Aktiendepot für Anfänger – von Beginn an erfolgreich handeln 

Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Neue 50% schnellere App
  • Krypto, Forex, CFDs & Aktien handeln
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
Jetzt direkt zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Bei privaten Anlegern werden alternative Geldanlagen immer attraktiver, da für klassische Geldanlagen wie Tagesgeld, Festgeld und Sparbücher kaum noch Zinsen gezahlt werden. Die Online-Broker und viele Direktbanken machen es den privaten Anlegern leicht. Sie bieten das Aktiendepot für Anfänger an, das sich durch günstige Konditionen auszeichnet. Bei vielen Online-Brokern werden für das Aktiendepot-Anfänger keine Depotgebühren erhoben. Für Einsteiger kommt es darauf an, die richtigen Aktien auszuwählen. Die Risikostreuung ist essenziell, um Verluste zu vermeiden. Bereits von Beginn an sollten Anfänger eine Strategie anwenden, die bei der Entscheidung hilft. Viele Broker kommen Einsteigern entgegen, indem sie ein kostenloses Musterdepot anbieten.

  • Anfänger sollten den richtigen Broker wählen, der sich durch niedrige Gebühren auszeichnet.
  • Anfänger sollten einen Broker wählen, der ein kostenloses Musterdepot anbietet.
  • Für Anfänger kommt es auf die Wahl der richtigen Aktien an.
  • Von Anfang an sollten Einsteiger eine Strategie anwenden.

Inhaltsverzeichnis:
1. Was macht ein gutes Aktiendepot für Anfänger aus?
2. Das Risiko nicht unterschätzen
3. Wichtig für das Aktiendepot: Ziele definieren
4. Erst informieren – dann investieren
5. Erste Erfahrungen sammeln mit dem kostenlosen Musterdepot
6. Die richtige Strategie
7. Aktiendepot für Anfänger eröffnen und mit dem Handel beginnen
8. Fazit: Aktiendepot für Anfänger: Wählen Sie den richtigen Broker aus

Jetzt direkt zum Testsieger eToro

Was macht ein gutes Aktiendepot für Anfänger aus?

Einige Online-Broker bieten das Aktiendepot mit günstigen Konditionen für Anfänger an. Mittlerweile kann bei den meisten Online-Brokern ein kostenloses Depot eröffnet werden. Einsteiger möchten häufig nur wenig Geld in Aktien investieren, da das Risiko nicht zu unterschätzen ist. Umso mehr kommt es da auf niedrige Gebühren an. Bei der Eröffnung sollten Einsteiger auf Details bei den Gebühren achten. Auch wenn das Depot kostenlos ist und ohne Monatsgebühr auskommt, sind die Order nicht kostenlos. Neben dem Kurswert der Aktie, der beim Erwerb der Aktie zu zahlen ist, erhebt die Börse eine Gebühr, auf die der Broker keinen Einfluss hat. Die Broker erheben darüber hinaus eine Gebühr. Häufig wird diese Gebühr prozentual auf das Ordervolumen erhoben. Abhängig vom Broker fällt diese unterschiedlich hoch aus. Bei einigen Brokern sind die Gebühren für deutsche Aktien niedriger als für ausländische Aktien. Auch die Mindestgröße der Order spielt beim Aktiendepot Anfänger eine Rolle. Einsteiger sollten sich für einen Broker mit einer niedrigen Mindestgröße für eine Order entscheiden.

Tipp: Die Frage, welches Aktiendepot für Anfänger geeignet ist, lässt sich am besten mit dem kostenlosen Brokervergleich beantworten. Sie erhalten einen Überblick über die Broker mit Mindest-Ordergrößen, Ordergebühren, Höhe der Einlagensicherung sowie weiteren Kriterien für die Broker.

Über den Brokervergleich lassen sich Testberichte abrufen, die detailliert über die jeweiligen Broker informieren. Dort erfahren Sie, ob ein kostenloses Musterdepot angeboten wird, welcher Service geboten wird, ob der mobile Handel möglich ist und verschiedene Handelsinstrumente vorhanden sind.

Aktiendepot beim Online Broker oder Direktbank eröffnen

Das Risiko nicht unterschätzen

Aktien von dauerhaft erfolgreichen Unternehmen wie der Allianz, BASF oder BMW mögen für Anfänger verlockend erscheinen. Grundsätzlich sollten Sie sich für die Aktien solcher Unternehmen entscheiden, die langfristig erfolgreich sind. So wie bei allen Aktien können auch bei den Aktien von Unternehmen mit einer soliden Kapitalbasis Kursschwankungen nicht ausgeschlossen werden. Gerade bei Einsteigern, die lediglich niedrige Beträge in Aktien investieren, können Kursschwankungen zu schmerzhaften Verlusten führen. Um das zu vermeiden, sollten Sie das Risiko streuen und nicht alles auf eine Karte setzen. Sie sollten für das Aktiendepot als Anfänger

  • Aktien von Unternehmen aus verschiedenen Branchen wählen,
  • Aktien aus dem In- und Ausland kaufen,
  • Aktien zu unterschiedlichen Zeitpunkten erwerben,
  • sich über die langfristige Entwicklung der Dividende informieren.

Eröffnen Sie ein Aktiendepot, werden Sie bei vielen Brokern gefragt, welche Erfahrungen Sie bereits mit dem Aktienhandel haben und wie es mit Ihrer Risikobereitschaft aussieht. Viele Broker stellen Fragen, bis zu welcher Höhe Sie Verluste verkraften können und welches Sparziel Sie langfristig verfolgen. Verschiedene Broker stufen die Anleger anhand dieser Angaben in eine Risikoklasse ein. Solche Broker schalten für Einsteiger nicht alle Anlageprodukte frei. Aktien, die sehr volatil sind, werden für Anfänger noch nicht freigeschaltet, auch wenn sie bei diesem Broker gehandelt werden können. Bei vielen Brokern sind Marktanalysen, Finanznachrichten und Charts verfügbar, die Einsteigern den Aktienhandel erleichtern. Ganz wichtig ist ein kostenloses Musterdepot, mit dem Anfänger ihre ersten Erfahrungen sammeln können.

Jetzt direkt zum Testsieger eToro

Wichtig für das Aktiendepot: Ziele definieren

Bevor Sie die Frage, welches Aktiendepot für Anfänger geeignet ist, mit der richtigen Wahl über den Brokervergleich beantworten, sollten Sie Ihre Ziele definieren. Sie sollten sich überlegen, welchen Betrag Sie im Verlustfall verschmerzen können, und nicht über diesen Betrag hinausgehen. Nur einen Betrag, den Sie längerfristig entbehren können und der nicht für anstehende wichtige Ausgaben benötigt werden, sollten Sie für den Aktienkauf verwenden. Weiterhin sollten Sie überlegen, ob Sie mit Ihrem Aktiendepot über kurze Zeit Gewinne erzielen oder langfristig ein Vermögen aufbauen möchten. Da Aktien sehr volatil sind sowie Kursschwankungen unterliegen, ist es nicht möglich, langfristig auf einen ungefähren Gewinn zu orientieren. Sie sollten jedoch für einen langfristigen Vermögensaufbau auf die Entwicklung der Dividende achten und solche Aktien wählen, die sich durch eine kontinuierliche Dividendensteigerung auszeichnen.

Sie sollten Aktien als langfristige Geldanlage betrachten und auf einen Anlagezeitraum von mindestens fünf Jahren orientieren. In dieser Zeit können sich Aktien, bei denen es zu Kursverlusten kam, wieder erholen. Sie können Aktien, die keinen Erfolg mehr versprechen, verkaufen und in erfolgreichere Aktien investieren. Möchten Sie mit Aktien langfristig Vermögen aufbauen, kann es sich als sinnvoll erweisen, in jedem Monat einen Betrag zu investieren. Sie sollten auch hier einen monatlichen Rahmen festlegen und den Rahmen lediglich dann überschreiten, wenn es die Situation zulässt, beispielsweise eine Gehaltserhöhung. Für den langfristigen Vermögensaufbau können Sie einen persönlichen Sparplan erarbeiten. Das bietet den Vorteil, dass Sie dann, wenn gerade kein Geld vorhanden ist, einen Aktienkauf aussetzen oder weniger Geld anlegen können.

Aktien Handel per Smartphone

Erst informieren – dann investieren

Die Frage, welches Aktiendepot für Anfänger geeignet ist, lässt sich mit den Brokern beantworten, die über eine Vielzahl von Informationen für Anfänger verfügen:

  • Tutorials und Webinare,
  • kostenloses Musterdepot,
  • Marktanalysen, Charts,
  • umfangreiche Erläuterungen,
  • FAQ mit Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Bevor Sie ein Depot eröffnen, sollten Sie sich über Grundbegriffe beim Aktienhandel informieren. Bei vielen Brokern ist ein Börsenlexikon vorhanden, in dem wichtige Begriffe erläutert werden.

Einer der wichtigsten Begriffe beim Aktienhandel ist die Dividende. Es handelt sich dabei um den Teil des Gewinns, der an die Aktionäre ausgezahlt wird. In der Hauptversammlung wird die Höhe der Dividende von den Aktionären beschlossen. Ein Unternehmen ist jedoch nicht dazu verpflichtet, eine Dividende zu zahlen. Auch Unternehmen, die langfristig erfolgreich sind und Gewinne erzielen, müssen keine Dividende zahlen. Sollen Rücklagen gebildet oder expandiert werden, kann nicht immer eine Dividende gezahlt werden. Bei deutschen Unternehmen wird die Dividende einmal jährlich gezahlt. Ausländische Aktiengesellschaften können die Dividende auch mehrmals jährlich zahlen. Möchten Sie langfristig erfolgreich in Aktien investieren, sollten Sie für Ihr Aktiendepot Anleger nicht nur auf die aktuelle Höhe der Dividende achten, sondern die Dividendenkontinuität im Auge behalten. Die Dividende sollte langfristig immer höher ausfallen.

Zusammen mit der Dividende ist häufig von der Dividendenrendite die Rede. Diese drückt das Verhältnis der Dividende zum Aktienkurs aus. Eine hohe Dividendenrendite muss jedoch nicht bedeuten, dass ein Unternehmen erfolgreich ist. Die Dividendenrendite kann hoch ausfallen, wenn eine Aktie bereits stark im Kurs gesunken ist und sich ein Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten befindet.

Jetzt direkt zum Testsieger eToro

Erste Erfahrungen sammeln mit dem kostenlosen Musterdepot

Bevor Sie Ihr Aktiendepot für Anfänger eröffnen und in Aktien investieren, sollten Sie das kostenlose Musterdepot nutzen. Bei den meisten Brokern wird ein kostenloses Musterdepot angeboten. Möchten Sie damit Ihre ersten Versuche starten, müssen Sie sich bei den meisten Brokern mit Ihren persönlichen Daten registrieren. Sie müssen jedoch zumeist kein Depot mit echtem Geld eröffnen und keine Einzahlung leisten. Aus diesem Grunde werden, wenn Sie ein kostenloses Musterdepot eröffnen, weniger Fragen als bei der Eröffnung eines Depots mit Echtgeld gestellt. Abhängig vom Broker kann das kostenlose Musterdepot über begrenzte Zeit oder dauerhaft angeboten werden. Häufig ist es über einen Zeitraum von 30 Tagen verfügbar. Wird das kostenlose Musterdepot über unbegrenzte Zeit angeboten, können Sie auch dann, wenn Sie bereits mit echtem Geld handeln, noch kostenlos mit virtuellem Geld handeln, eine Strategie ausprobieren oder eine bereits erarbeitete Strategie verbessern. Mit dem kostenlosen Musterdepot wird Ihnen ein Betrag an virtueller Währung zur Verfügung gestellt. Sie traden in einer echten Handelsumgebung und können zumeist alle Handelsinstrumente, die auch für den Handel mit echtem Geld zur Verfügung stehen, nutzen. Bei vielen Brokern haben Sie mit dem kostenlosen Musterdepot Zugriff auf alle beim Broker gehandelten Wertpapiere.

Mit dem Musterdepot können Sie sich über die Entwicklung der Kurse und der Dividenden informieren. Sie können Aktien gegen virtuelles Geld erwerben und wieder verkaufen.

Nutzen Sie das Musterdepot, lernen Sie, Order zu platzieren. Das Musterdepot informiert auch darüber, wie die Gebühren beim Handel mit Aktien ausfallen.

XTB Demokonto

Mit einem Demokonto – wie dem von XTB – lassen sich die Strategien risikolos testen

Die richtige Strategie

Um erfolgreich mit Aktien zu handeln, benötigen Sie eine Strategie. Erfahrene Trader verwenden eine detaillierte Strategie und wenden auch Strategien an, die risikoreich sind, aber hohe Gewinne versprechen. Verschiedene Broker bieten Webinare an. Solche Webinare stehen zu verschiedenen Themen wie Anlagestrategien oder aktuelles Marktgeschehen zur Verfügung. Bei einer Strategie für Anfänger sind

  • finanzieller Rahmen, den Sie monatlich maximal für den Aktienkauf verwenden möchten,
  • Aspekte für den Kauf oder Verkauf von Aktien,
  • Streuung des Risikos,
  • Entwicklung der Dividende

von Bedeutung. Sie sollten sich regelmäßig über die Kurse der Aktien informieren, um zum richtigen Zeitpunkt zu kaufen und zu verkaufen. Sinkt eine erfolgreiche Aktie im Kurs, sollten Sie die Aktie nicht gleich verkaufen. Langfristig kann sich der Kurs wieder erholen. Kurzfristige Kursverluste können in Gewinnmitnahmen oder in der Dividendenzahlung begründet sein.

Erfahrene Anleger, zu denen auch Börsenlegende Warren Buffett zählt, betrachten die Aktien langfristig. Sie investieren ebenfalls in Aktien von noch wenig bekannten Unternehmen, um dann langfristig von Kurssteigerungen und steigenden Dividenden zu profitieren. Als Anfänger sollten Sie sich grundlegendes Wissen aneignen und nicht nur auf Analysen vertrauen. Das kostenlose Musterdepot hilft Ihnen, Ihr Wissen anzuwenden.

Zu einer guten Strategie gehört die Risikostreuung. Sie sollten zum Anfang allerdings nur Aktien von wenigen Unternehmen kaufen, beispielsweise von drei verschiedenen Unternehmen. Später können Sie Ihr Portfolio erweitern. Neben deutschen Aktien sollten Sie auch ausländische Aktien kaufen, beispielsweise vom US-amerikanischen Index S&P 500. Da bei den US-amerikanischen Aktien die Dividende quartalsweise gezahlt wird, profitieren Sie vom Zinseszins.

Jetzt direkt zum Testsieger eToro

Aktiendepot für Anfänger eröffnen und mit dem Handel beginnen

Haben Sie sich gründlich über Aktien informiert, eine Strategie erarbeitet und über den Depotvergleich ein Aktiendepot für Anfänger gefunden, können Sie sich direkt zum Broker klicken und dort Ihr Depot eröffnen. Das Anmeldeformular füllen Sie mit Ihren persönlichen Daten aus. Zumeist müssen Sie auch Angaben über Ihre bisherigen Erfahrungen, Ihre Risikobereitschaft und Ihr aktuelles Nettoeinkommen machen. Anhand dieser Angaben erfolgt eine Einstufung in eine Risikoklasse. Haben Sie Ihr Anmeldeformular abgeschickt, erhalten Sie zumeist eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung. Mit einem Klick auf den Link schalten Sie Ihr Depot frei. Nun können Sie eine Einzahlung leisten und nach Eingang des Geldes mit dem Handel beginnen.

Bevor Sie in eine Aktie investieren, sollten Sie sich über die Kurse informieren. Sie wählen die Aktie aus, geben an, wie viele Aktien Sie erwerben möchten, und schließen Ihre Order ab. Die Broker arbeiten mit mehreren Börsen zusammen. Wird eine Aktie an mehreren Börsen gehandelt, können Sie beim Broker die Börse wählen, bei der die geringste Gebühr erhoben wird. Ihre Order können Sie nicht nur während der Handelszeiten platzieren. Außerhalb der Handelszeiten können bei den meisten Brokern schwebende Order platziert werden. Nicht nur einfache Kauf- und Verkaufsorder lassen sich tätigen. Um Verluste zu begrenzen sowie den Gewinn zu optimieren, können Sie Spezialorder platzieren. Das können Stop-Loss-Order oder Limit-Order sein. Sie legen einen Betrag fest, bis zu dem Sie eine Aktie kaufen oder verkaufen.

Aktiendepot eröffnen

Fazit: Aktiendepot für Anfänger: Wählen Sie den richtigen Broker aus

Anfänger, die ein Aktiendepot eröffnen möchten, haben oft nur ein geringes Budget. Es kommt daher darauf an, den richtigen Broker zu wählen. Die meisten Broker bieten ein kostenloses Aktiendepot an. Dieses Depot kommt ohne monatliche Grundgebühr aus, doch müssen Sie Gebühren für den Kauf und Verkauf der Aktien bezahlen. Der Brokervergleich hilft Ihnen, das richtige Aktiendepot für Anfänger zu finden. Dieser umfasst Angaben über die Mindestgrößen der Order und über die Ordergebühren. Weiterhin sollten Sie sich über die Höhe der Einlagensicherung, das kostenlose Musterdepot und Angebote zur Weiterbildung informieren. Mit dem kostenlosen Musterdepot können Sie erste Erfahrungen sammeln, eine Strategie entwickeln und mit virtuellem Geld handeln. Bevor Sie mit echtem Geld handeln, sollten Sie sich über wichtige Begriffe an der Börse informieren. Es kommt auf die Wahl der richtigen Aktien an. Sie sollten sich gründlich über jene Unternehmen informieren, deren Aktien Sie handeln möchten. Diesbezüglich erweist sich auch die langfristige Entwicklung der Dividende als essenziell.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com/de
Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Neue 50% schnellere App
  • Krypto, Forex, CFDs & Aktien handeln
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
Jetzt direkt zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Jetzt kommentieren

*

Unsere Empfehlung