Aktiendepot aufbauen – was Anleger wissen sollten 

Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Neue 50% schnellere App
  • Krypto, Forex, CFDs & Aktien handeln
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
Jetzt direkt zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Aktien werden in Zeiten niedriger Zinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) immer beliebter, da sie eine gute Rendite versprechen. Die Online-Broker bieten deutlich bessere Konditionen für den Aufbau eines Aktiendepots als die Filialbanken. Bei zahlreichen Online-Brokern wird das Depot kostenlos angeboten. Das bedeutet nicht, dass für den Aktienkauf keine Gebühren anfallen. Wer ein Aktiendepot aufbauen möchte, muss den richtigen Broker auswählen und die Konditionen vergleichen. Für den erfolgreichen Handel kommt es auf die Risikostreuung an. Aktien sollten aus verschiedenen Ländern und unterschiedlichen Branchen gewählt werden. Möchten Sie ein Dividenden-Depot aufbauen und damit erfolgreich sein, benötigen Sie die richtige Strategie.

  • Brokervergleich hilft bei der Wahl des richtigen Brokers.
  • Für den erfolgreichen Handel ist die Risikostreuung wichtig.
  • Für das Dividenden Depot kommt es auf die langfristige Anlage an.
  • Mit dem kostenlosen Musterdepot können Anleger ihre ersten Erfahrungen sammeln.

Inhaltsverzeichnis:
1. Was einen guten Broker ausmacht
2. Erste Erfahrungen mit dem kostenlosen Musterdepot
3. Dividenden-Depot aufbauen – Tipps für Einsteiger
4. Was Sie über Dividende und Dividendenrendite wissen sollten
5. Aktiendepot aufbauen und auf Risikostreuung achten
6. Die richtige Anlagestrategie
7. Immer aktuell informieren
8. Fazit: Aktiendepot aufbauen mit den richtigen Entscheidungen und einer guten Strategie

Jetzt direkt zum Testsieger eToro

Was einen guten Broker ausmacht

Wer mit Aktien handeln sowie ein Depot aufbauen möchte, kann das bei den Online-Brokern und den Direktbanken deutlich günstiger als bei den Filialbanken vornehmen. Viele Online-Broker und Direktbanken bieten ein kostenloses Aktiendepot an. Für die Eröffnung und die Führung des Depots werden keine Gebühren erhoben. Auch wenn mittlerweile bei zahlreichen Online-Brokern das Depot ohne monatliche Gebühr angeboten wird, unterscheiden sich die Konditionen. Ein kostenloses Aktiendepot bedeutet nicht, dass keine Gebühren für den Kauf und Verkauf der Aktien anfallen. Neben der Börsengebühr erheben die Broker Gebühren. Häufig fällt eine prozentuale Gebühr auf das Ordervolumen an. Sie unterscheidet sich je nach Broker. Bei vielen Brokern fällt diese Gebühr bei deutschen Aktien niedriger als bei ausländischen Aktien aus. Anleger sollten sich davon nicht blenden lassen und nicht nur in deutsche Aktien investieren. Ausländische Aktien sind eine gute Beimischung für das Portfolio. Der Brokervergleich informiert über die Konditionen für das Depot bei den verschiedenen Brokern. Beim Vergleich sollten Anleger auf

  • Depotgebühr,
  • minimale Ordergröße,
  • Ordergebühren,
  • Höhe der Einlagensicherung

achten. Der Vergleich bietet einen groben Überblick über die Konditionen. Um noch mehr zu erfahren, sollten Anleger die Testberichte lesen, die über den Vergleich abrufbar sind. Noch mehr Informationen sind direkt auf den Websites der Broker zu finden. Dabei kommt es auf ein kostenloses Musterdepot, die Möglichkeit zum mobilen Handel, einen guten Service sowie Informations- sowie Weiterbildungsmöglichkeiten wie Tutorials und Webinare an. Auf der Website des Brokers wird auch über besondere Aktionen für Neukunden informiert.

DEGIRO Aktienhandel Konditionen

DEGIRO bietet den Aktienhandel zu günstigen Konditionen an

Erste Erfahrungen mit dem kostenlosen Musterdepot

Wer ein Dividenden-Depot aufbauen möchte, kann seine ersten Erfahrungen mit dem kostenlosen Musterdepot sammeln, das bei den meisten Online-Brokern angeboten wird. Bei vielen Brokern ist dieses Musterdepot nicht an die Eröffnung eines Echtgeld-Depots sowie an die Einzahlung auf das Handelskonto gebunden. Eine Registrierung mit den persönlichen Daten muss jedoch bei vielen Brokern erfolgen. Während viele Broker das Musterdepot lediglich über eine begrenzte Zeit, beispielsweise 30 Tage, anbieten, lässt sich das Musterdepot bei anderen Brokern über unbegrenzte Zeit nutzen. Broker mit einem Musterdepot auf unbegrenzte Zeit sind besonders empfehlenswert. Anleger können neben dem Aktienhandel mit echtem Geld auch mit virtuellem Geld handeln, neue Strategien ausprobieren oder an einer vorhandenen Strategie feilen. Wissen Sie nicht, ob es sich tatsächlich lohnt, in eine Aktie zu investieren, können Sie die Kursentwicklung der Aktie mit dem Musterdepot verfolgen. Das Musterdepot bildet eine echte Handelsumgebung ab. Bei vielen Brokern können mit dem Musterdepot sämtliche Wertpapiere gehandelt werden, die auch mit echtem Geld handelbar sind. Trader können auch mit dem Musterdepot die vorhandenen Hilfsmittel wie Charts und Echtzeit-Kurse nutzen. Mit dem Musterdepot wird ein Betrag an virtueller Währung bereitgestellt, der sich je nach Broker unterscheidet. Eröffnen Sie ein kostenloses Musterdepot, können Sie dort ein Aktiendepot aufbauen sowie virtuelle Währung investieren. Sie können Aktien aus verschiedenen Branchen und Ländern erwerben, die Aktien über unterschiedliche Zeiträume halten und Aktien, die wenig Erfolg versprechen, gegen virtuelle Währung verkaufen.

Jetzt direkt zum Testsieger eToro

Dividenden-Depot aufbauen – Tipps für Einsteiger

Aktien versprechen hohe Gewinne, doch kann es auch schnell zu Verlusten kommen. Als Einsteiger sollten Sie nur einen Betrag in Aktien investieren, dessen Verlust Sie verkraften können. Viele Einsteiger neigen dazu, das gesparte Kapital auf eine Karte zu setzen oder auf einmal das Kapital für verschiedene Aktien auszugeben. Diese Vorgehensweise ist zum Scheitern verurteilt. Bevor Sie investieren, sollten Sie sich über die langfristige Entwicklung der Aktien informieren und Aktien von Unternehmen kaufen, die bereits langfristig erfolgreich sind. Auch das ist jedoch keine Garantie auf gute Gewinne mit den Aktien. Ein Beispiel dafür ist die Commerzbank, die über viele Jahre ununterbrochen im DAX gelistet war, aber dann im September 2018 von Wirecard abgelöst wurde, da Wirecard mittlerweile eine höhere Marktkapitalisierung hat. Bevor Sie in eine Aktie investieren, sollten Sie die Börsennachrichten und die Entwicklung dieser Aktie verfolgen. Bei der Entscheidung für eine Aktie spielen mehrere Faktoren eine Rolle:

  • langfristige Kursentwicklung der Aktie,
  • Entwicklung der Dividende über mehrere Jahre,
  • künftige Ausrichtung des Unternehmens.

Sie sollten Wirtschaftsnachrichten aufmerksam verfolgen und darauf achten, wie sich Aktiengesellschaften entwickeln. Erfahrene Anleger nutzen zur Auswahl der Aktien verschiedene Kennzahlen wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis, die Auskunft darüber geben, wie teuer oder billig eine Aktie ist. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) drückt das Verhältnis des Reingewinns zum Kurs der Aktie aus. Der Kurs der Aktie wird durch den Gewinn der Aktie dividiert. Auf einschlägigen Börsenportalen kann das KGV für wichtige Aktien abgerufen werden. Eine Aktie ist umso gewinnträchtiger, je kleiner das KGV ist.

XTB Demokonto

Der Aktienhandel kann im Vorfeld auch mit einem kostenlosen Demokonto – wie XTB es anbietet – getestet werden

Was Sie über Dividende und Dividendenrendite wissen sollten

Möchten Sie ein Dividenden-Depot aufbauen, sollten Sie wissen, was sich hinter der Dividende sowie der Dividendenrendite verbirgt. Die Dividende ist der Teil des Bilanzgewinns eines Unternehmens, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird. Wie hoch die Dividendenzahlung auf die einzelnen Aktien ist, wird in der Hauptversammlung von den Aktionären beschlossen. Ein Recht auf eine Dividendenzahlung besteht nicht. Auch wenn ein Unternehmen einen Gewinn erwirtschaftet, ist es nicht zur Zahlung der Dividende verpflichtet. Aus unternehmerischen Gründen kann es notwendig sein, Gewinne einzubehalten, beispielsweise für die Bildung von Rücklagen oder zur Expansion. Bei deutschen Aktien erfolgt die Dividendenzahlung einmal jährlich, während sie bei ausländischen Aktien auch monatlich oder quartalsweise stattfinden kann. Wird die Dividende mehrmals jährlich ausgezahlt, können Sie vom Zinseszins profitieren. Bei der Entscheidung für eine Aktie kommt es darauf an, wie sich die Dividende im Lauf der Jahre entwickelt hat.

Die Dividendenrendite ist der Quotient aus der Dividende und dem Aktienkurs, multipliziert mit 100. Sie informiert über die Entwicklung des investierten Kapitals in eine Aktie durch die Verzinsung aufgrund der Dividende. Eine hohe Dividendenrendite ist nicht immer ein Hinweis darauf, dass ein Unternehmen tatsächlich erfolgreich ist. Die Dividendenrendite kann auch hoch ausfallen, wenn eine Aktie stark nachgegeben hat und die Dividendenzahlung bereits gekürzt wurde.

Möchten Sie langfristig erfolgreich in Aktien investieren, sollten Sie sich weniger an der Dividendenrendite, als vielmehr an der Dividendenkontinuität orientieren. Aktien, die sich durch eine kontinuierlich steigende Dividende auszeichnen, sind langfristig erfolgreich.

Jetzt direkt zum Testsieger eToro

Aktiendepot aufbauen und auf Risikostreuung achten

Möchten Sie ein Aktiendepot als langfristige Geldanlage aufbauen, sollten Sie auf die Risikostreuung achten und nicht alles auf eine Karte setzen. Es mag verlockend erscheinen, das gesamte für den Aktienkauf verfügbare Kapital in die Aktien eines großen, erfolgreichen Unternehmens zu investieren. Bei so erfolgreichen, global ausgerichteten Unternehmen wie der Allianz ist das Risiko des Totalverlustes unwahrscheinlich, dennoch kann es zu Kursverlusten kommen. Gerade für Einsteiger, die nur geringe Beträge anlegen, können solche Kursverluste schmerzlich sein. Um das zu vermeiden, sollten Sie in Aktien verschiedener Unternehmen investieren. Kommt es zu Kursverlusten bei einer Aktie, können solche Verluste durch andere Aktien aufgefangen werden. Es ist sinnvoll, in Aktien aus verschiedenen Indizes oder Branchen zu investieren. Setzen Sie auf deutsche Aktien, können Sie beispielsweise Aktien aus dem DAX, dem MDAX und dem TecDAX erwerben. Sie können auch Aktien aus verschiedenen Branchen erwerben, beispielsweise aus dem Chemiesektor, dem Energiesektor und der Technologie.

Kaufen Sie neben deutschen Aktien auch ausländische Aktien, können Sie von einer mehrmaligen Dividendenzahlung im Jahr und dem Zinseszins profitieren. Bei US-amerikanischen Aktien wird die Dividende in der Regel quartalsweise gezahlt. Aktien aus dem S&P 500 oder aus dem Dow Jones können als Bereicherung des Portfolios gekauft werden.

Bevor Sie investieren, sollten Sie sich über die Kurse informieren. Ist der Kurs einer Aktie gerade niedrig, aber zeichnet sich bereits ein Aufwärtstrend ab, ist die richtige Zeit, um zu investieren. Solche Kursverluste können bei den Aktien erfolgreicher Unternehmen zur Zeit der Dividendenzahlung auftreten oder in Gewinnmitnahmen begründet sein.

DEGIRO Realtime-Kurse

DEGIRO bietet zu ausgewählten Börsen Realtime-Kurse

Die richtige Anlagestrategie

Wer langfristig erfolgreich in Aktien investieren möchte, benötigt die richtige Strategie. Verschiedene Strategien sind risikoreich, doch versprechen sie langfristig hohe Gewinne. Für Einsteiger sind solche Strategien nicht geeignet. Erfolgreiche Aktionäre, unter ihnen Börsenlegende Warren Buffett, sind mit solchen Strategien reich geworden. Warren Buffett investierte beispielsweise in Aktien von Unternehmen, die zuerst kaum Erfolg versprachen. Er erkannte das langfristige Potenzial dieser Aktien und konnte hohe Gewinne erzielen.

Für Einsteiger eignen sich einfache Strategien. Sie sollten die Aktien von langfristig erfolgreichen Unternehmen betrachten und dabei auf die Dividendenkontinuität achten. Geht die Höhe der Dividende im Laufe der Zeit zurück, kann es sinnvoll sein, sich von diesen Aktien zu trennen und in andere Aktien zu investieren, die mehr Erfolg versprechen. Auch Aktien von Unternehmen, die gerade erst an die Börse gehen, können über längere Zeit Erfolge versprechen. Häufig kommt es bereits kurz nach der Emission zu Kursanstiegen. Um von der Entwicklung solcher Aktien zu profitieren, ist es wichtig, die Aktie rechtzeitig zu zeichnen. Ist eine Aktie überzeichnet, werden die verfügbaren Aktien nach verschiedenen Kriterien unter den Zeichnern zugeteilt.

Eine Strategie verhindert emotionales Handeln. Sie sollten Ihre Strategie niederschreiben und dabei möglichst genaue Kriterien festlegen, wann Sie kaufen und wann Sie verkaufen. Viele erfolgreiche Anleger haben eine sehr detaillierte Strategie. Das ist für Einsteiger noch nicht erforderlich. Im Laufe der Zeit können Sie Ihre Strategie verfeinern. Mit dem kostenlosen Musterdepot können Sie Ihre Strategie ausprobieren und verbessern.

Jetzt direkt zum Testsieger eToro

Immer aktuell informieren

Möchten Sie ein Dividenden Depot aufbauen, müssen Sie sich regelmäßig informieren, um die richtige Entscheidung zu treffen. Dabei kommt es auf

  • Wirtschaftsnachrichten mit Informationen über die Aktiengesellschaften,
  • Börsennachrichten mit aktuellen Kursen,
  • Nachrichten über Dividendenzahlungen,
  • Nachrichten über geplante Investitionen, Entlassungswellen und andere Ereignisse bei den Aktiengesellschaften

an. Auf Börsenportalen, aber auch bei verschiedenen Brokern finden Sie Analystenmeinungen. Bei einigen Brokern können Anleger dafür Geld ausgeben, um stets aktuelle Analysen zu erhalten. Solche Analysen und Meinungen lassen sich als Hilfsmittel heranziehen, um eigene Entscheidungen zu untermauern, doch sollten Sie nicht darauf verzichten, sich selbst zu informieren. Bei verschiedenen Brokern oder Finanzportalen können Sie einen kostenlosen Newsletter abonnieren, der über Veränderungen an den Börsen und bei den Aktiengesellschaften informiert. Einige Broker bieten auch einen kostenlosen Newsticker an, der Sie über die App über aktuelle Kursveränderungen von Aktien informiert. Solche Hilfsmittel können für den Handel mit Aktien hilfreich sein. Zur Information sollten Sie auch Charts heranziehen, die bei vielen Brokern kostenlos verfügbar sind. Ganz wichtig, um eine Entscheidung über den Kauf oder Verkauf zu treffen, sind die Echtzeit-Kurse. Während bei einigen Brokern Echtzeit-Kurse kostenlos abrufbar sind, verlangen andere Broker für die Echtzeit-Kurse eine Gebühr.

Sinnvoll zur Information sind auch Webinare, die bei verschiedenen Brokern angeboten werden. Diese Webinare können über verschiedene Strategien, aber auch über die aktuelle Entwicklung am Markt informieren. In verschiedenen Webinaren können Anleger erfahren, in welche Aktien sich eine Investition lohnt und von welchen Aktien Anleger eher Abstand nehmen sollten.

flatex News Marktgeschehen

Einige Broker wie bspw. flatex bieten ihren Kunden regelmäßig News zum Marktgeschehen

Fazit: Aktiendepot aufbauen mit den richtigen Entscheidungen und einer guten Strategie

Wer erfolgreich in Aktien investieren sowie langfristig ein Aktiendepot aufbauen möchte, benötigt den richtigen Broker. Die Online-Broker zeichnen sich durch günstige Konditionen aus. Viele dieser Online-Broker bieten ein kostenloses Aktiendepot an. Für dieses kostenlose Aktiendepot fällt keine monatliche Gebühr an. Eine Gebühr wird allerdings für die Order erhoben. Sie fällt unterschiedlich hoch aus, abhängig vom Broker. Bei der Wahl des Brokers kommt es zudem auf die Auswahl an Wertpapieren, die Höhe der Einlagensicherung, ein kostenloses Musterdepot und den Service an. Der Brokervergleich informiert über die verschiedenen Kriterien bei den Brokern und hilft bei der Wahl des richtigen Brokers. Möchten Sie ein Dividenden-Depot aufbauen, kommt es auf die Dividendenkontinuität an. Bei erfolgreichen Unternehmen steigert sich die Dividendenzahlung mit jedem Jahr. Sie sollten das Risiko streuen und in Aktien aus unterschiedlichen Indizes, Branchen und Ländern investieren. Erfolgen bei einer Aktie Kursverluste, können solche Verluste durch andere Aktien aufgefangen werden. Anleger sollten sich stets gründlich über das Geschehen an der Börse informieren und eine Strategie anwenden.

Unsere Aktiendepot Empfehlung: eToro
  • Neue 50% schnellere App
  • Krypto, Forex, CFDs & Aktien handeln
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
Jetzt direkt zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Jetzt kommentieren

*

Unsere Empfehlung