JFD Brokers – 800 Basiswerte über eine Plattform handeln

Der auf Zypern ansässige Online Broker wirbt damit, seinen Kunden als einziger Retail-Broker den Handel mit mehr als 800 Basiswerten in 9 Anlageklassen zu ermöglichen. Dazu glänzt JFD Brokers mit sehr engen Spreads ab 0,0 Pips und niedrigen Kommissionen. Der Online Broker arbeitet mit einem STP/DMA-Modell, bei welchem die Aufträge direkt an Liquiditätspools, Börsen, ECNs und verschiedene weitere Liquiditätsquellen weitergeleitet werden. Damit richtet sich das Angebot von JFD Brokers vor allen erfahrene Trader, die mit dem Handel von zahlreichen Finanzprodukten vertraut sind. Ein umfassender Erfahrungsbericht zum Angebot von JFD Brokers findet sich unter http://www.brokervergleich.net/fx/jfd-brokers.

Revolutionäres Marktmodell bei JFD Brokers

Ein großer Schwerpunkt liegt bei JFD Brokers auf dem sehr fortschrittlichen Marktmodell. Damit grenzt sich der Broker deutlich von den sonst üblichen Market Makern ab. Denn JFD Brokers platziert auf dem Liquiditätsmarkt keine Orders gegen seine Kunden. Deshalb bezeichnet der Broker sein STP/DMA-Modell auch als Agenturmodell. Da die Orders ohne Umwege weitergeleitet werden, profitieren Trader immer von den echten Kursen der jeweiligen Liquiditätsquelle. JFD Brokers nimmt an diesen Kursen keinerlei Veränderungen vor. Sein Geld verdient das Unternehmen ausschließlich mit den Provisionen.

Mehr als 800 Basiswerte handelbar

Mit mehr als 800 Basiswerten lässt das Produktportfolio keine Wünsche offen. Egal ob der Fokus auf Währungen, Aktien, Indizes oder Rohstoffen liegt, hier kommt jeder Anleger auf seine Kosten. Der größte Anteil an den Basiswerten haben Aktien, die auch als CFDs gehandelt werden können. Zum Produktangebot gehören jedoch auch 65 Währungspaare, 18 Rohstoffe, 16 Indizes sowie 4 Anleihen gehandelt werden.

Was die Spreads betrifft, gibt es bei JFD Brokers keine Mindestgrenze. Somit gibt es bereits Spreads ab 0,0 Pips. Bei den wichtigsten Währungspaaren muss jedoch mit einem durchschnittlichen Spread zwischen 0,09 und 0,71 Pips rechnen. Die bekannten Indizes können in der Regel mit einem Spread von 1 Pip gehandelt werden.

Zum Spread kommen noch die durch den Broker berechneten Kommissionen. Diese fallen jedoch relativ gering aus. Beim Handel mit Währungen, Metallen, Indizes und Rohstoffen fällt pro Trade und CFD eine Kommission von 0,10 US-Dollar an. Aktienhändler zahlen pro US-Aktie eine Kommission von 0,025 US-Dollar und für europäische Papiere 0,1 Prozent des Ordervolumens.

Kostenloses Demokonto möglich

Mit der Eröffnung eines kostenlosen Demokontos können sich Trader ohne Risiko von den Handelsmöglichkeiten bei JFD Brokers überzeugen. Dieses kann für einen unbegrenzten Zeitraum genutzt werden und ermöglicht den Handel unter realen Marktbedingungen. Für die spätere Eröffnung eines Live-Kontos ist eine Mindesteinzahlung von 500 Euro erforderlich.

Lesen Sie hier weitere JFD Brokers Erfahrungen oder alles zum JFD Brokers Demokonto!

Jetzt kommentieren

*

x