ZuluTrade Kosten – Die fixen und variablen Kosten beim Handel via ZuluTrade

ZuluTrade KostenDie Anmeldung bei ZuluTrade als Händler, Follower oder Affiliate ist kostenlos. Doch welche Kosten entstehen danach? Da nicht jeder Follower oder Händler die gleichen Kosten zahlt, ist es umso wichtiger sich über die individuellen und tatsächlich anfallenden Kosten einen Überblick zu verschaffen. Bei ZuluTrade können neben Forex Produkten, CFDs und Rohstoffe gehandelt werden.

  • Die ZuluTrade Kosten variieren je nach Brokerwahl und Handelsverhalten
  • Für die Nutzung der ZuluTrade Dienste zahlen Follower keine Gebühren
  • Die indirekten ZuluTrade Kosten sind nicht zu unterschätzen
  • Mit jedem Trade des Händlers können für Follower indirekte Kosten entstehen
  • Die regelmäßige Überprüfung des eigenen ZuluTrade-Kontos und der Performance der ausgewählten Händler helfen die indirekte Kosten niedrig zu halten

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.zulutrade.com

 

Die direkten Kosten beim Handel über ZuluTrade

EDU_Icon_0020_KleinanlegerFür die Nutzung von ZuluTrade zahlen Follower keine Gebühren. Die ersten Kosten entstehen mit der Eröffnung des Live-Kontos. Hier werden bei der AAAFx-Kontoeröffnung 250€ Mindesteinzahlung gefordert. Vor der Entscheidung für AAAFx, dem Hausbroker von ZuluTrade, ist ein aktueller Forex Broker Vergleich zu empfehlen, um den besten Broker entsprechend der Investitionsbeträge und Handelsaktivitäten zu finden. Fällt die Entscheidung auf einen anderen Broker, werden die Mindesteinzahlung des Brokers, die Einlagensicherung und eventuell anfallende Kontoführungsgebühren vom jeweiligen Broker vorgegeben.  Die Spreads schwanken mit der Marktentwicklung. Generell gehören die AAAFx Spreads zu den niedrigsten Spreads im Devisenhandel. Wer bei einem anderen Broker aktiv ist und sein Konto mit der Autotrading Plattform von ZuluTrade verbunden hat, erkundigt sich bei seinem Broker nach den Gebühren für das Verrechnungskonto. Für die Mindesteinlage eines Standardkontos empfiehlt sich ein Betrag von 15.000€. Ein Minikonto wird ab einem Betrag von 500€ eingerichtet. Handelt man über ein AAAFx Konto wird pro Auszahlung eine Gebühr von 25 € erhoben. Bei AAAFx wird das für Follower und Händler erforderliche Verrechnungskonto kostenlos angeboten.

Die indirekten Kosten können jederzeit variieren

ZuluTrade Erfahrungen zeigen, dass sobald der Broker des Followers weitere Spreads setzt als der Broker des Händlers, indirekte Kosten entstehen. Denn die tatsächlich gehandelten Handels-Spreads werden vom Broker des Followers bestimmt. Macht der Händler Verlustgeschäft, hat dies folgende Konsequenz auf den Follower: Die Investition ist verloren und das Depot wird mit der Verlustsumme belastet. Da weder ZuluTrade noch der Händler selbst eine Gewährleistung für die Performance abgeben, liegen das Verlustrisiko und der Ausgleich der Verlustforderung allein bei Ihnen. Auch die Einzahlungsmodalitäten können Kosten verursachen. Wird als Einzahlung die Kreditkarte gewählt, fällt eine Gebühr von 2,95% an.

Das Vergütungssystem von ZuluTrade

EDU_Icon_0006_KostenZuluTrade Händler werden an jeder Transaktion, die von einem ihrer Follower durchgeführt wurde, beteiligt. Dabei spielen in der konkreten Auszahlungshöhe der Broker des Followers und der aktuelle Währungsstand eine Rolle: Handelt der Follower über AAAFx erhält der ZuluTrade Händler ½ Pip pro Lot. Ist der Follower bei einem anderen Broker aktiv, ist die ZuluTrade Plattform mit einem externen Broker-Depot verknüpft und der Händler wird mit 0,4 Pip pro Lot belohnt. Das Vergütungssystem von ZuluTrade ist linear aufgebaut. Sanktionen gibt es demnach nicht. Durch die Abhängigkeit der Follower Investitionen können ZuluTrade Händler dazu tendieren ein zu hohes Handelsrisiko einzugehen, um im Ranking und damit in der Bekanntheit zu steigen. Denn bei ZuluTrade ist die Anzahl der aktuellen Follower Teil der Erfolgscharakteristik eines ZuluTrade Händlers.

Fazit

Review_Icon_0000_FinanzprodukteIm direkten Vergleich mit anderen Anbietern aus dem Social Trading Segment zählt ZuluTrade zu den Besten. Die Registrierung erfolgt in wenigen Schritten. Mit der Eröffnung des Live-Kontos fallen als Kosten die Mindesteinzahlung zur Konteneröffnung an. Die laufenden Kosten ergeben sich aus den Handelsentscheidungen, die Sie als Follower in Form Ihrer Händlerauswahl und deren Transaktionen treffen. Um die laufenden Kosten im Überblick zu behalten, empfiehlt es sich zu jeder Zeit Ihr ZuluTrade Konto im Blick zu haben. Setzen Sie auf übersichtliche Investitionen und denken Sie an die unterschiedlichen Spreads Ihres Brokers und dem Broker des Händlers.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.zulutrade.com

Dieses Thema könnte auch interessant sein:
Günstigstes Aktiendepot

Jetzt kommentieren

*

x