Degiro Aktiendepot ohne Mindesteinlage eröffnen

Aktiendepot ohne Mindesteinlage eröffnenInsbesondere Neulinge, die erstmalig ein Aktiendepot eröffnen möchten, sollten Angebote intensiv vergleichen und sich über einige Produkte informieren. Vor allem sollte auf die Gebühren geachtet werden, die vom jeweiligen Anbieter berechnet werden. Darüber hinaus ist es für Kleinanleger ebenfalls empfehlenswert, ein Aktiendepot ohne Mindesteinlage zu wählen.

  • Beim Vergleich der Anbieter auf Depotgebühren und Orderkosten achten
  • Aktiendepot ohne Mindesteinlage ist für Kleinanleger zu bevorzugen
  • diverse Depots sind kostenlos
  • auch Leistungen des jeweiligen Anbieters nicht außer Acht lassen
  • Handelsplattform sollte funktional und leicht verständlich sein

 

Gebühren und Leistungen miteinander vergleichen

Aktiendepot ohne Mindesteinlage eröffnenUnabhängig davon, ob es sich beim Anleger um einen Profi oder um einen Neuling im Bereich des Wertpapierhandels handelt, sollten die am Markt vorhandenen Angebote immer miteinander verglichen werden, bevor bei einer bestimmten Bank oder einem Broker ein Depot eröffnet wird. Bei einem solchen Vergleich kommt es im Wesentlichen auf die Konditionen an, die bezüglich des Handels mit Wertpapieren von Bedeutung sind. Zu diesen Konditionen gehören vor allem die Depotgebühren sowie die Orderkosten, die beim aktiven Handel anfallen. Insbesondere Online-Broker, die mitunter auch als Discount-Broker bezeichnet werden, können sich heutzutage dadurch auszeichnen, dass das Depot kostenlos geführt werden kann. Neben dem kostenlosen Depot sollten Kunden aber auch auf die Ordergebühren achten, da diese häufig einen Großteil der Gesamtkosten ausmachen, die im Zusammenhang mit dem Handel mit Wertpapieren anfallen. Ein Aktiendepot ohne Gebühren gibt es nur unter der Voraussetzung, dass der Kunde nicht aktiv handelt. Denn spätestens bei der Ausführung eines Trades fallen Kosten an. Dennoch ist der Aktiendepot-Vergleich insgesamt ein sehr gutes Hilfsmittel um ein günstiges Aktiendepot zu finden, auf welches nicht verzichtet werden sollte.

Aktiendepot ohne Mindestanleger für viele Kleinanleger sinnvoll

Review_Icon_0000_FinanzprodukteWer bereits professionell mit Aktien oder anderen Wertpapieren handelt und monatlich beispielsweise mehrere 10.000 Euro investiert, für den ist es nicht von großer Bedeutung, ob der Broker eine Mindesteinlage auf dem Wertpapierdepot verlangt oder nicht. Für Neulinge und Kleinanleger sieht es in dieser Hinsicht hingegen ganz anders aus, sodass ein sogenanntes Aktiendepot ohne Mindesteinlage häufig bevorzugt wird. Als aus unserer Sicht derzeit bester Discount-Broker bietet Degiro ein kostenloses Depot an, bei dem der Kunde keine Mindesteinlage vornehmen muss. Es gibt allerdings durchaus einige andere Anbieter, bei denen entweder auf dem Verrechnungskonto stets ein Mindestguthaben vorhanden sein muss oder bei denen Wertpapiere im Bestand sein müssen, die einen Mindestgegenwert haben. Darüber hinaus ist ein Aktiendepot ohne Mindesteinlage ein Zeichen dafür, dass die kostenlose Depotführung seitens des Anbieters mit keinen Voraussetzungen verbunden ist. Es kommt nämlich in der Praxis durchaus vor, dass die Depotnutzung nur unter der Voraussetzung kostenfrei ist, dass der Kunde auf dem Depot beispielsweise Wertpapiere im mit einem Mindestgegenwert in Höhe von 5.000 Euro hat. Dabei handelt es sich folglich nicht um ein Aktiendepot ohne Mindesteinlage. 

Das kostenlose Depot von Degiro ohne Mindesteinlage

EDU_Icon_0021_Optionen

Wie zuvor kurz erwähnt, gehört auch Degiro zu denjenigen Anbietern, die auf ihrem Aktiendepot keine Mindesteinlage fordert. Daher ist dieses Angebot insbesondere auch für Kleinanleger und Anfänger im Bereich des Aktienhandels bestens geeignet, da die Bank kein Mindestkapital einfordert, welches in Form von Aktien oder anderen Wertpapieren auf dem Depot vorhanden sein muss. Darüber hinaus können die Kunden noch von weiteren Vorteilen profitieren, zum Beispiel der für jeden Kunden kostenlosen Konto- und Depotführung. Ferner ist der Xetra Handel über Degiro schon ab sehr günstigen 2,00 Euro möglich.

Anleger sollten beim Vergleich der Angebote im Bereich Depot nicht nur auf die Konditionen, wie zum Beispiel Depotgebühren und Orderkosten, achten. Darüber hinaus ist es beispielsweise für Kleinanleger wichtig, dass diese sich für ein Aktiendepot ohne Mindesteinlage entscheiden. Ein derartiges Depot bietet

JETZT DIREKT BEIM BROKER ANMELDEN: www.degiro.de

Dieses Thema könnte auch interessant sein:
Aktiendepot für Kleinanleger

Summary
Reviewed Item
Degiro
Author Rating
51star1star1star1star1star

Jetzt kommentieren

*

x