Die IG Auszahlung: Mögliche Gebühren und zusätzliche Tipps

IG AuszahlungSelbstverständlich möchte ein Trader sich sein verdientes Geld schließlich auch auszahlen lassen und es ausgeben. Dies kann allerdings häufig mit Problemen verbunden sein oder nur äußerst langwierig vonstatten gehen. In unserem Ratgeber zur IG Auszahlung verraten wir Ihnen deshalb nun alles, was zu diesem Thema wissenswert ist und auch, wie Sie eventuelle Probleme bei der Auszahlung schnell und einfach lösen können.

  • Auszahlungen können entweder per Kreditkarte oder Banküberweisungen erfolgen
  • Gebühren fallen nur bei Auszahlungen per Banküberweisung von unter 100 € an
  • Auch bei Auszahlungen können Probleme auftreten
  • Sollte die Kreditkarte verloren gehen oder gestohlen werden, muss sich der Kunde mit dem Support des Brokers auseinandersetzen

[/box]

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.ig.de

 

Die Auszahlungsmethoden bei IG

EDU_Icon_0024_MindesteinlageAuch zur Auszahlung stehen dem Kunden bei IG nur wenige Methoden zur Verfügung. Das verdiente Kapital kann hier entweder per Kreditkarte (Visa oder Mastercard) oder per Banküberweisung transferiert werden. In der Regel dauert es drei Tage, bis das beantragte Guthaben auf dem Bankkonto des Kunden eingeht. Zuvor ist allerdings der Abschluss eines umfangreichen Identifizierungsprozesses vonnöten, um eine sichere Auszahlung garantieren zu können. Die Auszahlung selbst kann anschließend jedoch ganz einfach eingeleitet werden: Nach einem Klick auf „Mein Konto“ findet der Kunde die Schaltfläche „Zahlungen“ vor, die ihn schließlich zu „Auszahlungen“ führt. Von hier aus kann eine Auszahlung eines bestimmten Betrages beantragt werden.

Dabei gibt es jedoch einige Punkte zu beachten: Für eine Auszahlung per Banküberweisung benötigt der Broker beispielsweise sowohl die BIC als auch die IBAN des Kontos, das auf den Namen des Antragstellers geführt wird. Bei Auszahlungen per Kreditkarte müssen weitere Bedingungen erfüllt sein – so können beispielsweise die Bürger bestimmter Länder wie Hong Kong oder Australien überhaupt keine Auszahlungen per Kreditkarte beantragen. Auch auf MasterCards, die nicht im Vereinigten Königreich ausgestellt wurden, können keine IG Auszahlungen erfolgen. Um überhaupt eine Auszahlung per Kreditkarte vornehmen zu können, muss die Karte entweder zur Einzahlung verwendet worden und demnach beim Broker registriert sein oder der Kunde muss IG eine Kreditkartenabrechnung vorlegen, in der sowohl sein Name als auch eine Zahlung an IG erkennbar sein müssen. Sind diese Bedingungen erfüllt, steht einer Auszahlung nichts mehr im Wege – sofern Sie auch die fälligen Gebühren beachten.

Die Auszahlungsgebühren

EDU_Icon_0020_KleinanlegerIm Bezug auf die Auszahlungsgebühren können Kunden bei IG Erfahrungen mit günstigen Konditionen machen. Bei einer Auszahlung auf eine Kreditkarte fallen bei IG keine Auszahlungsgebühren an – Auszahlungen per Banküberweisung müssen die 100 € überschreiten, um gebührenfrei zu bleiben. Ansonsten wird  eine Gebühr von 15 € fällig. Allerdings gilt es auch hierbei zu beachten, dass bei Auszahlungen per Kreditkarte oder Banküberweisung trotzdem horrende Gebühren vonseiten des Kreditkartenbetreibers oder des Kreditinstitutes erhoben werden können. Vor einer IG Auszahlung ist der Kunde deshalb gut beraten, wenn er sich im Vorfeld bei einem kompetenten Ansprechpartner über die möglichen Gebühren informiert.

Mögliche Probleme bei der Auszahlung

EDU_Icon_0005_RisikoEventuell kann es vorkommen, dass der Auszahlungsantrag des Kunden abgelehnt wird. Dies kann drei verschiedene Gründe haben: Entweder, das Handelskonto des Kunden befindet sich im Margin Call oder der Kunde hat versucht, mehr Geld auszuzahlen, als es das Tageslimit der Kreditkarte zulässt, oder IG verfügt nicht mehr über ihre Kreditkartendaten. Wird die Auszahlung storniert, wird das Geld des Kunden von IG automatisch wieder auf sein Handelskonto zurückgebucht und der Kunde wird per Mail über den Sachverhalt benachrichtigt. Bevor der Kunde schließlich eine weitere Auszahlung tätigt, sollte er sich zunächst beim Support melden. IG konnte bereits in unserem CFD Broker Vergleich mit seinem kompetenten und hilfsbereiten Kundensupport überzeugen, der dem Kunden auch bei Problemen bei der Auszahlung helfend zur Seite stehen kann.

Sollte bei der Auszahlung die Fehlermeldung erscheinen „Entschuldigung, uns ist es nicht möglich, Ihre Karte einzusetzen, bitte kontaktieren Sie unsere Kundenbetreuung“, ist es möglich, dass der Name, auf den die Kreditkarte läuft, nicht mit dem Namen übereinstimmt, der beim Broker hinterlegt ist. Ein anderer Grund dafür ist, dass der Kunde versucht, eine Auszahlung auf Geschäfts- oder Bonuskarten zu beantragen, was bei IG ebenfalls nicht möglich ist. Sollte sich das Problem nicht lösen lassen, muss auch in diesem Fall die IG Kundenbetreuung kontaktiert werden.

Was ist, wenn die Kreditkarte verloren geht?

EDU_Icon_0018_IndikatorSollte die Kreditkarte des Kunden verloren gegangen, gestohlen worden oder abgelaufen sein, können Transaktionen auf eine andere Kreditkarte oder ein Bankkonto ausgeführt werden. Allerdings ist es dabei aus Sicherheitsgründen möglich, dass IG vom Kunden eine Kopie der Original-Kreditkarte anfordert, in der eine Einzahlung auf das IG Handelskonto verzeichnet ist. Diese Kopie muss der Kunde schließlich zusammen mit einer kurzen Erklärung, wohin in Zukunft die Auszahlungen erfolgen sollen, an den Broker schicken. Der Support wird sich dann um das Anliegen des Kunden kümmern.

Fazit

Review_Icon_0000_FinanzprodukteEine Auszahlung bei IG ist entweder per Banküberweisung oder per Kreditkarte möglich – zuvor muss der Kunde jedoch einen Identifikationsprozess durchlaufen, um eine sichere Auszahlung zu ermöglichen. Bei Auszahlungen per Kreditkarte gelten bestimmte Bedingungen, die hauptsächlich den Wohnort des Kunden und den Ausstellungsort der Kreditkarte betreffen. Sind diese Bedingungen erfüllt und ist der Identifizierungsprozess abgeschlossen, kann Guthaben vom Handelskonto abgehoben werden. Dabei erhebt der Broker ausschließlich bei Auszahlungen per Banküberweisung von unter 100 € eine Gebühr von 15 €. Sollten Probleme auftreten, gibt es dafür in der Regel eine simple Erklärung und im Zweifelsfall kann sich der Kunde an den Support des Brokers wenden.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.ig.de

 

Jetzt kommentieren

*

x