Wo Aktiendepot eröffnen? Flatex überzeugt durch ein attraktives Angebot!

228x99_DEGIROWo kann ich ein Aktiendepot eröffnen? Mittlerweile ermöglichen zahlreiche Broker es ihren Kunden, ein Aktiendepot zu mehr oder minder attraktiven Konditionen zu eröffnen – doch nicht jedes Angebot ist auch sinnvoll. Stattdessen steht die Antwort auf die Frage „Wo Aktiendepot eröffnen?“ in direktem Zusammenhang mit den individuellen Voraussetzungen und Bedürfnissen der Kunden. Deshalb ist es bereits im Vorfeld von großer Bedeutung, dass der Trader selbst festlegt, welche Kriterien sein Broker unbedingt erfüllen muss, bevor er sich nach dem Anbietervergleich für ein Unternehmen entscheidet. Wir verraten Ihnen deshalb, worauf Sie bei Ihrem Vergleich unbedingt achten müssen und woran Sie einen seriösen Broker erkennen können!

Wie lange dauert Kontoeröffnung: Die wichtigsten Infos im Überblick:

  • Beim Anbietervergleich ist die Seriosität von größter Bedeutung
  • Darüber hinaus muss jedoch auch das Service- und Hilfe-Angebot gut ausgebaut sein
  • Auch kundenfreundliche Konditionen dürfen auf keinen Fall fehlen
  • Wie diese aussehen sollen, muss jedoch der Trader selbst entscheiden
  • Einen seriösen Anbieter findet man in erster Linie mithilfe eines aussagekräftigen Vergleichs
  • Auch die Erfahrungen anderer Trader aus Online Foren können bei der Suche helfen
  • Wo Aktiendepot eröffnen? Diese Frage muss jeder Kunde für sich selbst beantworten
  • Flatex hat sich jedoch im Vergleich als empfehlenswert erwiesen
  • Die Depoteröffnung unterscheidet sich hier kaum vom Eröffnungsprozess anderer Anbieter
  • Letztendlich entscheiden jedoch die individuellen Kriterien über die Brokerwahl


Diese Punkte haben wir für Sie getestet:
1. Woran erkennt man einen seriösen Broker?
2. Wie findet man den besten Anbieter?
3. Wo Aktiendepot eröffnen? Flatex konnte im Vergleich punkten
4. Schritt für Schritt zum eigenen Depot
5. Die individuellen Kriterien entscheiden im Vergleich!
6. Die 5 häufigsten Fragen & Antworten
7. Wollen Sie noch mehr über Depotwechsel & Wertpapiere erfahren?
8. Fazit: Ein Anbietervergleich bringt Licht ins Dunkel

1. Woran erkennt man einen seriösen Broker?

Gerade für unerfahrene Einsteiger kann es schwierig sein, nicht nur auf die günstigsten Trading-Gebühren und die attraktivsten Services zu achten, sondern darüber hinaus auch die Seriosität des Brokers nicht zu vergessen. Wir verraten deshalb die wichtigsten Kriterien, die für die Suche nach einem seriösen Broker für das eigene Aktiendepot von größter Bedeutung sind:

  1. Regulierung
    Von größter Wichtigkeit ist auf der Suche nach einem seriösen Broker die Regulierung. Die zuständige Regulierungsbehörde stellt durch strenge Zugangsvoraussetzungen und genaue Kontrollen sicher, dass der Broker dem Kunden gegenüber fair agiert und dass sowohl die Daten, als auch die Gelder der Anleger beim Unternehmen sicher sind. Als besonders zuverlässig erweisen sich dabei EU-Behörden wie die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, da diese den Regelungen der MiFID unterstehen. Wird der Broker durch eine solche Behörde reguliert, gibt es in der Regel eine klare Antwort auf die Frage „Wie sicher sind Online Broker?“.
  2. Einlagensicherung
    Neben der Regulierung ist auch die Einlagensicherung eines Brokers im Vergleich von großer Bedeutung. Innerhalb der EU wird für Broker eine gesetzliche Einlagensicherung vorgeschrieben, die das Kapital der Kunden bis zu einer Höhe von 100.000 Euro vor unverschuldeten Verlusten absichert. Besonders kundenfreundliche Anbieter verfolgen darüber hinaus auch eine freiwillige Einlagensicherung, bei der sie mit einem Teil ihres Eigenkapitals für eventuelle Verluste der Kunden im Falle einer Insolvenz haften.
  3. Kundensupport
    Ein seriöser Broker fürchtet auch die Fragen der Kunden nicht, weshalb der Support gut erreichbar und kompetent sein sollte.
    Als vorteilhaft erweist es sich dabei, wenn nicht nur eine E-Mail-Adresse, eine Telefonnummer und eine Postadresse für die Kontaktaufnahme angegeben werden, sondern wenn die Kunden darüber hinaus auch einen Live Chat oder eine Rückruffunktion nutzen können.
  4. Auszeichnungen
    Zum letzten Punkt, der für die Seriosität und die Kundenfreundlichkeit eines Anbieters spricht, gehören schließlich auch aussagekräftige Auszeichnungen von bekannten Institutionen. Zu diesen Auszeichnungen können darüber hinaus allerdings auch positive Kundenbewertungen aus Online-Foren gehören – ebenso wie Empfehlungen von Verwandten und Freunden.

Es gibt insgesamt vier wichtige Merkmale, die für die Seriosität eines Anbieters sprechen. In erster Linie gehören dabei die Regulierung, die einen zuverlässigen Umgang des Unternehmens mit den Kundengeldern und –Daten sicherstellt, und die Einlagensicherung, die im Falle einer Insolvenz für die Verluste der Kunden aufkommt. Darüber hinaus kann man seriöse Broker auch an einem gut erreichbaren Kundensupport und zahlreichen Auszeichnungen erkennen.

Flatex Aktiendepot eröffnen

Flatex stellt seinen Kunden eine benutzerfreundliche Plattform zur Verfügung

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.flatex.de

2. Wie findet man den besten Anbieter?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den besten Anbieter für die Eröffnung eines Aktiendepots zu finden. Im ersten Schritt sollte man bereits vor dem Anbietervergleich und allen weiteren Schritten ein Trader-Profil erstellen: Wie viele Trades werden pro Monat eröffnet? Wie hoch ist das Handelsvolumen? Welche Basiswerte werden bevorzugt gehandelt? Wie viel Geld steht für den Aktienhandel zur Verfügung? Diese und weitere Fragen muss man sich im Vorfeld beantworten können, bevor man einen Anbietervergleich vornimmt. Darüber hinaus ist dabei auch von großer Bedeutung, ob man als Einsteiger mit dem Wertpapierhandel anfängt, und noch vieles über Börse und Aktien lernen muss, oder ob man sich bereits als Fortgeschrittenen oder sogar als Profi bezeichnen kann. Diese Information entscheidet nämlich darüber, wie das Serviceangebot des Brokers beschaffen sein sollte und ob dieses unbedingt eine Akademie oder besser verschiedene Trading-Tools umfassen sollte.

Hat man schließlich ein Trader-Profil erstellt und festgelegt, welche Kriterien der Broker erfüllen soll, kann man zur eigentlichen Brokersuche übergehen. Hierfür sind Anbietervergleiche von Vorteil, die man auch hier auf Aktiendepot.net finden kann. Hiermit stellt man sich daraufhin eine Auswahl der besten Anbieter zusammen, die man daraufhin auch theoretisch testen kann, indem man sich mit den Informationen auf der Webseite der Unternehmen vertraut macht. Zu guter Letzt erfolgt daraufhin der praktische Test, bei dem man beispielsweise den Kundensupport kontaktieren und dessen Kompetenz und Freundlichkeit testen oder ein Demo-Depot nutzen kann, sofern ein solches Angebot vorhanden ist. Möchte man kein neues Konto eröffnen, sondern stattdessen ein Depot übertragen, sollte man sich auch die Frage „Wie lange dauert ein Depotwechsel?“ im Vorfeld beantworten können.

EDU_Icon_0014_CFDsUm den besten Anbieter zu finden, muss man zunächst ein Trader-Profil erstellen und seine persönlichen Kriterien festlegen. Hierfür muss man sein Trading-Verhalten genau unter die Lupe nehmen und einschätzen können, wie es um die eigenen Handelserfahrungen steht. Ist dies geschehen, kann man sich unseren Anbietervergleich zunutze machen, um eine Auswahl der besten Anbieter zusammenzustellen. Diese kann man daraufhin einem umfangreichen Test unterziehen.

3. Wo Aktiendepot eröffnen? Flatex konnte im Vergleich punkten

Wo Aktiendepot eröffnen? Auf diese Frage können auch wir leider keine pauschale Antwort geben, da die individuellen Kriterien jedes Anlegers darüber entscheiden, welcher Anbieter der Richtige ist. Wir können allerdings festhalten, dass in unserem Vergleich der deutsche Anbieter Flatex, der seinen Stammsitz in Kulmbach unterhält, durch einige Vorteile überzeugen konnte.

In erster Linie sprechen die umfassenden Sicherheitsvorkehrungen im Flatex Test für das deutsche Unternehmen: Flatex wird als Unternehmen der FinTech-Gruppe durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert, die als EU-Behörde für ihre zuverlässige und vertrauenswürdige Arbeit bekannt ist. Auch mit seiner Einlagensicherung muss sich das Unternehmen nicht hinter der Konkurrenz verstecken: Die Einlagensicherung von Flatex erfolgt nämlich nicht nur auf gesetzlicher, sondern auch auf freiwilliger Basis. Hierbei werden 30 Prozent des maßgeblich haftenden Eigenkapitals als Einlagensicherung genutzt, was einer Sicherungssumme von über 5 Millionen Euro entspricht.

Zu den Besonderheiten von Flatex gehört darüber hinaus das Flat-Gebührenmodell des Anbieters, das insbesondere für Vieltrader von Interesse ist. Für den außerbörslichen Handel von Aktien, Zertifikaten, Optionsscheinen, Fonds und ETFs wird beispielsweise eine Gebühr von 5,90 Euro pro Order berechnet und für den Handel von Aktien an europäischen Börsen fallen 24,90 Euro für jede eröffnete Order an. Ausgewählte Zertifikate, Optionsscheine und Fonds können zudem über die sieben Premiumpartner von Flatex gebührenfrei gehandelt werden und auch für alle übrigen Börsenplätze werden attraktive Gebühren berechnet. Darüber hinaus wird den Kunden ein kostenloses Wertpapierdepot zur Verfügung gestellt, das ohne Depotführungsgebühren und ohne Mindesteinlage verfügbar ist.

Allerdings hat Flatex nicht nur für Vieltrader einiges zu bieten: Einsteiger können sich beispielsweise die Akademie des Unternehmens zunutze machen, die Webinare und Videokurse zur Weiterbildung umfasst. Darüber hinaus ist auch hier selbstverständlich ein deutschsprachiger Kundensupport per Telefon, Mail und Post erreichbar, den die Kunden bei Fragen kontaktieren können.

Letztendlich entscheiden die individuellen Kriterien darüber, welcher Broker der Beste ist – in unserem Vergleich konnte allerdings Flatex durch ein zuverlässiges Sicherungsumfeld mit BaFin-Regulierung und freiwilliger Einlagensicherung überzeugen, ebenso wie das Flat-Gebührenmodell, das insbesondere für Vieltrader interessant ist. Einsteiger können sich schließlich bei Flatex das Akademie-Angebot zunutze machen, das Webinare und Videokurse umfasst.

Flatex Bonus für Neukunden

Zufriedene Bestandskunden erhalten einen Bonus für das Anwerben von Neukunden

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.flatex.de

4. Schritt für Schritt zum eigenen Depot

Damit Ihre erste Depoteröffnung so reibungslos wie möglich abläuft und Sie Ihr günstiges Aktiendepot so schnell wie möglich nutzen können, möchten wir Ihnen hier einen kurzen Überblick über den Ablauf einer Depoteröffnung zur Verfügung stellen. In der Praxis kann sich der Ablauf auch von diesem Leitfaden unterscheiden – bei Fragen oder Problemen ist der Kundensupport des Brokers stets der richtige Ansprechpartner.

  1. Registrierung
    EDU_Icon_0023_U¦êbertragen
    Im ersten Schritt muss der Kunde das Online-Formular ausfüllen, das nach einem Klick auf „Depot eröffnen“ oder „Konto eröffnen“ erscheint. Dieses Formular setzt die Angabe einiger persönlicher Informationen sowie von Informationen zur Handelserfahrung des Kunden voraus. Darüber hinaus muss der Kunde hier auch ein Verrechnungskonto angeben, sofern bereits ein Verrechnungskonto für das Depot besteht.
  2. Verifizierung
    Im zweiten Schritt muss der Kunde seinen Antrag daraufhin ausdrucken und unterschreiben. Zusammen mit dem Antrag, dem PostIdent-Coupon und einem gültigen Identitätsnachweis kann sich der Kunde daraufhin zur nächsten Postfiliale begeben. Hier wird der Postmitarbeiter die Identität des Kunden prüfen und daraufhin den Antrag absenden.
  3. Einzahlung
    Im dritten und letzten Schritt erfolgt schließlich die Einzahlung auf das zuvor angegebene Verrechnungskonto. Dabei müssen die Kunden die Höhe der Mindesteinlage beachten, die vom Broker vorausgesetzt wird, und sich im Vorfeld über anfallende Gebühren informieren, die der Broker oder die Bank berechnen könnten.

Die Depoteröffnung geht in der Regel in drei Schritten vonstatten und beginnt mit der Registrierung, bei welcher der Kunde ein Online-Formular ausfüllt, das die Angabe einiger wichtiger Informationen umfasst. Im zweiten Schritt erfolgt daraufhin die Verifizierung durch das PostIdent-Verfahren, bevor der Kunde im dritten und letzten schritt seine Einzahlung auf das Verrechnungskonto vornehmen und mit dem Handel beginnen kann.

5. Die individuellen Kriterien entscheiden im Vergleich!

Abschließend möchten wir Sie noch einmal daraufhin hinweisen, dass ausschließlich Ihre individuellen Kriterien darüber entscheiden, welcher der richtige Anbieter für Sie ist. In unserem Vergleich haben wir zwar bereits die Angebote, Konditionen und Services der einzelnen Unternehmen unter die Lupe genommen – die daraus resultierenden Informationen dienen allerdings in erster Linie dazu, die Seriosität des Anbieters zu bewerten und einen groben Überblick darüber zu geben, ob der entsprechende Anbieter ein eher kundenfreundliches oder ein unattraktives Angebot vorweisen kann.

Aus diesem Grund sollte man im Vorfeld auf keinen Fall darauf verzichten, ein Trader-Profil zu erstellen und dabei festzuhalten, welche Kriterien der Favorit auf jeden Fall erfüllen muss und welche Merkmale für den Trader darüber hinaus von großer Bedeutung sind. Anhand dieser Informationen kann man daraufhin eine Auswahl der besten Anbieter zusammenstellen und diese einem genauen Test unterziehen.

Zu guter Letzt möchten wir noch festhalten, dass Ihre individuellen Kriterien darüber entscheiden, welcher Broker der richtige für dich ist. Obwohl wir im Anbietervergleich bereits die Seriosität und das Angebot der einzelnen Unternehmen unter die Lupe genommen haben, entscheiden das Trading-Verhalten und der Erfahrungsstand darüber, welcher Broker letztendlich tatsächlich der Richtige für dich ist.

Flatex Akademie

Die individuellen Voraussetzungen entscheiden bei der Brokersuche

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.flatex.de

6. Die 5 häufigsten Fragen & Antworten

Wie viel Geld muss ich einzahlen?

EDU_Icon_0020_KleinanlegerWie viel Geld ein Trader einzahlen muss, ist von der Höhe der Mindesteinlage abhängig, die der Broker voraussetzt. Empfehlenswert ist allerdings eine Einzahlung von mehreren Tausend Euro, mit denen man auch kleinere Verlustphasen überstehen kann.

Muss das Verrechnungskonto beim selben Anbieter eröffnet werden?

Ob das Verrechnungskonto beim selben Anbieter eröffnet werden muss, ist von Broker zu Broker unterschiedlich. Bei manchen Anbietern ist es möglich, ein bestehendes Konto zu verwenden, während andere Anbieter für eine Depoteröffnung auch die Eröffnung eines neuen Verrechnungskontos voraussetzen. Im Zweifelsfall weiß der Kundensupport die Antwort auf diese Frage.

Wie wichtig sind Boni?

Boni sollten als attraktiver Zusatz betrachtet werden, aber niemals zu den Hauptgründen einer Depoteröffnung zählen. Kunden müssen dabei nämlich nicht zuletzt die Auszahlungsbedingungen beachten, die vor der Auszahlung der Boni erfüllt werden müssen. Darüber hinaus nutzen Broker Boni nicht selten, um Kunden zu ködern – dies ist gerade bei besonders hohen Bonusangeboten der Fall.

Übernimmt der Anbieter auch die Steuern?

In der Regel geben deutsche Anbieter die Abgeltungssteuer, die für den Handel von Wertpapieren anfällt, direkt an den Fiskus weiter. Um dabei jedoch auf der sicheren Seite zu sein, sollte man sich sowohl beim Kundensupport des Brokers als auch bei einem kompetenten Steuerberater über die Versteuerung der Gewinne informieren.

Wie funktioniert ein Depotübertrag?

Ein Depotübertrag setzt zunächst ein neu eröffnetes Depot beim neuen Anbieter voraus. Ist dieses vorhanden, kann man bei seinem alten Anbieter in der Regel einen Depotübertrag anfordern, indem man die Daten des neuen Depots und Verrechnungskontos angibt. Daraufhin erfolgt der Depotübertrag in der Regel automatisch – während des Übertrags, der 1 – 2 Wochen in Anspruch nehmen kann, kann der Kunde allerdings nicht auf seine Wertpapiere zugreifen.

7. Wollen Sie noch mehr über Depotwechsel & Wertpapiere erfahren?

Wenn Sie mit Flatex Erfahrungen sammeln möchten, dann können Sie sich hierfür unseren Testbericht zunutze machen, in welchem wir das Angebot des deutschen Unternehmens genau unter die Lupe genommen haben. Darüber hinaus finden Sie im Aktiendepot Vergleich zahlreiche Alternativen zu Flatex, während unser Aktienkauf-Ratgeber Ihnen bei der Geldanlage sicher von Nutzen sein kann. Alternativ zum Wertpapierhandel können Sie sich auch unseren Forex Broker Vergleich und den CFD Broker Vergleich zunutze machen, um die besten Broker für CFDs und Währungen kennenzulernen.

8. Fazit: Ein Anbietervergleich bringt Licht ins Dunkel

EDU_Icon_0001_Aktien_kaufenZu guter Letzt können wir festhalten, dass ein Anbietervergleich unausweichlich ist, wenn man den besten Broker finden möchte. Um dabei jedoch erfolgreich zu sein, muss der Kunde zuvor ein Trader-Profil stellen und darin festhalten, welche Kriterien für ihn auf der Suche nach dem besten Broker von größter Bedeutung sind. Im Anschluss daran kann unser Aktiendepot Vergleich sicher dabei helfen, die beste Auswahl zu treffen.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.degiro.de

 

Summary
Reviewed Item
Wo Aktiendepot eröffnen
Author Rating
51star1star1star1star1star
x