IG Spread Betting: Großes Risiko oder tolle Chancen?

IG Spread BettingGerade Anfänger im Börsengeschäft werden nahezu ständig mit komplizierten Begriffen konfrontiert, von denen sie zuvor noch nie gehört haben. Einer dieser Begriffe ist vermutlich das „Spread Betting“. Was genau das ist und wie Sie als Händler davon profitieren können, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum IG Spread Betting.

  • IG kann auf eine vierzigjährige Laufbahn zurückblicken und hat Kunden viel zu bieten
  • Spread Betting ist ein Überbegriff für das Wetten auf die Wertentwicklung eines Finanzinstrumentes
  • Ohne die Margin ist das Spread Betting nicht möglich
  • Durch die Margin ist das Spread Betting mit einem großen Risiko behaftet, birgt jedoch auch einige Vorteile

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.ig.de

 

Der britische Broker IG

EDU_Icon_0000_BoerseIG existiert bereits seit 1974 und wurde seinerzeit in der britischen Hauptstadt London gegründet. Im Laufe seines nunmehr vierzigjährigen Bestehens hat der Broker sein Angebot stetig ausgebaut und auf die Wünsche der Kunden optimiert. Mittlerweile konnte IG deshalb nicht nur in unserem CFD Broker Vergleich durch seine breite Produktpalette überzeugen, die über 7.000 Underlyings beinhaltet, denn das umfangreiche Angebot an handelbaren Finanzinstrumenten noch nicht alles, was IG zu bieten hat: Der Kunde profitiert hierbei von einem umfangreichen Weiterbildungsangebot, von zahlreichen nützlichen Analyse- und Researchtools sowie von der Auswahl zwischen mehreren benutzerfreundlichen Handelsplattformen. Dabei bleibt allerdings auch die Sicherheit der Kundengelder und -daten nicht auf der Strecke, denn IG untersteht der Regulierung durch die angesehene britische Financial Conduct Authority (FCA).

Die Einlagensicherung beim britischen Broker übernimmt indes das Financial Services Compensation Scheme, welches das Kapital der Kunden bis zu einer Höhe von 50.000 Britischen Pfund im Falle einer Zahlungsunfähigkeit des Brokers optimal absichert. Unter anderem aufgrund dieser zahlreichen Vorteile entscheiden sich nicht nur CFD-, Forex- und Aktienhändler immer häufiger dafür, mit IG Erfahrungen zu sammeln und ein Handelskonto beim britischen Broker zu eröffnen. Doch was genau hat es nun mit dem IG Spread Betting auf sich?

Was ist Spread Betting?

EDU_Icon_0021_OptionenAls Spread Betting bezeichnet man im Grunde das Wetten auf die Wertentwicklung von Finanzprodukten, womit auch der Handel ebendieser Finanzprodukte einhergeht. Anders als beispielsweise im Wertpapiergeschäft ist der Teilnehmer am Spread Betting jedoch nicht der Eigentümer dieses Finanzproduktes, stattdessen handelt der Trader ausschließlich die Kursdifferenz. Das Spread Betting ist demnach ein Differenzgeschäft – ebenso, wie der Handel von CFDs. Beide Finanzprodukte werden dabei über einen Hebel gehandelt. Dieser Hebel wird als Margin bezeichnet und ist verantwortlich für den höheren Gewinn bzw. den höheren Verlust, den der Trader bei der Schließung seiner Position einfährt.

Dank der Möglichkeit, bei Differenzgeschäften sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse setzen zu können, ist beim Spread Betting unter Beachtung einer zuverlässigen Strategie jedoch ein entsprechend schneller Kapitalzuwachs möglich. Dabei verdient nicht nur beim IG Spread Betting der Broker in der Regel ausschließlich am Spread, der beim Handel anfällt. Trotz allem spielt gerade beim Spread Betting die Margin eine entscheidende Rolle, weshalb wir uns damit nun näher befassen wollen.

Die Bedeutung der Margin

EDU_Icon_0006_KostenDie Margin selbst ist eine Sicherheitsleistung, die nicht nur beim Spread Betting, sondern auch beim CFD-, Forex- und Futureshandel vom Broker gefordert wird. Sie soll gewährleisten, dass der Trader seinen Verpflichtungen nachkommen kann, sofern die platzierte Order zu seinem Nachteil verläuft. Hierbei unterscheidet man zwischen der Einschuss- und der Nachschuss-Margin. Die Einschussmargin ist in der Regel eher selten und wird beim Eingehen einer Position fällig. Gängiger ist die Nachschuss-Margin, die durch den sogenannten Margin Call abgerufen wird. Mit diesem Margin Call muss sich der Trader auseinandersetzen, sobald die Gefahr besteht, dass die vorhandenen Sicherheiten nicht mehr zur Erfüllung der Verpflichtungen des Händlers ausreichen. Reagiert der Kunde darauf nicht, kann es geschehen, dass all seine offenen Positionen vom Broker geschlossen werden.

Beim Platzieren einer Order wird stets ein Bruchteil des kompletten Positionswertes als Margin hinterlegt, während der Kunde mit dem Hebel das Risikolevel seines Trades festlegt. Viele Broker bieten einen maximalen Hebel von 200:1 oder gar 500:1 an – das bedeutet, dass der Trader hierbei beispielsweise mit dem Zweihundert- oder dem Fünfhundertfachen seines eigentlichen Einsatzes handeln kann. Dies verspricht einen großeren Gewinn – gegebenenfalls jedoch auch einen größeren Verlust. Je geringer das Risiko jedoch ist, desto höher ist die Summe, die der Händler bei der Eröffnung eines Trades hinterlegen muss. Deshalb ist der Handel von Hebelprodukten im Allgemeinen eher für erfahrene Händler geeignet.

Risiken und Chancen des Spread Betting

EDU_Icon_0005_RisikoDas größte Risiko beim Spread Betting geht mit der nötigen Margin einher. Die dabei entstehenden Fremdkapitalanteile sind für das Spread Betting charakteristisch und versprechen zwar hohe Renditen – allerdings bergen sie auch ein entsprechend hohes Verlustrisiko. Diesem Risiko stehen die Vorteile des Spread Bettings gegenüber, die einen essenziellen Einfluss auf den erfolgreichen Abschluss der Order haben können. Zu diesen Vorteilen gehören die hohe Transparenz des Handelsmodells, die Möglichkeit, sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursen zu profitieren, die geringen Handelskosten und auch das fehlende Währungsumrechnungsrisiko.

Fazit

Review_Icon_0000_FinanzprodukteIG existiert bereits seit 1974 und konnte seitdem sein Spread-Betting-Angebot ausbauen. Nun stehen dem Kunden mehr als 7.000 handelbare Underlyings zur Verfügung, die als Hebelprodukt gehandelt werden. Dieses Konzept birgt dabei sowohl hohe Gewinn- als auch Verlustrisiken.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.ig.de

 

Jetzt kommentieren

*

x