Wie gut ist die DEGIRO App?

Aktiendepot ohne Mindesteinlage eröffnenDEGIRO hat sich in den letzten Jahren als einer der attraktivsten Broker auf dem Markt etabliert. Dank der niedrigen Preise, einer großen Auswahl und gutem Service zählen die Niederländer zu den beliebtesten Anbietern von Aktiendepots. Natürlich wollen viele Kunden zudem die Möglichkeit haben, mobil und schnell auf Marktänderungen reagieren zu können.

Dies weiß auch DEGIRO, sodass der Broker bereits seit einigen Jahren eine DEGIRO App anbietet und darüber den Aktienhandel erlaubt. Wir haben uns speziell die Aktiendepot App von DEGIRO angesehen und sie auf die wichtigsten Merkmale überprüft.

Diese Punkte haben wir für Sie getestet:
1. Technische Voraussetzungen: App von DEGIRO auch für ältere Geräte nutzbar
2. Welche Zielgruppe hat die App?
3. Design und Navigation
4. Wie stellt DEGIRO ausreichende Sicherheit her?
5. Welche Funktionen bietet die App von DEGIRO?
6. Welche Services bietet DEGIRO in der App an?
7. Welche Kosten entstehen?
8. Support für die App gut
9. DEGIRO Aktien App Erfahrungen: Wie zufrieden sind Kunden?
10. Wie gut ist der Broker?
11. Fazit: DEGIRO Depot App ist gelungenes Gesamtpaket

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.degiro.de

1. Technische Voraussetzungen: App von DEGIRO auch für ältere Geräte nutzbar

Die technischen Voraussetzungen der DEGIRO-App sind auf einem sinnvollen Niveau und können von den meisten Smartphones, die nicht zu stark veraltet sind, erfüllt werden.

So unterstützt die DEGIRO Aktien App iPad, iPhone und iPod touch. Möglich ist die Nutzung ab iOS 8.0, die im September 2014 erschienen ist. Die Spannweite der unterstützten Geräte ist also durchaus groß. Kaum ein Nutzer muss Angst haben, dass sein Endgerät nicht unterstützt wird. Schließlich wurden in der Regel selbst ältere Smartphones auf diese Version geupdatet.

Ähnlich ist die Lage bei der DEGIRO App für Android. Smartphones müssen mindestens Android 5.x nutzen, also mit Lollipop oder besser funktionieren. Diese Version wurde im November 2014 entwickelt, sodass hier ebenfalls eine Unterstützung von Altgeräten besteht.

Nutzer müssen zudem beachten, dass sie mindestens 25 MB freien Speicherplatz benötigen. Diese Richtlinie gilt unabhängig vom genutzten Betriebssystem. Es ist natürlich immer sinnvoll, mehr freien Speicherplatz zur Verfügung zu haben, die App von DEGIRO ist jedoch mit diesem Wert grundsätzlich platzsparend.

Bei der Entwicklung ist vor allem darauf geachtet worden, dass möglichst viele User die App ohne Einbuße nutzen können. Sie kommt eher minimalistisch daher und ermöglicht die wichtigsten Funktionen, ohne zu viel Leistung zu fordern. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass die Handelsplattform zuverlässig funktioniert, selbst wenn das Smartphone nicht zu den leistungsstärksten Modellen gehören sollte.

2. Welche Zielgruppe hat die App?

DEGIRO richtet sich nach eigenen Angaben an alle Anleger. Kleinanleger profitieren nach Aussagen des Brokers von der günstigen Gebührenstruktur, professionelle Anleger hingegen von der großen Auswahl an unterschiedlichen Finanzprodukten.

Die App spiegelt diese Aussagen wieder. Sie ist keine klassische Trading App mit aufwendiger Chartanalyse, sondern richtet sich vor allem an Anleger, die ihre Produkte etwas länger halten möchten. Dementsprechend ist es zwar problemlos möglich, Aktien mit der DEGIRO App zu handeln, speziell Daytrader wünschen sich jedoch in der Regel eine App, die für die kurzfristige Chartanalyse besser geeignet ist.

Der Broker bietet aber auch kurzfristige Trading-Möglichkeiten. Das Portfolio umfasst:

  • CFDs und Futures
  • Aktien, Fonds und ETFs
  • Zertifikate, Optionsscheine und Optionen
  • Anleihen

Entsprechend divers sind die Ansprüche der Anleger, die DEGIRO als Zielgruppe hat. Es ist klar, dass der Broker dieses weite Spektrum nicht vollständig abdecken kann.

Da DEGIRO vor allem auf Einfachheit setzen möchte, ist die App für Anleger geeignet, die nicht den Daytradern zuzurechnen sind. Sie können alle börsengehandelten Finanzprodukte gut nutzen, bei denen es nicht auf einige Sekunden Zeit oder wenige Pips Preisunterschied ankommt. Sie finden eine vergleichsweise minimalistische App vor, die jedoch stetig ergänzt wird und immer mehr Funktionen erhält. Daytrader werden hingegen mit der Chartanalyse nicht zufrieden sein.

Die Nutzergruppe der Sparer könnte bei Kleinbeträgen ebenfalls außen vor bleiben. Sparpläne hat DEGIRO bislang noch nicht in sein Angebot aufgenommen.

Bereits ab 2,00 Euro können Trader bei DEGIRO Aktien erwerben

Bereits ab 2,00 Euro können Trader bei DEGIRO Aktien erwerben

3. Design und Navigation

DEGIRO steht bei der App vor der Herausforderung, dass rund 3 Millionen Produkte möglichst übersichtlich auffindbar sein müssen. Dies gelingt nicht immer intuitiv. Grundsätzlich zeigt sich die App jedoch sehr durchdacht, und es ist relativ leicht, sich zurechtzufinden. Entsprechend wird die App von vielen Anlegern als sehr übersichtlich gelobt.

Die App-Entwickler setzen auf wenige Menü-Unterpunkte, die sich ihrerseits jedoch in recht viele Unterpunkte aufgliedern. In der Regel ist es möglich, intuitiv die einzelnen Funktionen zu finden. Da nicht alle Nutzer immer die gleichen Assoziationen haben, kann die Wahrnehmung von Fall zu Fall etwas anders sein. Sinnvolle Funktionen wie „Favoriten“ oder andere Shortcuts zu häufig genutzten Instrumenten sorgen dafür, dass Nutzer sich zunehmend besser zurechtfinden.

Das Design ist ebenfalls schlicht gehalten. Vorherrschend sind die typischen Farben des Online-Brokers, vor allem Weiß und Blau. Wer Aktien per App handeln möchte, wird also nicht durch zu aufgeregte Farben abgelenkt. Zudem wissen Nutzer bei einem Aktien App Vergleich so direkt, um welchen Broker es sich handelt, da die Farben einen großen Wiedererkennungswert haben. Wer die Website von DEGIRO mag, wird auch die App optisch zu schätzen wissen. Der Broker setzt auf Einfachheit und Klarheit im Design und weiß so nicht nur Minimalisten zu überzeugen.

4. Wie stellt DEGIRO ausreichende Sicherheit her?

Einloggen können Nutzer sich ausschließlich über die Eingabe einer fünfstelligen PIN. Andere Möglichkeiten gibt es nicht. Optimal ist dies sicherlich nicht. Die Beschränkung auf fünf Ziffern gewährleistet keine hohe Sicherheit und erfüllt nicht die Kriterien eines sicheren Passworts. Viele Nutzer vermissen zudem die Möglichkeit, sich per Fingerprint einloggen zu können. Bei vielen anderen Apps gehört diese Funktion inzwischen zum Standard. Grund dafür ist zum einen die Leichtigkeit in der Bedienung – immerhin müssen sich Nutzer keinen Zugang merken – zum anderen, dass nur der Nutzer selbst den „Schlüssel“ dazu hat.

Innerhalb der App setzt der Broker ebenfalls auf Einfachheit anstelle von zusätzlichen Absicherungen. So müssen Nutzer beispielsweise keine TANs mehr eingeben. Viele Anwender schätzen den Komfort, eine erneute Prüfung würde aber die Sicherheit erhöhen.

DEGIRO erfüllt alle weiteren Sicherheitsstandards, die von einem europäischen Online-Broker erwartet werden. Einige Anleger bemängeln jedoch, dass bei DEGIRO eingezahltes Bargeld sofort in einen Cash Fund investiert wird. Das bedeutet für Anleger:

  • Cash Funds sind Bargeldeinlagen.
  • Die Anlagen in Cash Funds wären von einer Insolvenz von DEGIRO nicht betroffen.
  • Cash Funds unterliegen starken Marktschwankungen.
  • DEGIRO darf und kann Geld von Kunden nicht für eigene Investments verwenden.

Darüber hinaus wird DEGIRO als Investmentunternehmen von der niederländischen Behörde für Finanzmärkte (AFM) autorisiert.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.degiro.de

5. Welche Funktionen bietet die App von DEGIRO?

Obwohl sie auf den ersten Blick einen recht minimalistischen Eindruck macht, wird die App ständig mit weiteren Funktionen ergänzt und hat sich so über die Jahre zu einer guten Alternative zur Web-Version entwickelt. Kunden bemängeln bei der Aktiendepot App aber immer noch, dass der Funktionsumfang nicht mit der Browser-Variante gleichgesetzt werden kann und Trader einige Nachteile in Kauf nehmen müssen.

Aktien per App handeln ist jedoch bereits jetzt gut möglich. Alle notwendigen Funktionen sind enthalten. Trader haben Zugriff auf mehr als drei Millionen Finanzprodukte. Eine Suchfunktion hilft dabei, Produkte schnell zu finden. Wer häufiger die gleichen Produkte handelt, kann diese einer Favoritenliste hinzufügen und so schnell zu finden. Vergangene Trades lassen sich zudem in der Transaktionshistorie einsehen.

Die App von DEGIRO ist inzwischen komplett eigenständig nutzbar. Anleger können Geld auf ihr Konto einzahlen und auszahlen lassen. Es ist nicht mehr zwangsweise nötig, die Browser-Version für den alltäglichen Handel zu nutzen. Um wichtige Nachrichten und Informationen herunterzuladen, ist sie jedoch nach wie vor ein wichtiges Mittel, außerdem gibt es einige Tools und Hilfswerkzeuge, die bislang nicht per App zur Verfügung stehen.

6. Welche Services bietet DEGIRO in der App an?

DEGIRO ist dafür bekannt, eher Wert auf eine schmale Gebührenstruktur zu legen, als ausufernde Services anzubieten. Der Gedanke dahinter ist für die meisten Anleger durchaus sinnvoll. DEGIRO bietet günstige Gebühren. Folgende Leistungen kann man von anderen Anbietern oder gegen Zusatzkosten nutzen:

  • News
  • Handelssignale
  • Bildungsmaterialien
  • Echtzeitkurse
  • Weitere Dienstleistungen

Der Anleger gibt also so viel oder wenig Geld für diese Dienste aus, wie er es individuell wünscht. Ihm werden keine Kosten für Dienstleistungen aufgezwungen, die er ohnehin nicht nutzen würde. Selbst bei der Bereitstellung von ausländischen Börsen gilt die sogenannten Pay-per-use-Regel, sodass niemand die Kosten tragen muss, die durch Zugänge zu nicht genutzten Handelsplätzen entstehen. Xetra, Frankfurt und EUREX sind hingegen immer enthalten.

In der App von DEGIRO gibt es für die Nutzer entsprechend wenige zusätzliche Services. Kunden können einige Echtzeitkurse nutzen, viele davon sind jedoch nicht kostenfrei. Dass Handelssignale aufgrund der recht minimalistischen Chartdarstellung fehlen, dürfte die wenigsten überraschen. Bildungsmaterialien oder sehr umfangreiche Nachrichten sind ebenfalls nicht Teil des Angebots.

Kunden müssen zudem beachten, dass sie ihre Wertpapiere nur an dem Handelsplatz verkaufen können, wo sie sie erworben haben.

Das Handeln mit der DEGIRO App bietet die Möglichkeit, unterwegs einen Trade abschließen zu können

Das Handeln mit der DEGIRO App bietet die Möglichkeit, unterwegs einen Trade abschließen zu können

7. Welche Kosten entstehen?

DEGIRO gilt als einer der günstigsten Broker überhaupt. Das Unternehmen ist konkret mit dem Ziel gestartet, Investorenpreise auch für Privatkunden anzubieten. Zusammen mit anderen Discount-Brokern stellte DEGIRO den Markt für Privatanleger erst einmal gründlich auf den Kopf. Die App ist kostenfrei. Kunden müssen also nur die üblichen Gebühren einkalkulieren.

Aktien über Xetra sind für 2 Euro erhältlich, zuzüglich 0,026 Prozent Handelsvolumens, gedeckelt auf maximal 30 Euro. Der Handel an US-amerikanischen Börsen ist ab 50 Cent zuzüglich 0,004 US-Dollar je Aktie möglich. Darüber hinaus bietet der Broker rund 200 ETFs kostenfrei an. ETFs an weltweiten Börsen, die nicht darunter fallen, kosten 2 Euro zuzüglich 0,038 Prozent des Handelsvolumens.

In manchen Fällen fallen aber zusätzliche Kosten an. Wer beispielsweise Echtzeitkurse abseits von Frankfurt, CHI-X, Amsterdam, Brüssel, Lissabon, Paris und USA erhalten möchte, muss diese zusätzlich zahlen. Dafür fallen Gebühren zwischen 2,50 und 9,70 Euro an. Wer ausländische Börsen nutzt, muss mit maximal 2,50 Euro zusätzlicher Gebühr pro Jahr und Börse rechnen.

Zudem müssen Nutzer viele weitere Dienstleistungen mit teilweise höheren Gebühren bezahlen, die insgesamt die Kosten in die Höhe treiben können. Darunter fallen beispielsweise Übersichten per Post, Anmeldungen für Aktionärsversammlungen oder Börsentransfers von Wertpapieren bei Delisting.

8. Support für die App gut

Der Broker bietet innerhalb der App keinen Support und verpasst so eine wichtige Gelegenheit, die App sinnvoll im Rahmen seines Kundenservices einzusetzen. Die Aktiendepot App von DEGIRO müsste dann allerdings deutlich mehr Berechtigungen fordern und beispielsweis auf Anrufe zugreifen dürfen.

Lobenswert ist in jedem Fall, dass DEGIRO die App bei seinem Kundenservice im Blick hat. So spricht der Support beispielsweise über Google Play konkret Nutzer an, die nicht mit der App zufrieden waren. Er gibt dort Auskünfte oder fragt bei konkreten technischen Problemen nach näheren Informationen, um die App weiter zu verbessern. Der Broker beschäftigt also Mitarbeiter, die sich konkret mit Problemen, Kritik und Anregungen auseinandersetzen und weiterhelfen können. Dies ist auch notwendig, weil auf der Website selbst kaum Hilfe bei Fehlern geboten wird.

Der Support von DEGIRO kann auf folgenden Wegen erreicht werden:

  • Telefon
  • E-Mail
  • Kontaktadresse in den Niederlanden

Dabei ist der Support zwischen 08:00 bis 22:00 Uhr und somit auch für Berufstätige gut erreichbar.

Bei grundsätzlichen Fragen zum Angebot von DEGIRO stehen im Help Center viele Informationen bereit, die Anlegern schnell hilfreiche Antworten liefern können.

Auf DEGIRO erhalten Trader die Möglichkeit auf viele Handelsplätze zugreifen zu können

Auf DEGIRO erhalten Trader die Möglichkeit auf viele Handelsplätze zugreifen zu können

9. DEGIRO Aktien App Erfahrungen: Wie zufrieden sind Kunden?

Insgesamt bietet der Broker eine gute App an, die viele Händler zufriedenstellt. Die Trading App erreicht momentan bei Google Play eine Bewertung von 4,2 Sternen bei über 2500 Bewertungen. Im App Store zeigt sich, dass die DEGIRO Aktien App iPhone Besitzern noch besser gefällt. Hier sind es 4,5 Sterne bei 1500 Bewertungen. Teileweise vermischen sich dabei die Bewertungen des Brokers und der App. Zudem beziehen sich die Ratings immer auch auf alte Erfahrungen mit der DEGIRO App fürs Aktiendepot, die seitdem schon mehrere größere Updates erhalten hat.

Grundsätzlich bleibt als Kritikpunkt, dass den Anlegern Funktionen fehlen, die je nach Nutzertyp für unterschiedliche Kunden von DEGIRO relevant sind und für andere nicht. So wollen manche Nutzer Geld per App einzahlen können, während andere einen Fingerabdrucksensor oder mehr Anzeigemöglichkeiten bei den Aktienkursen fordern. Teilweise sind die Bewertungen nicht nachvollziehbar. So sind einige der Funktionen, wie Ein- und Auszahlungen, in der App bereits seit Längerem nutzbar.

Hier zeigt sich, wie unterschiedlich die DEGIRO Aktien App Erfahrungen tatsächlich ausfallen können. Während einige die Übersichtlichkeit, Einsteigerfreundlichkeit und Einfachheit loben, kritisieren andere die App und schreiben ihr gegenteilige Eigenschaften zu. Es ist sinnvoll, sich ein eigenes Bild zu machen.

10. Wie gut ist der Broker?

Die funktionalste, übersichtlichste und zuverlässigste App ist letztlich wertlos, wenn das dahinterstehende Angebot nicht überzeugt. Bei DEGIRO handelt es sich um einen Online-Broker, der für sehr viele Anleger ein attraktives Angebot bieten kann. Voraussetzung ist allerdings, dass Nutzer in der Lage sind, eigenständige Investmententscheidungen zu treffen. Finanzberatung wird von den Mitarbeiter nicht geleistet. Bildungsmaterial und ähnliche Hilfen sind nicht Teil des Angebotes. Nur so ist es letztlich möglich, dass Nutzer von günstigen Gebühren profitieren können.

Wegen dieser geringen Gebühren ist DEGIRO vielen Anlegern ein Begriff. Wer aktiv handelt oder hohe Beträge anlegt, kann im Vergleich zu anderen Brokern viel Geld sparen. Und auch Kleinanleger können die Kosten prozentual meist deutlich senken. Eine weitere wichtige Stärke ist die große Auswahl, die der Broker anbietet. Derzeit ermöglicht er Zugriff auf alle wichtigen Finanzprodukte, fast 30 Handelsplätze und rund 3 Millionen Assets.

Für Sparer ist DEGIRO nicht optimal geeignet. So fehlt die Möglichkeit für Sparpläne. Niedrige Kosten und geringe Gebühren bei vielen Produkten führen jedoch dazu, dass sich Kunden behelfen können, zumindest wenn ihre Sparrate groß genug sind.

Auch die Erfahrungen mit den Kundenservice sind in der Regel gut. Viele Kunden loben den Broker für seine kompetenten und gut erreichbaren Mitarbeiter. Die Handelsplattform ist funktional und übersichtlich und ähnelt der App, der Funktionsumfang ist jedoch größer. DEGIRO erlaubt sich also wenige Schwächen.

11. Fazit: DEGIRO Depot App ist gelungenes Gesamtpaket

Auch wenn die App von DEGIRO nicht in allen Belangen mit den Möglichkeiten der browserbasierten Handelsplattformen gleichzieht, stellt sie eine gute Ergänzung des Angebotes dar. Dafür unterstützt die DEGIRO Aktien App iPhone und Android-Smartphones, wenn sie einigermaßen aktuell sind, ohne dabei zu große Ansprüche an Aktualität und Leistungsfähigkeit zu stellen. Es wird kaum ein Benutzer von der Nutzung der App ausgeschlossen.

Bei DEGIRO überzeugen Kosten und Service gleichermaßen. Kaum ein anderer Broker ermöglicht es Kunden, für derart wenig Geld zu handeln. Zugleich können Nutzer von einem guten Kundenservice profitieren, der vor allem telefonisch und elektronisch erreichbar ist und gute Dienste leistet.

Ein Manko bei der App können einige fehlende Funktionen sein. So bietet die App bislang kein Fingerprint-Verfahren. Manchen Anlegern sind die Standardeinstellungen nicht sicher genug. Grundsätzlich gelingt es dem Online-Broker jedoch, eine funktionale und recht übersichtliche App zu bieten, die die wichtigsten Aufgaben eines Aktiendepots erfüllt. Der Zugriff auf das sehr gute Angebot von DEGIRO ist Ohne Probleme möglich. Wer Aktien per App handeln möchte, kann dies hier unter fairen Bedingungen tun.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.degiro.de

Dieses Thema könnte auch interessant sein:
Aktiendepot für Kleinanleger

Jetzt kommentieren

*