Oanda Erfahrungen: Super Konditionen für fortgeschrittene Trader

Oanda Erfahrungen von Aktiendepot.net

Die wichtigsten Fakten zum Broker Oanda im Überblick:

fxTrader und MT 4 als Handelsplattformen.

Pro Trade werden variable Spreads berechnet.

Es müssen keine Mindesteinzahlungen erbracht werden.

Der Kundenservice wird von Großbritannien aus gesteuert.

Eine Plattform für andere Broker und Entwickler bildet der Marketplace

 Die wichtigsten Daten im Überblick 

Vor- und Nachteile

  • Keine Mindesteinzahlung
  • Minimalkontrakt beträgt 1 Unit
  • Variable Spreads
  • Umfassendes Bildungsangebot
  • Keine Kommissionen oder Grundgebühren
  • Demokonto kostenlos und unbegrenzt verfügbar
  • FAQs sind unstrukturiert

Regulierung

Aktiendepot.netTesturteil

Befriedigend (2,8)Im Test: OandaStand Juli 2017www.aktiendepot.net

Zielgruppe

  • Anfänger da keine Mindesteinzahlung vorhanden
  • Experten, da Spreads variabel sind

Fazit

Keine Mindesteinzahlung und solide Regulierung zeichnen Oanda aus!
  • Variabel
  • FX, CFDs auf Indizes, Rohstoffe, Staatsanleihen und Edelmetalle
  • Non-Dealing Desk Execution
  • Keine Gebühren für Einzahlung
  • Hedging auch auf neuen v20 Konten verfügbar
  • Kostenlose API
  • Keine Komissionen
  • Deutschsprachiges Webinar
  • Premiumkonto bei mehr als 50.000 EUR
  • 100:1
  • k.A.
  • fxTrade, MT 4
  • 70 Währungspaare
  • k.A.
  • Demokonto (zeitlich unbegrenzt), Webinare, Ratgebervideos
  • Live-Chat, Telefon, E-Mail
  • FCA

Diese Punkte haben wir für Sie getestet:
1. Ein objektiver Testbericht zum Forex-Handel mit Oanda
1.1. Regulierung und Einlagensicherung: Mit der FCA 50.000 Euro pro Kunde sichern
1.2. Oanda Erfahrungen mit den Kommissionen und Gebühren: Kostenlos und gebührenfrei!
1.3. Konditionen: Variable Spreads und Units als Mindesthandelsgröße
1.4. Plattformen: Viel Auswahl für Trader und andere Broker
1.5. Kontoeröffnung: Schnell und unkompliziert
1.6. Demokonto für den fxTrade mit Live-Preisen und Live-Spreads
1.7. Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten: Debit, Scheck oder PayPal?
1.8. Das Bildungsangebot im Oanda Test: Schulungen und Marktbesprechungen
1.9. Bonusprogramm: Gelegentliche Aktionen, aber keinen Standardbonus bei Oanda
1.10. Kundensupport: Gut ausgebauter Live-Chat und ausbaufähige FAQs
2. Fazit: Viele Vorteile bei guten Konditionen

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.oanda.com/de

1. Ein objektiver Testbericht zum Forex-Handel mit Oanda

1.1. Regulierung und Einlagensicherung: Mit der FCA 50.000 Euro pro Kunde sichern

EDU_Icon_0000_BoerseDer Broker Oanda wird in Europa durch die FCA reguliert. Dabei handelt es sich um die britische Regulierungsbehörde, die ausgeschrieben den Namen Financial Conduct Authority trägt. Das Vorgängermodell hieß FSA, Financial Service Authority, und wurde am 13. März 2013 von der FCA und PRA, Prudential Regulation Authority, abgelöst. Die Regulierungsbehörden dienen dem Zweck den Umgang der Broker mit den Einlagen der Kunden zu überwachen. So soll sichergestellt werden, dass die Broker die Einlagen der Kunden nicht für spekulative Geschäfte missbrauchen und so deren Kapital in Gefahr bringen. Die Einlagensicherung beläuft sich bei der FCA auf bis zu 50.000 Euro pro Kunde.

Die Regulierung von Oanda findet in Europa über die FCA statt. Dies ist die nationale Regulierungsbehörde von Großbritannien. Die Einlagen der Kundengelder sind bei Oanda mit 50.000 Euro pro Kunde gesichert.

1.2. Oanda Erfahrungen mit den Kommissionen und Gebühren: Kostenlos und gebührenfrei!

EDU_Icon_0020_KleinanlegerIm Oanda Test wurde deutlich, dass der Broker keine Kommissionen und keine Kontoführungsgebühren von seinen Kunden nimmt. Kontoführungsgebühren sind im Bereich der Forex-Broker inzwischen auch weitgehend abgeschafft. Nur für spezielle VIP-Konten werden noch monatliche Kontoführungsgebühren verlangt, sofern die Trader ein bestimmtes Handelsvolumen unterschreiten. Andere Broker bieten spezielle Service-Leistungen, wie besonders intensive Schulungen oder die allerneuesten technischen Zusatzprogramme für ein erfolgreicheres Trading an um eine Grundgebühr rechtfertigen zu können. Das leisten sich jedoch die wenigsten Broker. Oanda zählt zumindest nicht dazu.

Kommissionen werden hingegen immer häufiger verlangt. Aufgrund des Wettbewerbsdrucks müssen die Broker mit den Spreads immer weiter runter gehen. Verschiedene Vergleichsportale haben sich über einen langen Zeitraum immerzu auf die Spreads gestürzt und darüber den günstigsten Anbieter ausgemacht. So fühlten sich die Broker irgendwann dazu gezwungen die Spreads immer niedriger zu gestalten und die Einnahmen über andere Wege zu sichern. Kommissionen sind Pauschalen, die für jede Handelsaktivität fällig werden. Oando verzichtet bislang auf die Erhebung von Kommissionen.

Der Erfahrungsbericht verdeutlicht, dass bei Oanda weder Grundgebühren, noch Kommissionen fällig werden. Bislang verzichtet Oanda auf den Trend Kommissionen für Handelsaktivitäten zu verlangen und verlässt sich auf die Spreads.

1.3. Konditionen: Variable Spreads und Units als Mindesthandelsgröße

EDU_Icon_0006_KostenOanda verzichtet auf Kommissionen, da er seine Einnahmen mit Hilfe variabler Spreads generiert. Variable Spreads hängen direkt vom Devisenmarkt ab. So kann das Geschäft für den Broker mal positiver und mal negativer ausfallen. Zudem hat der Oanda Test ergeben, dass es keine Requotes oder Ablehnungen gibt, da die Platzierung direkt auf dem Interbankenmarkt gekauft wird. Ansonsten kann es aufgrund einer zu großen Nachfrage passieren, dass der Broker die geforderte Währung nicht zu dem angebotenen Preis bekommt oder das Kaufgesuch sogar abgelehnt wird. Der Trader kann jedoch Ober- und Untergrenzen setzen um sich vor Preisschwankungen zu schützen.

Die minimal zu handelnde Größe entspricht bei Oanda einer Unit, also einer Aktie. Damit lässt Oanda seinen Tradern völlig freie Hand beim Handel. Andere Anbieter verlangen als minimale Handelsgröße ein Lot oder besonders großzügige eine Mikro-Lot von 0,1. Eine offizielle Einigung auf Handelseinheiten gibt es zwar nicht, aber ein Lot entspricht ungefähr 10.000 Units und eine Micro-Lot dementsprechend 1.000 Units. Wie hoch der minimale Handelspreis dann in Geldeinheiten ausgedrückt ist, ist von der jeweiligen Aktie und Währung abhängig.

Der Broker Oanda arbeitet mit variablen Spreads, welches ihm je nach Marktlage zum Vor- oder Nachteil gereicht werden kann. Die Trader sind vor Requotes und Ablehnungen geschützt, können aber Preisgrenzen setzen. Die Mindesthandelsgröße entspricht einer Unit.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.oanda.com/de

1.4. Plattformen: Viel Auswahl für Trader und andere Broker

Review_Icon_0006_HandelsplattformVon Oanda wird der fxTrade als Plattform angeboten. Dabei handelt es sich um eine leistungsstarke Plattform mit intuitiver Graph-Funktion. Laut eigenen Angaben werden die Transaktionen innerhalb von 0,069 Sekunden ausgeführt. Dadurch werden Transaktionskosten gesenkt, da zwischen dem Angebot, dem Anweisen und der Ausführung nicht so viel Zeit verloren geht und der Kurs keine Chance hat allzu viele Pips nach oben oder unten zu schnellen.

Außerdem wird neben Advanced Charting auch noch der MT 4 als Plattform angeboten. Der MetaTrader 4 gilt als Branchenstandard. Er hat sich seit seiner Markteinführung weltweit erfolgreich verbreitet und selbst die Nachfolgeversion konnte hier keine wirkliche Konkurrenz bilden. Es ist kaum einem Broker möglich auf das Angebot des MT 4 zu verzichten, da die Trader das diese Plattform dankend angenommen haben und auch bei Brokerwechsel nicht darauf verzichten möchten. So ist es allgemein üblich, dass der MT4 auch neben der eigenen Plattform angeboten wird oder zumindest Schnittstellen zur Verfügung gestellt werden.

Auch Oanda kann sich nicht gegen den Trend stellen und sieht sich genötigt Applikationen für den Mobilen Forex-Handel anzubieten. Die Apps sind für die Betriebssysteme von iOS und Android verfügbar. Mit Hilfe der mobilen Apps kann der Trader jederzeit den Handel kontrollieren und gegebenenfalls in das Geschehen eingreifen. Preisbenachrichtigungen für Limit-Orders lassen sich einfach einrichten, sodass auch von unterwegs jederzeit ein Trade gesetzt oder abgebrochen werden kann.

Die Plattformen bei Oanda

Die Mobile App gibt es bei Oanda für iOS und Android

Zudem wird für andere Unternehmen auch der Marketplace angeboten. Hier werden für Unternehmen Apps, Trainingsprogramme und MT4-Plugins angeboten, die sie ihren Kunden zur Verfügung stellen können. Damit handelt es sich bei Oanda nicht nur um einen Broker, der auf das Geschäft mit Privatkunden und Tradern spezialisiert ist, sondern er berät auch andere Broker zum Thema Forex-Trading und versorgt sie mit den neuesten Entwicklungen auf dem Handelsmarkt.

Händler und Partner können über Oanda außerdem kostenlos das sogenannte API beziehen. API ist die Abkürzung für Application Programming Interface. Darüber können die Daten zwischen dem Börsenhandel und dem Handelskonto der Kunden schneller übertragen werden. API ist nicht für den Vertrieb an Trader gedacht und in ihren Händen auch ohne Nutzen. Die Verbesserung kann nur bei Gebrauch des Brokers eintreten.

Die Erfahrungen mit Oanda haben gezeigt, dass der Broker nicht nur auf die Zielgruppe der Trader ausgerichtet ist. Das Unternehmen bietet auch technische Lösungen für andere Broker an. Diese können dann entweder Zusatzprogramme für den MT 4, Trainingsprogramme oder auch das API über Oanda beziehen.

1.5. Kontoeröffnung: Schnell und unkompliziert

EDU_Icon_0002_ChartsBevor ein Konto eröffnet werden kann, muss das Heimatland angegeben werden. Danach wird die Frage gestellt, ob es sich um ein Konto für eine Einzelperson oder ein Unternehmen handelt. Anschließend öffnet sich ein Formular. Hier können dann die persönlichen Informationen eingepflegt werden.

Das Anmeldeformular bei Oanda

Die Eröffnung eines Live-Kontos dauert nur wenige Minuten

Die Personenidentifikation erfolgt erst bei der ersten Auszahlung. Daher müssen die gemachten Angaben zwingend der Wahrheit entsprechen und Einzahlungen dürfen nicht über Dritte erfolgen. Die Oanda Erfahrungen haben gezeigt, dass keinerlei Mindesteinzahlungen notwendig sind. Daher werden die Zugangsdaten bereits vor der ersten Einzahlung dem Trader zur Verfügung gestellt. Vor dem ersten Trade ist eine Kapitalisierung des Kontos in beliebiger Höhe jedoch erforderlich.

Der Test zur Kontoeröffnung hat gezeigt, dass diese bei Oanda relativ unkompliziert von statten geht. Eine Personenidentifikation oder Kapitalisierung des Handelskontos ist während der Eröffnungsphase nicht nötig. Wahrheitsgemäße Angaben sind trotzdem verpflichtend.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.oanda.com/de

1.6. Demokonto für den fxTrade mit Live-Preisen und Live-Spreads

EDU_Icon_0014_CFDsDas Demokonto trägt bei Oanda den Namen fxTrade Practice. Damit ist bereits klar, dass das Demokonto für den MetaTrader 4 als Handelsplattform nicht zur Verfügung steht. Hier bleibt der Broker stur und bietet nur seine eigene Plattform für Demo-Zwecke an. Dieses Verhalten findet sich allerdings häufig bei neuen Brokern. Sie wollen unerfahrene Trader gleich an ihre Handelsplattformen gewöhnen. Erfahrene Trader haben eine Einführung in den MetaTrader 4 zumeist nicht nötig, da sie diesen bereits von anderen Brokern kennen.

Das Demokonto steht bei Oanda für einen unbegrenzten Zeitraum kostenlos zur Verfügung. Es zeichnet sich im Gegensatz zu vielen Konkurrenzprodukten insbesondere dadurch aus, dass es über Live-Preise und Live-Spreads verfügt. Dadurch können auch Strategien unter echten Bedingungen getestet werden. Hier erweist es sich dann allerdings für MT 4 –Trader zum Nachteil, dass es das Demokonto nicht auch als MT 4-Version gibt. So können auf dem Demokonto, beziehungsweise im Live-Konto nur die Instrumente genutzt werden, die auch auf beiden Plattformen zur Verfügung stehen. Abgesehen davon, dass man sich an verschiedene Strukturen auf den Plattformen gewöhnen muss.

Im Oanda Erfahrungsbericht wird deutlich, dass das Demokonto nur als fxTrade-Version zur Verfügung steht. Für die MT 4-Trader steht kein Demokonto zur Verfügung. Das Demokonto ist unbegrenzt und kostenlos nutzbar und stellt die Trades sogar unter realen Bedingungen mit Live-Preisen und Live-Spreads dar.

1.7. Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten: Debit, Scheck oder PayPal?

EDU_Icon_0024_MindesteinlageEinzahlungen sind prinzipiell in den Währungen AUD, NZD, GBP, EUR, CHF, USD, CAD, SGD, HKD, und JPY möglich, sollten dann jedoch auf ein Unterkonto eingezahlt werden, da sonst Wechselkosten entstehen. Einzahlungen sind über Debitkarte, Banküberweisungen, PayPal oder per Scheck möglich. Alle Einzahlungsmöglichkeiten bringen jedoch ihre eigenen Vor- und Nachteile mit sich.

Per Debitkarte können zum Beispiel nur maximal 10.000 Geldeinheiten oder 1 Millionen japanische Yen oder 100.000 Hongkong Dollar pro Monat eingezahlt werden. Die Gutschrift auf dem Handelskonto erfolgt sofort. Hierbei werden von Oanda keinerlei Gebühren erhoben, allerdings kann es zu Bankgebühren von Seiten der Zahlungsdienstleister kommen.

Bei Banküberweisungen kann es im Inland bis zu ein oder drei Tage dauern, ehe das Guthaben auf dem Handelskonto gutgeschrieben wird. Aus dem Ausland kann es sogar bis zu 5 Tage dauern. Zudem können von dem zuständigen Bankinstitut Bankgebühren erhoben werden. Oanda selber verlangt für derlei Einzahlungen jeweils 0,15 US-Dollar Gebühren plus 1 Prozentsatz der Einzahlungssumme. Die Gebühr kann maximal 300 US-Dollar betragen.

Einzahlungen, die über das Unternehmen PayPal ausgeführt werden sind bei verifizierten Konten unbegrenzt. Bei noch nicht geprüften Konten, können maximal 100 US-Dollar eingezahlt werden. Die Gutschrift folgt in der Regel innerhalb von einem Tag. Bei Schecks kann die Gutschrift schon mal bis zu sieben Tage in Anspruch nehmen. Hier sind die Einzahlungen allerdings unbegrenzt und Gebührenfrei.

Bereits bei den Einzahlungen gilt es zu beachten, dass Auszahlungen nur über den Einzahlungsweg stattfinden können. Daher sollte man sich zuvor auch über die Auszahlungsbedingungen im Klaren sein. Diese können sowohl in der Dauer der Auszahlungsgeschwindigkeit, als auch in den Transaktionsgebühren variieren. Von Seiten der Oanda werden keine Auszahlungsgebühren fällig.

Die Ein- und Auszahlungen können per Debitkarte, Banküberweisung, PayPal oder per Scheck erfolgen. Dabei führt Oanda die jeweiligen Bedingungen zu Transaktionsdauer, Kosten und Maximalbeträgen einzeln auf. Von Oanda werden nur bei Banküberweisungen Gebühren fällig.

1.8. Das Bildungsangebot im Oanda Test: Schulungen und Marktbesprechungen

EDU_Icon_0023_U¦êbertragenDie Erfahrungen mit Oanda haben gezeigt, dass der Broker das Thema Schulungen sehr ernst nimmt. Hier werden sowohl kostenlose, als auch Premium-Schulungen angeboten. Die Schulungen sind in beiden Fällen nur nach Registrierung bei Oanda erhältlich. Dabei werden regelmäßige Schulungen an Dienstagen und mittwochs angeboten. Sie beginnen gegen sieben oder halb acht abends. Außerdem können auch archivierte Schulungen in der Video-on-Demand-Bibliothek für Weiterbildungszwecke genutzt werden.

Das Schulungsprogramm bei Oanda

Das Oanda-Ausbildungsprogramm umfasst auch Schulungen

Die Marktkommentare verweisen auf YouTube. Hier werden jede Woche die Marktereignisse zusammengefasst und Prognosen abgegeben. Dies hilft gerade Einsteigern zu erkennen, welche Wirtschaftsnachrichten von Relevanz sind und welche für eine geeignete Marktprognose überflüssig sind. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass sich auch Marktspezialisten täuschen können und die Zusammenfassungen keinen Fakten, sondern Einschätzungen entsprechen.

Das Oanda Testurteil bezüglich des Bildungsangebots fällt gut aus. Auch wenn es hier keine 1:1-Betreuung gibt, findet doch ein umfangreiches Schulungsprogramm mit Webinaren statt. Zudem können Einsteiger über die wöchentlich stattfindenden Marktkommentare lernen die wichtigsten Infos besser einzuschätzen.

1.9. Bonusprogramm: Gelegentliche Aktionen, aber keinen Standardbonus bei Oanda

Review_Icon_0005_BonusIn der Vergangenheit hat es bei Oanda immer wieder Bonusaktionen gegeben. Diese können Neukunden oder auch Bestandskunden betreffen. Zumeist handelt es sich dabei um Werbeaktionen um die Kunden zu einer aktiveren Nutzung der bestehenden Handelskonten oder der Nutzung neuer Entwicklungen, wie zum Beispiel der Mobile Apps zu bewegen. Bonusprogramme werden von vielen Brokern gerne genutzt, deren Auszahlungen allerdings an harte Bedingungen geknüpft, die selten von den Tradern erfüllt werden können. Oanda verzichtet auf regelmäßige Bonusprogramme.

Bei Oanda finden nur gelegentliche Bonusprogramme statt. Damit widersetzt sich der Broker dem Trend seine Kunden mit Boni zu locken und die Auszahlung über harte Bedingungen zu vermeiden.

1.10. Kundensupport: Gut ausgebauter Live-Chat und ausbaufähige FAQs

Review_Icon_0002_SupportDie Kontaktaufnahme ist rund um die Uhr an fünf Tagen in der Woche möglich. Es gibt einen Live-Chat, der ebenso von sonntags 18 Uhr bis freitags um 23 Uhr besetzt ist. Damit bietet der Broker seinen Kunden bereits mehr Support als viele seiner Konkurrenten. Der Kontakt kann des Weiteren über Telefon oder Email aufgenommen werden. Bei den Telefonnummern handelt es sich um eine britische Verbindung. Dies sollte bereits vor der Kontaktaufnahme Berücksichtigung finden, da Auslandstelefonate teuer werden können.

Die Kontaktseite bei Oanda

Die Kontaktaufnahme kann über viele Wege erfolgen

Die FAQs wirken ein wenig unstrukturiert und sind auch nur zum Teil ins Deutsche übersetzt. Damit ist der Broker vielen seiner Konkurrenten allerdings schon weit voraus. Viele Broker verzichten inzwischen auf Übersetzungen ihrer Seiten und beschränken sich auf die Weltsprache Englisch. Durch die Teils-teils Übersetzung könnte man allerdings auch den „Gewollt, aber nicht gekonnt“-Eindruck von Oanda gewinnen. Daher können die FAQs auch nur eingeschränkt als gut bewertet werden.

Kontakt mit Oanda ist über Email, Telefon oder per Live-Chat möglich. Der Live-Chat steht laut Oanda Erfahrung 24 Stunden am Tag an fünf Tagen die Woche zur Verfügung. Die FAQs haben hingegen noch Überarbeitungsbedarf.

2. Fazit: Viele Vorteile bei guten Konditionen

Review_Icon_0000_FinanzprodukteWill man eine Oanda Meinung treffen müssen verschiedene Aspekte beachtet werden. Als positiv sind hier ganz klar die nicht vorhandenen Mindesteinzahlungen und die Ausgabe an Kontrakten in Units – also der kleinsten möglichen Handelseinheit zu bewerten. Es werden weder Kommissionen, noch Grundgebühren für das Führen eines Handelskontos verlangt. Allerdings verlangt Oanda variable Spreads von seinen Tradern. Dies kann sich für den Broker negativ, aber meistens positiv auswirken. Für Einsteiger ist diese Art des Tradens oft zu unübersichtlich. Oanda bietet seinen Kunden den fxTrader und den MT 4 als Plattformen an. Das kostenlose und unbegrenzte Demokonto ist nur für den fxTrader erhältlich.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.oanda.com/de

Summary
Reviewed Item
Oanda Erfahrungen: Super Konditionen für fortgeschrittene Trader
Author Rating
51star1star1star1star1star

Jetzt kommentieren

*

x