Informationen zur Mindesteinlage bei Interactive Brokers

Interactive Brokers Mindesteinlage - alle Infos hierDer ECN- bzw. STP-Broker Interactive Brokers richtet sich an erfolgreiche und erfahrene Trader. Die Interactive Brokers Mindesteinlage bei Eröffnung eines Handelskontos bzw. Depots liegt bei 10.000 USD, was je nach Währungskurs einem Äquivalent von ca. 8.800 € entspricht. Im Vergleich zu anderen Brokern besitzt Interactive Brokers eine relativ hohe Mindesteinlage – hier zeigt der Anbieter schon klar seinen Anspruch, nämlich ein professioneller Discount-Broker für erfahrene Anleger und Trader zu sein.

  • Der Broker richtet sich an erfahrene und erfolgreiche Trader
  • Die Interactive Brokers Mindesteinlage liegt bei 10.000 USD
  • Personen bis zum 21. Lebensjahr zahlen statt der 10.000 USD nur 3.000 USD Mindesteinlage
  • Der Handel über den ECN Broker Interactive Brokers erfordert vergleichsweise hohe Geldbeträge
  • Bei Interactive Brokers können über 100 Währungspaare und viele weitere Finanzprodukte gehandelt werden

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.interactivebrokers.com

 

Die monatliche Mindestkommission bei IB

EDU_Icon_0006_KostenNach der Eröffnung des Interactive Brokers Depots ist grundsätzlich keine monatliche Depotgebühr erforderlich, um das Handelskonto nutzen zu können. Allerdings fallen Gebühren für Inaktivität an. Eine Gebühr von 10 US-Dollar pro Monat entfällt, sofern diese Summe in Form von Handelskommission umgesetzt wird, das entspricht je nach Handelsvolumen etwa 1-5 Trades pro Monat. Hat man sich im Rahmen der Kontoeröffnung für einen Margin-Account entschieden, so ist eine dauerhafte Kapitalisierung von mindestens 2.000 US-Dollar notwendig, um Forex oder Aktien mit Hebel zu handeln.

Das bringt die Regulierung über die US Regulierungsbehörde mit sich

Review_Icon_0009_RegulierungDie Regulierung von Interactive Brokers erfolgt über die Securities and Exchange Commission (SEC) und die CFTC in den USA sowie durch die britische FCA in Europa. Die Einlagensicherung der Kundengelder bis zu 30 Millionen USD wird von der Securities Investor Protection Corporation übernommen. Wer beim lizensierten ECN Broker mit dem Margin Konto handelt, muss laut Regulierungsbehörde einen Saldo von 2.000 USD aufweisen, wie bereits oben erwähnt. Entscheidet man sich bei Interactive Brokers für das Daytrading von Aktien, bedingt die Regulierungsbehörde 25.000 USD, ca. 22.000€. Erst nach Einzahlung dieses Betrags können Aktien und Optionen beliebig oft intraday gekauft und verkauft werden. Auch das Short-Selling bzw. Leerverkaufen von Aktien ist dann problemlos möglich. Hat man weniger als die nötigen 25.000 USD am Konto, so sind maximal 3 Daytrades in 5 Tagen erlaubt (Pattern Daytrading Rule). Der ECN Broker hat seinen Hauptsitz in One Pickwick Plaza, Greenwich, CT 06830 USA. Die Interactive Brokers (U.K.) Limited sitzt in der One Carey Lane, Fifth floor, London EC2 V8AE.

Bei mangelnder Kontenaktivität können bei Interactive Brokers Kosten anfallen

EDU_Icon_0005_RisikoDas Angebot von Interactive Brokers richtet sich eindeutig an Vieltrader oder Trader, die mit großen Beträgen handeln und keine intensive Betreuung benötigen. Bei der monatlichen Mindestgebühr handelt es sich um einen Betrag von 10.00 USD, welche aber durch einige Trades pro Monat vermieden werden kann. Bei Kontoinhabern, die unter 25 Jahre alt sind, beträgt die Mindestkommission 3.00 USD und bei Depots mit einem Kontosaldi, das unterhalb von 2000 USD liegt, beträgt die Mindestkommission 20.00 USD. Im Detail informiert die umfassende Übersicht der Kosten- und Gebührenstruktur bei Interactive Brokers.

Weitere Kosten, die auf den Interactive Brokers Kunden zukommen

EDU_Icon_0020_KleinanlegerLaut der BARRON’S Auswertung bietet Interactive Brokers die kostengünstigsten Margins und ist im 10. Jahr in Folge kostengünstiger Online-Broker. Als weitere Kosten fallen die Spreadkosten, sowie die Marktdatengebühren an, die von den einzelnen Börsen erhoben werden, sofern man Real-Time-Daten benötigt. Passend zum Traderverhalten bietet Interactive Brokers seinen Kunden die Wahl zwischen dem Cost Plus Gebührenplan und dem Pauschaltarif Gebührenplan. Werden alle Gebühren von Interactive Brokers zusammen betrachtet, stellt sich Interactive Brokers als ein Broker heraus, der 88% unter den Gebühren vergleichsweiser Konkurrenz liegt. Beispielsweise sind US-Aktien an der New York Stock Exchange oder der Technologiebörse Nasdaq ab 1 USD Komission handelbar, das ist extrem günstig. Gerade für sehr aktive Trader lohnt sicht das ohne Frage.

Fazit zur Mindesteinlage bei Interactive Brokers

Review_Icon_0000_FinanzprodukteIm Aktienhandel Vergleich ist Interactive Brokers ein Broker, der ein sehr gutes Angebot für Vieltrader und Trader mit hohem Umsatz anbietet. In der Gesamtbewertung von BARRON’S schnitt Interactive Brokers als bester Broker ab. Auch der STP Broker Vergleich zeigt, dass Interactive Brokers vor professionellen Forex Tradern geschätzt wird. Ein Konto kann ab 10.000 US-Dollar eröffnet werden. Daytrader sollten auf eine ausreichende Kapitalisierung des Handelskontos achten, um die volle Funktionsfähigkeit des Kontos sicherzustellen (Margin-Handel mindestens 2.000 US-Dollar, Aktien-Daytrading mindestens 25.000 US-Dollar). Bevor Sie sich für das Interactive Brokers Depot entscheiden, lernen Sie die Handelsplattform des Brokers kennen. Hierbei handelt es sich um die Trader Workstation und den Webtrader. Nutzen Sie die Möglichkeit, die Handelsplattform mit dem Interactive Brokers Demokonto kennenzulernen.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.interactivebrokers.com

 

Dieses Thema könnte auch interessant sein:

Aktiendepot ohne Mindesteinlage

Unsere Interactive Brokers Erfahrungen

Summary
Reviewed Item
Interactive Brokers Mindesteinlage
Author Rating
41star1star1star1stargray

Kommentare:

  1. Dieser Artikel enthält falsche Angaben und ist sehr irreführend. Alle Angaben unter dem ersten Absatz „Die monatliche Wiederkehr der Mindestkommission“ sind falsch und beziehen sich nicht auf Trader, die ein Handelskonto bei IB eröffnen wollen, sondern auf institutionelle Broker die mit IB ins Geschäft kommen wollen.
    Hier ist die Gebührenstrucktur von IB: https://www.interactivebrokers.com/en/index.php?f=4969&ns=T
    In der Tabelle unter „Monthly Activity“ stehen die relevanten Angaben bereits in der ersten Zeile und zwar für „Single Accounts, Individuals and Small Businesses „. Auf diese müsste sich der Artikel beziehen. Die Angaben auf die sich dieser Artikel jedoch bezieht, stehen in der letzten Zeile der Tabelle unter „Broker“.
    Bitte richtig recherchieren bevor der Artikel veröffentlicht wird. Peinlich!

    • aktiendepot.net :

      Vielen Dank für Ihren Hinweis, hier ist uns leider ein Fehler bei der Recherche unterlaufen. Wir werden den entsprechenden Content in Kürze aktualisieren.
      Freundliche Grüße,
      die Aktiendepot.net-Redaktion.

Jetzt kommentieren

*

x