sind im Dynamisch+ Portfolio bis zu 100 % Aktienfonds enthalten. Das zeigt sich auch in der Rendite, die erfahrungsgemäß mit dem höchsten Risiko auch am höchsten ausfällt. Die Diversifikation ist ausgewogen und wird für jedes Portfolio bestmöglich optimiert. Unsere Sutor Bank Erfahrungen brachten kein neues Konzept zutage, denn die Hamburger Privatbank setzt auf Bewährtes.

Depotkosten: Keine zusätzlichen Kosten bei der Sutor Bank

Die Sutor Bank im Test hat gezeigt, dass tatsächlich neben dem Honorar keine weiteren Gebühren anfallen. Die Depoteröffnung ist ebenso kostenlos wie die Depotführung, sodass die Kostenstruktur des Robo Advisor transparent und einfach verständlich ist. Das Honorar wird einmal jährlich berechnet und beträgt Minimum 9,90 €. Das bewegt sich alles im Normalbereich, indem sich auch andere Online-Vermögensverwalter bewegen.

JETZT DIREKT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.sutorbank.de

Limitkosten: Nein, alle Kosten sind im Honorar enthalten

Auch in diesem Punkt kann die Sutor Bank in unserem Sutor Bank Test überzeugen, denn es werden auch keine Limitkosten berechnet. Die Kosten sind fair und transparent im Honorar zusammengefasst, sodass Anleger keine späteren Überraschungen erleben. Diese sollten sich dann auf die gute Rendite beziehen, aber nicht auf zusätzliche Kosten.

Sutor Bank Anlagetyp

Mit dem Sutor Anlage-Lotsen das eigenen Anlage-Profil bestimmen

Ordervolumen: Die Sutor Bank Erfahrungen mit dem Ordervolumen

Einige Online-Vermögensverwalter erheben eine Kommission, die vom Ordervolumen abhängig ist. Das ist bei der Sutor Bank nicht der Fall, denn hier ist kein Ordervolumen vorgegebenen. Ob man nun für 500 € Aktien und Anleihen handeln möchte oder für 10.000 € macht bei der Sutor Bank keinen Unterschied. Die Sutor Bank im Test konnte auch in diesem Punkt überzeugen.

Orderkosten: Wie hoch sind die Orderkosten im Sutor Bank Test?

Es mag ja sicher auch Anbieter geben, die werben mit niedrigem Honorar und wenn es dann um weitere Kosten wie die Orderkosten oder Limitkosten geht, erlebt der Anleger Erstaunliches. Das ist bei der Sutor Bank nicht der Fall. Mit unseren Sutor Bank Erfahrungen können wir bestätigen, dass der Robo Advisor keine weiteren Kosten erhebt, auch keine Orderkosten.

Support: Wie kompetent ist der Sutor Bank Support?

Für unseren Sutor Bank Testbericht, haben wir natürlich auch den Support getestet. FAQ sind ein wenig dünn, denn die Sutor Bank beschränkt sich auf das Wesentliche und hat diesbezüglich keine umfangreiche Anleitung oder Erklärungen zusammengestellt. Der Support ist freundlich und kompetent, leider aber nur zu den bankenüblichen Öffnungszeiten erreichbar. Das bedeutet, anrufen kann man nur montags bis donnerstags zwischen 8:30 Uhr und 17:00 Uhr und am Freitag nur bis 16:00 Uhr. Das ist besonders für berufstätige Anleger etwas sehr knapp bemessen. Auch einen Live-Chat sucht man bei der Sutor Bank vergeblich. Das gibt für unseren Sutor Bank Erfahrungsbericht einen Minuspunkt, denn eine Bank, die sich als moderner Robo Advisor betätigt, sollte von den klassischen Filialöffnungszeiten abweichen und für diesen Bereich geänderte Supportzeiten anbieten.

Sutor Bank Kontaktdaten

Die Kontaktdaten der Sutor Bank im Überblick

Sicherheit: Anleger sind auf der sicheren Seite

Im Sutor Bank Test haben wir auch nachgeschaut, wie es denn um die Sicherheit steht. Alles in Ordnung, Anleger sind auf der sicheren Seite. SSL-Verschlüsselung, ausführliche Datenschutzerklärung und alle weiteren Sicherheitsstandards sind gegeben und werden eingehalten.

Einlagensicherung: Die Privatbank erfüllt alle Anforderungen

Unsere Sutor Bank Erfahrungen haben gezeigt, dass die Hamburger Privatbank alle Anforderungen an die Einlagensicherung erfüllt. Neben der gesetzlichen Einlagensicherung von maximal 100.000 € je Kunde, ist die Sutor Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds der privaten Banken. Zudem untersteht die Bank der BaFin Regulierung. Da ETFs unter das Sondervermögen fallen, werden sie im Falle einer Insolvenz nicht in die Insolvenzmasse fallen.

JETZT DIREKT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.sutorbank.de

Das Angebot im Überblick

Honorar:

  • 0,7 % des Anlagebetrages jährlich
  • Oder mindestens 9,90 € im Jahr
  • Nicht wirklich günstig

Mindesteinlage:

  • 5.000 € Einmalzahlung
  • 100 € monatlich als ETF-Sparplan
  • Kombination aus beidem möglich

Angebot:

  • vier Portfolios unterschiedlicher Risikoklassen
  • Risiken werden gestreut und Rendite optimiert
  • Fondssparpläne und Fondsvermögensverwaltung
  • Altersvorsorge möglich

Depotkosten:

  • Keine Depotkosten bei der Sutor Bank
  • Alle Kosten sind im Honorar enthalten

Limitkosten:

  • Keine Limitkosten
  • Siehe Depotkosten

Ordervolumen:

  • Kein vorgeschriebenes Ordervolumen

Orderkosten:

  • Keine Orderkosten
  • Siehe Limitkosten und Depotkosten

Support:

  • Telefonisch und per Mail
  • Kein Live-Chat
  • Kurze Supportzeiten

Sicherheit:

  • SSL-Verschlüsselung
  • Alle Sicherheitsstandards werden erfüllt

Einlagensicherung:

  • Gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 € je Kunde
  • Mitglied im Einlagensicherungsfonds deutscher Privatbanken
  • Kapital als Sondervermögen geschützt
  • BaFin reguliert

Fragen und Antworten zur Anlageberatung bei der Sutor Bank

Die Gebühren: Wie hoch sind die Gebühren bei der Sutor Bank?

Die Sutor Bank berechnet jährlich 0,7 % des Anlagebetrages oder alternativ 9,90 € im Jahr, wenn die 0,7 % die 9,90 € Mindestgebühr nicht erreichen. In den Gebühren sind alle Kosten enthalten. Hinzu kommen nur die Kosten für die Fonds, die direkt über die Anlagesumme abgerechnet werden.

Das Angebot: Was können Anleger von der Privatbank erwarten?

Anleger erwartet vier Portfolios in unterschiedlichen Risikoklassen. Die Fonds-Portfolios setzen sich aus Aktien und Anleihen zusammen. Je höher das Risiko, umso höher ist der Anteil der Aktien und andersherum, je niedriger das Risiko, umso höher der Anteil der Anleihen.

Der Support: Wie ist die Sutor Bank erreichbar?

Die Supportzeiten der Sutor Bank weichen nicht von den normalen Zeiten einer Filialbank ab, sodass der Support zu Anlagefragen montags bis donnerstags von 8:30 Uhr bis 17:00 Uhr und freitags bis 16:00 Uhr erreichbar. Die Sutor Bank ist telefonisch und per Mail erreichbar.

Die Einlagensicherung: Ist meine Anlage sicher?

Das Kapital ist über die gesetzliche Einlagensicherung von maximal 100.000 € je Kunde geschützt. Zudem ist die Sutor Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds deutscher Privatbanken und wird von der BaFin reguliert.

Die Sicherheit: Wie sicher sind Kundendaten?

Die Webseite erfüllt alle Sicherheitsstandards, die eine Webseite einer deutschen Bank erfüllen muss. Die Kundendaten sind sicher und die Webseite wird laufend aktualisiert.

Unser Fazit

Die Sutor Bank zeigt sich als Robo Advisor genauso klassisch wie auch als Filialbank. Für eher konservative Anleger ganz sicher das richtige Angebot. Focus Money lobt die Sutor Bank im November 2016 als herausragende Vermögensverwaltung. Insgesamt ganz sicher eine solide Form der Vermögensanlage.

JETZT DIREKT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.sutorbank.de
Summary
Reviewed Item
Sutor Bank Erfahrungen
Author Rating
41star1star1star1stargray
x