In wenigen Schritten das Consorsbank Konto auflösen!

Consorsbank Konto auflösenEs gibt zahlreiche persönliche Gründe, das Konto einer Bank oder eines Brokers aufzulösen. Zeitmangel kann einer der Gründe sein oder individuell bessere Konditionen eines anderen Anbieters. Welche Beweggründe Sie auch immer haben, wir helfen Ihnen bei der Umsetzung Ihres Vorhabens. Wenn Sie planen, Ihr Consorsbank Konto aufzulösen, erfahren Sie hier, wie Ihnen das am einfachsten gelingt.


Consorsbank Konto auflösen: Die Fakten im Überblick:

  • Setzen Sie sich telefonisch mit der Consorsbank in Verbindung und beantragen Sie die Unterlagen zur Kontoauflösung
  • Die Consorsbank zeigt auch bei der Kontoauflösung maximale Professionalität und wird Sie nicht aufdringlich zum Bleiben überreden
  • Helfen Sie der Consorsbank, das eigene Angebot zu optimieren und teilen Sie den Mitarbeitern Ihre Kündigungsgründe mit
  • Die Consorsbank schickt Ihnen alle für die Kündigung nötigen Unterlagen zu und bearbeitet Ihren Antrag in wenigen Tagen

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.consorsbank.de

Diese Punkte haben wir für Sie getestet:
1. Step by Step: So können Sie ihr Consorsbank Konto auflösen
2. Das sollten Sie bei der Kontoauflösung beachten
3. Wechselprämien bei anderen Anbietern
4. Fazit: Kontoauflösung kann sich bezahlt machen

1. Step by Step: So können Sie ihr Consorsbank Konto auflösen

EDU_Icon_0014_CFDsWenn Sie fest entschlossen sind und Ihr Consorsbank Konto auflösen möchten, haben Sie dafür zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen können Sie sich telefonisch mit dem zuständigen Kündigungsservice in Verbindung setzen. Dieser ist unter der Telefonnummer 0911/369-1230 zu erreichen und zwar an allen Börsentagen von 8 bis 20 Uhr. Die Consorsbank Mitarbeiter gehen bei der Kündigung, wie in allen anderen Bereichen, professionell vor und werden Sie nicht mit aller Macht versuchen, zum Bleiben zu überreden. Nach dem Telefonat werden Ihnen von der Consorsbank alle nötigen Unterlagen für die Kontoauflösung zugeschickt. Diese müssen vollständig ausgefüllt und unterschrieben werden. Anschließend nur noch die Unterlagen zurück an die Consorsbank schicken und in wenigen Tagen ist Ihr Konto aufgelöst. Alternativ können Sie der Consorsbank auch eine E-Mail schreiben und um die Unterlagen für die Depotauflösung bitten. Auch per E-Mail sollte alles ganz schnell ablaufen und Sie bekommen die benötigten Formulare umgehen zugeschickt.

Eine Consorsbank Kontoauflösung ist auf zwei Wegen möglich

Die Kontoauflösung bei der Consorsbank ist unkompliziert

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, eine Kontoauflösung zu beantragen. Dazu können Sie selbst ein Schreiben aufsetzen, in dem Sie Ihren Kündigungswunsch mitteilen. Teilen Sie schriftlich mit, dass sie Ihr Consorsbank Konto auflösen möchten und schicken Sie das unterschriebene Dokument an die Direktbank. Auch wenn Sie mit dieser Methode ebenso zum Ziel kommen, ist die erste Variante in den meisten Fällen die effektivere. Wenn Sie persönlich ein Schreiben aufsetzen, kann es passieren, dass Sie wichtige Angaben nicht tätigen oder bedeutende Informationen vergessen. Dies hat daraufhin Nachfragen seitens der Consorsbank zur Folge und damit wird sich der ganze Ablauf verzögern. Mit den Unterlagen, die Ihnen die Consorsbank zusendet, können Sie sicher sein, alle nötigen Schritte für die Kontoauflösung einleiten zu können.

Um Ihr Consorsbank Depot zu kündigen, sollten Sie sich mit dem Kunden-Support des Unternehmens in Verbindung setzen- entweder per Telefon oder per E-Mail. Dieser schickt anschließend alle nötigen Unterlagen für die Kündigung an Sie per Post. Wenn Sie möchten, können Sie auch selber ein Schreiben verfassen und um Auflösung des Depots bitten. Allerdings raten wir eher zur ersten Variante, da es sein kann, dass Sie wichtige Angaben nicht tätigen oder Informationen vergessen. Mit einem Anruf bei den Mitarbeitern des Brokers sind Sie in diesem Falle besser beraten.

2. Das sollten Sie bei der Kontoauflösung beachten

EDU_Icon_0019_KuendigungDamit Sie Ihr Consorsbank Konto möglichst unkompliziert auflösen können, sollten Sie beim Ausfüllen der Unterlagen aufmerksam sein. Sollten Sie erforderliche Angaben vergessen, wird die Abwicklung mehr Zeit als nötig in Anspruch nehmen und Sie müssen zusätzlichen Aufwand betreiben und die nötigen Informationen nachreichen. Vergessen Sie auch nicht die Unterschrift, denn ohne die sind die Dokumente nicht gültig. Wollen Sie ganz sicher sein, dass Ihre Kündigung den Adressaten erreicht, versenden Sie den Brief per Einschreiben und sichern Sie sich gegen alle Eventualitäten ab.

Zudem ist es ratsam, um eine Kündigungsbestätigung zu bitten. So haben Sie einen Nachweis darüber, dass Ihre Kündigung seitens der Consorsbank zur Kenntnis genommen wurde und sind auf der sicheren Seite.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.consorsbank.de

Auch wenn Sie keine penetranten Überredungsversuche seitens der Consorsbank erwarten müssen, werden Sie von dem Kundendienstmitarbeiter wahrscheinlich nach den Gründen für Ihre Kündigung befragt. Dies dient dem Bestreben, die eigene Angebotspalette noch weiter zu optimieren. Wenn Sie sich also einige Minuten Zeit für die Beantwortung nehmen, tun Sie auf lange Sicht den anderen den Consorsbank Kunden einen Gefallen und helfen auch der Consorsbank dabei, die Leistungen noch kundenfreundlicher zu gestalten. Eine Stellungnahme zu den Gründen Ihrer Kündigung ist jedoch keine Pflicht und wird für eine Auflösung nicht vorausgesetzt. Und auch wenn ein Feedback sehr wünschenswerte ist, wird es Ihnen nicht negativ ausgelegt, wenn Sie sich nicht äußern.
Häufig fällt es vielen Menschen auch schwer persönlich am Telefon Kritik bezüglich des Unternehmens zu äußern. Geht es Ihnen ähnlich, möchten Sie aber dennoch zur Verbesserung des Angebots von Consorsbank beitragen, schicken Sie Ihr Feedback doch einfach per E-Mail oder auch per Post.

Für eine schnelle Auflösung, füllen Sie alle Unterlagen sorgfältig aus

Sorgfalt beim Ausfüllen der Kündigungsunterlagen gewährleistet eine schnelle Abwicklung

Allerdings gibt es auch allgemeine Punkte, die von allen Tradern beachtet werden sollten- ganz egal um welchen Anbieter es handelt. Wer beispielsweise noch Wertpapierbestände in seinem Depot hat, sollte daran denken, den Verkauf dieser zu veranlassen. Gemäß dem Fall, dass die aktuelle Marktsituation eine gewinnbringende Veräußerung nicht zulässt, sollte auf eine bessere Marktentwicklung gewartet werden, um das Beste aus seinen Wertpapieren herauszuholen.

EDU_Icon_0011_Technische_AnalyseNicht selten befindet sich auf dem zugehörigen Verrechnungskonto noch Guthaben, welches ursprünglich für den Kauf neuer Wertpapiere vorgesehen war. Denken Sie daran, vorhandenes Guthaben auf Ihr Referenzkonto zu überweisen. Da der Vorgang einige Tage in Anspruch nehmen kann, sollte eine Überweisung rechtzeitig in die Wege geleitet werden.
Sollten Sie Hilfe benötigen oder Fragen zur Kündigung und der Vorgehensweise haben, scheuen Sie sich nicht den Kunden-Support zu kontaktieren.

Wenn Sie dem Online-Handel nicht gänzlich den Rücken kehren wollen, sondern lediglich einen Anbieterwechsel anstreben, so ist ein Depotwechsel einer Consorsbank Kontoauflösung vorzuziehen. Haben Sie bereits einen neuen Broker im Auge, können Sie diesen ganz einfach mit einem Depotwechsel beauftragen. Dazu findet sich bei allen Handelsunternehmen ein spezielles Formular für den Depotübertrag. Der neue Anbieter kontaktiert anschließend die Consorsbank und lässt die Wertpapiere übertragen und das Depot schließen. Sie brauchen sich in diesem Zusammenhang um nichts mehr zu kümmern. Anschließend erfolgt eine Kontoeröffnung bei dem neuen Broker. Dass sich eine Depotkündigung bzw. ein Depotübertrag durchaus sehr lohnen kann, erfahren Sie im nachfolgenden Abschnitt.

Um die Depotauflösung schnellstmöglich über die Bühne zu bringen, sollten Sie die Kündigungsunterlagenvollständig ausfüllen und sorgfältig überprüfen, ob die Daten vollständig und richtig sind. Ratsam ist es auch, um eine Kündigungsbestätigung zu bitten und die Unterlagen per Einschreiben abzuschicken. Grundsätzlich sollten vor einer Depotkündigung der Wertpapierbestand veräußert und vorhandenes Guthaben auf das Referenzkonto überwiesen werden. bei einem Anbieterwechsel, kommt eher ein Depotwechsel in Frage. Der neue Anbieter wird mit dem Depotübertrag beauftragt. Dieser veranlasst die Übertragung der Wertpapiere und die Schließung des alten Depots. Ein Feedback zu den Gründung Ihrer Auflösung ist gern gesehen, jedoch kein Muss und somit keine Voraussetzung für eine reibungslose Kontolöschung. Möchten Sie sich aber doch zu den Gründen äußern, können Sie dieses per Telefon oder auch E-Mail oder Post tun.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.consorsbank.de

3. Wechselprämien bei anderen Anbietern

EDU_Icon_0020_KleinanlegerDie Auflösung des Depots beim aktuellen Handelsanbieter kann sich durchaus lohnen. Wer sein Consorsbank Konto auflösen möchte, um zu einem anderen Anbieter zu wechseln, sollte sein Augenmerk auf die angebotenen Wechselprämien legen. Viele Broker belohnen Neukunden für einen Depotwechsel mit attraktiven Bonusangeboten. Beim Handelsanbieter comdirect beispielsweise, erwartet Neukunden eine Depotwechselprämie von bis zu 500 Euro. Die Höhe der Wechselprämie richtet sich nach dem Volumen des Übertrags. Die Mindestprämie von 100 Euro gibt es für ein Übertragsvolumen von mindestens 10.000 Euro. Darüber hinaus können alle Neukunden für die ersten sechs Monate nach Kontoeröffnung, mit vergünstigten Ordergebühren handeln- und zwar ab 4,95 Euro. Gilt zwar nicht ausschließlich für Depotwechsler, kann sich jedoch auch als recht lukrativ herausstellen: Das Werben neuer Kunden. Für jeden geworbenen Neukunden, gibt es 25 Euro. Diese können entweder ausgezahlt oder in Sachprämien eingetauscht werden. Bei der DAB Bank hingegen bekommen Neukunden für einen Depotwechsel 20 Free-Trades auf ausgewählte Produkte. Zu diesen gehören beispielsweise Optionsscheine und Anleihen.

Aus unseren benk Erfahrungen geht hervor, dass dieser Anbieter alle Neukunden mit 10 Free Orders willkommen heißt. Diese beziehen sich ausschließlich auf die inländischen Handelsplätze und ersetzen die Gebühr von 6,49 Euro. Dieses Angebot ist für die ersten sechs Monate nach Kontoeröffnung gültig und kommt nur für Anleger in Frage, die zum ersten Mal ein Konto bei benk eröffnen.

Bei vielen Anbietern warten Wechselprämien auf Neukunden

Eine Depotauflösung kann sich durchaus lohnen

Bevor Sie also ihr Consorsbank Konto auflösen, sollten Sie sich umfassend über andere Anbieter informieren und mehr über die Neukundenprämien herausfinden. Doch Vorsicht, es ist nicht immer alles Gold was glänzt. Nicht wenige Unternehmen locken zwar augenscheinlich mit attraktiven Boni, knüpfen an diese jedoch Bonusbedingungen, die teilweise nur sehr schwer zu erfüllen sind. Häufig wird vorausgesetzt, dass eine bestimmte Anzahl an Trades in einem festgelegten Zeitraum getätigt wird. Oft muss auch innerhalb einer bestimmten Zeit ein Mindesthandelsvolumen umgesetzt werden. Nicht selten handelt es sich dabei um sehr hohe Beträge und nur wenig Zeit. Wer also nach einer Kontoeröffnung bei einem neuen Anbieter keine bösen Überraschungen erleben möchte, sollte sich kritisch mit den Bonusbedingungenauseinandersetzen.

Wenn Sie Ihr Consorsbank Konto auflösen möchten, um zu einem neuen Anbieter zu wechseln, sollten Sie sich zunächst über die Wechselprämien informieren. Viele Handelsanbieter heißen Ihre Neukunden nämlich mit den unterschiedlichsten Bonusangeboten willkommen. Am häufigsten sind Aktivierungsprämien und Free Trades zu finden. Als gutes Beispiel kann man an dieser Stelle die Handelsanbieter benk, comdirect und die DAB Bank nennen. Allerdings sollte man sich im Vorfeld über die Bonusbedingungen informieren, da die Voraussetzungen für den Bonuserhalt es häufig in sich haben.

4. Fazit: Kontoauflösung kann sich bezahlt machen

EDU_Icon_0021_OptionenEine Consorsbank Kontoauflösung ist eine ziemlich unkomplizierte Angelegenheit. Hierfür müssen Sie sich lediglich mit dem Kunden-Support in Verbindung setzen und um die Kündigungsunterlagen bitten. Haben Sie diese ausgefüllt, unterschrieben und eingereicht, wird Ihr Konto auch schon innerhalb weniger Tage geschlossen. Alternativ können Sie auch ein eigenes Schreiben aufsetzen und um Löschung Ihres Kontos bitten. Dass sich eine Kontoauflösung durch aus auch lohnen kann, zeigt unser Online-Broker Vergleich. Dort finden sich zahlreiche Testberichte, die unter anderem auch darüber aufklären, welche Bonusangebote Neukunden bei einem Depotwechsel zu erwarten haben. Wer also sein Consorsbank Konto auflösen möchte, der kann sich bei vielen Handelsanbietern über lukrative Bonusangebote freuen. Doch sollte man dabei nicht vergessen, sich im Vorfeld die Bonusbedingungen durchzulesen. Diese sind nämlich nicht selten nur schwer zu erfüllen.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.consorsbank.de

Bilderquellen:
– © peshkova – Fotolia.com #70485399
– © grafikplusfoto – Fotolia.com #82094834

x