Die Trendfolgestrategie beim Forex Handel

Bei der Forex Trendfolgestrategie handelt es sich um ein regelbasiertes Signalsystem, bei welchem Ein- und Ausstiegspunkte gesetzt werden. Diese Strategie ist für den Forex Handel besonders geeignet, da hier immer exakte Trends vorhanden sind. Aufgrund der relativ einfachen Anwendung erfreut sich die Trendfolgestrategie vor allem bei Einsteiger großer Beliebtheit. Die Trendfolgestrategie eignet sich neben dem Forex Handel auch für binäre Optionen wie unter http://www.binaereoptionen.com/trendfolgestrategie/ nachzulesen ist.

Trends rechtzeitig erkennen

Um Trends zu erkennen gibt es im Wesentlichen zwei Möglichkeiten. Zum einen funktioniert dies mit Hilfe von Charts. Ein Trend in Form der Abfolge von Hochs und Tiefs lässt sich mit verschiedenen Techniken erkennen. Hierbei handelt es sich neben Kanaltechniken auch um Linien bzw. Flächen. Als Alternative bieten sich auch verschiedene Indikatoren an. Der Trend wird dabei durch die Veränderung der Quantität einer Größe in Folgen definiert. Zu nennen ist hier in erster Linie der MACD Indikator. Neulinge tun sich jedoch mit der Chartanalyse wesentlich leichter.

Positive Merkmale der Trendfolgestrategie

Zu den Vorzügen dieser Strategie gehört, dass Trader von jedem Trend profitieren können. Aufgrund des einfachen Prinzips der Trendfolgestrategie lassens ich Longposition bei einem Aufwärtstrend besonders leicht indizieren. Im Falle eines Abwärtstrends wird eine Shortposition eröffnet. Sobald sich der Trend umkehrt, oder abschwächt werden die Positionen wieder geschlossen. Der größte Gewinn lässt sich mit Aufwärtstrend erwirtschaften. Während Abwärtstrends zumeist nicht lange anhalten können Aufwärtstrend auch längerfristig ausgenutzt werden.

Weitere Merkmale der Trendfolgestrategie

Schwächen zeigt die Trendfolgestrategie immer dann, wenn keine Trends erkennbar sind. Da bei Seitwärtsbewegungen dennoch Signale generiert werden, kann dies zu Verlusten beim Trading führen. Um dies zu verhindern sollten deshalb entsprechende Filter eingebaut werden. Der Filter wird so eingerichtet, dass Fehlsignale vermieden werden. Dabei gilt, je strenger die Filter programmiert sind, desto effektiver lassen sich Fehlsignale vermeiden. Der Haken dabei ist, dass die Filter mitunter auch das frühzeitige Erkennen von Trends verhindern. Aufgrund des hohen Volumens auf dem Devisenmarkt orientiert sich die Trendfolgestrategie in erster Linie an kurzfristigen Trends. Auf dem Forex Markt können sich Trends sehr schnell bilden und umkehren.

Welche Vorteile bietet die Trendfolgestrategie noch?

Die Trendfolgestrategie kann automatisiert werden, wodurch eine große Zahl von Währungspaaren gleichzeitig gehandelt werden kann. Gleichzeitig lassen sich dabei noch unterschiedliche Zeithorizonte integrieren. Bei richtiger Anwendung bietet die Trendfolgestrategie eine sehr hohe Trefferquoten. Im Verhältnis zum Verlust können Trader eine große Anzahl von kleinen und mittleren Gewinnen realisieren. Der zeitliche Horizont ergibt sich zum Wesentlichen aus der Trenddauer. Von wenigen Minuten bis hin zu mehreren Wochen lassen sich Trends sehr gut ableiten.

Lesen Sie auch unsere Markets.com Erfahrungen!

Jetzt kommentieren

*

x