So funktionieren die CapTrader Managed Accounts

CapTrader Managed AccountsManaged Accounts sind eine praktische Möglichkeit, an den weltweiten Börsenplätzen zu agieren und zwar ohne großen Zeitaufwand für die Account Besitzer. Managed Accounts bieten maximale Transparenz und zu jeder Zeit die Kontrolle über die Account Konditionen. Unser Ratgeber zeigt Ihnen, welche Möglichkeiten CapTrader in puncto Managed Accounts bietet und welche Konditionen damit verbunden sind.

  • Managed Accounts werden im Namen der Inhaber von professionellen Vermögensverwaltern gemanagt
  • Die Account Inhaber haben zu jeder Zeit maximale Transparenz was Wertentwicklung und Kontobewegungen angeht
  • Die CapTrader Managed Accounts beruhen auf dem „RatingA“ Anlagegrundsatz

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.captrader.com

 

Was sind Managed Accounts?

EDU_Icon_0001_Aktien_kaufenManaged Accounts sind vor allem für Anleger geeignet, die nicht viel Zeit haben, sich mit Finanzinstrumenten sowie Kursentwicklungen zu befassen und trotzdem von den Renditechancen weltweiter Märkte profitieren wollen. Ein Managed Account ist ein Wertpapierdepot, das von einem Vermögensverwalter gemanagt wird, der sich im Namen der Anleger um den Wertzuwachs des Depots kümmert. Zwar werden solche Managed Accounts nicht persönlich von den Account Inhabern verwaltet, doch geschieht nichts ohne Einverständnis des jeweiligen Inhabers.

Wenn Sie also einen CapTrader Managed Account besitzen, erhalten Sie in den meisten Fällen zu jeder Zeit vollständige Transparenz über alle Transaktionen und Kapitalbewegungen und legen im Vorfeld auch die Vorgaben fest. So können Sie entscheiden, welche Märkte und Marktsegmente Sie partizipieren möchten und bestimmen auch den Anlagezeitraus, die Risiken, die Sie bereit sind in Kauf zu nehmen und die erwünschte Rendite. Sie erhalten regelmäßig Kontoauszüge und es steht Ihnen frei, den Account wann immer Sie wollen, aufzulösen. Manchmal kann es vorkommen, dass ein Anbieter bestimmte Fristen für die Kündigung setzt, doch diese sind in der Regel so, dass die Auflösung spätestens am Ende eines Monats erfolgt und Sie nicht lange warten müssen.

Es gibt auch Managed Accounts bei denen die Instrumente, die Marktsegmente und die voraussichtliche Rendite feststehen. In solchen Fällen erfolgt eine eingehende Beratung seitens der Vermögensverwalter und der Anleger entscheidet daraufhin ob der Managed Account das Richtige für ihn ist. Sollte sich die Rendite des Accounts nicht wie erwartet entwickeln oder der Account Inhaber ist aus anderen Gründen nicht zufrieden sein, kann der Account auch hier zeitnah aufgelöst werden.

So funktioniert die Eröffnung der CapTrader Managed Accounts

EDU_Icon_0023_U¦êbertragenUm bei CapTrader einen Managed Account zu eröffnen, ist eine vollständige Anmeldung nötig. Dafür müssen Sie eine Online-Registrierung vornehmen. Nach Eingabe aller erforderlichen Daten drucken Sie den Eröffnungsantrag aus und schicken das unterschriebene Formular zusammen mit der Kopie Ihres Personalausweises sowie einem aktuellen Adressnachweis per Post oder per Mail an CapTrader. Ist die Bearbeitung Ihres Antrags abgeschlossen, können Sie bei CapTrader die Eröffnungsunterlagen für die Managed Accounts unkompliziert anfordern. Diese Unterlagen werden Ihnen wahlweise per Post oder per Mail zugeschickt. Auch diese Unterlagen gilt es vollständig auszufüllen und CapTrader zukommen zu lassen.

Wissenswertes und die Konditionen zu den CapTrader Managed Accounts

EDU_Icon_0009_SteuernDie Managed Accounts bei CapTrader basieren auf dem Anlagegrundsatz Rating A. Das bedeutet, dass dabei gezielter und  diskretionärer Einsatz von Optionen und Futures stattfindet, der in Kombination mit verschiedenen Strategien dazu dient, Prämien zu vereinbaren und diese zugleich zu sichern und zu optimieren.  Dabei wird eine konstante Rendite von einem bis zwei Prozent pro Monat angestrebt. Der Einsatz sowie die Wahl der Instrumente und der Marktsegmente obliegen in diesem Fall der verwaltenden Gesellschaft. Da es sich bei Optionen und Futures um Hebelprodukte handelt, die hohe Risiken bergen, sollte vor der Eröffnung des Managed Accounts ein Beratungsgespräch stattfinden und Sie sollten diese Möglichkeit in jedem Fall nutzen.

Zur Sicherung Ihres Kapitals gilt bei CapTrader die Regel, dass bei einem Drawdown von 35 Prozent der Account eingefroren wird und Sie gefragt werden, ob Sie weiterhin investieren möchten. Das Mindestinvestment des Managed Accounts beträgt 10.000 Euro und es wird eine Performance-Fee von 10 Prozent veranschlagt. Diese Gewinnbeteiligung basiert auf dem „High Water Mark“ Prinzip und das bedeutet, dass bereits erreichte Höchststände nicht wiederholt mit Gebühren belastet werden. Außerdem wird ein einmaliger Ausgabeaufschlag von 3 Prozent p.a. erhoben sowie eine Management-Fee in Höhe von 1,5 Prozent p.a.

Fazit

Review_Icon_0000_FinanzprodukteManaged Accounts bietet allen Anlegern mit wenig Zeit die Möglichkeit, ihr Wertpapierdepot von erfahrenen und erfolgreichen Vermögensverwaltern zu managen. Auch CapTrader bietet den Service der Managed Accounts und Sie können einen solchen Account unkompliziert und mit wenig Aufwand eröffnen. Lassen Sie sich im Vorfeld am besten beraten und erfahren so, ob die CapTrader Managed Accounts die richtigen Anlageinstrumente für Ihre Vorstellungen sind.

Alles zu den CapTrader Gebühren finden Sie hier!

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.captrader.com

 

Jetzt kommentieren

*

x