Infos zur CapTrader Einlagensicherung: So sicher ist das Kapital

CapTrader EinlagensicherungEinlagesicherungen schützen die Einlagen von Bankkunden vor der Zahlungsunfähigkeit der Finanzinstitute. Wird die eigene Bank insolvent, greift die Sicherung und der Kunde muss keinen Totalverlust des eigenen Kapitals hinnehmen. Je nach Institut gelten unterschiedliche Konditionen bezüglich der Einlagensicherung und auch die Höhe der geschützten Einlagen variiert von Institut zu Institut. Wir informieren Sie in unserem Ratgeber über die Einlagensicherung bei CapTrader.

  • Die Konten und Depot der CapTrader Kunden werden bei Interactive Brokers LLC in den USA geführt
  • Bei CapTrader sind die Einlagen der Kunden bis zu einer Summe von 30 Millionen US-Dollar geschützt
  • Bei CapTrader sind Ihre Einlagen gesetzlich bis zu einer Höhe von 500.000 US-Dollar geschützt und für die restlichen 29.5 Millionen kommt im Fall der Fälle ein führendes Versicherungsunternehmen auf

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.captrader.com

 

Was ist eine Einlagensicherung und warum ist sie so wichtig?

Review_Icon_0009_RegulierungJedes Finanzinstitut kann von einer Insolvenz betroffen sein. Dabei ist es egal, ob es sich um einen großen oder einen kleineren Finanzdienstleister handelt. Einlagesicherungen stellen im Grunde ein Auffangnetz dar, das das Kapital der Anleger im Falle einer Zahlungsunfähigkeit schützt. Es gibt gesetzliche und freiwillige Einlagesicherungen und jedes Land hat dafür spezifische Regelungen und Gesetze. So gibt es europaweit ein Einlagesicherungssystem, das die Kundengelder bis zu einem Betrag von 100.000 Euro absichert.

Finanzinstitute, die eine Lizenz haben  möchten, müssen Mitglied in einem solchen Einlagesicherungsfonds sen. Welchem Sicherungssystem ein Institut unterliegt, hängt davon ab, in welches Land sich der Hauptsitz befindet und so ist es immer wichtig, sich über diesbezügliche geltende Konditionen zu informieren. Neben der gesetzlichen Einlagensicherung gibt es auch entsprechende Fonds auf freiwilliger Basis und die meisten Institute sichern die Kundengelder zusätzlich ab.

Diese Konditionen gibt es bei der CapTrader Einlagensicherung

EDU_Icon_0020_KleinanlegerBei CapTrader werden alle Kundendepots und Konten bei Interactive Brokers LLC in den USA geführt. Alle Wertpapierkonten der CapTrader Kunden sind bis zu einer Höhe von 30 Millionen US-Dollar geschützt – dieser Schutz beinhaltet auch die Absicherung von Bareinlagen bis zu 1 Million US-Dollar. Von dieser Einlagensicherung sind Optionen auf Futures und Single Stock Futures nicht betroffen. Um trotzdem den maximal möglichen Schutz zu bieten, werden Bareinlagen von Futures Konten regelmäßig zu Wertpapierkonten übertragen.

Der Schutz der Einlagen wird von der Securities Investor Protection Corporation (SIPC) und durch eines der führenden Versicherungsunternehmen „Lloyd’s of London Insurers“ gewährleistet. Dabei übernimmt die SIPC die Sicherung für die ersten 500.000 Dollar inklusive 100.000 Dollar für Bareinlagen. Anleger, die einen vollständigen SIPC Schutz erhalten, bekommen von der Lloyd’s Police außerdem bis zu 29,5 Millionen US-Dollar inklusive 900.000 US-Dollar für die Bareinlagen.

Fazit

Review_Icon_0000_FinanzprodukteDie CapTrader Einlagensicherung schützt das Kapital der Anleger bis zu einer Höhe von 30 Millionen US-Dollar, wobei für Bareinlagen eine Summe von 1 Million US-Dollar gilt. Der Schutz der Einlagen wird von der Securities Investor Protection Corporation und von Lloyd’s of London Insurers gewährleistet.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.captrader.com

 

Jetzt kommentieren

*

x