Bester CFD Online Broker » Flatex im Vergleich

Bester CFD Online BrokerAls bester CFD Online Broker gilt in unserem CFD Broker Vergleich bislang GKFX. Dennoch kann auch Flatex als bester CFD Broker eingestuft werden. Deshalb haben wir diesen Online Broker sowie drei weitere miteinander verglichen und die Angebote dargestellt. Darüber hinaus erklären wir in diesem Ratgeber auch, woran man den besten CFD Broker überhaupt erkennt und auf was man bei der Auswahl besonders achten sollte.


6 Punkte, die der beste CFD Online Broker anbieten sollte:

  • möglichst niedrige Transaktionsgebühren
  • Sicherheit durch seriöse Regulierung
  • übersichtliche und stabile Handelsplattform
  • gut erreichbarer und freundlicher Support
  • hohe Anzahl der handelbaren CFDs
  • hohen maximalen Hebel

Diese Punkte haben wir für Sie getestet:
1. Bester CFD Broker: Woran erkennt man ihn?
2. 3 empfehlenswerte Broker im Überblick
3. Flatex als bester CFD Online Broker: Was hat er zu bieten?
4. FAQs zu CFD Online Broker
5. Weitere Angebote vom besten CFD Online Broker Flatex
6. Unser Fazit: Flatex empfehlenswert, aber nicht der beste CFD Broker

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.flatex.de

1. Bester CFD Broker: Woran erkennt man ihn?

Um den besten CFD Broker zu erkennen, muss man viele verschiedene Aspekte beachten, die die Seriosität und die gute Qualität des Brokers verraten:

  • Regulierung: Zunächst einmal sollte man auf die Regulierung schauen. In Deutschland sollte der Broker durch die BaFin überwacht werden. In anderen Ländern sollte hingegen die jeweils zuständige Finanzaufsichtsbehörde den Broker beaufsichtigen.
  • Einlagen: Die Einlagen der Kunden sollten zumindest gesetzlich durch den Einlagensicherungsfond geschützt sein. In der EU werden diese dadurch bis zu 100.000 Euro gesichert. Vorteilhaft ist selbstverständlich auch eine freiwillige Einlagensicherung. Jedoch ist diese nicht zwangsläufig nötig.
  • Support: Der Support sollte am besten mehrsprachig verfügbar sein, sodass auch deutschsprachige Mitarbeiter erreichbar sind. Zudem sollte dieser Dienst schnell und zumindest per Mail und Telefon kontaktiert werden können.
  • Handelsplattform: Wenn die Handelsplattform auf Deutsch, leicht zu bedienen und übersichtlich aufgebaut ist, kann man von einer professionellen Software sprechen. Diese sollte darüber hinaus jedoch auch stabil sein und nicht ständig abstürzen.
  • Anzahl der handelbaren CFDs: Durch eine große Auswahl an handelbaren CFDs ist man beim Traden nicht nur flexibler, sondern hat auch mehr Möglichkeiten. Dadurch erhöht sich die Chance, dass mindestens ein handelbarer Basiswert auf ein Signal täglich oder gar stündlich zutrifft und man somit eine Order erteilen kann.
  • Maximaler Hebel: Auch der maximale Hebel spielt beim CFD Handel eine Rolle. Dieser sollte mindestens bei 300:1 liegen, da die Höhe des Hebels auch über den Profit entscheidet.
  • Gebühren: Letztendlich sollten selbstverständlich auch die Gebühren im Auge behalten werden. Diese sollten natürlich möglichst niedrig sein. Dabei muss man nicht nur auf die Transaktions- und Ordergebühren achten, sondern auch auf die Depotgebühren schauen.

Demnach sollten Broker in vielerlei Hinsicht punkten, um als bester CFD Online Broker angesehen zu werden. Allerdings muss man dies als Trader vor allem von seinen eigenen Ansprüchen abhängig machen. Schließlich sind diese von Trader zu Trader unterschiedlich.

2. 3 empfehlenswerte Broker im Überblick

EDU_Icon_0008_SparplanWir von Aktiendepot.net haben uns schließlich drei CFD Broker angesehen und diese miteinander verglichen. Dabei schauten wir uns zunächst den Online Broker GKFX an. Hier stellten wir fest, dass dieser seinen Hauptsitz in London hat und daher durch die FCA reguliert wird. Da der Broker jedoch zusätzlich eine weitere Niederlassung in Deutschland besitzt, wird er ebenfalls durch die BaFin überwacht. Der große Vorteil beim Broker ist, dass keine Transaktions- und auch keine Depotgebühren verlangt werden. Spreads sind währenddessen ab 0,6 Pips verfügbar. Der maximale Hebel beläuft sich zudem auf 400:1.

Doch auch der Broker IG Markets bietet mehrere Vorteile. So kann man hier an über 10.000 globalen Märkten handeln. Dabei werden bei Aktien-CFDs Gebühren von mindestens 0,05 Prozent erhoben. Sonst werden allerdings nur Spreads berechnet. Auch Depotgebühren fallen nicht an. Jedoch liegt der maximale Hebel lediglich bei 200:1. Reguliert wird der Broker währenddessen durch die FCA und BaFin.

Der CFD Handel von IG Marktes im Überblick

CFD Trading kann bei IG Marktes an über 10.000 Märkten weltweit erfolgen

Neben den beiden Brokern haben wir uns schließlich auch den Broker FXCM angesehen. Dieser bietet, genau wie IG Markets, einen maximalen Hebel von nur 200:1. Bei den Ordergebühren werden jedoch nur Spreads berechnet. Ein Depot kann man hingegen erst ab 50 Euro eröffnen. Wer hingegen das Standard FXCM Konto eröffnen möchte, muss sogar mindestens 2.000 Euro einzahlen. Reguliert wird der Broker dabei durch die FCA.

Daher können wir festhalten, dass die drei CFD Broker alle verschiedenen Vorteile bieten. So bietet IG Markets 10.000 globale Märkte, an denen man handeln kann. Bei FXCM muss man hingegen lediglich Spreads und keine Ordergebühren zahlen. Als möglicher bester CFD Online Broker kann hingegen GKFX angesehen werden. Denn, im Gegensatz zu den anderen beiden Brokern, werden hier keinerlei Gebühren berechnet. Zudem liegt der maximale Hebel beim Broker nicht bei nur 200:1, sondern bei 400:1. In jedem Fall ist er deshalb in unserem CFD Broker Vergleich der Testsieger.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.gkfx.de

3. Flatex als bester CFD Online Broker: Was hat er zu bieten?

EDU_Icon_0022_UmziehenDennoch gibt es noch einen weiteren CFD Online Broker, den wir testeten. Der Broker Flatex befindet sich dabei in Deutschland und wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistung (BaFin) reguliert. Zusätzlich verfügt er durch die biw Bank AG über eine Einlagensicherung.

Vorteilhaft ist auch, dass Flatex keine Kontoführungsgebühren berechnet. Zudem gibt es keine Gebühren für Index-, Rohstoff-, Währungs- und Zins-CFDs. Stattdessen werden jedoch bei Aktien-CFDs 0,05 Prozent Gebühren berechnet. Bei DAX-Futures belaufen sich die Kosten hingegen auf 0,01 Prozent. Für sonstige Futures berechnet der Broker zudem 0,02 Prozent Gebühren. Der maximale Hebel beträgt außerdem lediglich 100:1.

Alle Gebühren beim CFD Handel

Die Gebühren beim Flatex CFD Handel auf einen Blick

Dafür bietet der Broker allerdings eine kostenlose Handelsplattform mit kostenfreien Realtime Kursen, einem Nachrichtenticker, einem Chart-Tool sowie der Möglichkeit zum Ein-Klick-Trading. Darüber hinaus gibt es eine mobile App für iOS und Android, durch die man von unterwegs mit CFDs handeln kann. Hinzu kommen CFD Webseminare, durch die eine Weiterbildung möglich wird.

Obwohl Flatex teilweise Gebühren für den CFD-Handel berechnet, kann er durch die weiteren Vorteile punkten und ist daher dennoch empfehlenswert. So werden hier beispielsweise keine Depotgebühren berechnet. Auch die Handelsplattform ist sehr vorteilhaft. Zudem wirkt der Broker sehr seriös, da sich die Hauptzentrale innerhalb Deutschlands befindet und man dadurch gleichzeitig von einem deutschen Support sowie einer deutschen Handelsplattform profitieren kann.

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.flatex.de

4. FAQs zu CFD Online Broker

EDU_Icon_0023_U¦êbertragenWelcher maximale Hebel sollte bei einem CFD Online Broker vorhanden sein?

Um einen Broker als bester CFD Broker anzusehen, legen viele erfahrene Trader Wert auf einen maximalen Hebel von mindestens 300:1. Jedoch muss dieser nicht zwangsläufig vorhanden sein, da Broker auch durch andere Leistungen punkten können.

Ist der CFD Online Broker Flatex seriös?

Der CFD Online Broker Flatex befindet sich direkt in Deutschland und wird daher durch die BaFin reguliert. Zudem besitzt er einen deutschen Support, eine übersichtlichen Handelsplattform und einer deutschen Homepage. Hinzu kommt die Einlagensicherung durch die biw Bank AG. Somit wirkt der Broker insgesamt sehr seriös.

Warum ist es wichtig, dass die Einlagen gesichert sind?

Wichtig ist dies, da jede Bank pleitegehen kann und in einem solchen Fall durch die Einlagensicherung dennoch die Einlagen der Kunden bis zu einer bestimmten Summe geschützt werden.

Was sollte eine gute Handelsplattform bieten?

Eine gute Handelsplattform sollte professionell aufgebaut sein, eine gute Übersicht der Charts anbieten und am besten mit einem Nachrichtenticker ausgestattet sein. Wichtig ist allerdings auch, dass die Plattform nicht immer wieder abstützt und dass sie leicht zu bedienen ist.

Ist ein CFD Demokonto sinnvoll?

Viele Broker bieten mittlerweile ein CFD Demokonto an. Dieses ist auch sehr sinnvoll, da man dadurch ohne Risiko handeln und so keine Verluste beim Austesten von Strategien oder Produkten machen kann.

5. Weitere Angebote vom besten CFD Online Broker Flatex

EDU_Icon_0013_ForexNeben dem CFD Handelsangebot bietet Flatex noch einige weitere Angebote. So hält Flatex beispielsweise auch den Forex Handel bereit. (Lesen Sie hier: Bester Online Forex Broker) Hierbei kann man auf der kostenlosen Desktop-Anwendung Meta Trader 4 (MT4) handeln. Doch auch auf der CFD Handelsplattform ist es möglich, mit Währungspaaren zu handeln.

Darüber hinaus kann man auch mit Wertpapieren an der Börse oder im außerbörslichen Direkthandel traden. Dafür steht eine eigene Handelssoftware zur Verfügung. Diese kann kostenlos für vier Wochen getestet werden. Anschließend kostet die Nutzung jedoch 15 Euro pro Monat. Wer zudem das Premium-Paket, das mit weiteren Funktionen ausgestattet ist, buchen möchte, muss 39 Euro monatlich zahlen.

Laut unseren Flatex Erfahrungen bietet der Broker zusätzlich ein CFD Demokonto, das mit 10.000 Euro Startguthaben ausgestattet und kostenlos verfügbar ist. Dadurch wird ein risikofreier Handel möglich, wodurch man ohne Gefahren austesten und probieren kann.

6. Unser Fazit: Flatex empfehlenswert, aber nicht der beste CFD Broker

EDU_Icon_0014_CFDsZusammenfassend können wir letztendlich sagen, dass Flatex zwar empfehlenswert ist, jedoch nicht als bester Online Broker oder als bester CFD Broker gilt. Denn der Online Broker GKFX bietet, im Gegensatz zu Flatex, keinerlei Gebühren und zusätzlich einen höheren maximalen Hebel von 400:1. Dennoch können wir Flatex empfehlen, da hier die Gebühren nicht allzu hoch liegen, das Depot komplett kostenlos ist und der Broker durch die zusätzlichen Angebote punkten kann. So bietet Flatex ebenfalls ein CFD Demokonto, eine leicht bedienbare Handelsplattform sowie verschiedene CFD Webseminare. Daher können wir sagen: Eröffnen Sie das Flatex CFD Konto und testen Sie selbst!

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.flatex.de

Summary
Reviewed Item
Bester CFD Online Broker » Flatex im Vergleich
Author Rating
51star1star1star1star1star

Jetzt kommentieren

*

x